• omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1513
    geschrieben 1391971766000

    @mk116

    Chris737 hat den "Nachweis" bereits an einem Beispiel beschrieben.

    Auch in meinem konkreten Fall war eine Flugdauer angegeben, die nicht einem Non-Stopp-Flug entsprach. 

    Habe diese Verbindung auch wiederholt im Folgejahr genutzt, gleiche Angaben bei Buchung und in der praktischen Durchführung.

  • 396MHC
    Dabei seit: 1169942400000
    Beiträge: 315
    geschrieben 1391972211000

    Dann scheint der Fluggast in der Pflicht die ungewöhnlichen langen Flugzeiten erkennen zu müssen, sonst ist er selbst Schuld, wenn es dann mal zwischengelandet wird.

    Oder wie darf ich das verstehen?

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43121
    geschrieben 1391973782000

    Kurzum: AB hat keinen Non-Stop Flug verkauft sondern den üblichen Direktflug, der eine oder sogar mehrere Zwischenlandungen beiinhalten kann (ob mit oder ohne Aussteigen spielt dabei keine Rolle).

    Falls ein Vermittler sich einer anderen Begrifflichkeit bedient hat AB damit nichts zu tun.

    Das Phänomen der dargestellten "0" bei den Stops hat chris737 ja veranschaulicht, und es ist somit in der Tat für den Fluggast - sofern es eine Rolle spielt für ihn - anhand der Reisezeit erkennbar, dass es wohl nur mittelbar zur Destination geht.

    Im Übrigen müssen die Airlines auf diesen Sachverhalt auch nicht explizit hinweisen, rechtlich ist das per definitionem abgesichert und berechtigt auch nicht zum Anspruch auf einseitige Kündigung oder kostenlose Umbuchung.

    Ich habe diese Erfahrung - auch schon mit sehr kurzfristiger Ankündigung! - ebenfalls bei DE und X3 gemacht, wobei DE auf der Buchungsmaske  in einem Fall "via" angab.

    Mit deinen Gesprächspartner im Callcenter allerdings hast du - xgdsbme - wahrlich Pech gehabt. Allerdings ist auch das keine AB-Exklusivität!

    ;)

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • Chris737
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 678
    geschrieben 1391974905000

    xgdsbme:

    Dann scheint der Fluggast in der Pflicht die ungewöhnlichen langen Flugzeiten erkennen zu müssen, sonst ist er selbst Schuld, wenn es dann mal zwischengelandet wird.

    Oder wie darf ich das verstehen?

    Ist das denn wirklich so entscheidend? In meinem konkreten Beispiel wird ein Flug angeboten, der Guernsey um 18:35 verlässt und um 22:20 (Ortszeit; 1 Stunde Zeitverschiebung) in Stuttgart eintrifft; die Reisedauer wird mit 2:45 Stunden angegeben. So ist es ausgeschrieben und das wird auch geliefert. Ist es wirklich so wichtig, ob in dieser Zeit noch eine Zwischenlandung erfolgt oder nicht?

    Zugegeben, es wäre sicherlich transparenter, wenn auch auf Zwischenlandungen und nicht nur auf Umsteigeverbindungen hingewiesen würde. Aber ist das für eine Buchungsentscheidung wirklich maßgeblich?

    Gruß

    Chris

  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1513
    geschrieben 1391975355000

    "Das Phänomen der dargestellten "0" bei den Stops......"

    Ich würde es benennen: nicht eindeutig transparent dargestellt, ein via eingeschoben, wäre optimaler

    Optisch dargestellt wurde ein Non-Stopp-Flug angeboten, der sich dem aufmerksamen und "wissenden" Bucher bei genauer Betrachtung als Direktflug zu erkennen gibt. ;)

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43121
    geschrieben 1391975940000

    @omali

    Dem kann kaum widersprochen werden - transparent wäre ein via.

    Das schließt allerdings kurzfristige Änderungen des Routings nicht aus und hilft ergo die Gewahrsamkeit, dass die Produkte des Genres generell Direkt- und eben keine Non-Stop Flüge sind.

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43121
    geschrieben 1391976766000

    :p Quatschkopp! (Sorry - o.t.!)

    Natürlich sind beispielsweise 2:35h an sich eine durchaus "transparente" Angabe, aber wenn man beispielsweise unter Flugangst leidet will man zuweilen eben wissen, wieviele Starts und Landungen ein gebuchtes Operating enthält.

    Da wäre es schon hilfreich, wenn das Callcenter etwas spezifischer würde als es mit der Auskunft "das ist normal" erfüllt ist ...

    Könnte ja immerhin sein, dass die Airline zum Zweck des Spritsparens ein wenig langsamer fliegt ...

    ;)

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43121
    geschrieben 1391979382000

    Ooops - vielleicht hätte ich Emoticons gebraucht? :?

    Davon abgesehen - ich betrachtete deinen Beitrag als sarkastisch, weil in der Tat die Leistung ausreichend beschrieben wird und insofern auch nicht untransparent ist, was der Kunde kauft.

    So ein bisschen Mitdenken ist halt unumgänglich bei einer Buchung im Web - man kann nicht alles auch noch mittels Piktogramm oder Animation hinterlegen.

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!