• Bianca23
    Dabei seit: 1086307200000
    Beiträge: 257
    geschrieben 1118313314000

    Möchte mich hier mal zu Erikas Vorschlag äussern:

    Ich finde das absolut keine gute Idee und auch glaub überhaupt nicht machbar. Ausserdem hat es was von "Leuten an den Pranger stellen".

    Wieso soll man sich denn nicht freuen, wenn man einen günstigen Flug bekommen hat und die Annehmlichkeiten eines Fluges der vielleicht 50-100 Euro mehr gekostet hätte, genießen? Schliesslich ist es ja schwer genug, welche zu finden. Ausserdem bin ich der Meinung, dass das Personal immer freundlich sein sollte, egal wieviel man bezahlt hat (natürlich vorausgesetzt man verhält sich auch entsprechend gegenüber dem Personal).

    Wer nicht auf guten Service verzichten will, der soll dann bitte einen großen Bogen um Billigflieger und Ferienflieger aller Art machen und sich Linienflüge buchen. Zu den meisten Zielen wird dies genauso möglich sein.

  • Waldschrat
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 2143
    geschrieben 1118320607000

    Wobei LINIE noch lange keine Garantie für guten Service ist; zumindest nicht wenn du eco fliegst innerhalb Europas.

    Seit dem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15876
    geschrieben 1118321182000

    ...wobei "guter Service" dann genauer zu definieren wäre.

    Frag 10 Leute und Du wirst Dich wundern, wie weit die in genau dieser Definition auseinander liegen.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Bianca23
    Dabei seit: 1086307200000
    Beiträge: 257
    geschrieben 1118322277000

    Richtig, aber wenn man das unbedingt will und die Fluggesellschaft es nicht anbietet, muss man eben Business Class fliegen - oder ganz daheim bleiben.

    Zumindest kann man bei den meisten Linienflügen dann doch noch davon ausgehen, dass man einen annehmbaren Sitzabstand hat, zumindest Getränke und Tageszeitungen bekommt.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1118323019000

    Hallo Bianca,

    ich will es Dir gestehen: meinem Text war eine Prise Satire beigemischt...

    Gruß Erika

  • Waldschrat
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 2143
    geschrieben 1118323425000

    Ich glaube, ich hab von "Service" wirklich ganz andere Vorstellungen als die meisten hier. Mir geht es dabei eben NICHT ums Essen und TRINKEN, Sondern um ganz andere Dinge: z.B. kann umgebucht werden ? (wenn auch gegen Aufpreis), oder sind die Tickets Stornofähig (was eben auch bei einigen Linien im ECO-Tarif Totalverlust bedeutet), oder wie wird schon das Buchen gehändelt ( Bezahlung ), muß ich für Ticketservice extra bezahlen,weil mir der Carrier kein E-Ticket anbietet ,wie geht die Airline mit Gepäckschäden/Verlust um u.s.w. Das alles kommt vor allem dann in Betracht, will ich ab D (oder zurück)mit Linie fliegen, die aber Ihren Sitz im Ausland hat oder noch komplizierter,wenn ich im Ausland noch mal umsteigen muß . Ob ich da nun ein belegtes Brötchen bekomme oder nicht ist für mich eigentlich uninterressant,so ausgehungert wird ja wohl niemand eine Reise antreten!

    Seit dem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15876
    geschrieben 1118324060000

    DANKE waldschrat für diese vernunftsorientierte Definition!

    Leider gibt es im Gegensatz dazu aber eine nicht geringe Anzahl Touris, die den Service einer Airline "ausschließlich" (könnte man fast meinen) an "Nahrung-Getränken-Zeitungen-Videoprogramm" festmachen.

    Läuft dann nicht deren Wunschfilm, ist die Airline gleich unmöglich.

    Bekommen sie "Fleisch" statt "Geflügel", ist die Airline zukünftig generell zu boykottieren.

    Bekommen sie nicht 25 Zeitschriften ist die Airline katastrophal.

    Und ist die Airline nicht in der Lage den Lieblings-Cognac zu servieren - ja dann ist das unfähige Service-Personal sofort zu entlassen.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1118324082000

    Den letzten Ausführungen des S.v.k.P. pflichte ich bei.

    Auch der Bereich Passagierflug wird vom Markt geregelt. Fluggesellschaften unterbreiten uns Angebote - wir können sie annehmen oder auch ablehnen. Das Internet macht uns den Preisvergleich leicht. Der Fluggast kann für sich selbst entscheiden, in welchem Umfang er Serviceleistungen beanspruchen will und was er bereit ist, dafür zu zahlen.

    Der Fluggast, der geschäftlich unterwegs ist, benötigt andere, vielleicht auch flexiblere Leistungen, als der Urlauber, der in der Regel ja nur hin und zurück fliegt.

    Freundlichkeit des Personals, ob beim check-in oder an Bord, vermag ich nicht als Service zu betrachten:

    sie sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

    Gruß Erika

  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1118327811000

    Zum nicht definierten Begriff Service hier zur Auflockerung

    die "fröhliche Servicehölle" aus 1997.

    http://www.sonntagsblatt.de/1997/45/45-s7.htm

    Aktueller denn je?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!