• curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1372000001000

    "Beruhigend" ist dieses nur in Hinblick auf die angespannte innenpolitische Situation.

    Sich allerdings als "Opfer einer Kampagne der Medien" darzustellen spricht für sich selbst.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1372148262000

    Kaum ist das eine "Thema" vom Tisch, schon gibt es die nächsten besorgniserregende Meldungen aus Ägypten.

    Richtete sich ehedem die "religiöse" Gewalt unterhalb der Ägypter vorwiegend gegen die Kopten, so sind aktuell die Schiiten im Fokus salafistischer Sunniten. Nach Angaben unterschiedlicher Quellen wurden in Abu Zawiyat Musallem bei Übergriffen 4 Schiiten ermordet und um die 30 verletzt.

    Weiteres kann man u.a. bei der Washington Times nachlesen.

  • Chila 11
    Dabei seit: 1343001600000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1372152983000

    Vollkommen überflüssiges Zitat entfernt.

    Hm mein Mann und ich haben ja 4 Wochen mitte Oktober -November gebucht .

    Das erste mal in Ägypten.

    So langsam bekomme ich da ein beunruhigendes Gefühl ob das so gut geht. :?

    Aber ich glaube man kann da noch abwarten,und dann zur Not noch umbuchen??

    Liebe Grüße Chila :kuesse:

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1372153755000

    Nun, es betrifft ja (zunächst) keine Touristen.

    Solltet ihr allerdings vorhaben Sohag, Musallem oder Ismailiya zu bereisen, dann würde ich den Besuch dieser Orte sehr von der dann aktuellen Situation im Lande abhängig machen.

  • Chila 11
    Dabei seit: 1343001600000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1372160994000

    [size=9px]Überflüssiges Zitat[color=darkblue] entfernt, da dieses bei einer direkten Antwort entbehrlich ist.[/size][/color]

    Nein dort nicht, wir haben das Premier Le Rive

    in Hurgarda gebucht ;)

    Liebe Grüße Chila :kuesse:

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1372168814000

    Auch im Spiegel wird dieses "religiöse Massaker" im ägypt. Dorf Abu Musallam (südlich von Kairo) ausführlich beschrieben:

    Bahaa Anwar, ein schiitischer Aktivist, machte Präsident Mohammed Mursi für das Massaker verantwortlich. Er habe sich nie gegen die anti-schiitische Hetze gestellt, obwohl er vorgebe, alle Ägypter zu vertreten.

    Der von Salafisten betriebene TV-Sender al-Nas rechtfertigte den Angriff.

    Schehata "habe in der Vergangenheit schließlich die Ehefrau des Propheten Mohammed beleidigt."

    Von Reuters in Kairo wird eine Äusserung vom Armeechef und Verteidigungsminister  Abdel Fattah als-Sissi zitiert, dass die Armee eingreifen wird, wenn Mursianhänger die geplante Demonstration am 30.06. gegen den Präsidenten in einen nicht kontrollierbaren Konflikt verwandeln wollen.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5841
    geschrieben 1372257121000

    Ägypten: Zaazou bleibt Minister

    Der ägyptische Tourismusminister Hisham Zaazou bleibt vorerst im Amt. Dies bestätigte der Chef des Fremdenverkehrsamtes in Frankfurt, Mohamed Gamal. Zaazou habe sich inzwischen beim Ministerpräsidenten des Landes dafür bedankt, dass dieser sich für den Rücktritt des neuen Gouverneurs von Luxor stark gemacht hätte, berichtet Gamal.

    Zaazou hatte nach der Ernennung des Islamisten Adel Asaad al Chajat zum Gouverneur von Luxor angekündigt, sein Amt aufgeben zu wollen. Kurz danach führte die Personalie Chajat in Luxor zu öffentlichen Protesten.

    Der Grund dafür liegt in Gerüchten, dass Chajat in die Anschläge von Luxor im Jahr 1997 verwickelt gewesen sein soll. Der Politiker widerspricht diesen Vorwürfen, wolle mit seinem Rücktritt aber verhindern, dass wegen ihm „Blut vergossen“ werde und und diplomatische Irritationen entstünden.

    Zaazou ist seit Mitte 2012 im Amt und hat sich seitdem viel Ansehen in der Branche erworben. Vor allem für FTI ist seine Entscheidung im Amt zu bleiben extrem wichtig: In enger Zusammenarbeit mit dem Minister haben die Münchner erstmals seit Jahren wieder einen Flugplan für Luxor aufgelegt. Das Drehkreuz für Flusskreuzfahrten soll im Winter einmal pro Woche mit Sun Express angeflogen werden. Zudem bedient FTI – neben den klassischen Zielen am Roten Meer – auch Taba auf dem Sinai.

    Quelle: touristik aktuell

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
  • patzi_84
    Dabei seit: 1363737600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1372264538000

    Hallo ich fahre am 04.Juli nach Ägypten wollte aufgrund der Unruhen noch umbuchen geht leider nicht mehr - habe ich was zu befürchten in Hurghada glaubt ihr das sich die Lage verschlimmert???

    lg

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18802
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1372266536000

    Nein, glaube ich nicht. Du mußt schon in Hurghada einen dortigen Fernsehsender schauen, um etwas von den geplanten Demos und was damit zusammenhängt, mitzukriegen. Hurghada liegt weit, weit ab vom politischen Geschehen. Evtl. gibt es auch dort Kundgebungen (kein Vergleich zu den in den Ballungsgebieten) oder Autokorso der Pro oder Contra Mursi Fraktion.

    Verfolge im I-net die Presse, zum Beispiel Ahram online oder Almasry Alyoum, dann bist Du auf dem neuesten Stand der Ereignisse.Klick hier

  • patzi_84
    Dabei seit: 1363737600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1372318610000

    Ok :-) vielen Dank ich hoffe das alles gut geht :-)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!