• Mausebaer120
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 28978
    Zielexperte/in für: ZE
    geschrieben 1171473969000

    @'Susi26' sagte:

    Also, Du hast ja nur geschrieben, dass man Deiner Meinung nach nur mit Kindern fliegen sollte die älter als 4 sind, darauf habe ich mich auch bezogen.

    Jetzt gehe ich mal von mir aus, meine Schwiegereltern leben in der Türkei und natürlich werden unsere Besuche bei ihnen, auch meistens mit einem Urlaub für uns gekoppelt sein und sich nicht ausschließlich auf die Monate November-März begrenzen. Und dann finde ich es gerade für ein Kleinkind verantwortungsvoller in einem Hotel untergeracht zu sein als in der Wohnung der Verwandten, in der es oft heißer ist und auch der Platz für 3 weitere Personen begrenzt ist.

    Natürlich gibt es Kinder, denen das Fliegen nicht bekommt, aber wie gesagt, besser 2,5 Stunden im Flugzeug als das dreifache oder mehr in einem Auto: mann kann es nun mal nicht jedem recht machen.

    Ach ja und wegen des Notausgangs! Ich kann da nur von meinem letzten Flug sprechen, nun gehört die Sky ja sowieso nicht zu meinen Lieblingsfluglinien, und der Flug nach Antalya ist auch nicht so lang (OK mit Zwischenstop in Düsseldorf dann schon). Auf jeden Fall sind die PLätze in diesen Flugzeugen eh schon mehr als eng, aber als dann das nette Ehepaar vor uns (am Notausgang sitzend) seine Sitze den gesamten Flug nach hinten klappte und zwischen meinem Gesicht und der Lehen keine 10 Zentimeter mehr waren, fand ich das schlimmer als jedes Babygeschrei, zumal die beiden selbst auf unsere Bitte nicht mal beim Essen daran dachten den Sitz nach vorne zu klappen.

    In diesem Sinne, bitte nicht persönlich nehmen ja!

    LG Susi

    :Dkeine Sorge, mach ich nicht.

    Es ist halt schwer, eine Grenze zu ziehen...mir ging nur letztes Jahr, auch in der Türkei,ein junges Ehepaar dermaßen auf den Keks.

    Säugling, lass es mal 10 Wochen gewesen sein, bei ca.40° den ganzen Tag in der brallen Sonne - nur ein Hütchen zum Schutz.

    Die gleichen saßen halt auch noch im gleichen Flieger und das baby schrie die ganze Zeit.

    Von Babylächeln habe ich nichts mitbekommen - ehr das Gegenteil.

    Und auch Abends musste der kleine Wurm immer dabei sein....GRAUSAM.

    Klar, wenn ihr das verbindet - sehe ich ein.

    Ich glaube aber auch nicht, nach deiner Aussage mit dem Hotel, dass es da kühler ist, dass du dein Kind den ganzen Tag in de Sonne liegen lässt.

    Und ich bin halt der Meinung, dass, wenn es nicht sein muss, sooo kleine Kinder im Flieger nichts zu suchen haben - aber, dass ist meine persönöliche Meinung. :D

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude. ( Epikur von Samos )
  • Mausebaer120
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 28978
    Zielexperte/in für: ZE
    geschrieben 1171474316000

    @'Marco L.' sagte:

    Wie willst Du Dir eigentlich eine vernünftige Meinung bilden wenn Du noch nie selber mit einem Kind geflogen bist ?

    Wie kannst Du sagen es ist absolut OK ist mit Kinder zufliegen ?

    Was hat das denn jetzt mit kinderfeindlich zutun ?

    Erst mal geht es hier auch nicht um 2 oder 3 Stunden sondern um 11 Stunden. Das ist ja wohl schon ein kleiner Unterschied.

    Und ja ich weiß wo von ich spreche. Habe selber einen knapp dreijährigen Sohn.

    Und ja, wir sind auch schon geflogen, Kurz und Mittelstrecke.

    Und ja, es war anstrengend, nicht weil er geweint hat, sondern weil man ihn 5 Stunden auf dem Schoß haben mußte.

    Und nein, ich würde mit einem Kind unter 3 Jahren keine Langstrecke fliegen, weil es eine große Belastung fürs Kind und die Eltern ist.

    @ECILA

    ...dann lies bitte nicht nur auszugsweise, sondern komplett.

    Das hat doch nichts mit Kinderfindlichkeit zu tun. Ehr mit Fürsorge

    und und Angst um die kleinen.

    Aber, bekomme erstmal Kinder ( ich habe ja schon 2 ), dann weisst auch du, was wir meinen.

    @ Marco L.

    Genau so ist es.

    Dass kommt noch hinzu.

    Auch ich würde mir ( und dem Kind )das nicht antun.

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude. ( Epikur von Samos )
  • Susi26
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1171475236000

    Ich gebe ja zu, dass ich es auch immer schlimm fand, wenn Eltern ihre kleinen Kinder, in der Mittagshitze voll der Sonne ausgesetzt haben oder bis nachts 1 Uhr der Kinderwagen mit neben der Bar stand, aber ich gehe halt nicht immer vom schlimmsten aus, sondern denke, dass es druchaus eine Menge verantwortungsbewusster Eltern gibt, die wissen, was sie ihrem Kind zumuten können und sich auch im Urlaub liebevoll darum kümmern. so gibt es in jedem Hotel der gehobenen Klasse auch eine Menge Plätze, an denen die Kleinen in einer kühlen und für sie bestimmt angenehmen Athmosphäre die heißesten Stunden des Tages verbringen können - was sollen die Eltern machen, die in einem solchen Land leben?

    @ Thomas L: Ich hoffe Du gestattest mir dazu auch eine Meinung, da unser Kind noch unterwegs ist, ich mich also auch noch nicht zu den glücklichen Eltern zählen kann!

    LG Susi

  • sandy
    Dabei seit: 1052438400000
    Beiträge: 624
    geschrieben 1171475312000

    Marco L:

    Und ja, es war anstrengend, nicht weil er geweint hat, sondern weil man ihn 5 Stunden auf dem Schoß haben mußte.

    Stimmt, und das wuerde ich mir auch nicht antun, auch daher ja meine Aussage X Seiten frueher: nie ohne eigenen Sitz fuer das Kind, egal wie alt! Ist fuer Kind (und Eltern) sicherlich angenehmer und vor allem sicherer fuer das Kind!

    Vielleicht weinen vor allem die Babys, die keinen Sitz haben, sondern stundenlang von Arm zu Arm und Schoss zu Schoss gereicht werden? Kann ja nicht bequem sein, und dass die Eltern dann irgendwann genervt sind, kann ich mir vorstellen (uebertraegt sich sicherlich auf die Kleinen).

    Und dann koennte man wieder raetseln, ob 5 Stunden Flug auf dem Schoss der Eltern fuer ein Kind tatsaechlich angenehmer sein sollen als vielleicht 8 oder 9 STunden mit eigenem Kindersitz und Babykoerbchen (sofern die Groesse es zulaesst). Sicherlich scheiden sich auch hier die Geister.

    Aber hier dreht sich alles im Kreis!

    Sandy

  • ECILA
    Dabei seit: 1170288000000
    Beiträge: 271
    geschrieben 1171475805000

    @Marco L.:

    Ich wusste nicht, dass ich mich zu diesem Thema nur äußern darf, wenn ich selbst Kinder habe!

    TROTZDEM: Da beginnt es ja schon mit deiner Ausgrenzung!

    Diese Intoleranz unter den Deckmantel Fürsorglichkeit und "wissender Vater" zu stellen ist doch etwas ungeschickt von dir!

    Jedes Kind ist anders, und jede Familie. Man kann einfach nicht alles verallgemeinern!

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1171476019000

    Jetzt wird hier schon an Stunden festgehalten. Ein Mittelmaß gibt es nicht für jeder Mann, da jedes Kind verschieden ist. Ich persönlich für mich weiß, daß ich mit einem Säugling von wenigen Wochen nicht in den Urlaub reißen möchte. Ist es jedoch über ein Jahr alt oder gar 2, dann stellt sich mir da überhaubt nicht die Frage. Sicherlich kann man dann Kurz oder Mittelstrecken in Kauf nehmen. Warum denn nicht. Mit dem Auto kann man ja genauso in den Urlaub fahren, oder ist das generell bis zu einem Alter von ein paar Jahren verboten?

    lG

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1171476293000

    @'sandy' sagte:

    Aber hier dreht sich alles im Kreis!

    mittlerweile sollte man den Thread doch umbenennen.

    Ich wäre anstatt Babys im Flugzeug für "Babys im Forum" :D

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1171480064000

    @meinungsfreiheit

    :laughing:

    LG

  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1171481945000

    @'ECILA' sagte:

    @Marco L.:

    Ich wusste nicht, dass ich mich zu diesem Thema nur äußern darf, wenn ich selbst Kinder habe!

    TROTZDEM: Da beginnt es ja schon mit deiner Ausgrenzung!

    Diese Intoleranz unter den Deckmantel Fürsorglichkeit und "wissender Vater" zu stellen ist doch etwas ungeschickt von dir!

    Jedes Kind ist anders, und jede Familie. Man kann einfach nicht alles verallgemeinern!

    Ich glaube Du solltest mal ganz genau lesen was ich geschrieben haben. Ich habe nichts davon geschrieben das Du Dich nicht äußern darfst, sonder nur wie Du Dir eine vernünftige Meinung dazu bilden kannst wenn Du noch nie mit einem Kind geflogen bist.

    Das sind zwei ganz unterschiedliche Dinge oder ?

    Gruß Marco
  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1171486878000

    [quote="ivy1974"][quote="wiener-michl"][b11 Std bäh bäh bäh.....

    An Schlaf war nicht zu denken.

    Auf die höfliche Bitte von Mitreisenden das abzustellen wurde die Mutter sogar noch pampig, muß man sich man vorstellen sowas....tztztz.

    Ich war kurz vor einem......

    lg Michl[/b][/quote]

    Lieber Michi,

    wie bitte stellt man ein Baby ab, das "bäh bäh" macht?

    Ein guter Vorschlag wäre gewesen, dass die Mitreisenden das Baby mal auf ihrem Arm wiegen, damit sich die Mutter mal entspannen kann.

    Unverschämte Einstellung :disappointed:[/quote]

    Ganz einfach,verantwortungsvolle Eltern fliegen erst gar nicht mit dem Baby,dann ensteht dieese Geplärre erst gar nicht....

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!