• Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7083
    Verwarnt
    geschrieben 1321975860000

    @Franz

    ein Grund mehr, ggf. nochmal mit AA zu fliegen, denn das Aufstehen und etwas auf und ab zu gehen wurde weitestgehend toleriert, selbstverständlich nur, wenn die Kabinencrew nicht bei der Arbeit behindert wurde, kann vielleicht auch sein, dass es geduldet wurde, weil wir im hinteren Teil der 767 waren. Inzwischen habe ich mich mal gegoogelt und nachfolgendes dazu gefunden:

    "Laut einer Anordnung der US-amerikanischen Transport Security Administration (TSA) dürfen Flugpassagiere auf dem Weg in die USA ihren Sitzplatz ab einer Stunde vor der Landung nicht mehr verlassen. Außerdem sind sie angehalten, keine Gegenstände mehr auf dem Schoß zu haben."

    Wenn dem so ist, haben alle bisherigen Meinungen dazu irgendwo recht, tatsächlich gab es einen Hinweis, die Plätze wieder einzunehmen, noch lange vor dem eigentlichen Sinkflug.

    Noch kurz zum älteren Steward mit dem wir während des Hinfluges so nett geplaudert und gescherzt hatten. Wir trafen ihn zufällig auf dem Flughafen nochmal und anstatt freundlich nickend vorbeizugehen, kam er noch kurz zu uns und hat uns tatsächlich alles Gute und viel Glück gewünscht, so etwas steht bestimmt nicht in der Dienstanweisung. Sicherlich sind das Einzelfälle und nicht zu verallgemeinern, wir haben uns jedenfalls an Bord von AA auf allen Flügen wohlgefühlt,

     

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1322581695000

    ...das Thema dürfte sich bei AA unter Umständen bald erledigt haben, auch wenn der Flugbetrieb derzeit noch ohne Einschränkungen aufrecht erhalten wird.

    Der Mutterkonzern (AMR Corp.) von American Airlines hat nach Druck von Rating-Agenturen und erheblichen Börsenverlusten der vergangenen Wochen nunmehr für die Fluglinie und weitere Tochterfirmen Insolvenz angemeldet (Gläubigerschutz)... ;)

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7083
    Verwarnt
    geschrieben 1322926843000

    ...ganz so düster würde ich es nicht sehen, Insolvenz heißt ja nicht gleich Pleite. Nähere Informationen zum Thema gibt es auch bei tagesschau.de/americanairlines. Und American Airline wäre nicht die erste Fluggesellschaft, die wie Phönix aus der Asche steigt. Wettbewerber Delta Airline flog vor ein paar Jahren für einige Zeit unter Gläubigerschutz und ist heute die Nummer zwei der amerikanischen Linien. Leider waren damit schmerzhafte Einschnitte bei Personal und Entlassungen verbunden, Streichung von nicht profitablen Strecken etc., ich denke, American Airline wird einen ähnlichen Weg gehen. Erst kürzlich wurden mit der Bestellung von weit über 400 Mittelstreckenflugzeugen vom Typ Boeing 737 und A320 die ersten Schritte unternommen, um die überalterte Flotte zu erneuern und so gegen effizientere Modelle auszutauschen.

    Vielleicht wäre jetzt der Kauf von AA-Aktien ein guter Tipp....

     

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1322936154000

    Sicher! Ein Kumpel von mir hat ein Zimmer mit PAN AM Papieren tapeziert...

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7083
    Verwarnt
    geschrieben 1325066256000

    @gastwirt

    Du brauchst eigentlich nicht fast jeden meiner Beiträge unsachlich zu kommentieren, doch zu Deiner Information und zum Thema zurück, Ende November lag der Kurs der AMR Corp. Aktie bei etwa 0,20€, aktuell bei etwas über 0,41€, der Jahreshöchstkurs lag bei 6,78€, wer rechnen kann, ist klar im Vorteil. Doch es geht in diesem Thread nicht um die Börsenkuse, Gewinnmitnahmen, usw., sondern um American Airlines und ich denke, die Beantragung des Gläubigerschutzes ist ein guter Ansatz, um dem Unternehmen Zeit zu geben, sich im hart umkämpften Wettbewerb neu zu positionieren, wie es am Ende ausgeht, wird die Zukunft zeigen

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • websworld
    Dabei seit: 1205107200000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1325253496000

    Moin, also bin nun zurück und wollte mal kurz schreiben wie es so war.

    Ich denke ich habe AA einwenig zu mies gemacht und das wir mal die schlechten Seiten zuerst kennengelernt haben,diese hat anber jede Airline,die jetzigen 5 Flüge und der Service waren voll in Ordnung und es gibt keine beanstandungen.

    Mal sehen wie weiter geht.

    Ps die Insolvenz vonn AA kann man nicht mit den hier vergleichen,es ist in den Staaten ein ganz anderer Ablauf.

    Gruss

    Das Leben so kurz, die Welt so Gross.
  • edithe
    Dabei seit: 1242518400000
    Beiträge: 11208
    Zielexperte/in für: Türkische Riviera
    geschrieben 1325256577000

    @websworld

    Schön,dass du dich zurückmeldest ;)

    Vor allem,, dass diesmal alles glatt verlief..und du kein Pech hattest..

    Wie du schreibst, ist die Insolvenz dort eine andere, und ich bin

    überzeugt ,das AA überleben wird...

    Wenn ich mich nicht irre ,flog auch Delta unter Gläubigerschutz und ging gestärkt hervor..

    Einen guten Rutsch ;)

    und liebe Grüsse

    Edithe

    Und wenn wir die ganze Welt durchreisen um das Schöne zu finden,wir müssen es in uns tragen sonst finden wir es nie.♡
  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3979
    geschrieben 1326452886000

    American Airlines neuer Übernahmekandidat?

     

    Mehrere Interessenten im Gespräch

    Unter den US-Fluggesellschaften könnte es zu einer neuen Großfusion kommen. Gleich mehrere Rivalen umschwirren Medienberichten zufolge die insolvente American Airlines. Es dürfte demnach aber noch Monate dauern, bis tatsächlich eine Offerte auf dem Tisch liegt.

    Die Insolvenz von American Airlines weckt Begehrlichkeiten. Die drittgrößte US-Fluggesellschaft wird in US-Medien mittlerweile als Übernahmekandidat gehandelt. Denn nach dem geplanten Neustart stünde American Airlines befreit von Schulden und hohen Kosten viel schlanker da. Es kursieren gleich mehrere Namen möglicher Käufer.

    Nach einem Bericht des «Wall Street Journal» prüfen sowohl der größere Rivale Delta Air Lines als auch der Finanzinvestor TPG ein Übernahmegebot. Es dürfte aber noch Monate dauern, bis tatsächlich eine Offerte auf dem Tisch liege, schrieb die Zeitung am Donnerstag unter Berufung auf eingeweihte Personen.

     

    Die Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg brachte zudem US Airways als Interessenten ins Spiel. Die Linie sucht schon seit geraumer Zeit nach einem Partner. US Airways droht den Anschluss zu verlieren, seitdem mehrere Konkurrenten in den vergangenen Jahren fusioniert sind. Derartige Zusammenschlüsse bringen Vorteile beim Streckennetz oder auch Kosteneinsparungen.

    Der American-Airlines-Mutterkonzern AMR hatte im November nach andauernden Verlusten Insolvenz angemeldet. Der Flugbetrieb geht aber weiter und das Management rechnet damit, dass ein Neustart gelingt. Auch andere große US-Fluglinien hatten sich schon durch eine Insolvenz von Schulden und Personalkosten befreit. Diese «Entschlackung» dürfte American Airlines für Käufer interessanter machen.

    Eine Übernahme durch Delta Air Lines würde allerdings die Wettbewerbshüter auf den Plan rufen. Delta und American gehören zu den Top drei in den USA, nur noch übertroffen von United Continental. Auch US Airways müsste wohl mit einer genaueren Prüfung rechnen. Ein Angebot durch TPG wäre da unverfänglicher. Der Finanzinvestor, der bereits in der Luftfahrtbranche aktiv war, sei schon auf American Airlines zugegangen, hieß es im «Wall Street Journal».

    Eine Übernahme würde die Karten in der Luftfahrtbranche neu mischen und hätte Auswirkungen bis nach Deutschland. Air Berlin arbeitet mit den Amerikanern zusammen. Passagiere fliegen zu den American-Drehkreuzen wie Miami und New York und dann innerhalb Nordamerikas weiter mit der US-Airline. Zudem hat American Airlines eine Großbestellung für neue Flieger bei Airbus und Boeing laufen.

     Stand: 13.01.2012 - 09:24 Uhr

     Quelle: dpa

  • Melli & Björn
    Dabei seit: 1217808000000
    Beiträge: 62
    geschrieben 1333480907000

    Hallo,

     

    ist in aktueller Zeit wiedermal jemand mit AA geflogen?

    Die Airline bietet derzeit die günstigsten Flüge von FRA nach LAS über Dallas.

     

    Leider stört uns, dass es lt. www keine privaten Monitore in den Sitzen gibt.

     

    Da ich gelesen habe, das AA mit Flugzeugen aufgestockt bzw. erneuert hat,

    hoffe ich, dass die Infos die ich bekommen habe evlt. veraltet sind :o)

     

    Kann mir jemand sagen, ob bei dem Flieger 767-300 nun Videosysteme

    für jeden einzelnen vorhanden sind oder nur ein TV für ca. 10 Reihen....

     

    Danke schonmal vorab für die Hilfe!

     

    Melli

    Living the good life.....
  • websworld
    Dabei seit: 1205107200000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1337012834000

    Moin,

    ich bin der Meinung wir hatten diese in den Sitzen aber ich weiß es nicht mehr genau?

    Schau einfach bei Seatguru nach,dort findest Du alle Infos zur Maschine

    gruß

    Das Leben so kurz, die Welt so Gross.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!