• chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1155197083000

    Hallo kroatien-dario,

    wenn ich den beitrag von "Queen of Sharm" richtig lese, werden darin nicht die "Germans" angesprochen, sondern du persönlich.

  • Kroatien-Dario
    Dabei seit: 1141171200000
    Beiträge: 393
    gesperrt
    geschrieben 1155198472000

    @'chepri' sagte:

    Hallo kroatien-dario,

    wenn ich den beitrag von "Queen of Sharm" richtig lese, werden darin nicht die "Germans" angesprochen, sondern du persönlich.

    Da magst du wohl recht haben, so lese ich das auch. Aber soll ich auch beleidigend antworten? Meine Meinung über Ihn und ich ja geschrieben ... ansonsten ist sein Text ohne jeden Sinn.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1155200632000

    @'Kroatien-Dario' sagte:

    Weil du in der Schweiz statistisch gesehen weniger Gefahr läufst, einem Terroranschlag zu erliegen.

    aha, deswegen sterbe ich dort langsamer.

    Nochmal zur Verdeutlichung des Risikos in Ägypten durch einen Terroranschlag getötet zu werden:

    Seit 1990 wurden 17 Deutsche durch terroristischer Gewaltakte in Ägypten getötet. Das Risiko beläuft sich daher auf 0,0000012% und nicht 0,001%, wie es oben dargestellt wurde! Ich spare mir einen weiteren Vergleich zu statistischen Grundlagen und Risikobewertungen, da hier mehr aus dem Bauch heraus die Lage beschrieben wird.

  • Kroatien-Dario
    Dabei seit: 1141171200000
    Beiträge: 393
    gesperrt
    geschrieben 1155201038000

    Ok.

    Und wieviele sind seit 1990 in der Schweiz bei terroristischen Anschlägen ums leben gekommen?

    Und aus dem Bauch heraus sieht die Lage für viele so aus, dass sie hinter jedem Sandhaufen einen Terroristen sehen und sich ständig einer unsichtbaren Bedrohung gegenüber sehen. Damit aber keinen angenehmen Urlaub verbringen können und deshalb ein anderes Reiseziel suchen. Und dafür habe ich Verständnis. Um nichts anderes geht es. Und wenn alle 6 Monate eine Bombe hoch geht, werden statistisch gesehen immer weniger einen Urlaub in Egypt verbringen oder liege ich da jetzt auch wieder falsch?

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1155201808000

    Hi,

    oben hat´s schon mal jemand geschrieben: Was soll der Unsinn mit den Statistiken für eine Entscheidungshilfe liefern?

    Wenn seit dem Tod von Ramses II. statistisch gesehen alle 1.278Jahre eine Bombe hochgeht, bedeutet dies doch nicht, dass innerhalb eines Jahres nicht auch drei hochgehen können. Natürlich gehört dies zu "Interpretation von Statisken", aber Lebenshilfe bieten sie daher nicht.

    Oder auch Bezüglich der immer angemerkten Unfallhäufigkeit auf BAB: ja sie ist vorhanden und bei weitem größer, als in Ägypten einem Anschlag zum Opfer zu fallen

    ist sinnlos, wenn nicht berücksichtigt wird, wieviele km ich pro Jahr auf welcher BAB-Strecke zurücklege.

    Wer Angst hat, soll umbuchen oder anders buchen, wer keine Angst hat soll fliegen.

    chepri

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1155202255000

    @'Kroatien-Dario' sagte:

    Und aus dem Bauch heraus sieht die Lage für viele so aus, dass sie hinter jedem Sandhaufen einen Terroristen sehen und sich ständig einer unsichtbaren Bedrohung gegenüber sehen. Damit aber keinen angenehmen Urlaub verbringen können und deshalb ein anderes Reiseziel suchen. Und dafür habe ich Verständnis.

    Hab ich auch vollstes Verständnis, das hat wohl jeder.

    Wofür ich kein Verständnis habe, ist diese Haltung:

    Ich hab zwar einerseits Angst vor den Ägyptern weil die sind ja allesamt Islamisten und Terroristen (und die, dies nicht sind, hauen einen dann beim Handeln übers Ohr und wollen mir überhaupt nur böses).

    Aber andererseits ist ja das Wetter so schön und es ist so billig, da fahr ich halt trotzdem und schliess mich 2 Wochen in einem AI-Hotel in El Gouna oder Makadi ein, da sieht's ja gar nicht aus wie in Ägypten, da sind keine Ägypter, ich muss mit keinem Ägypter reden, hab für jeden Pups meine deutsche Reiseleitung, und darum passiert mir da auch nichts, solange ich nur nicht rausgehe........... völliger Blödsinn.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1155202785000

    Natürlich sollen diejenigen, die Angst haben, lieber ein anderes Reiseziel wählen und sicher ist die Unfallhäufigkeit auf Autobahnen abhängig von den gefahrenen Kilometern (0km = 0 Risiko). Wenn ich aber fahre, dann kann es auch schon bei den ersten Kilometern zum tötlichen Unfall kommen. Deswegen nicht mehr auf der Autobahn fahren?

    Ich wollte nur mal mit ein paar Zahlen die Verhältnismäßigkeit aufzeigen, die bisher nur durch vage Formulierungen (...häufiger als..., ...sicherer..., usw.) geäußert wurden.

    Ich bin gerade aus Ägypten wieder zurück, habe mich sehr wohl und sicher gefühlt und werde bald wieder das Land besuchen, egal ob in der Zwischenzeit Anschläge verübt werden oder nicht, den ich vermute nicht hinter jedem Sandhaufen Terroristen oder bewerte die Sicherheitslage auf Basis der vergangenen Jahrtausende.

    Jeder mag das eigene Risiko anders bewerten und jeder hat hier seine eigene Sicht der Dinge und Meinung dazu.

  • Kroatien-Dario
    Dabei seit: 1141171200000
    Beiträge: 393
    gesperrt
    geschrieben 1155203419000

    @'Alexa33' sagte:

    Hab ich auch vollstes Verständnis, das hat wohl jeder.

    Wofür ich kein Verständnis habe, ist diese Haltung:

    Ich hab zwar einerseits Angst vor den Ägyptern weil die sind ja allesamt Islamisten und Terroristen (und die, dies nicht sind, hauen einen dann beim Handeln übers Ohr und wollen mir überhaupt nur böses).

    Aber andererseits ist ja das Wetter so schön und es ist so billig, da fahr ich halt trotzdem und schliess mich 2 Wochen in einem AI-Hotel in El Gouna oder Makadi ein, da sieht's ja gar nicht aus wie in Ägypten, da sind keine Ägypter, ich muss mit keinem Ägypter reden, hab für jeden Pups meine deutsche Reiseleitung, und darum passiert mir da auch nichts, solange ich nur nicht rausgehe........... völliger Blödsinn.

    Nur weil DIR diese art Urlaub nicht gefällt, ist es noch lange kein Blödsinn für alle anderen, welche genau deswegen nach Egypt fliegen. Stelle doch nicht immer deine Meinung als allerwichtigste hin. Es gibt Leute, welche einfach mal eine oder zwei Wochen abschalten wollen und genau deswegen nach Ägypten fahren oder auf die Malediven. Diese haben keine Lust dazu, eine Woche auf dem Nil zu tuckern oder sich bei 40C durch die Wüste auf einen Berg zu schleppen. Das ist doch ihr gutes Recht. Außerdem, wenn du diese Urlauber rausrechnest, dann noch die Taucher (ca. 10 % aller Rotmeerbesucher) abziehst, dann kannst du den Tourismus in Egypt streichen, dann hat der keinerlei Wert mehr und ist keine der wichtigsten Einnahmequellen mehr.

  • amr1
    Dabei seit: 1127001600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1155232968000

    Hallo,

    ob nach Ägypten fliegen oder nicht fliegen kann keiner beantworten.

    Ich denke jeder sollte das tun, was er meint, was das richtige ist.

    Ich werde nächste Woche fliegen und habe mir keinerelei Gedanken gemacht es nicht zu tun.

    Wo ist man schon sicher vor Bombenanschlägen ??? Noch nicht einmal in deutschen Zügen ..... also was soll das ?

    Ich wünsche denen die nach Ägypten fliegen einen wunderschönen Urlaub ! Und denen die umbuchen woanders hin genau das selbe !

    Grüsse amr1

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1155233525000

    @'Alexa33' sagte:

    Hab ich auch vollstes Verständnis, das hat wohl jeder.

    Wofür ich kein Verständnis habe, ist diese Haltung:

    Ich hab zwar einerseits Angst vor den Ägyptern weil die sind ja allesamt Islamisten und Terroristen (und die, dies nicht sind, hauen einen dann beim Handeln übers Ohr und wollen mir überhaupt nur böses).

    Aber andererseits ist ja das Wetter so schön und es ist so billig, da fahr ich halt trotzdem und schliess mich 2 Wochen in einem AI-Hotel in El Gouna oder Makadi ein, da sieht's ja gar nicht aus wie in Ägypten, da sind keine Ägypter, ich muss mit keinem Ägypter reden, hab für jeden Pups meine deutsche Reiseleitung, und darum passiert mir da auch nichts, solange ich nur nicht rausgehe........... völliger Blödsinn.

    Das Du kein Verständnis dafür hast, dass nach meiner Einschätzung

    mehr als 50 % der Pauschaltouristen GENAU SO wie von Dir beschrieben Ihren Urlaub verbringen möchten, zeugt nicht unbedingt von Toleranz. :bulb:

    Mit Deiner Meckerei über Deine Mit-Touristen tust Du übrigens weder Dir noch dem Land Ägypten einen Gefallen, denn die wollen Massentourismus ohne wenn und aber! :idee:

    El Gouna zum Beispiel, wurde ja nicht zur Völkervertändigung gebaut, sonder damit die Touris unter sich sind!

    Der Zutritt von Einheimischen ist ja nur Bediensteten und ggf. der Schikeria gestattet, ägyptische Normalbürger sind unerwünscht!

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!