• Idrassil
    Dabei seit: 1372291200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1372342315000

    Hallo zusammen,

    ich wollte eigentlich mit meiner Freundin einen Tagesausflug nach Luxor und Kairo machen, wir sind ab Sonntag 2 Wochen in El Quseir. Wir haben und eigenltich sehr auf die Städtetouren gefreut, sind jedoch aufgrund der geplanten Demos sehr verunsichert.

    Gebucht haben wir noch nichts. Wenn wir fahren würden wir bei Bakadi Dreams buchen, hatte auch schon angefragt ob man sich einer kleinen Gruppe nach Kairo oder Luxor anschließen könnte, jedoch gibt es im Mom anscheinend sehr wenige Anfragen, die dann eher kurzfristig kommen. Somit würde es eher auf eine Privattour mit Fahrer und Reiseleiter hinauslaufen.

    Würdet ihr von den Städtetoren aufgrund der aktuellen Situation absehen? oder evtl nur von Kairo?

    Die Hinweise des Auswärtigen Amts machen nicht unbedingt Mut.

    Danke und viele Grüße,

    Thomas

  • Vik62
    Dabei seit: 1288483200000
    Beiträge: 898
    geschrieben 1372345692000

    @Idrassil,

    willkommen im Forum,

    es kann Dir hier keiner den ultimativen Tip geben, ob oder ob Deine geplanten Touren eher nicht durchzuführen sind.

    Wie Du selbst schreibst, ist durch mangelde Anfragen, der Trend in eine Richtung klar erkennbar.

    Hier kann nur jeder seine subjektive Meinung wiedergeben, welche Entscheidung Du triffst, bleibt allein Dir überlassen. Pro und Contra halten sich hier im Forum in etwa die Waage.

    schönen Urlaub !

    Gruß Vik

    feel good
  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 672
    geschrieben 1372351744000

    @Idrassil: schließe mich vikuviku voll an. Vielleicht hilft folgende Information weiter: die Touren nach Luxor und Kairo werden in enger Abstimmung der jeweiligen Sicherheitslage durchgeführt. Speziell die bekannten Reiseagenturen gehen dort kein Risiko ein. Somit kann es passieren, dass die Besichtigungspunkte kurzfristig geändert oder auch komplett rausgenommen werden ( Beispiel ägyptisches Museum, das liegt sehr nahe am Tahir-Platz). Ebenso können kurzfristige Stornierungen vorkommen, wenn die Sicherheitslage keine andere Entscheidung zulässt.

    Meine ganz persönliche Meinung: ich würde keine selbstorganisierten Touren machen, sondern nur über den Reiseleiter buchen. Ich würde diese Tour auch nicht im Shop auf der Strasse buchen, selbst wenn diese preiswerter wäre. Ansonsten: entspannt anreisen und die Sache mit dem Reiseleiter vor Ort mal durchsprechen. Auch die haben kein gesteigertes Interesse daran, ihre Kunden in Gefahr zu bringen. Hoffe, geholfen zu haben.

  • Idrassil
    Dabei seit: 1372291200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1372457273000

    Hallo zusammen,

    erstmal danke für die Antworten. Nach Kairo werden wir höchstwahrscheinlich auf keinen Fall fahren. Ich habe viel gelesen und es scheint mir im Moment nicht vernünftig. Luxor werden wir dann sehen, dann evtl nach einem Gespräch mit der örtlichen Reiseleitung und je nach dem wie sich die Situation enwickelt.

    Wenn man jetzt auch noch von Streiks am Flughafen Marsa Alam hört verunsichert das einen noch mehr. Die Vorfreude auf den Urlaub ist auf jeden Fall getrübt.

    naja..morgen geht es los für uns...

  • fallerof
    Dabei seit: 1092096000000
    Beiträge: 2563
    geschrieben 1372462993000

    Im Moment sieht es wieder überhaupt nicht gut aus und der Protest gegen Mursi weitet sich aus. Die politische Lage ist überhaupt nicht stabil und überschaubar

    So bleibt es dabei, dass es in den Urlaubsregionen am Roten Meer relativ ruhig ist, nicht aber in den größeren Städten.

    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Erst einmal den Spätherbst und den Winter zuhause genießen. Im März ist eine Städtereise nach Lissabon angesagt, danach gehts im April 2019 nach Marsa Alam zum schnorcheln.
  • PeterBusch
    Dabei seit: 1341878400000
    Beiträge: 267
    geschrieben 1372489039000

    Hallo,

    sind denn  schon Toristen überfallen worden?

    Weiss da Jemand was?

    Danke.

    Es gibt Tage, da wirst du mit dem Kopfschütteln einfach nicht fertig!
  • wackes1962
    Dabei seit: 1370736000000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1372492234000

    Hallo,

    einfach mal die Medien verfolgen!Was nützt es wenn Ihr hier Panik schiebt und andere Leute verunsichert. Während der Revolution vor 2-3 Jahren waren auch Urlauber am roten Meer und nichts aber rein gar nichts ist passiert.

    Natürlich sollte man sich von Kundgebungen fern halten und Kairo und Luxor würde ich nicht unbedingt besuchen.

    Also versucht mal locker zu bleiben,man kann eh nichts an der Situation ändern.

  • dexiUbine
    Dabei seit: 1194566400000
    Beiträge: 265
    geschrieben 1372493797000

    wir waren 2011 im april in ägypten und sind auch nicht "überfallen" worden...also was sich manche leute so denken *kopf schüttel*

    ...manchmal kann Regen viel schöner als Sonnenschein sein...
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18670
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1372494190000

    Hallolo Peter,

    meinst Du Überfälle auf Touristen bezüglich der gestrigen Zusammenstöße?

    Gestern kam ein US-Fotoreporter in Alexandria ums Leben. Dieser filmte die dortigen Zusammenstöße. Ebenso wurde eine Ausländerin in Kairo verletzt, auch diese fotografierte die Zusammenstöße.

    Ansonsten gab es in den Brennpunkten (Kairo, Nildelta, Alexandria, Provinzen in Unter- u. Oberägypten) der Auschreitungen einige Tote und hunderte Verletzte. Aber nicht in Hurghada oder anderen Urlaubsdestinationen. Aber auch dort kam es nach dem Freitagsgebet zu ersten Kundgebungen. Für den morgigen Jahrestag bzw. der kommenden Nacht, rechne ich allerdings mit erheblich größeren Ausschreitungen im ganzen Land. In den großen Städten, Regierungsviertel, Flughäfen, Sehenswürdigkeiten, Grenzübergängen und Checkpoints steht das Militär bereit. Dieses hat vor einigen Tagen schon angekündigt, einzuschreiten, damit Ägypten nicht in einen Bürgerkrieg versinkt. Es bleibt nur abzuwarten und die Live-Updates der Ausschreitungen zu verfolgen. (Ahramonline). Auch die aktuellen Berichte der Auslandskorrespondenten sollte man online verfolgen.

    Eine Vorhersage für  Ägypten ist zur Zeit unmöglich. Man muß wirklich von Tag zu Tag schauen, wie sich die Lage entwickelt.

    Überfälle (Diebstähle. Car-Jacking) auf Touristen gab es in den letzten Jahren vermehrt auf Touristen. Das hat nichts mit den gestern begonnenen Ausschreitungen zu tun.

  • Rubin9999
    Dabei seit: 1307404800000
    Beiträge: 405
    geschrieben 1372508382000

    dexiUbine:

    wir waren 2011 im april in ägypten und sind auch nicht "überfallen" worden...also was sich manche leute so denken *kopf schüttel*

    Bei derartigen Kommentaren kann man in der Tat nur den Kopf schütteln

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!