• miniellert
    Dabei seit: 1226793600000
    Beiträge: 1731
    geschrieben 1451748929000

    Rita666 - leider ist das kein Einzelfall auch wenn das einige hier als Lüge abtun und genau der Grund warum wir unsere schon in Berlin kaufen ( wohnen da aber auch um die Ecke)

    Manche haben Glück und es ist auf, andere haben Pech und es ist zu, wann welche Situation eintritt weiss man vorab nicht.

    Wer sicher sein willl kauft es vorab allerdings wie schon oft beschrieben ist das nicht in 5 Minuten geschehen und wegen einer Person lohnt es auch nicht den Aufwand, bei einer Familie schon !

    Ellert
  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1451757514000

    Eigentlich das Schlimmste an all diesen Aufschlägen für Visum etc. vor Ort ist, dass die daran Beteiligten mit Miniaufwand, zumindest zu den guten Tourismuszeiten in Ägypten, locker viel mehr verdienten als ein vollstudierter Arzt im Krankenhaus mit 80 Stunden Verantwortung pro Woche.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1451855553000

    Und? Was hat das mit der Vergabe des Visums zu tun? Nichts, denn dieses vergibt bekanntlich der ägyptische Staat.

    Was den Neid bzgl. der Erfüllungsgehilfen anbelangt, das kann man gerne in einem anderen Forum thematisieren und dabei auch gleich noch andere 'Spaten' hierzulande mit in den Topf werfen. Und apropos "Verantwortung", diese obliegt dem Reisenden in Bezug auf die Erfüllung der Visa- und Einreisebedingungen. Wenn man also selbige wahrnimmt, dann benötigt man die 'Dienste' der Erfüllungsgehilfen nicht. ;)

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1451919961000

    Es gibt tausende Meldungen von Touristen im Internet, dass sie ziemlich nachdrücklich und mit Argumenten wie Transferverweigerung "überredet" wurden, das teure Visum beim RV zu kaufen. Es gibt mindestens einen RV, bei dem der Pflichtkauf des teuren Visums sogar in den AGB/in den Reisebedingungen steht.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1451920357000

    Was in den "Reisebedingungen" steht ist nicht Gesetz. Allerdings gibt es entsprechende Gerichtsurteile was die Visumsbeschaffung anbelangt (s. allg. Hinweis-Thread).

    Über eine Ankündigung den Transfer zu verweigern kann man milde lächeln, schließlich ist der Transfer (in den meisten Fällen) Bestandteil einer Pauschalreise. Wird dieser Teil nicht erbracht, so ist der RV entsprechend Regresspflichtig.

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18968
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1451923955000

    Dem Reiseveranstalter obliegt nicht die Visavergabe zur Einreise in ein Land. Das kann nur, wie in diesem Fall, der Ägyptische Staat bzw. seine Konsulate u. Vertretungen.

    Der RV bietet die Beschaffung der Visamarke durch seine Agentur vor Ort gegen Aufpreis an. Diesen Service kann man nutzen, muss es aber nicht. Da gibt es eindeutige Rechtssprechung. Und der Transfer ist in den meisten Fällen mit einer Pauschalreise bezahlt.

    Weigert sich die Agentur vor Ort, Taxi nehmen und Rechnung einreichen.

  • steini61
    Dabei seit: 1343433600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1451924841000

    labert ihr hier um 3 Euro?

  • adnorbi
    Dabei seit: 1177027200000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1451925434000

    Es geht ums Prinzip Steini 61,bei 200 Urlaubern je Flug sind das 600 Euro und wieviele Flugzeuge landen am Tag da kannst du dir den Stundenlohn ausrechnen wenn der Durchschnittsverdienst knapp 100 Euro in Ägypten ist!!!

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1451927937000

    steinie61, zum einen "labert" hier keiner und zum anderen geht es um die Tatsache, daß Pauschalurlaubern mittels Kunstbegriffen wie 'Sevice-Charge', 'Flughafengebühr' u.ä. von einigen Veranstaltern glaubhaft gemacht werden soll, das Visum bei ihnen für einen Aufschlag zwischen 5 und 10 €uro p.P. zu erwerben.

  • miniellert
    Dabei seit: 1226793600000
    Beiträge: 1731
    geschrieben 1452023342000

    curiosus:

     geht es um die Tatsache, daß Pauschalurlaubern .... Visum bei ihnen für einen Aufschlag zwischen 5 und 10 €uro p.P. zu erwerben.

    ----

    Und bei einer Familie ist da ganz schnell mal 40 oder 50 Euro zusammen

    die ohne wirklichlichen Grund bezahlt werden sollen.

    Visum kostet ja nur 22€, der Rest, ist Aufschlag für was auch immer

    allerdings war ich der Meinung dass zwischenzeitlich alle RV in den AGBs stehen haben das wäre freiwillige Leistung und nicht Pflicht zum Kauf . Welcher hat denn da eine Pflicht drin, die sollte man meiden.

    Und wenn wir ehrlich sind ist es eigentlich die Aufgbe des RV bei dem man bucht seine Agenturen angemessen zu alimentieren für die erbrachte Leistung Transfer etc

    Ellert
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!