• Heike31
    Dabei seit: 1122681600000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1153204980000

    Also wir waren letztes Jahr während der Anschläge in Sharm gerade in Hurghada auf einem Ausflug zur Giftun- Insel. Ich kann nur sagen, ein Horrorszenarium. Überall Militär mit Maschinengewehren, Polizeikontrollen noch und nöcher, bei jedem lauten Knall sind wir hochgeschreckt. Ausflüge waren dann nicht mehr möglich. Es war schon krass. Sicherlich haben wir uns sicher gefühlt, aber stellt man sich so einen Urlaub vor? Vor allem mußte ich meinen Kindern erklären, was da abgeht. Die Handys liefen heiß, denn alle wollten wissen, ob es uns gut geht. Also ich würde jedem raten, der sich unsicher fühlt, doch lieber umzubuchen. Hoffe, ich konnte euch etwas helfen.

    Gruß Heike

  • Sabine+Olli
    Dabei seit: 1139788800000
    Beiträge: 245
    geschrieben 1153206742000

    Hallo

    also wir werden auch fliegen.

    Vor Jahren haben Freunde von uns eine Ägyptenreise aus Angst vor Anschlägen nach Spanien umgebucht. Der einzige Anschlag jenen Sommer war von der ETA.

    Ich bin da ähnlicher Meinung wie der Ausländer. Wenn die Uhr abgelaufen ist, dann wird man sterben, egal wo man sich gerade aufhält.

    Ich kann meinen Urlaub kaum abwarten....noch 42 Tage! Und ich freu mich drauf.

    Liebe Grüße

    Sabine

    Die meisten Dinge haben mehr als eine Ebene!
  • Mole
    Dabei seit: 1140998400000
    Beiträge: 147
    geschrieben 1153211890000

    Bin zwar nicht direkt betroffen, wollen erst nächstes Jahr nach Ägypten aber wir waren kurz nach den Anschlägen auf U-Bahn uns Busse in London.

    Der Krieg zwischen Israel und dem Libanon hat mit Ägypten bislang nichts zu tun. Nur weil das Land in der Nähe ist muß das doch nichts heißen. Sollte sich die Situation wider erwarten verändern wird eine Reisewarnung ausgesprochen und ihr könnt kostenlos umbuchen.

    Also ich würd mir da keine Sorgen machen. Es gibt auch schon Jahre Krieg in teilen Afrikas und das fahren die Leute trotzdem hin. Ich glaube auch nicht, daß sich eine Rakete nach Ägypten verirrt. Anschläge gibt es dort auch immer wieder und das weiß auch jeder.

    Es passiert in der Türkei (war ich dieses Jahr), in Spanien (war ich letzes Jahr), in Tuniesen (war ich vor drei Jahren), und sogar in Europa(London ist für März schon wieder gebucht).

    Macht Euch doch nicht alle verrückt - sonst müsst ihr daheim bleiben. Die Welt ist leider nunmal mittlerweile so und damit muß man sich abfinden. Ich hab in keinem meiner Urlaube Angst gehabt in die Luft gesprengt zu werden oder so. Nicht zu vergessen es kann ja auch der Flieger abstürzen und davor hab ich weit mehr Angst.

    Allen einen schönen Urlaub (wo auch immer ihr ihn verbringt)

    LG

    Mole

  • Sandra2403
    Dabei seit: 1094774400000
    Beiträge: 5358
    geschrieben 1153212329000

    Liebe Michaela,

    hier darf jeder seine Meinung äußern, auch ich !

    Ich habe weder zu einem Urlaub noch gegen einen Urlaub in Ägypten geraten, das muss am Ende jeder selbst entscheiden bzw. wissen.

    Im Endeffekt ist es aber so, das man nirgends auf der Welt sicher ist, das ist auf jeden Fall meine Meinung ! Natürlich ist so ein Krieg schlimm, ich möchte so was auf keinen Fall runterspielen, aber wie viele schlimme Unfälle passieren denn hier in D z.B. jeden Tag mit Todesfolge ? Und das oftmals auch unverschuldet !

    Wie gesagt, jeder muss selbst entscheiden ob er dort Urlaub macht oder nicht.

    Hauptsächlich wollte ich mit meinem Beitrag auf die anderen bestehenden Threads zu diesem immer wieder aktuellen Thema hinweisen, das Du Dich so an meinem Beitrag gestört fühlst tut mir leid, aber wie gesagt – jeder darf seine Meinung äußern !!!

    Und noch was : Wie auf vielen anderen Seiten im www kann man z.B. das hier nachlesen :

    Wenn aufgrund der nunmehr ausgerufenen Waffenruhe tatsächlich Gespräche zwischen der Eta und der spanischen Regierung in Gang kommen sollten, dann würden die politischen Probleme erst richtig beginnen. Denn beide Seiten haben so unterschiedliche Vorstellungen vom Inhalt - und erst recht vom möglichen Ergebnis - dieser Gespräche, dass ein gemeinsamer Nenner kaum zu finden sein dürfte. Genau an diesem Punkt sind die letzten Gespräche dieser Art vor sieben Jahren auch schon gescheitert. Worauf die Eta ihre damalige Waffenruhe nach gut einem Jahr wieder aufkündigte. (Quelle : Tagesschau)

    oder

    (...) Auch in der als ETA-Sprachrohr geltenden Zeitung "Gara" erschien eine Ankündigung, wonach die Extremistengruppe ihre Waffen ab Freitag bis auf weiteres niederlegen will.

    Der Gewaltverzicht solle einen "demokratischen Prozess" einleiten, der es den Basken ermöglichen soll, frei über ihre Zukunft zu entscheiden, heißt es in dem Papier. Die ETA sprach darin allerdings nicht von einer definitiven Niederlegung der Waffen. (Quelle : Stern)

    Das nur mal so am Rande, obwohl es ja eher ins Spanienforum passt !!! Hier kann man sich aber wohl auch nicht sicher sein, ob der „Frieden“ anhält !!!

    Das war´s von mir,

    liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht

    Sandra

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1153213423000

    @'Heike31' sagte:

    Also wir waren letztes Jahr während der Anschläge in Sharm gerade in Hurghada auf einem Ausflug zur Giftun- Insel. Ich kann nur sagen, ein Horrorszenarium. Überall Militär mit Maschinengewehren, Polizeikontrollen noch und nöcher, bei jedem lauten Knall sind wir hochgeschreckt. Ausflüge waren dann nicht mehr möglich. Es war schon krass. Sicherlich haben wir uns sicher gefühlt, aber stellt man sich so einen Urlaub vor? Vor allem mußte ich meinen Kindern erklären, was da abgeht. Die Handys liefen heiß, denn alle wollten wissen, ob es uns gut geht. Also ich würde jedem raten, der sich unsicher fühlt, doch lieber umzubuchen. Hoffe, ich konnte euch etwas helfen.

    Gruß Heike

    Genau so etwas befürchten wohl viele, kann vesrtehen, dass dann der Urlaub vielen keinen Spaß mehr macht.....

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1154019949000

    Hallo

    Wir haben auch erst kürzlich für ende September eine Woche Sharm el Scheikh gebucht.Wir haben uns vorher per I- Net Auskünfte vom AA eingeholt.Es besteht zwar keine ausdrückliche Reisewarnung,trotzdem zählt Ägypten auch zu einem besonders gefährdeten Land :disappointed:

    Wir haben zwar ausschließlich nur Badeurlaub vor,was aber nicht heißen soll,dass wir das Hotel nicht verlassen möchten ;)

    Jetzt aber zum eigentlichen Problem meinerseits.

    Eben hab ich mal wieder nen Blick auf die Seite vom ausw.A.geworfen und bin jetzt etwas verunsichert.Dort wird ua erwähnt,dass die Flughafenkontrollen nicht dem europ. Standart entsprechen (das war mir allerdings schon klar) und diese sogar unzureichend sind :shock1:

    Da ich (leider) eh schon unter Flugangst leide,mache ich mir da so meine Gedanken,wie das zu verstehen ist.Was heißt, unzureichend bzw nicht ausreichend?

    Muß man da schon damit rechnen,dass sich event. einer oder mehr mit Waffen in den Flieger schmuggeln können?

    Einige hier,haben jetzt sicher ein Schmunzeln im Gesicht und denken sich,weshalb ich mit meinem Hintern nicht zuhause bleibe :?,aber leider ist das Fliegen eben die schnellste und bequemste Art zu reisen.

    Kann mir jetzt jedenfalls jemand erklären,was da mit "unzureichend" ungefähr gemeint ist?Vielleicht kann ich dann mein ungutes Gefühl etwas reduzieren ;)

    LG Silke

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12744
    geschrieben 1154023888000

    Angsthase :D

    Komm doch an die ruhige Ostsee, heißer ist es dort auch nicht.

    Du kannst auch an die "polnische" Ostsee mit dem Auto fahren :D

    unzureichend?

    Kannst ein Besteckmesser mit reinnehmen. Aber keine Kalaschnikow.

    europ. Standart? kenne nur eine Standarte :D

    Oder Europaflagge

    http://de.wikipedia.org/wiki/Europaflagge

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1154027433000

    Unzureichend, ist doch eindeutig, man kann nicht darauf vertrauen.....

    An anderer Stelle wurde schon einmal geschrieben, dass man davon ausgeht, dass ein großer Teil der Polizei bestechlich und den Zielen der Terroristen nicht abgeneigt ist.......

    Beim letzten Anschlag in Dahab soll die Polizei auch weggesehen haben....

    Aber genau weiß es eben niemand, es ist eben kein europäischer Standard!

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1154038342000

    Oh,sehr sehr beruhigend :shock1:

    Bestechliche Menschen gibts zwar überall,wenn dabei aber die Sicherheit anderer Leute drunter leiden muß oder könnte,finde ich das schon sehr bedenklich.

    Ich habe mich noch nie auf nen Urlaub so gefreut,wie auf diesen :|

    Naja.Man muß den ****** ja nicht gerade an die Wand malen :?

    Grüßchen

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1154038952000

    Naja, es muss ja nun auch nicht unbedingt dazu kommen bzw. wird wohl auch nicht!

    Aber es sind nun mal andere Verhältnisse...und deshalb die Hinweise beim AA..

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!