• fischerman79
    Dabei seit: 1180483200000
    Beiträge: 1944
    Zielexperte/in für: Teneriffa Nord
    geschrieben 1225809423000

    Ist das so gesetzlich geregelt Pesche ?

    Wenn wir ins Ausland fliegen und keine Auslandsversicherung abschließen ist es ja bei uns ähnlich..

    Aber muss man.. wenn man sich egal woher jemanden nach Deutschland einläd dann auch für ihn aufkommen ??

    Gruss

  • Yvis
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 2552
    geschrieben 1225809614000

    Ja Fischermann, denn dafür unterschreibt man die Verpflichtungserklärung ;)

    25.05-08.06.12 Selima
  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1225810015000

    Ist z.B. auch Thema bei AuPairs. Da muss die Gastfamilie das auch unterschreiben. Und es kommt vor, daß das Aupair nach ein paar Monaten meint, in D unterzutauchen zu müssen. Und man hört ein Jahr oder länger nix vom dem Mädel. Tja und plötzlich wird sie krank oder hat einen Unfall, dann müssen die Gasteltern, obwohl ohne Kontakt, trotzdem haften. :disappointed:

  • sabrina016
    Dabei seit: 1152576000000
    Beiträge: 766
    geschrieben 1225813310000

    @kidir...sprichst du etwa aus Erfahrung== :frowning:

  • Chris34
    Dabei seit: 1181692800000
    Beiträge: 1804
    geschrieben 1225826979000

    @fischerman79 sagte:

    Ist das so gesetzlich geregelt Pesche ?

    Eine Verpflichtungserklärung gem. §84 (1) AuslG

    Wer sich der Ausländerbehörde oder einer Auslandsvertretung gegenüber verpflichtet hat, die Kosten für den Lebensunterhalt eines Ausländers zu tragen, hat sämtliche öffentlichen Mittel zu erstatten, die für den Lebensunterhalt des Ausländers einschließlich der Versorgung mit Wohnraum und der Versorgung im Krankheitsfalle und bei Pflegebedürftigkeit aufgewendet werden, auch soweit die Aufwendungen auf einem gesetzlichen Anspruch des Ausländers beruhen. Aufwendungen, die auf einer Beitragsleistung beruhen, sind nicht zu erstatten

    §82 AuslG

    (1) Kosten, die durch die Abschiebung, Zurückschiebung oder Zurückweisung entstehen, hat der Ausländer zu tragen.

    (2) Neben dem Ausländer haftet für die in Absatz 1 bezeichneten Kosten, wer sich gegenüber der Ausländerbehörde oder der Auslandsvertretung verpflichtet hat, für die Ausreisekosten des Ausländers aufzukommen.

    usw. usw.

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12772
    geschrieben 1225827732000

    @

    (Und bevor man sich jetzt schwarzärgert ---> ein Ami kann auch einfach hier her kommen...[/quote sagte:

    1944 kamen sie ja auch ohne Einladung und Visum :laughing:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12772
    geschrieben 1225828267000

    @Yvis sagte:

    Die einladung mußt du an ihn schicken. Mit der muß er dann bei sich in TN ein Visum beantragen. Die wollen ja schließlich dass ihre Jungs zurück kommen.

    Bei sich in der TN, Ja, aber bei der Deutschen Botschaft, bzw. Konsulat.

    Die wollen ja ihre Jungs zurück ??

    Nicht unbedingt.

    Die schicken doch dann Devisen in ihre Heimat. Das ist Willkommen.

    ++++

    siehe die ehem. Vertragsarbeiter aus Vietnam in der ehem. DDR.

    Ihr Land will sie nicht zurück. Denn sie schicken Geld nach Hause.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1225828290000

    Ausser den schon mehrfach erwähnten Umständen/Bedingungen gibt es noch eine Konsequenz aller dieser: es gibt KEINE tunesischen Reiseveranstalter die mal 'gerade so' einen Katalog drucken mit schönen und vielfältigen Angeboten nach Deutschland wie das z. Bs. in Deutschland der Fall ist. Es gibt KEINE tunesische 'TUI', und mit der TUI selbst - in umgekehrter Richtung - geht das auch nicht (höchstens der Flug, und das lassen die tunesischen Behörden genauso wenig zu wie vor ein paar Jahrzehnten die spanischen).

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • Chris34
    Dabei seit: 1181692800000
    Beiträge: 1804
    geschrieben 1225828787000

    Hallo Bernat,

    ein Tunesier kann in seinem Reisebüro eine ganz normale Reise (Flug & Transfer & Hotel & Ausflüge) buchen. Alle Geschäftsreisende machen dies auch so.

    Nicht jeder braucht dazu ein Katalog ;)

    Gruss Chris

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1225828960000

    @Chris34 sagte:

    Hallo Bernat,

    ein Tunesier kann in seinem Reisebüro eine ganz normale Reise (Flug & Transfer & Hotel & Ausflüge) buchen. Alle Geschäftsreisende machen dies auch so.

    Nicht jeder braucht dazu ein Katalog ;)

    Gruss Chris

    Logo ..... aber dann ist das für mich kein 'Pauschalurlaub', sondern ein schlicht und einfach zusammengeschustertes 'Forfeit' (sagte man zu meiner Zeit), wo das Reisebüro das 'Paket strickt', und dann dem Kunden den Preis präsentiert.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!