• maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1215367706000

    Hallo

    die Auflistung über LH bei Wikipedia ist nicht korrekt. Die LH hat seit 1989 keinen Totalverlust mehr zu beklagen. Damals ist eine A320 in Warschau SICHER gelandet (aufgesetzt) und dennoch verunglückt.

    Der Unfall von 1989 hat dazu geführt, das Airbus eine Änderung am automatischen Bremssystem der Airbusreihe vorgenommen hat. Ausserdem hat LH aus Anlaß dieses Unfalls einen Teil der Landeprozedur geändert.

    Diese teilweise Änderung der Landepozedur läßt viele Passagiere vermuten, dass es sich bei der gerade durchgeführten Landung um keine "gute", weil harte, Landung handele. LH-Piloten werden allerdings darauf getrimmt, aus einem bestimmten Grund eine "harte" Landung durchzuführen. Die Piloten selbst sprechen dann -ungeachtet der Meinung der Passagiere- von einer guten Landung.

    Dieser Unfall wird bei Wikipedia nicht aufgeführt. Wikipedia sollte immer, nicht nur wenn es um die Luftfahrt geht, mit entsprechender Vorsicht gelesen werden.

    Gruß, Hardy

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1215367938000

    @entdeckediewelt sagte:

    Es fällt schwer Vertrauen zu fassen in ausländische Flugunternehmen für mich.

    Deutsche Qualität, deutsche Standards, deutsche Normen,... Ist halt von klein auf einprogrammiert. ;)

    Ich bin Ösi, bei uns ist das allerdings genau so. Alles was aus dem Ausland kommt, ist schon mal suspekt.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1215369832000

    Um Hardy's Posting zu ergänzen:

    Die Maschine ist in Warschau damals bei starkem Regen gelandet. Die A320 hat ein System, das eine Schubumkehr nur dann zulässt, wenn sich auch die Räder drehen. Grundsätzlich richtig, doch bei diesem Wetter drehten sich die Räder nicht, sondern schlitterten auf der Landebahn dahin. Folglich konnte die Schubumkehr nicht, oder nur deutlich zu spät aktiviert werden. Der Pilot reagierte vorbildlich, denn am Ende der start und Landebahn in Warschau gab (gibt) es einen Wall. Der Pilot zog die Maschine rechtzeitig Quer, so daß er einen Flügel quasi als Rampe und Crashzone nutzte. Dadurch wurden vermutlich viele Leben gerettet.

    Soweit meine Info. Daher wird bei schlechtem Wetter härter aufgesetzt, damit sich so etwas möglichst nicht wiederholen soll.

    Gruß

    Berthold

  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1215370766000

    Das ist korrekt. Aber ich hatte es bewusst nicht so detailliert geschildert. Es fehlt aber dann noch eine Angabe zum automatischen Bremssystem, das daraufhin geändert wurde. Das hat aber dann nichts mit dem Umkehrschub zu tun, sondern betrifft tatsächlich das Aktivieren der Bremsen, die auf das Fahrwerk wirken.

    Gruß Hardy

  • wolfmisc
    Dabei seit: 1207440000000
    Beiträge: 538
    geschrieben 1215440428000

    Kürzlich habe ich gehört, dass die Qantas die einzige von den renommierten Airlines ist, die noch nie einen Totalverlust mit Todesfällen zu beklagen hatte. Vorausgesetzt, es stimmt, die fliegen auch ab Deutschland nach Asien und Australien.

    Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Kaestner
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1215441505000

    Dann würd' ich jetzt nicht mehr mit Qantas fliegen (Gesetz der Serie). ;)

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1215451027000

    Hallo,

    aber das ist ein schönes Beispiel dafür, dass solche Auflistungen unsinnig sind.

    Bleiben wir beim Beispiel LH / Warschau mit dem A320.

    Mir ist im Moment nicht bewusst, wann LH vor 1989 den letzten Totalverlust hatte. 1989 war der Unfall in Warschau:

    Der Unfall ist NICHT zustandegekommen durch einen Pilotenfehler.

    Er ist NICHT auf mangelhafte Wartung zurückzuführen.

    Somit ist der Unfall NICHT auf die Airline zurückzuführen - aber er ist in der Auflistung enthalten als LH-Unfall.

    Der Unfall ist zustandegekommen durch mehrere Dinge, die zufällig zusammentrafen. Jedes einzelne dieser verschiedenen Dinge hätte nicht zum Unfall geführt, es mussten alle verschiedenen Dinge zusammentreffen, an die nie jemals zuvor gedacht wurden.

    Nicht die LH hat nach dem Unfall das automatische Bremssystem geändert, sondern der Flugzeughersteller Airbus, und zwar bei allen Airlines !

    LH hat nach dem Unfall lediglich eigene Konsequenzen aus den Erkenntnissen des Unfallhergangs gezogen und entsprechende Änderungen der Landeprozedur eingeführt.

    Wenn es nicht so ein simples Wort wäre, könnte man fast sagen, dass es schlicht und einfach ungerecht ist, diesen Unfall in den Statistiken als LH-Unfall zu führen. Die Airline hatte damit am wenigstens zu tun.

    LH hatte aber damit zu tun, dass noch schlimmeres passiert ist. Wie oben schon erwähnt, hat der Pilot damals hervorragend reagiert. Dies ist auf die ungewöhnlich gute Ausbildung der Piloten bei der LH zurückzuführen.

    Ich muss mich jetzt ein wenig vorsichtig ausdrücken:

    Ich weiß, welchen Ansprüchen ein Pilot genügen muss, um für LH zu fliegen.

    Ich weiß auch, welchen Ansprüchen Piloten genügen müssen, die für Töchterunternehmen der LH fliegen.

    Wenn ich mich entscheiden muss, mit welcher Airline ich fliege, dann nehme ich sicherlich nicht irgendwelche Statistiken zu Hilfe, die ohnehin keinen Aussagewert haben.

    Gruß, hardy

  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1215452609000

    Hallo Hardy,

    der LH Unfall in WAW war am 14.9.1993 und nicht 1989.

    Gruß Marco

    Gruß Marco
  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1215460912000

    Hallo Marco, 1993 ist natürlich richtig.

    Weisst Du was ? Mir ist das an einem anderen Internet-Ort auch schon mal passiert, dass ich diesen Unfall ins Jahr 1989 versetzt habe. Keine Ahnung warum ich immer 1989 schreibe.

    Am Inhalt ändert sich deshalb natürlich nichts.

    Gruß Hardy

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1215462244000

    @wolfmisc sagte:

    Kürzlich habe ich gehört, dass die Qantas die einzige von den renommierten Airlines ist, die noch nie einen Totalverlust mit Todesfällen zu beklagen hatte. Vorausgesetzt, es stimmt, die fliegen auch ab Deutschland nach Asien und Australien.

    Hallo,

    leider nicht ganz richtig, denn wie heißt es doch so schön:

    Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast!

    Fakt ist, daß die Quantas zwei Totalverluste hatte. Der letzte erst kürzlich! Da es sich aber nicht um katastrophale Abstürze handelte, sondern lediglich um wirtschaftliche Totalschäden wurden bzw. werden diese Flugezuge zu einem weit über den Zeitwert liegenden Preis dennoch wieder instandgesetzt. Denn nur wenn ein Flugzeug nicht wieder repariert wird, gilt es als Totalverlust.

    Der Einzige Grund für diese Maßnahme, war übrigens die gute Statistik zu erhalten! :laughing:

    Gruß

    Berthold

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!