• MalllTe
    Dabei seit: 1243036800000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1281818978000

    Aiaiai...das ist sehr schade!

     

    Wir haben Grade aufgrund der guten Einkaufsmöglichkeiten, Bazare usw. die wir aus dem letztjährigen Urlaub in Sousse kennengelernhaben wieder für Tunesien entschieden.

     

    Jetzt ist der Schock erstmal groß!

     

    Sind auch Supermärkte und "Touristeneinkaufscenter" geschlossen?

     

    Machen die Geschäfte denn Abends auf?

     

    Fragen über Fragen.

     

    Falls jemand Tips hat für Unternehmungen ausserhalb des Hotels im näheren Umkreis von Mahdia würde ich mich freuen.

     

    Grüße

     

  • nonetl
    Dabei seit: 1155859200000
    Beiträge: 6137
    Zielexperte/in für: Tunesien
    geschrieben 1281823165000

    @MallTe

    Das erste Mal, dass die Frage nach Ramadan 2010 aufgetaucht ist, war im Februar. Schade, dass Dir erst jetzt aufgefallen ist, dass Dein Urlaub genau in diese Zeit fällt.

    Für Mahdia kann ich Dir sagen, dass da tagsüber die Bordsteine hochgeklappt werden und das Leben erst nach dem Abendessen beginnt. Dann haben auch alle Geschäfte und Restaurants und Cafés geöffnet.

    Da ich immer noch keinen Link setzen kann, schau mal in meine Reisetipps, da habe ich mich schon mal über Ramadan in Mahdia ausgelassen!

    Wie gesagt, ich weiß nicht, wie es in anderen Touristenorten aussieht.

    Ich weiß nicht, wie Ihr Euch fortbewegen wollt, aber nicht weit von Mahdia liegt die kleine Hafenstadt Salakta, recht hübsch, aber bestimmt auch tagsüber etwas trostlos. Richtung Monastir gibt es das Dorf Lamta mit punischen und römischen Ruinen und einem recht interessanten Museum.

    Teilt Euch doch Mahdia in mehrere Abschnitte ein, dann könnt Ihr auch dort so einiges sehen. S.Reisetipp Mahdia - was man gesehen haben sollte

    Wir waren in den letzten Jahren immer während des Ramadan in Mahdia und haben uns nie gelangweilt. Auch außerhalb des Hotels nicht!

    Wie lange seit Ihr denn in Mahdia?

    LG Leonore

    Glücklich der Tourist, der alles vor der Ankunft anderer Touristen gesehen hat
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • MalllTe
    Dabei seit: 1243036800000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1281838013000

    Überflüssiges Zitat lt. Forenregeln entfernt ! Ein @ + Name reicht

    vollkommen aus, wenn man auf einen Beitrag auf der gleichen Seite

    antwortet !

    Vielen Dank ersteinmal für die netten Antworten und Tipps :)

     

    Wir sind ab dem 25.08 2 Wochen in Mahdia.

     

    Das die Geschäfte am Abend öffnen ist ja schonmal was - Jetzt frage ich mich (sorry für meine Unkenntnis) ab wann das Fasten denn beendet wird - und so wie es sich für mich anhörte dann das Leben in Mahdia wieder einzug hält.

     

    Aber wahrscheinlich kann man keine Uhrzeit nennen - oder doch?

    Heißt Abend 18 Uhr , 20 Uhr oder gar 22 Uhr?

     

    Falls ja, kann man sich als augenscheinlicher Touri trotz Dunkelheit in die Stadt trauen um dann eben Abends zu bummeln?

     

    Vielen Dank

     

    Grüße

     

    Malte

  • mannige
    Dabei seit: 1270166400000
    Beiträge: 1986
    gesperrt
    geschrieben 1281840245000

    Zitat:

    Falls ja, kann man sich als augenscheinlicher Touri trotz Dunkelheit in die Stadt trauen um dann eben Abends zu bummeln?

    Mahdia ist keine große Stadt, aber Du kannst  in der Dunkelheit abends unbesorgt bummeln gehen und je nach Geldbeutel auch Restaurants,Geschäfte etc. aufsuchen. ;)

  • julela
    Dabei seit: 1262217600000
    Beiträge: 145
    geschrieben 1281857872000

    Hallo Malte, das Fastenbrechen beginnt mit dem Sonnenuntergang. Dann allerdings sind die meisten Einheimischen in ihren Familien, denn dort wird nun ausgiebig getafelt. Erst dann füllen sich die Straßen,Geschäfte und Cafés. Aber man sollte es mal miterlebt haben, wenn die Stadt "erwacht". Nur keine Scheu!

    Jule
  • nonetl
    Dabei seit: 1155859200000
    Beiträge: 6137
    Zielexperte/in für: Tunesien
    geschrieben 1281870404000

    Das Ende des Fastentages kannst Du in Mahdia nicht überhören, denn er wird abgeschossen!!

    Dann gönne den Einheimischen die Zeit, die sie für ihr Familienessen brauchen und genieße dann den ausklingenden Abend unter ihnen.

    sieh mal hier

    Glücklich der Tourist, der alles vor der Ankunft anderer Touristen gesehen hat
  • IPO1602
    Dabei seit: 1277942400000
    Beiträge: 54
    gesperrt
    geschrieben 1281871891000

    @nonetl Sorry verbreite doch bitte hier nicht solche Negativmeldungen. In z.B. Tunis, Sousse, Hammamet, Hammamet-Yasmine sind die Geschäfte auch während des Ramadan fast durchgängig so geöffnet, wie außerhalb der Fastenzeit. Besonders in den touristischen Hochburgen P.e.K. und Hammamet sind Einschränkungen und Beeinträchtigungen während des Ramadan für die Touristen kaum spürbar. Natürlich sind die Menschen - die den Ramadan praktizieren - etwas weniger ausgeglichen, vielleicht schneller reizbar und auch fallweise müde. Aber deswegen steht in Tunesien das öffentliche und touristische Leben nicht still. Wir befinden uns weder im Iran noch im Irak. Ebenso wird nach Möglichkeit der Service in den Hotels nahezu identisch abgewickelt. Exakt bezogen auf die Destination Mahdia kann ich es nicht beurteilen, jedoch bedingt durch diverse Erfahrungen in den anderen Städten die ich oben aufgeführt habe. Warum es im touristischen Mahdia während des Ramadan ganz anders sein soll, verstehe ich nicht. Nachvollziehen könnte ich es noch für tunesische Städte außerhalb der Touristengebiete, wie Sfax oder Gabes.

     

    Noch eine Korrektur Deiner Angaben. Während des Ramadan wird der S-Bahnverkehr (Metro) zwischen Mahdia und Sousse etwas reduziert, jedoch ohne deutlich spürbare Nachteile für die Touristen. Auf den Fernverbindungen (z.B. Tunis - Gabes) entfällt auch die eine oder andere Verbindung, jedoch ohne wesentliche Beeinträchtigungen.

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1281873241000

    @IPO1602 sagte:

    Wir befinden uns weder im Iran noch im Irak.

    Warum nennst Du hier willkürlich diese zwei Länder, die noch dazu verschiedener nicht sein könnten?

    Zumindest in Iran ist es nämlich nicht anders als in Tunesien: Tagsüber sind zwar die meisten Restaurants geschlossen, Läden aber offen, und in grösseren Hotels hat meist ein Restaurant oder Imbiß offen für Reisende und Touristen. Abends wird dann gross gegessen und gefeiert.

    Nicht-Muslime dürfen tagsüber essen und trinken. In Iran leben ja auch christliche und jüdische Minderheiten sowie die Zoroastrer, diese fasten nicht.

  • nonetl
    Dabei seit: 1155859200000
    Beiträge: 6137
    Zielexperte/in für: Tunesien
    geschrieben 1281873288000

    @IPO1602

    ich verbreite keine Negativmeldungen, sondern berichte nur von meinen Erfahrungen während des Ramadans in Mahdia.

    Aber selbst in Mahdia merkt der Tourist in seinen Hotels nichts, denn da geht der Betrieb zum Wohle der Touristen seinen gewohnten Weg.

    Ich habe es vor Jahren selber erlebt, dass unser Flugzeug über Monastir kreisen musste, weil es genau zur Zeit des Fstenbrechens landen sollte. aber das ist nun wirklich schon Geschichte.

    Glücklich der Tourist, der alles vor der Ankunft anderer Touristen gesehen hat
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!