• jumeirah99
    Dabei seit: 1242950400000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1268576852000

    Hallo Svenie, Du kannst in Dubai vollkommen bedenkenlos kurze Hosen tragen, niemanden wird das interessieren, geschweige denn stören.

    Wir waren schon des öfteren in Dubai und sind über solche kleidungstechnischen Aussagen immer wieder erstaunt.

    Dubai ist (theoretisch) zwar ein islamisches Land (hier gilt sogar die Sharia), aber in der Praxis merkt man nichts davon. Das liegt vielleicht auch daran, daß Dubai 85 % Ausländer und jedes Jahr Millionen von Touristen hat, die das öffentliche Bild bestimmen.

    Dubai versucht dem bunten Treiben auch keinen Einhalt zu bieten, im Gegenteil, es wird fröhlich dem Mammon gefrönt, der Alkohol fliesst in Strömen und selbst Prositution ist geduldet.

    Also, wie gesagt, Deine kurzen Hosen werden niemanden schockieren oder stören, kleide Dich so, wie es Dir behagt, geniesse den Urlaub, Dubai ist einfach nur genial !!!

  • noeler
    Dabei seit: 1130716800000
    Beiträge: 1953
    geschrieben 1268581891000

    @jumeirah99 sagte:

    Hallo Svenie, Du kannst in Dubai vollkommen bedenkenlos kurze Hosen tragen, niemanden wird das interessieren, geschweige denn stören.

    Wir waren schon des öfteren in Dubai und sind über solche kleidungstechnischen Aussagen immer wieder erstaunt.

    Nims nicht nicht uebel, aber Du laberst Muell. Schon mal gehoert das die arabisch sprechende Bevoelkerung ueber solche Touris denkt, wenn sie solche Leute sehen? Garantiert nicht. Aber Hauptsache Kultur und Land sind scheiss egal, Anstand und Respekt (was ist das) Hauptsache wie auf Malle und Ibiza rumlaufen in der Stadt. Macht was ihr wollt, benehmt euch weiterhin peinlich.

    Ueber Dein Posting da oben kann man nur den Kopf schuetteln. Schade, dass nicht mehr solche Leute verwarnt oder als letzte Folge des Landes verwiesen werden, wird leider zu selten gemacht.

    4 8 15 16 23 42
  • jumeirah99
    Dabei seit: 1242950400000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1268583575000

    Nimm mirs bitte auch nicht übel...aber Du laberst noch grösseren Müll... ;)

    Niemand wird oder wurde je aus dem Land verwiesen, weil er kurze Hosen getragen hat.

    Wenn die Einheimischen ihre Kultur schützen wollen, dürfen sie halt nicht bei 200.000 Einheimischen Millionen von Ausländer ins Land holen, das kann nicht funktionieren.

     

  • kiotari
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 1950
    geschrieben 1268584365000

    Lies mal :

    www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,641291,00.html

    "

    Dubai ist in seinen Wurzeln ein tief vom Islam geprägtes Land, auch wenn vieles liberaler ist als in den anderen Emiraten oder Golfstaaten. Und dieser Tatsache muss man Respekt zollen.

    Und zum Respekt vor den Einheimischen gehört auch eine entsprechende Kleidung. Männer in kurzen Hosen, weißen Socken, Sandalen und Muskelshirt, Frauen in Hotpans und tief dekolletierten Shirts, diese Schreckgespenster müssen die Bewohner der europäischen Urlaubsländer am Mittelmeer schon lange ertragen. Aber in Dubai ist so etwas ein Ding der Unmöglichkeit, wegen des Respekts." 

    LG

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann
  • herward1
    Dabei seit: 1268524800000
    Beiträge: 665
    geschrieben 1268586232000

    Ganz recht, liebe Vorredner ! Bei den obigen Äußerungen zu legerer KLeidung in Dubai schwillt mir der Kamm !!!

    Dubai IST ein islamisches Land mit STRENGEN Moralvorstellungen. Ich erinnere mich noch gut, daß vor wenigen Jahren das Tragen von kurzen Hosen ausserhalb der Strandclubs absolut tabu war !

    Es wird nun einfach gemacht- aus Unwissenheit und Ignoranz. Ich bin Gast und sollte mich anpassen. Was die Einheimischen über solches Auftreten denken, sage ich lieber nicht! Auch führt das dazu, dass die Kluft zwischen den Einheimischen und den GÄSTEN (!) sich vertieft. "Prostitution wird geduldet..."-wo haste denn das her ??? Ebenso kann ich mich an aufgebrachte und einem Tumult nahe Einheimische erinnern, als ein paar aufgetakelte und kurzberockte Russinnen in Deira auftauchten ! Reißt Euch ein wenig zusammen, Leute. Kann doch nicht wehtun, in der Stadt eine lange Hose und ein Polohemd zu tragen ! Übrigens: auch unter den (europäischen ) Geschäftsleuten ist -trotz Hitze- ein kurzärmeliges Hemd no-go !

  • jumeirah99
    Dabei seit: 1242950400000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1268587958000

    @herward1 sagte:

    Ganz recht, liebe Vorredner ! Bei den obigen Äußerungen zu legerer KLeidung in Dubai schwillt mir der Kamm !!!

    Dubai IST ein islamisches Land mit STRENGEN Moralvorstellungen. Ich erinnere mich noch gut, daß vor wenigen Jahren das Tragen von kurzen Hosen ausserhalb der Strandclubs absolut tabu war !

    Es wird nun einfach gemacht- aus Unwissenheit und Ignoranz. Ich bin Gast und sollte mich anpassen. Was die Einheimischen über solches Auftreten denken, sage ich lieber nicht! Auch führt das dazu, dass die Kluft zwischen den Einheimischen und den GÄSTEN (!) sich vertieft. "Prostitution wird geduldet..."-wo haste denn das her ??? Ebenso kann ich mich an aufgebrachte und einem Tumult nahe Einheimische erinnern, als ein paar aufgetakelte und kurzberockte Russinnen in Deira auftauchten ! Reißt Euch ein wenig zusammen, Leute. Kann doch nicht wehtun, in der Stadt eine lange Hose und ein Polohemd zu tragen ! Übrigens: auch unter den (europäischen ) Geschäftsleuten ist -trotz Hitze- ein kurzärmeliges Hemd no-go !

    Empfehle das Studium dieses Spiegel-Artikels:

     

    "...Dass Dubai in den vergangenen Jahren massiv in Sicherheitstechnik investiert hat, hat politische Gründe. Das Emirat, in dem Alkoholkonsum und Prostitution geduldet werden, gilt strenggläubigen Muslimen als Sündenpfuhl. Beobachter gehen deshalb davon aus, dass Dubai über kurz oder lang zum Ziel radikalislamischen Terrors werden könnte. Im Sommer 2008 hatte das britische Außenministerium seine Einschätzung der Terrorgefahr für die Vereinigten Arabischen Emirate auf von "generell" auf "hoch" gestuft."

     

    Wer sich mit der Geschichte der Emirate etwas auskennt, wird wissen, daß Sharjah bereits in den 70-er Jahren den Tourismus förderte. Damals war es noch unmöglich, für Dubai ein Visum zu bekommen. Als dann Sharjah in den 80-er Jahren auf Druck von Saudi-Arabien ein Alkohol-Verbot verhängte, witterte Dubai seine Chance und war gern bereit die ehemaligen Sharjah-Touristen in Dubai aufzunehmen. Ende der 90-er beschloss man dann, mit Vollgas in den Tourismus einzusteigen. Die Folgen sind ja bekannt.

     

    Will damit sagen, natürlich ist das alles richtig, der gegenseitige Respekt usw.

    Aber die Vorstellung, massenhaft Ausländer und Touristen ins Land zu holen, ohne daß das negative Auswirkungen auf Einheimische und Kultur hat, halte ich für ziemlich naiv.

     

    Und noch einmal: Ob ich nun ne lange oder ne kurze Hose trage, ändert nichts an dem Dilemma, in dem die Einheimischen stecken.

  • herward1
    Dabei seit: 1268524800000
    Beiträge: 665
    geschrieben 1268590002000

    attn.:jumeirah 99

    Wenn Du auf den Spiegel Artikel verweist und indiesem Zusammenhang auf die Warnung des Britischen Foreign Secretary, solltest Du Dir mal die dort ebenso verfassten Anmerkungen zur Kleidung, Benehmen in der Öffentlichkeit und Alkohol zu Gemüte führen.

    Was ich sagen will : uns die Freiheit nehmen und in kurzer Hose durch die Stadt zu spazieren zeugt in meinen Augen nur von mangelndem Respekt. Auf die "Lage" der "Einheimischen" hinzuweisen hat damit nix zu tun- ausserdem geht's denen gut und alle sind zufrieden. Oder meinst Du vielleicht mit "Einheimischen" die Arbeitskräfte aus Asien ?

  • copyhero
    Dabei seit: 1080864000000
    Beiträge: 480
    geschrieben 1268592353000

    Stimme Noeler voll zu!

    Bedenkt nur, dass im arabischen Raum eine kurze Hose als Unterwäsche gilt.

    Wie Geil, da läuft einer mit der Ungerbuzze durch Dubai. Ich schmeiß mich weg.

    Den würde ich auch hier in Köln nicht ansprechen! Das so einer was am Appel hat, verbietet mir mein Respekt es Ihm auch noch zu sagen;-)

    Dazu kommt noch eine Beleidigung der Kultur und der Sitten.

    Schade das es solche Zeitgenossen immer wieder gibt, die mit demKauf eines Tickets, die ganze Weltkaufen und auf Sitten und Gebräuche husten.

  • jumeirah99
    Dabei seit: 1242950400000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1268594716000

    @herward1 sagte:

    attn.:jumeirah 99

    Wenn Du auf den Spiegel Artikel verweist und indiesem Zusammenhang auf die Warnung des Britischen Foreign Secretary, solltest Du Dir mal die dort ebenso verfassten Anmerkungen zur Kleidung, Benehmen in der Öffentlichkeit und Alkohol zu Gemüte führen.

    Was ich sagen will : uns die Freiheit nehmen und in kurzer Hose durch die Stadt zu spazieren zeugt in meinen Augen nur von mangelndem Respekt. Auf die "Lage" der "Einheimischen" hinzuweisen hat damit nix zu tun- ausserdem geht's denen gut und alle sind zufrieden. Oder meinst Du vielleicht mit "Einheimischen" die Arbeitskräfte aus Asien ?

    Die Einheimischen, also die emiratischen Staatsbürger, leiden sehr unter der Anwesenheit von Millionen Ausländern und Touristen.

    Warum ? Weil sie zu Fremden im eigenen Land geworden sind, weil sie nicht mit ihren Kindern z.B. ans Meer können, weil dort überall halbnackte Menschen rumspringen.

    Egal, wo sie hingehen, treffen sie auf Massen von Ausländern, die sich anders verhalten als sie es erwarten bzw. erhoffen.

    In den Malls wird westliche, freizügige Kleidung verkauft, die zu tragen aber Sünde ist.

    Überall flimmert MTV und dergleichen über die Bildschirme, es ist beinahe unmöglich, die heranwachsende Jugend vor dieser Kultur zu schützen.

    Das ganze wird nur akzeptiert, weil es der Wunsch und Wille des Emirs ist, daß der Tourismus weiter vorangetrieben werden soll. Das geschieht aber nur solange, wie der Emir den Wohlstand garantieren kann. Seit den Finanzproblemen häufen sich die Stimmen von Einheimischen, die diesen unbegrenzten Tourismus beschränken wollen und nicht mehr soviele Gastarbeiter im Land dulden wollen.

     

    @copyhero: Schon die Briten, die in Arabien 150 Jahre lang das Sagen hatten, sind in kurzen Hosen rumgelaufen. Es dürfte deshalb bekannt sein, daß die nicht alle in Unterwäsche rumgelaufen sind... :laughing:

     

  • herward1
    Dabei seit: 1268524800000
    Beiträge: 665
    geschrieben 1268644796000

    Na ja...in "Lawrence of Arabia" sind die vielleicht in kurzen Hosen aufgetreten; die historischen Fotos aus den "Trucial States", die ich gesehen habe, zeigen korrekt gekleidete Briten in LANGEN Khakis !

    Ansonsten stimme ich Deinem letzten Beitrag voll zu- wir sollten uns nicht daneben benehmen. Aber dazu hast Du in Deinem obigen Beitrag quasi ermuntert.

    Ach ja- ich kenne auch nur die "Unterhosen"- Version, wie bereits geschildert.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!