• salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1171879380000

    @ LMA2000

    Könnt Ihr denn in Sao Paulo sitzen bleiben oder müßt Ihr die Maschine wechseln und habt längeren Aufenthalt bis zum Weiterflug nach Rio?

    Na ja, bei dem tollen Preis, den Ihr da habt (ca. € 350 unter Linienflug, s. Brasilienforum) wäre selbst das verschmerzbar.

    Hinzu kommt, daß die meisten Linienflieger ja auch zuerst Sao Paulo anfliegen, nonstop-Verbindungen von Deutschland nach Rio sind jedenfalls Mangelware.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • LMA2000
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1171883068000

    Was den Aufenthalt in Sao Paulo betrifft, kann ich nichts weiter dazu sagen. Aber auf Grund der relativ kurzen Aufenthaltszeit in SP denke ich, daß wir sitzen bleiben können. Umbuchungen sind ja prinzipiell auch kein Problem. Werden nur ärgerlich, wenn dadurch teure Umbuchungsgebühren bei Zubringerflügen nötig werden. Da relativiert sich der günstige Preis...

    http://meine.flugstatistik.de/LMA2000 --- http://www.passportstamp.com/travel/LMA2000
  • LMA2000
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1174309362000

    Ich stelle hier mal, weil zum Thema passend, einen Beitrag von mir aus dem Brasilien-Forum hinein:

    So, bin nun auch wieder im kalten Deutschland eingetroffen...

    Mal ein Erlebnisbericht vom BRA-Flug:

    Hinflug: Einchecken in Köln problemlos, Sitzplatzwünsche wurden erfüllt. Los gings mit ca 1,5 Std. Verspätung, ohne Nennung von Gründen. Guter Service im Flugzeug (767-300), Essen war sehr gut (Chickenfilet mit Reis und Champignons), Getränke ausreichend, auch außerhalb der Mahlzeiten. Selbst Bier und Wein gabs gratis. Ein Film während des Fluges, ansonsten Radioprogramm (Kopfhörer gratis). Es gab sogar ein kleines Survival-Kit (Zahnpasta, Bürste etc.) sowie ausreichend Decken und Kissen. Bei Ankunft in Sao Paulo ca. 2 Std. Zwischenaufenthalt und Umsteigen in ein anderes Flugzeug (767-200). Landung mit ca. 2,5 Std. Verspätung in Rio.

    Rückflug: Einchecken problemlos, Übergepäck (14 kg) wurde kostenlos hingenommen. Maschine nach Sao Paulo war schon voll, die Sitzplatzreservierung gilt erst ab Sao Paulo wurde erst nach Rückfrage im Flugzeug bekanntgegeben. Flugzeug kam wohl vorher aus Fortaleza. Also, selber einen Platz suchen. Wir hatten Glück, kamen in der Business-Class unter. Mit 1 Std. Verspätung gings los. In SP wieder raus aus dem Flugzeug und erneute Sicherheitskontrolle. 2 Std. Wartezeit und Personalwechsel. Danach wiederum guter Service, wie auf dem Hinflug (Gulasch mit Möhren und Reis, 2. Mahlzeit warmes Schinken-Käse-Sandwich), genügend Getränke incl. Bier und Wein, aber keine Bordunterhaltung. Ankunft in Köln mit 1 Std. Verspätung. Ärgerlich: In Köln mussten wir über 1 Std. auf unser Gepäck warten.

    Alles in Allem: Ein gutes Angebot für diesen Preis!

    http://meine.flugstatistik.de/LMA2000 --- http://www.passportstamp.com/travel/LMA2000
  • Leni+Paul
    Dabei seit: 1158624000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1177156733000

    Keine Flüge mehr von Köln nach Rio

    VON LUTZ FEIERABEND UND MATTHIAS PESCH, 20.04.07, 22:01h

    Köln / Rio - Das Aus kommt nach nur einem halben Jahr: Die brasilianische Fluggesellschaft „Bra“ fliegt ab sofort nicht mehr von Köln / Bonn nach Rio de Janeiro. Der Kölner Reiseveranstalter „koelnrio travel“ hat seinen Kunden am Freitag mitgeteilt, dass schon der nächste Flug am Sonntag ausfallen wird. Alle Flugbestätigungen verlören ihre Gültigkeit. Betroffen sind rund 150 Passagiere. In Brasilien befinden noch etwa 300 Personen, die mit „Bra“ geflogen sind. Die Gesellschaft versicherte, dass für einen Rücktransport gesorgt werde.

    Die Flüge der Airline boten seit Aufnahme des Flugbetriebs im Oktober 2006 immer wieder Anlass für Ärger bei den Passagieren, die sich über massive Verspätungen beklagten. Zuletzt hatten im März rund 200 Passagiere in Rio 50 Stunden auf ihren Rückflug nach Köln gewartet. Grund für die Einstellung des Flugbetriebs ist nach Angaben des Kölner Reiseveranstalters ein seit längerem andauernder Streit mit der Fluggesellschaft. Zum einen sei man mit der Zuverlässigkeit der Airline unzufrieden gewesen, so „koelnrio travel“-Geschäftsführer Armin Truger. Zum anderen habe die Gesellschaft Änderungen an Flugplänen und Zahlungsmodellen vornehmen wollen, „die wir nicht mittragen konnten“. Daraufhin habe „Bra“ den Flugbetrieb eingestellt.

    Truger („Man ist mit uns nach Gutsherrenart verfahren“) bedauert das Ende des Flugbetriebs außerordentlich. „Das Projekt ist sehr positiv angenommen worden“, so der Geschäftsführer. Was die Einstellung für seine Firma bedeute, dazu wollte sich Truger („Wir sind in einer sehr prekären Situation“) noch nicht äußern. „Wir müssen uns erst mal um die Kunden kümmern.“ Fluggäste, die ihre Reise noch nicht angetreten haben, können ihre Forderungen schriftlich an „koelnrio travel“ schicken (Hohe Straße 85-87, 50667 Köln).

    Auch Flughafen-Chef Michael Garvens hätte sich eine Fortsetzung gewünscht: „Das Marktpotenzial war offenkundig da, aber die vielen operativen Unzulänglichkeiten der Airline waren nicht zu übersehen.“

  • Leni+Paul
    Dabei seit: 1158624000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1177349120000

    Aus der Homepage von kölnrio travel:

    Sehr geehrte Partner, liebe Kunden,

    leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Geschäftsführung der koelnrio travel GmbH am Nachmittag des 23. April 2007 Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Köln gestellt hat.

    Alle Flugbestätigungen verlieren hiermit ihre Gültigkeit.

    Fragen senden Sie bitte an unser Service-Fax: 01805 - 920 401 (14ct/Minute) oder an unsere E-Mail-Adresse: info@koeln-rio.de.

    Wir bitten alle Kunden ihre Reklamationen, Forderungen für Rückerstattungen oder andere Schreiben schriftlich an koelnrio travel, Hohe Str. 85-87 in

    50667 Köln zu senden.

    Wir bedauern sehr, Ihnen diese Mitteilung machen zu müssen und entschuldigen uns für alle Ihnen entstehenden Unannehmlichkeiten.

  • reudern
    Dabei seit: 1177459200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1177526037000

    Hallo,

    als indirekt Betroffener dachtei ch ich stell mal die letzten Info's rein, und hoffe, dass ich einigen Leuten so weiterhelfen kann.

    Heute abend ist in Köln wie versprochen die Maschine mit den 240 Passagieren gelandet. Auf der Homepage des Flughafen Köln Bonn ist unter "Presse" zudem erwähnt, dass die BRA zugesichert hat alle in Brasilien festsitzenden Personen zurückzufliegen.

    Meine Bekannte sitzt momentan in Brasilien fest, und hat dies auch getan. Ihr konnte dort dann von der BRA weitergeholfen werden.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!