• -beavis-
    Dabei seit: 1246665600000
    Beiträge: 80
    gesperrt
    geschrieben 1258890888000

    @vonschmeling sagte:

    Ich würde die 4 Tage zuhause verbringen, auch wenn sich meine Erfahrung mit der Air China nur auf Gespräche mit den Piloten beschränkt. Man versuche eine Unterhaltung auf Englisch und stelle sich bei der Gelegenheit vor, wie sie im Cockpit im Pond´s blättern ... schönen Dank auch!

    :?

    Zu einer praktischen Erfahrung wird es für mich zunächst also nicht kommen.

    Dir eine gute Reise mit hoffentlich positiven Rückmeldungen nach deiner Heimkehr!

     

     :D

    Exakt die gleiche Erfahrung gemacht. Während der FO wenigstens Brockenweise sich unterhalten konnte, so sah das bei seinem Kollegen auf der linken Seite schon wesentlich schlimmer aus weshalb er sich komplett vom Funk fern hielt.

    Gleiches hab ich auch schon bei ener anderen Asiatischen Airline erlebt - weiß allerdings nicht mehr welcher Flug das war. Ich fänd´s vielleicht noch ganz lustig wenn sich mir nicht unmittelbar im Anschluss die Frage stellen würde, wie die im Notfall so mit dem Boden funken.

    Ja es gibt schon kuriose Dinge, von denen man als Pax lieber nicht all so viel wissen möchte :-)

  • Plattenleger
    Dabei seit: 1259020800000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1259074267000

    Wir fliegen nächstes Jahr mit Air China über Peking nach Korea,weiß jemand wie es in Peking in puncto Transit läuft,es war zu hören,das Air China prinzipiell das Gepäck nicht durchcheckt,vielleicht was jemand da genaues!?

    Gibt es etwas zu beachten für den Rückflug,speziell in Sachen Rückbestätigung der Flüge,geht das auch im Netz ?

    Die Hotline der Airline in Fra war nicht sehr aussagefähig,leider !!

    Danke für die Infos,schon jetzt !

  • lovebugs!
    Dabei seit: 1094083200000
    Beiträge: 193
    geschrieben 1261058498000

    Ich kann mich da nur Plattenleger anschließen. Wir fliegen nächstes Jahr von Frankfurt über Peking nach Hongkong. Ich dachte wir könnten das Gepäck durchchecken, da wir in Peking nur 1 1/2 Stunden Aufenthalt haben. Müssen die Flüge vorher rückbestätigt werden?

    Vielen Dank schon mal an Euch!

    Viele Grüße
  • andrew62
    Dabei seit: 1126569600000
    Beiträge: 185
    geschrieben 1261068126000

    bin gerade eben erst in PEK gewesen...

    Der Terminal 3 ist ganz toll, für mich derzeit das Schönste was es zum Thema Flughafen gibt.

    Hier http://www.airchina.de/de/managemytrip/airportinformation/t3/transfer.html findet ihr mehr Infos übers Umsteigen in PEK.

    Die Einreiseprozedur an sich ist problemlos und in ca. 20-30 Minuten sollte man beim Gepäcksband stehen (abhängig von der Entfernung Gate->Konrolle und Wartezeit bei der Transferbahn), doch für die insgesamt anfallenden Wege kommen mir 1 1/2 Stunden  Zeitfenster mit Gepäck neu einchecken ziemlich kurz vor.

    LG Andy
  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5241
    geschrieben 1261089368000

    Ich habe schon seit Jahren keine Fluege mehr bei Air China rueckbestaetigt. Hat auch niemanden mehr interessiert.

    Das durchchecken des Gepaeckes auf den Fluegen Dhaka - (umsteigen in) Kunming - Shanghai ging nicht, da die Einreise (plus Zollkontrolle) in Kunming erfolgte.

    Beim Umsteigen auf internationale Fluege koennte es aber eventuell moeglich sein, da ihr in Peking ja nicht einreisen muesst. Aber am besten eine E-Mail an Air China um es zu klaeren.

    Edit: Habe gerade erst auf die oben angegebene Homepage geschaut. Da steht nichts von Gepaeck holen, durchchecken sollte also moeglich sein.

  • lovebugs!
    Dabei seit: 1094083200000
    Beiträge: 193
    geschrieben 1261124433000

    Danke andrew62 und mkfpa für Eure Hilfe.  :D  

    Ich habe eben von Air China erfahren, dass man bei einer Reise nach Hongkong über Peking sein Gepäck durchchecken kann. Also habe ich wohl mit 1 1/2 Stunden Umsteigezeit genügend Zeit. :laughing:

    Ich bin bisher noch nie mit Air China geflogen. Mich würde noch interessieren wie Eure persönliche Erfahrung mit dieser Airline ist?

    Viele Grüße
  • Plattenleger
    Dabei seit: 1259020800000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1263720377000

    Das mit dem Gepäck ist unterdessen auch geklärt,allerdings haben wir 2 völlig verschiedene Infos ,die Passformalitäten betreffend erhalten !

    Einmal hieß es,da sie nur Transit nach Korea reisen,alles kein Thema,einfach die Informationen  zu den Anschlußflügen beachten und fertig !

    Naja , dann hieß es plötzlich,auf jeden Fall aufpassen,bloß nicht den falschen Gang zu erwischen,dann gibt es sicher Umsteigeprobleme !

    Grundsätzlich,gehe ich davon aus,das wir eigentlich nichts mit irgendwelchen Passdingen zu tuen haben dürften,denn wir sind ja nur Transitreisende,aber China soll auch manchmal für Überraschungen gut sein,hat jemand da Erfahrungen gemacht ??

  • europrinz
    Dabei seit: 1204243200000
    Beiträge: 108
    geschrieben 1267193223000

    Ich bin mit Air China preiswert von Frankfurt nach Peking-Tokio und von Hiroshima nach Peking sowie zurück nach Frankfurt geflogen. Gepäck wird durchgebucht, Transit in Peking ist ziemlich langer Weg vom zweiten Stock, vorbei an Temperaturmessungspult zur Imegration, dann weiter zum Gate. Abflug Peking nach Frankfurt um 1.30 Uhr führt zum Aufenthalt im riesigen Flughafen ohne viele offene Einkaufs- oder Einkehrmöglichkeiten. Sitzabstand im Airbus gut, Essen ok.

  • fluxweg
    Dabei seit: 1278201600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1278445164000

    Ich bin mit Air China vor kurzem nach Peking, hatte  mehrere Inlandsflüge und bin dann von Hongkong über Peking wieder zurück nach Deutschland.

     

    Vorneweg eines, Air China ist eine absolut sichere Airline!

     

    Die Flieger mit denen ich geflogen bin, sind alle schon etwas in die Jahre gekommen und haben einen etwas heruntergekommenen Eindruck gemacht.

    Nochmal: Technisch sind die Flugzeuge mit Sicherheit nicht schlechter gewartet als z.B. Lufthansa und die Piloten die uns auf den internationalen Flügen auf englisch begrüssten erweckten auch Vertrauen!

    Das Essen war gut und es wurden auch genügend internationale Zeitungen und Journale angeboten. Der Sitzabstand war auf jedem Flug ok bis grosszügig. Das Entertainment auf den internationalen Flügen beschränkte sich auf einen Grossbildschirm, der so schlecht war das man fast nichts erkennen konnte. Das machte aber nichts, ausser man steht auf chinesische Historienschinken oder koreanische Komödien :).

    Der Service war freundlich, mit der Verständigung in englisch klappte es solala.

     

    Weshalb ich trotzdem nicht mehr mit Air China fliegen werde? Auf dem Rückflug Hongkong - Peking - Frankfurt, sind wir in Hongkong einfach liegengelassen worden.

    Der Flug ging einfach nicht! Man lies uns Stunden ohne Info am Gate warten. Ich beschreibe jetzt nicht noch die "Dramen" die sich da abspielten.

    Irgendwann morgens um vier, anstatt abends um 18 Uhr, kamen wir in Peking an, wurden für ein paar Stunden in eine Unterkunft gebracht,  die eine Mischung aus Polizeikaserne und Kurhotel war.  Auch hier wieder keine Info, Fragen wie die Weiterflüge jetzt organisiert werden usw. wurden einfach nicht oder auch falsch beantwortet. Der Rücktransport war so schlecht organisiert das ich um ein Haar sogar noch den Rückflug gegen Mittag verpasst habe.

    Ein Passagier mit dem ich in Hongkong ins Gespräch kam bemerkte ganz gelassen "das machen die öfter wenn die Maschine nicht ausgebucht ist". Ok, kann ich jetzt nicht aus erster Hand bestätigen denn ich bin zum erstenmal mit Air China geflogen, aber Tatsache ist das wir nie eine Erklärung für den ausgefallenen Flug erhielten. 

     

    Alles in allem blieb bei mir hängen: Unpünktlich, unorganisiert, bei Problemen unfreundlich.

  • HeikeKr
    Dabei seit: 1240012800000
    Beiträge: 214
    geschrieben 1299228620000

    Gibts neue Erfahrungsberichte???

     

    Danke und Grüße

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!