• MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1295988439000

    Mobile phone networks are being taken off completely. Very limited network coverage in Cairo now - Police in Alexandria open fire on protesters.

    Reports say Egyptian police in Suez opened fire live ammunition killing Mustafa Reda Mahmoud Abdelfattah, 20 years old

     

    Twitter ist in Ägypten blockiert Twitter suche Egypt

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • Frank und Ines
    Dabei seit: 1258243200000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1295990501000

    Euronews meldet(Newsticker) soeben die ersten Toten in Ägypten.

  • sayed
    Dabei seit: 1194739200000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1295991026000

    Ich glaube, dass selbst die meisten "Positivdenker" nicht mehr die Augen vor der Situation im Nahen Osten verschließen können. Die letzten Einträge sprechen wohl für sich.

    Leider verstärkt sich durch diese Entwicklung im Forum mein Eindruck, dass hier im Forum viele Dinge "weichgespült " werden. Sehr häufig, wenn user unangenehme Dinge benennen oder sehr kritisch werden (Ägypten, Hotels, u.s.w. nicht mehr als positiv darstellen), gibt es postwendend beiträge, die das "relativieren".

    Vielleicht ist das nur ein subjektiver Eindruck, wahrscheinlich wird der Beitrag sowieso gestrichen, weil er nicht hierher gehört - aber egal, ich musste es einmal loswerden.

    Für die Menschen in Ägypten weiß ich nicht, was ich wünschen soll: so wie bisher weiterleben und sich den unangenehmen Gegebenheiten fügen oder die Gunst der Stunde zu nutzen (das Vorbild aufgreifen) und endlich mal etwas zu bewegen.

    Ich weiß auch nicht, ob wir als Westeuropäer uns überhaupt ein Urteil darüber erlauben können, was für die Menschen in Ägypten gut ist ???

    Sayed

  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1295991199000

    examiner und andere melden "Mubarak's Sohn und Familie nach London geflohen!" nicht bestätigt aber auch Business Insider bringt die Meldung

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1295992093000

    Etwas anderes zu dem Thema. Wer alt genug ist noch an die Zeit 1968/69 in Deutschland zurückzudenken wird sich auch an den einen oder anderen Toten und viel Gewalt erinern. Es war auch bei uns immer die Jugend von der es ausgegangen ist.

    Zehntausende Uniformierte waren in Kairo, aber auch in Alexandria, in den Deltastädten Mansura und Tanta sowie in Assiut und Assuan in Oberägypten gegen die Regimekritiker im Einsatz. Quelle: Zeit Online

    Es handelt sich um die heftigsten Proteste seit dem Amtsantritt Mubaraks 1981. Mindestens 3 Tode Quelle: rp-online

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • GuterGast
    Dabei seit: 1189641600000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1296000016000

    Ich verfüge mit mehr als 60 Lebensjahren sicherlich einiges an Erfahrung und war auch selber lange Jahre in der Politik engagiert. Insofern verfolge ich die Situation in Nordafrika mit größtem Interesse.

     

    Nach dem die Unruhen in Tunesien um Weihnachten 2010 herum begannen, war erkennbar, dass sie sich zu einem Volksaufstand ausweiten würden. Nach dem das Aufbegehren der Tunesier von Erfolg gekrönt war, war es nur eine Frage kurzer Zeit bis auch die anderen nordafrikanischen Staaten von solchen Unruhen erfaßt werden würden.

     

    Was wir jetzt in Ägypten erleben, ist nur der Anfang. Es gibt dort seit Jahren fast jährlich Unruhen mit vielen Toten. Allerdings lagen diese Unruhen in Preissteigerungen bei den Grundnahrungsmittel begründet. Der Polizei ist es bisher immer gelungen, die Situation in den Griff zu bekommen. In Deutschland haben die Medien nie in angemessener Form darüber berichtet. 

     

    Was wir jetzt  in Ägypten erleben, ist etwas anderes. Der Freiheitswille eines Volkes will sich die Bahn brechen. Und so wird es auch kommen! Für Marokko erwarte ich in diesem Jahr ähnliche Zustände.

     

    Ich verreise mehrmals im Jahr. Meine Frühjahrsreise nach Ägypten oder Tunesien lasse ich in diesem Jahr ausfallen. Erst müssen dort wieder klare politische Verhältnisse herrschen und vor allen Dingen die Unruhen endgültig beendet sein.

     

    Da ich erwarte, dass sich bald viele hunderttausende deutsche Touristen nach einem politisch ruhigen und preiswerten Reiseland umsehen werden, wird es bei den Türkei-Reisen zu gewaltigen Preissteigerungen kommen. Jedenfalls habe ich meine übliche Juni-Türkei-Reise bereits gebucht. So früh im Jahr habe ich die Türkei noch nie gebucht.

     

    Kleine Anmerkung noch: Die EU-Mittelmeerländer sind mir mit dem Euro als Währung zu teuer. Wobei noch hinzukommt, dass Griechenland wegen der Dauerstreikerei als verlässliches Urlaubsland auch in diesem Jahr ausfallen wird.

  • DO1WK
    Dabei seit: 1229990400000
    Beiträge: 243
    geschrieben 1296002617000

    @GuterGast

    Guter Beitrag,ich sehe das ähnlich.

    Ich war schon öfters in Ägypten und konnte mit einigen Einheimischen eine echte Freundschaft schliessen da mein Urlaub eigentlich nicht nur aus Hotel und Strand besteht.Aus Gesprächen weiss ich wo dort der Schuh drückt.

    Neben Korruption und Vetternwirtschaft gibt es einiges was im argen liegt.

    Ich wünsche dem ägyptischen Volk das es seinen Weg geht und das Übel aus dem Land vertreibt auch wenn es vielleicht eine längere Durststrecke nach sich zieht.

    Ich werde, wenn das Sicherheitsrisiko nicht exorbitant hoch ist,dieses Land weiter bereisen,denn wenn man dieses Land boykottiert trifft man nur die kleinen Leute.

    Sept/Okt.´15 Viva Azteca PdC, Sept./Okt.´16 Discovery Kartika Kuta
  • ladybluedeep
    Dabei seit: 1208736000000
    Beiträge: 82
    geschrieben 1296032053000

    Hallo

    Habe das heute aus denn Nachrichten.

    http://www.krone.at/Welt/Mindestens_drei_Tote_bei_Protesten_in_Aegypten-Blutige_Revolte-Story-242575

    lg

  • Sunny1802
    Dabei seit: 1259625600000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1296040167000

    Hallo

    Also ich würde mich nun wirklich nicht zu den übermäßig ängstigen Menschen zählen, aber als ich heute morgen die Zeitung gelesen habe, war auch ich ein wenig verunsichert.

    Wir fliegen Mitte Februar nach Hurghada / Makadi Bay.

    Ich denke bzw. hoffe, dass wir da nicht sonderlich viel von mitbekommen werden. Oder wie seht ihr die Lage?

    LG

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1296040660000

    ...es ist das gleiche wie mit dem Wetter. Es wird Dir niemand sagen wie sich die Situation dann darstellt.

    Es kann alles schon wieder ruhig sein und die Sonne scheint oder es kann das gesamte Land abgeriegelt sein, sich in einem Bürgerkrieg befinden.

    Die aktuellen Ereignisse zeigen ja wie differenziert man die Lage betrachten muß. Derzeit konzentrieren sich die Demonstrationen und Gewaltausbrüche vor allem auf den Norden des Landes sowie vereinzelte Aktionen in Städten entlang des Nils.

    Wie die ländliche Bevölkerung reagieren wird und ob die touristische Gebiete von der angespannten Situation im Lande betroffen werden, das mag ich nicht zu beurteilen oder einzuschätzen. Allein mit den jetzt stattfindenden Großdemonstrationen hätte ich zu diesem Zeitpunkt bislang nicht gerechnet... :?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!