• Madlenchen
    Dabei seit: 1199491200000
    Beiträge: 57
    geschrieben 1211805111000

    hallo thomas

    wir sind seit 2 wochen wieder in deutschland und haben wirklich von der brotknappheit nichts aber auch gar nichts mitbekommen...

    weder in luxor noch in hurghada noch an der makadi bay...

    wenn ich ehrlich bin habe ich mich auch etwas verrückt gemacht....da wir mit einem 5 jährigen kind gereist sind....aber meine sorgen waren unbegründet...zumindest in dieser zeit...

    ich habe mich schon drauf eingestellt...das wir einfach im hotel weniger brot zu essen bekommen...z.b zum frühstück...aber selbst das war nicht der fall...unser hotel hat selbst brot gebacken und man hat gar nichts davon gemerkt.,..

    ich denke sorgen macht sich doch fast jeder ab und zu...

    keiner weiss was kommen wird...

    aber in der zeit wo wir in ägypten waren habe ich anrufe bekommen..geht es euch gut..merkt ihr was davon und ich habe immer gesagt nein...da auch in dieser zeit viele berichte über aufstände usw auf n24 und ntv gelaufen sind...

    wo ich noch sagen muss wo ich dich verstehen kann ist das....das du schreibst das man kein gutes gefühl hat wenn man im hotel isst und die hälfte des landes kein brot hat...

    bei uns war es so....wir haben gesehen das alle angestellten im hotel zu einer bestimmten zeit gegessen haben...für sie war gesorgt....

    wir haben mit einem angestellten geredet dessen frau und kinder hinter luxor wohnen...und gefragt wie er sich fühlt mit diesen unruhen...und er meinte das sie das auch noch nicht so mitbekommen haben....

    du musst im leben immer abwägen...und ich bin auch ein vorsichter mensch...aber dann sage ich mir immer...passieren kann auf der ganzen welt etwas...egal wo man sich aufhält...kein land ist 100'% sicher und gerade ägypten lebt auch vom tourismus...also womit tut man ihnen einen gefallen...sicherlich nicht wenn der tourismus plötzlich ausbleibt...das macht jeden tourismusland kaputt...leider...

    viele grüsse

    lene

    Liebe Grüsse Lene :-)
  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1211810572000

    @ Thomas 1986:

    Brot ist nicht knapp.

    Was knapp ist, ist das staatlich subventionierte Brot.

    Es war immer schon knapp. und zur Zeit reicht es nicht mehr aus, weil immer mehr Menschen darauf angwewiesen sind, weil sich sich das Brot zum "Martkpreis" nicht mehr leisten können (und auch kein Obts, Fleisch, Eier etc).

    In den Nachrichten findet man deshalb nichts, weil nichts "spektakuläres" passiert.

    Solange es nicht ordentlich Tote und Verletzte gab, berichtet halt niemand.

    Der "Brotkampf" findet nicht in Touristenorten statt (in Hurghada würde man Dich höchstens auslachen, wenn Du auf der Strasse was verteilst).

    In diesen Orten leben nur Hotelangestellte und Menschen, die unmittelbar im Tourismus beschäftigt sind - wie und wo sollten die demonstrieren (am Strand?).

    Auch an den Pyramiden und sonstigen touristischen Sights wird niemals eine Demo stattfinden.

    Der alltäglich, unspektakuläre Kampf spielt sich in den ärmeren Vierteln der Städte ab, Kinder und Frauen drängeln vor den Bäckereien, das ist alles.

    Der äygptische Polizeistaat knüppelt Demonstrationen normalerweise gnadenlos nieder, wenn er sie überhaupt erst zulässt.

    Um als Tourist da reinzugeraten, müsstest Du schon sehr gezielt loslatschen und zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.

    Die Ägypter sind im übrigen freundliche Menschen und kein aggressiver Mob.

    Die sind nicht auf Dich wütend, sondern auf ihren Staat.

    Die fangen nicht plötzlich an, Steine nach Dir zu werfen, bloss weil Du mehr Geld hast als sie.

  • Tanja2108
    Dabei seit: 1199059200000
    Beiträge: 84
    geschrieben 1211814407000

    Hallo Thomas,

    ich habe mich vor meinem Urlaub genauso gefühlt wie du - sehr verunsichert und wie du sagst "mit der Angst im Nacken". Und mein Grund war auch nur, dass ich die Pyramiden sehen wollte.

    Aber von irgendwelchen Unruhen haben wir auch gar nichts mitbekommen.

    Mach dich nicht verrückt!!

    Die Ägypter sind von ihrer Mentalität ein wenig lauter als die Europäer - so habe ich es zumindest empfunden. Sie "kämpfen" z.B. auf der Straße um jeden Touristen... mit Worten natürlich und regen sich auf, wenn man dann im Nebencafe eine Cola trinken geht statt bei ihnen...

    Das fand ich anfangs ein wenig komisch und habe mich unsicher gefühlt... aber wenn du dich direkt drauf einstellst, ist es für dich vllt. nicht so ein ungutes Gefühl.

    Und wie gesagt, von irgendwelchen Unruhen haben wir gar nichts mitbekommen. Gerade in den Urlaubsregionen wie Hurghada merkt man ja gar nichts!! Im Hotel selber habe ich persönlich mich auch immer sicher gefühlt.

    Keine Angst und versuche, den Urlaub zu genießen!!!

    Lg

    Tanja

  • Tanja2108
    Dabei seit: 1199059200000
    Beiträge: 84
    geschrieben 1211814513000

    Ach ja, und bevor ich hier falsch verstanden werde: Die Ägypter sind sehr gastfreundlich!!! Ich habe einige sehr freundliche Ägypter kennengelernt.

    Nur, wenn man sie so auf der Straße erlebt, mag man ein wenig verwundert sein... so wie ich!

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18696
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1211818290000

    Hallo Tanja, Hallo Thomas!

    Warum bucht Mann/Frau Ägypten, wenn man vorher schon die Angst im Nacken hat? Und wie kommt man darauf, das im Hotel das Brot knapp wird. Die Hotels bekommen doch kein staatl. subventioniertes Brot zugeteilt. Die kaufen auf dem freien Markt bzw. stellen es selbst her. Und zwar so viel, dass es am nächsten Tag im Müll landet. In Ägypten gibt es ausreichend Fleisch, Eier, Gemüse und Brot auf den Märkten und Geschäften. Nur ist es so teuer geworden, dass es sich die meisten nicht mehr leisten können. Fleisch ist für viele Ägypter unbezahlbar, 1 kg Reis oder Nudeln kosten fast 5 Pfund. Andererseits ist der Preis auch für Mehl gestiegen. Die Bäcker, die subventioniertes Brot (Fladen) herstellen, bekommen weniger Mehl zugeteilt und die Bevölkerung will (muß)aber mehr Brot kaufen, um über die Runden zu kommen. Bei der Brotausgabe gibt es schon lange Engpässe, die sich in den letzten Jahren zugespitzt haben. Davon bekommt man in den Touristenhochburgen aber nichts mit. Es sei denn, man sieht als Touri zufällig die endlosen Schlangen der Wartenden morgens um 6 Uhr in einem Armenviertel von Kairo (Boulek al Dakrur) . Wo Frauen samt Kindern stundenlang warten, um für mittlerweile 5 Piaster ein Brot zu ergattern. Wenn das Brot verkauft ist, wird der Rest der Schlange wieder nach Hause geschickt. Dies geschieht alles unter Beobachtung der Polizei bzw. Soldaten, damit es erst gar nicht zu Ausschreitungen kommt... wenn doch, geht man nicht gerade zimperlich mit Demonstranten um.

    Darüber braucht der Cluburlauber sich aber keine Gedanken machen.. und sich schon gar nicht in Hurgada oder Sharm mit einem Korb voller Brot auf die Straße stellen. Ist nicht böse gemeint..aber wenn man schon im Vorfeld ein mulmiges Gefühl hat bezügl. Ägyptenurlaub, dann bitte vorher nicht nur den Hochglanzkatalog studieren, sondern auch gute Reiseführer und internationale Presse ;) und sich selbst ein Bild vor Ort machen!

    Allen einen schönen Urlaub in Ägypten und laßt Euch nicht verrückt machen!

    Sabine

  • caro1988
    Dabei seit: 1198886400000
    Beiträge: 127
    geschrieben 1211832185000

    Hallo!

    Ich verfolge das thema schon von anfang an weils mich interessiert und ich selbst nach Ägypten flieg!

    Was mir persönlich auffällt ist diese Aroganz die manche hier von sich geben! Nicht jeder vertraut auf gut-glück und es ist ganz natürlich dass man sich bei den Nachrichten auh seine Gedanken zu seinem Urluab macht!

    Ich selbst hat auch ein n komisches Gefühl gehabt als ich von den Unruhen gehört hab. Aber das wär in jedem anderen Land genau so!

    Verzeiht, dass nicht jeder so wissend ist und alles über die Geschichte von subventionierten Brot, etc weiß! Muss man das auch unbedingt? Das macht das Gefühl nämlich auch nicht besser...

    na ja, das wollt ich nur mal los werden.

    vlg caro

  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1211836105000

    @caro1988

    Du schreibst da etwas unglücklich meine ich,wie @Sabine schrieb einfach nicht buchen wen man die Situation in Ägypten nicht einschätzen kann .

  • Tanja2108
    Dabei seit: 1199059200000
    Beiträge: 84
    geschrieben 1211872684000

    Hallo zusammen,

    mein Beweggrund trotz Angst nach Ägypten zu fliegen:

    Ich wollte die Pyramiden sehen - ein Kindheitstraum von mir.

    Außerdem habe ich mir gesagt, dass überall anders genauso gut was passieren kann. Ich hätte beispielsweise genauso eine Angst, in die USA zu fliegen, weil da auch was passieren kann...

    Ich weiß, auch hier in Deutschland kann was passieren, aber ich bin halt ein Gewohnheitsmensch...

    Lg

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1211885313000

    @caro1988 sagte:

    Verzeiht, dass nicht jeder so wissend ist und alles über die Geschichte von subventionierten Brot, etc weiß! Muss man das auch unbedingt?

    Nee, muss man nicht, aber bevor ich unbegründet Panik schiebe, informier ich mich doch lieber (was Thomas ja auch hier gemacht hat).

    Ihr könnt wirklich beruhigt sein. Ägypten war immer schon arm, und es waren schon immer viele auf subventionierte Lebensmittel angewiesen, nur im Moment sind es mehr als früher.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass breite Aufstände wie in Haiti losbrechen, ist gering, erstens wegen der lokalen Mentalität (ein guter Muslim nimmt schlechte Zeiten als gottgegebenes Schicksal hin) und zweitens wegen der starken Staatsmacht mit viel Militär und Polizei.

    Und wenn doch was los ist, dann bestimmt nicht in Makadi Bay am Strand.

    Am besten auf der Seite des Auswärtigen Amtes gucken.

    Die sind immer übervorsichtig.

    Solange die also nicht warnen, kann man beruhigt fahren.

  • Thomass1968
    Dabei seit: 1211155200000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1211907089000

    Ich danke sehr für Eure Antworten. Bin jetzt wieder beruhigter und freue mich auf Ägypten.

    LG

    Thomas

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!