• Sabaelcher
    Dabei seit: 1228780800000
    Beiträge: 641
    geschrieben 1452530119000

    @Reuubeen - und genau das meine ich! Wenn Du Dich sicher gefühlt hast, dann ist das die eine Sache aber den anderen Interessierten zu sagen"Passieren kann immer und überall etwas, macht euch also keinen Kopf, hier fühlt man sich sicher!" sollte einfach unterbleiben. Wie oft nun schon ist dieser Satz gefallen und 1-2 Tage später gab es ein Attentat. Jeder muss für sich selbst und nach Bauchgefühl entscheiden, ob er fliegt oder nicht. Es gibt schließlich auch noch andere Meinungen zu dem Vorfall, z.B. von Zeit online:

    "Ein norwegischer Gast des Vier-Sterne-Hotels will von seinem Zimmerbalkon aus beobachtet haben, dass die Täter auf der Straße eine IS-Flagge schwenkten. Ein Angestellter erklärte gegenüber der BBC, einer der Angreifer hätte "es gibt keinen Gott außer Allah" gerufen und gedroht, "wir werden diesen Ort in die Luft jagen".

    Der getötete Student habe einen Selbstmordgürtel getragen, erklärte ein pensionierter Armeeoffizier, der nahe dem Hotel wohnt und sofort zum Attentatsort gerannt war, gegenüber AP. Ein Twitter-Foto zeigt angeblich die schwarz-weiße Fahne zusammen mit einem Gürtel, in dem drei miteinander verdrahtete runde Metalldosen stecken."

    Wer kann denn jetzt sagen, was stimmt und was nicht? Ich erinnere nur an den Flugzeugabsturz der russischen Maschine, wo seit geraumer Zeit 2 Meinungen existieren aber keine Aufklärung stattfindet.

  • mirar
    Dabei seit: 1432598400000
    Beiträge: 506
    geschrieben 1452534152000

    "Sicher fühlen" besagt nicht viel. Die Leute, die am Strand in Tunesien erschossen wurden, haben sich wahrscheinlich auch sicher gefühlt (um nur ein Beispiel zu nennen).

  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8875
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1452534403000

    .....wir sind hier aber in Ägypten und nicht in Tunesien  :frowning:

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1452534712000

    Es reicht so langsam Sabaelcher.

    Du bist weder ein Experte für Amokläufe, Sicherheit, oder Terrorismus, noch kennst du alle Zusammenhänge, aber du versuchst jedem, der eine andere Meinung/Sichtweise der Tat hat, deine kindische, durch keine realen Fakten, sondern nur durch die Darstellungen der Medien erworbene, unlogische/-verständliche Sichtweise als alleinige Wahrheit unterzujubeln.

    Du hast nirgendwo auf der Welt das Recht  anderen Urlaubern, die ihre eigenen Eindrücke wiedergeben und eigene Entscheidungen getroffen haben, das geschriebene Wort zu verbieten, denn wir sind alle mündige Bürger.

    Alle von dir genannten Geschehnisse findet man mittlerweile in fast jedem Medium, die aber auch vorsichtiger geworden sind, denn gefährliche Halbwahrheiten vom Hören-Sagen  zu verbreiten, ist  nicht nur in Ägypten kein Kavaliersdelikt, da die Staatsanwaltschaft seit dem 08.01.2016 vom ägyptischen Innenministerium eingeschaltet ist.   

    .

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1452535110000

    Sabaelcher, schau Dir doch einmal bitte die unterschiedlichen 'Bilddokumente' an und vergleiche diese mit den unterschiedlichsten 'Wortmeldungen' von 'Augenzeugen', den 'Berichten' in den asozialen Medien und die Entwicklung der 'Nachrichten' bzw. Veröffentlichungen.

    Nach Abwägung dieser Inhalte (in ihrer zeitlichen Abfolge) sollte dann eigentlich so einiges etwas deutlicher werden.

  • Morgenröte171
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1452536355000

    Guten Tag @ wally/x,

    was ist die Wahrheit? 

    Wer kennt die Wahrheit ?

    Sind das, was hier Seitenlang an Kommentaren zu den kürzlichen Geschehnissen in Hurghada geschrieben wurde, nicht alles Mutmaßungen?

    Wir alle waren doch nicht Vorort dabei.

    „Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.“ -Hopi-Weisheit-
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1452536905000

    Jepp, fast alles sind Mutmaßungen, Spekulationen, Unterstellungen usw.

    Wenn man sich die unterschiedlichen 'Quellen' einmal genau ansieht, dann kommt man allerdings recht flott darauf, was alles nicht gewesen sein kann. ;)

    Siehe z.B. Seite 113.

  • Morgenröte171
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1452536931000

    @ wally/x 

    Du bist weder ein Experte für Amokläufe, Sicherheit, oder Terrorismus, noch kennst du alle Zusammenhänge, aber du versuchst jedem, der eine andere Meinung/Sichtweise der Tat hat, deine kindische, durch keine realen Fakten, sondern nur durch die Darstellungen der Medien erworbene, unlogische/-verständliche Sichtweise als alleinige Wahrheit unterzujubeln.

     

    Holen sich die Kommentatoren in diesem Thread zu dem Hurghada Geschehnis, nicht auch alle Informationen aus den Medien oder vom hören/sagen? 

    Oder waren die Kommentatoren Vorort dabei?

    Es ist nicht so schön, wenn User so wie ich, ständig diese Unstimmigkeiten bestimmter User (immer wieder die gleichen) lesen müssen.

    „Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.“ -Hopi-Weisheit-
  • Morgenröte171
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1452537485000

    @ curiosus,

    ich verstehe nur nicht, warum diese Userin immer wieder zynisch um sich schlägt.

    Man kann doch alles respektvoll und sachlich kommentieren.

    Die Lage in Hurghada ist doch schon schlimm genug, beachte man die momentane Tourismuslage.

    Da muss man hier im Forum doch nicht immer die große Keule rausholen, nur weil einem etwas nicht passt.

    „Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.“ -Hopi-Weisheit-
  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1452539738000

    Es sind seit Freitag abend nur Mutmaßungen/Spekulationen.

    Die offizielle Pressemitteilung der Tat, ausgegeben am 08.01.16 um 22 Uhr Ortszeit, hat nicht bestätigt, dass es ein Terror-Anschlag war, was aber in den Medien behauptet wurde.

    Allerdings gab es bereits kurz nach der Tat, vor der PM, die ersten Hören-Sagen-Berichte auf Twitter und anderen sozialen Netzwerken, die eindeutig unstimmig waren und die BBC war (lt. deutschen Medien) Vorreiter für den angeblichen Terror-Akt.  

    Es gibt bisher jedenfalls KEINE Beweise, genau wie für den Flugzeug-Absturz, wo man wenigstens eine klitzekleine Spur Sprengstoff hätte finden müssen, dass es tatsächlich so war.

    Und wenn man aufmerksam liest, vor allem das, was zwischen den Zeilen steht, dann bemerkt man auch, dass der IS nur für die Schiesserei in Kairo verantwortlich zeichnete.

    Die Wahrheit kennt KEINER, der nicht selbst vor Ort war, also auch Sabaelcher nicht, aber wenn Angestellte, der Minister, eine verletzte Augenzeugin und der Reporter sagen, dass die Täter amateurhaft und dilletantisch vorgegangen sind, dann glaube ich das eher und warte darauf, bis der Staatsanwalt die Untersuchungen beendet hat.

    Das gilt auch für den Flugzeugabsturz, wo es weder kurz nach dem Absturz, noch bis zum Zwischenbericht, einen Hinweis auf Sprengstoff gab.

    Wiederholungen bringen also auch kein Licht ins Dunkel.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!