• Anchorage
    Dabei seit: 1335052800000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1350839808000

    UUps, sorry mate, falsches Kürzel eingesetzt....also Hamburg-Paris-Punta Cana

    18.9.12-25.9.12 Lyra Resort, Manavgat 9.11-13.11.12 Trihotel Rostock 11.4.13-23.4.13 Sirenis Tropical Suites, Uvero Alto 21.9.13-28.9.13 Club Grand Aqua, Colakli
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 24580
    geschrieben 1350845215000

    ...was wenig an der Aktualität meines Links vom 02.10. nur 2 Seiten zuvor ändert!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Anchorage
    Dabei seit: 1335052800000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1350846090000

    Hast ja Recht....Flugzeug wurde jetzt auch in B777-300ER geändert,...

    Edit: Ich hab da noch ne doofe Frage, mir wurde ja das Terminal 2 (E und F benutzen wir) total schmackhaft gemacht und auf dem Lageplan sieht das alles auch gar nicht so dramatisch aus, aber hab jetzt mal wieder gehört man muss vorm Umsteigen noch durch nen Sicherheitscheck?

    Ist das immer noch so, oder haben die das mit Ihren großen Umbauarbeiten in Paris jetzt weggenommen....

    18.9.12-25.9.12 Lyra Resort, Manavgat 9.11-13.11.12 Trihotel Rostock 11.4.13-23.4.13 Sirenis Tropical Suites, Uvero Alto 21.9.13-28.9.13 Club Grand Aqua, Colakli
  • wo161
    Dabei seit: 1352246400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1352307443000

    Air France: Nein Danke! Nie wieder !

     Im Sommer 2012 flog ich mit meinenbeiden Töchtern von Köln über Paris nach Casablanca mit AirFrance. Während meiner früheren Tätigkeiten in derdeutsch-französischen Industrie habe ich sehr eng mit Air Francezusammengearbeitet, einschließlich Buchung einer Concorde von Parisüber Köln nach Cayenne, und kannte das Unternehmen aus dieser Zeitals stets zuverlässig mit ausgezeichnetem Service. Insofern hatteich mich sehr auf die Flüge mit Air France gefreut und wurde bitterenttäuscht, so dass ich künftig einen großen Bogen um derenAngebote, und seien sie noch so verlockend, machen werde.

     

     Beim Hinflug Köln-Paris-Casablancabegleitete mich nur eine meiner beiden Töchter, die andere kam 3Tage später, wobei deren ursprünglich gebuchter Flug nur wenigeTage vor Abflug storniert wurde und sie somit wesentlich später alsgeplant in Casablanca ankam.

     

     Unser Hinflug Köln-Paris erfolgte mitmit einer ATR42-500, die Propellermaschine ist sehr klein und nichtgerade bequem und fliegt auf der Strecke mit ca. 1,5 Stunden relativlange. Die Verpflegung bestand aus einem Getränk und Knabbergebäck,mehr verlangt man ja auch nicht auf einer solchen Strecke. DieAnkunft in Paris CDG war pünktlich und da wir bis zum Weiterflugnach Casablanca ausreichend Zeit hatten, überzeugten wir uns beiAnkunft in Paris am Gepäckband, ob unsere nach Casablancadurchgecheckten Koffer nicht doch versehentlich in Paris ausgeliefertwürden. Da unsere Koffer nicht zu sehen waren, gingen wir davon aus,alles sei o.k. und flogen planmäßig und pünktlich nach Casablanca.Der Flug mit einer A 320 war angenehm, wenn auch sehr voll und wirsaßen ganz hinten gegenüber einer Einrichtung zum Transportliegender Passagiere. Die Verpflegung war ganz auf Araber abgestelltund nicht unbedingt ein Leckerbissen für Mitteleuropäer. DasKabinenpersonal war auf Massenabfertigung eingestellt und glänztenicht unbedingt mit Freundlichkeit, zu den mehrsprachigen Fähigkeitenkann ich nicht sagen, da ich selbst französischsprachig bin. DasOutfit, insbesondere die Uniformen sind sehr bescheiden und beianderen Airlines machen einen viel ansehnlicher und gepflegter. DieAir-France- Uniformen sind so universal und auch teilweise sehrunterschiedlich, dass es kaum auffiele, wenn eine solche Uniform beieinem Konkurrenzunternehmen getragen würde, da für einenAußenstehenden kein Air-France-Emblem oder ähnliches erkennbar ist,die Namen scheinen geheim zu sein, deshalb steht auf jeder UniformSecurité.

     

     Fast pünktlich in Casablancaangekommen staunten wir nicht schlecht, als wir mit noch einigenanderen Passagieren zum Schluss immer noch ohne Gepäck am Gepäckbandstanden als dieses abgestellt wurde. So gingen wir zu Lost andFround, wo wir nach einem Blick auf den PC informiert wurden, unserGepäck sei noch in Paris und würde nicht etwa noch am gleichenAbend mit der nächsten Verbindung, sondern erst am Vormittag desFolgetages in Casablanca erwartet. Auf meine Frage, wie es mit demErwerb einer Notausstattung für die 1. Nacht und der Überführungdes Gepäcks am nächsten Tag in unser ca. 120 km von Casablancaentferntes Hotels sei, wurden wir darüber belehrt, in Marokko müssesich jeder selbst um sein Gepäck kümmern, freundlicherweise gab manuns noch eine Telefonnummer, um am nächsten Morgen anrufen zukönnen, ob unser Gepäck tatsächlich eingetroffen sei, wobei ichallerdings dann am Folgetag feststellen musste, dass sich hinter derTelefonnummer nur ein arabisch sprechender Anrufbeantworterversteckte.

     

     Nunmehr begaben wir uns zum Air FranceCounter, um uns zu beschweren, wo sich aber keiner mehr befand undder die nächsten Tage auch nicht besetzt sein sollte, es war jaschließlich Freitagnachmittag und – wie wir mittlerweile gelernthatten – in Marokko muss jeder sehen wie er klar kommt, Hauptsachedie Kohle stimmt, und da hat sich Air France bestens angepasst.

     

     Da wir am Folgetag nur den arabischenAnrufbeantworter erreichten und damit nichts anfangen konnten, fuhrenwir auf gut Glück nach Casablanca, wo wir dann unser Gepäck inEmpfang nehmen und zurück transportieren durften, 240 km Autofahrtmit Sprit und Autobahngebühren, 1 Tag Urlaub futsch, an dem wirlieber am Strand gelegen hätten.

     

     Mehrere während unseres Aufenthaltesin Marokko getätigte Email-Beschwerden an Air France Marokko und AirFrance Frankreich wurden freundlich mit einem nichts sagendenStandardtext beantwortet, von Schadensersatz aber keine Rede.

     

     Der Rückflug war ähnlich wie derHinflug nur mit dem Unterschied, dass mich dabei meine beiden Töchterbegleiteten und Air France nicht in der Lage war, uns von Casablancanach Paris 3 Plätze nebeneinander zuzuweisen, obwohl wir rechtzeitigeingecheckt hatten. Auch die Verpflegung war wieder ganz und gar aufarabisches Publikum abgestellt.

     

     Nach meiner Rückkehr nach Deutschlandstellte ich dann unsere Schadensersatzforderungen zusammen, die unsdurch das von Air France verschlampte Gepäck entstanden waren, undforderte per Einschreiben/Rückschein den Vorstand von Air FranceDeutschland in Frankfurt zur Erstattung auf so wie es das BürgerlicheGesetzbuch vorsieht. Während die Email-Beschwerden wenigstens nochmit nichts sagenden Standardtexten beantwortet wurden, wurde diesesSchreiben zwar nachweislich ordnungsgemäß zugestellt, jedochoffensichtlich sofort in den Papierkorb entsorgt. Bei solcher Arbeitim Vorstandsbereich darf man sich dann auch nicht wundern, dass einSteward auf dem Weg von Paris nach Casablanca, wo meine 2. Tochter 3Tage nach uns allein reiste, ihren Namen nach einem Smalltalkoffensichtlich über die Passagierliste und ihre Email-Adresse überFacebook ermittelte und sie dann mit Emails belästigte.

     

     Solche Erfahrungen mit verspätetemGepäck wie bei Air France habe ich bisher nur bei Air Moldova aufeinem Flug von Frankfurt nach Chisinau gemacht, wo 60% des sowiesowenigen Gepäcks nicht ankamen und ich bedaure sehr, dass die ehemalsso hervorragende Air France sich nunmehr in die Reihe solcherNoGo-Airlines wie Air Moldova einreiht, was nicht nur die zahlreichenNegativkommentare, sondern auch mehrere selbst verschuldete Unfällebeweisen.

     

     Ich werde daher Air France mit Charlesde Gaulle weiträumig umgehen, so wie bei meinem nächsten Flug mitUS-Airways in wenigen Tagen mit 4 Personen nach Philadelphia undzurück!

     

     

    Air France: Nein danke!!! Nie wieder!!!

  • felixsusi
    Dabei seit: 1115769600000
    Beiträge: 737
    geschrieben 1352313247000

    Ich bin erst einmal mit Air France eine Kurzstrecke, nämlich Nürnberg - Paris - Nürnberg geflogen.

    Wir verpassten den Rückflug, da die S-Bahn  an diesem Tag wegen Bauarbeiten nicht fuhr und der dafür eingesetzte Bus konnte wegen eines schweren Verkehrsunfalles auf der Autobahn nicht rechtzeitig am Flughafen sein. :(

    Wir wurden nach Schilderung des Sachverhaltes ohne Umbuchungsgebühren oder andere Kosten auf den nächsten Flug (der allerdings erst am anderen Tag war) gebucht. Wir hatten schon die Befürchtung, dass wir uns ein neues Ticket kaufen müßten. Waren sehr zufrieden, übrigens auch mit dem Service an Bord.

    Man reist nicht nur um anzukommen, sondern vor allem, um unterwegs zu sein. Velden/Wörther See 13.8.-21.8.2017, Khao Lak 24.12.2017 - 21.02.2018
  • spfl
    Dabei seit: 1186444800000
    Beiträge: 110
    geschrieben 1352821974000

    Flug Paris - Punta Cana - Santa Domingo - Paris

    Wer kann mir helfen und mir sagen welchen Typ Flugzeug AIR FRANCE auf o.g. Strecke einsetzt? Auf der Hompage von AF gibt es verschiende Varianten der B 777-300, welche kommt in Frage in Link mit dem Sitzplan wäre hilfreich --> Wir resen als Familie 2 Erw. +1Kind 12J. - welche Reihe würdet ihr empfehlen?

    Danke

    spfl
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53035
    gesperrt
    geschrieben 1352822450000

    ...i.d.R. wird die Caribean-Version eingesetzt... ;)

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53035
    gesperrt
    geschrieben 1352825298000

    ...oh, dann haben sie das wohl abgeschafft. Danke für den Hinweis... ;)

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!