• Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1315662228000

    Hallo Gabriela,

     

    die Wahlen sind im Januar. Im Dezember werden die Kandidaten und Parteien bekannt gegeben und dann haben sie 3 oder 4 Wochen Zeit Wahlkampf zu machen. So ist mir das mitgeteilt worden.

     

    Lieben gruss

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • hbrem
    Dabei seit: 1188000000000
    Beiträge: 225
    geschrieben 1315663622000

    Nefe66, genauso isses.

     

    Ich würde die Muslim Bruderschaft nicht unbedingt verurteilen wollen. Ihr Handeln machen die schon lange Zeit so und ich kann daran nichts Verwerfliches sehen. Sie handeln in dem Bereich nach dem Koran uns das ist ok so.

    In der Muslim Bruderschaft sind nicht irgentwelche Dumpfbacken, sondern sehr hoch gebildete und kapitalistisch denkende Mitglieder. Sie wollen und müssen den Tourismus am Leben erhalten. An ein Bikiniverbot glaube ich eher nicht. Was aber endlich mal gemassregelt werden sollte, ist das Barbusige am Strand liegen oder herumlaufen und schwimmen gehen. Das ist so etwas von unverschämt und frech im einem muslimischen Land.

    Wenn man mit Einheimischen über die Bruderschaft spricht, ergibt sich ein ganz anderes Bild, als das uns im Westen suggeriert wird. Die Ideen sind nicht schlecht und würden dem Land bestimmt helfen. Natürlich wird uns das Ein oder Andere nicht unbedingt gefallen, aber gefällt uns zu Hause alles?

    Die Bruderschaft hat ein breites Vertauen in der Bevölkerung und ich gehe davon aus, dass sie die neue Regierung bilden wird. Ob dann die Vetternwirtschaft beendet ist, bleibt abzuwarten.

    Das aus Ägypten ein zweiter Iran wird glaube ich auch nicht. Ohne Touristen und ohne grosse Bodenschätze sähe die Zukunft mehr als trübe aus.

  • Johanna01
    Dabei seit: 1187136000000
    Beiträge: 368
    geschrieben 1315664063000

    Hallo,

     

    ich dachte auch, die Parlamamentswahlen sind für November geplant. Andere Angaben sind nirgens zu finden.

    Auch wir hoffen unseren bereits gebuchten Urlaub wie geplant  antreten zu können. Wobei wir natürlich die Entwicklung und die Wahlen ganz genau beaobachten. Allerdings vergeht auch mir langsam die Lust bei der momentanen Entwicklung. Auch mir würde es in der Seele weh tun, dieses land nicht mehr bereisen zu können.

     

    Hoffen wir, dass die Ankündigungen der Moslembruderschaft eine "Wahlkampftaktik" sind. Es ist ja nicht von der Hand zu weisen, dass der Tourismus die 2. größte Einnahmequelle nach dem Suezkanal ist. Kann Ägypten darauf wirklich verzichten? Und darauf würde es bei den radikalen Änderungswünschen ja hinaus laufen.

    Zumindest denke ich, dass dies dann auch wieder ein Grund ist, dass viele aufgeschlossene und junge Menschen und die, die vom Tourismus direkt und indirekt abhängig sind  auf die Straßen gehen würden.

     

    LG Johanna

     

    LG Johanna

  • Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1315664245000

    Hallo hbrem,

     

    richtig. Nur die Moslembruderschaft ist in sich auch sehr gespalten, da gibt es durchaus aus die, die einen moslemischen Gottestaat wollen ohne Frauen und Christen in der Regierung (geht gar nicht). Es gibt aber auch junge studierte Leute die ein freies Aegypten nach westlichem Vorbild haben wollen. Da die Moslembruderschaft (die uebringens in den 60igern genau wie die *******, von Amerika finanziell unsterstuezt wurden) aber so breit gefaechert ist, ist sie aber auch eben gefaehrlich, weil man nicht weiss welcher teil sich letztendlich durchsetzt. Und mancher Aegypter sieht die Moslembruderschaft, eben weil sie Gutes tut, etwas blauaegig. Deshalb werde ich genauestes im Auge haben was hier so passiert.

     

    Im Moment sehe ich allerdings kein Problem als Tourist nach Aegypten in die Ferienorte zu reisen. Hier ist es im moment sehr ruhig. habe gerade mit Kairo gesprochen, da sieht es ganz anders aus. Die Lage ist sehr angespannt.

     

    Sonnigen Gruss

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • Seeker01
    Dabei seit: 1260748800000
    Beiträge: 1620
    geschrieben 1315664809000

    Tja-

    ich habe für Dezember gebucht und das wird dann wohl auch erstmal die letzte Reise sein. Sollen die Ägypter sich erstmal selbst darüber klar werden, wohin es gehen soll...

     

    Der Tourismus ist zwar eine sehr große Einnahmequelle, aber wenn zu große religiöse Aspekte ins Spiel kommen, dann spielt das womöglich eher eine untergeordnete Rolle. Dann gewinnt die Religion die Oberhand und der Rest ist sekundär- auch auf die Gefahr hin, dass der Tourismus kaputt geht.

     

    Pit

  • Johanna01
    Dabei seit: 1187136000000
    Beiträge: 368
    geschrieben 1315664852000

    hbrem,

     

    da gebe ich dir recht. Und das was du schreibst hört sich schlüssig und gut an.

    Leider gelangen aber meist nur radikale und gekürzte Berichte in die Presse die keinen Hintergrund oder Einzelheiten preisgeben. Und das macht vielen Angst. Und da nehme ich mich nicht aus.

     

    Für viele versteht es sich nicht von selbst die Sitten des Landes zu respektieren und selbst in den USA gibt es an vielen Stränden einen Sittenkodex was die Bikinigröße betrifft. Allerdings sollte die Lösung für beide Seiten zufriedenstellend sein und man sollte einen guten Kompromiss finden sonst geht der Tourimus baden.  Ich denke damit hätten viele kein Problem und die die ein problem damit haben, sollten schon heute lieber an den Ballermann fahren.

     

    VG Johanna

  • hbrem
    Dabei seit: 1188000000000
    Beiträge: 225
    geschrieben 1315665497000

    Johanna01,

    eben, solche Touristen brauchen wir in Ägypten nicht.

    Als Gast in einem Land die landestypischen Sitten so verachtend ist schon unterste Schublade. Was mag in solchen Köofen vorgehen, wenn überhaupt etwas vorgeht.

  • aspire77
    Dabei seit: 1263081600000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1315666159000

    Schwere Unruhen mit Toten in Kairo inkl. Anschlag auf die Israelische Botschaft. Was soll man davon halten?

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17576
    geschrieben 1315667527000

    Lies doch einfach mal die letzten 4 Seiten, dann weisst Du, was einige davon halten ;)

     

    Es war übrigens kein Anschlag (im Sinne von terroristisch) auf die Botschaft und welcher Quelle entnimmst Du die Toten?!

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16083
    geschrieben 1315668547000

    Das ist mal wieder "typisch"...ein paar "Araber" gehen auf die Strasse und die Welt, allen voran die deutschen Touris versinken in Chaos und Panik.

     

    Obigen Satz habe ich bewußt etwas provokant geschrieben - einfach um auch einmal den jetzt wieder in Panik verfallenden (medizinisch betrachtet wäre es für einige Touris vielleicht überdenkenswert sich einmal in eine therapeutische Behandlung hinsichtlich Verfolgungswahn und sinnfreier Panikattacken zu begeben) Touris die Unsinnigkeit ihrer Gedankengänge aufzuzeigen.

     

    Was ist denn so schreckliches (aus Tourissicht!) geschehen. Die (extremistischen) Geister und deren (leicht beeinflußbare) Genossen die die "Revolution" gerufen hat, sind aus Gründen eines (lokal begrenzten, innen- und außenpolitisch geprägten) Konflikts auf die Strasse gegangen, haben die israelische Botschaft gestürmt, wobei es lt. (mittlerweile wohl relativ gesicherten) Presseberichten 3 Tote und rd. 1000 Verletzte gegeben hat. Zum Glück sind die ägyptischen Sicherheitskräfte selbst (wenn auch bei weitem nicht hart genug) gegen diese *********** vorgegangen - die Israelis hätten im Zweifelsfall deutlich gründlicher "aufgeräumt".

    So aber ist alles "begrenzt" geblieben, die Israelis haben nach einem heftigen Protest der neuen Regierung für ihr umsichtiges und schnelles Eingreifen gedankt und die radikalen Kräfte haben einen deutlichen Warnschuss bekommen ohne das Gesicht verloren zu haben.

    Hier ist eine Botschaft(!) und kein(!) Hotel gestürmt worden und zwar innerhalb eines inner-ägyptischen und ägyptisch-israelischen Konflikts...und zwar in Kairo und nicht in irgendeiner Touri-Zone! Und für Kairo galt auch vorher schon die Aufforderung an Touris größere Menschenansammlungen und Demos zu meiden.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!