• george
    Dabei seit: 1088467200000
    Beiträge: 592
    geschrieben 1280219904000

    @piluvi sagte:

    Juanito,

    bitte bleib so eine gesunde und vor allem treffende Ironie muß man vertragen.

    Ich habe drei Kinder groß gezogen und meine Meinung ist "Man muß auch eine Weile verzichten koennen" zum Wohle des Kindes.

    Genau so ist es piluvi !!!!!

    Aber heute will man Kinder und trotzdem auf nix verzichten, auch wenn es auf Kosten der Gesundheit der kleinen geht ! :disappointed:

    Wir waren mit unseren dreien nie vor dem 8. Lebensjahr im Urlaub, weil sie erst dann alles begreifen konnten was sie erlebt und gesehen haben. 

    Und hier wird über die Urlaubsplanung eines noch ungeborenen Kindes diskutiert,

    daß muß man sich mal vorstellen ! Was sind das für Eltern, bzw. Großeltern ??? :frowning:  

    Verantwortungsbewußtsein so einem kleinen Leben gegenüber = Fehlanzeige !!! 

    Einfach unglaublich !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

     

    Gruß

    Kurt

  • Glücksgecko
    Dabei seit: 1223942400000
    Beiträge: 265
    geschrieben 1280230419000

    @Plinse sagte:

    Hallo zusammen,

     

    wir planen, mit meiner Tochter und deren Familie im November ins Paradis Palace zu fliegen. Mein Enkelsohn wird dann 3 Monate alt sein. Hat jemand Erfahrungen auf diesem Gebiet? Kann man mit einem Säugling ohne Bedenken in Tunesien Urlaub machen? Hat jemand Erfahrungen mit Klinik/Kinderarzt in Hammamet? Wir waren schon 2 mal im Paradis Palace und uns hat es dort sehr gut gefallen, allerdings hatten wir noch nie ein so kleines Baby dabei. Was meint ihr???

    Warum fragt ihr nicht einfach hier in Deutschland einen Kinderarzt, oder den Frauenarzt deiner Tochter :frowning: .

     

    Ich denke mal, die werden euch beraten können, was für´s  BABY  das Beste ist.

     

    Ich finde,dass es nicht darum gehen sollte, was IHR für einen Urlaub wollt, sondern wo es dem BABY am besten geht!!!!! Und dies ist wohl, meiner Meinung nach, in einem Alter von 3 MONATEN das zuhause.

     

    Ich bin Mutter von 2 Kindern und bevor unser 2. Kind nicht 5 Jahre alt war haben wir in Deutschland in einer Ferienwohnung Urlaub gemacht und meine Kinder erinnern sich gerne an die Zeit der Berge...Wälder...und Wiesen... zurück.

     

    Immernoch höre ich die kleinen Kinder im Flugzeug schreien, weil sie mit dem Druck in der Kabine nicht zurecht kamen....muß man Kindern so quälen, nur damit man nicht auf seinen Urlaub im Süden verzichten muß  :frowning:

     

  • Plinse
    Dabei seit: 1208217600000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1280234490000

    @sadiga2: Meine Tochter lebt nicht in Deutschland und ihr Arzt hat gesagt, dass sie, wenn es ihr und dem Kind gut geht, natürlich fliegen kann. Er befürwortet das sogar, und er sagt, dass es für die Mutter (also auch das Kind) gut ist, aus der gewohnten Umgebung rauszukommen. Der Babyblues bei Müttern, die kurz nach der Geburt Urlaub machen, wäre nicht so doll, wie bei Müttern, die nach der Geburt mit dem Kind "alleine" zu Hause sind.

     

    Wir sind weder egoistisch, noch auf Urlaub im Süden fixiert. Mein Mann und ich können ganz egoistisch Urlaub buchen, da alle Kinder aus dem Haus sind. Und das machen wir auch. Meine Tochter, die ich alleine großgezogen haben und für die wärend dieser Zeit gerne und auf viel viel verzichtet habe, war seit 2 Jahren nicht im Urlaub und im November ist die Auswahl nicht soooo groß.

     

    Verschiedensten Quellen sagen z.B.:

     

    Focus Online:

    Nach Meinung von Dr. Muff, Leiter des Ärztlichen Dienstes der Swissair, können gesunde Säuglinge bereits ab einem Alter von 8 Tagen fliegen.

     

    Vom auswärtigen Amt :

    Grundsätzlich werden Flugreisen für Neugeborene in den ersten 7 Tagen nach der Geburt nicht empfohlen. Danach gibt es keine Bedenken, wenn der Kinderarzt die Reisefähigkeit bescheinigt.

  • thiele43
    Dabei seit: 1213056000000
    Beiträge: 5803
    geschrieben 1280234982000

    Hallo Plinse, ich glaube Du hast das etwas falsch rübergebracht. Man muß doch erst einmal sehen wie die Geburt verläuft. Wenn es Mutter und Kind danach gut geht uund Ihr vom Kinderarzt oder Frauenarzt grünes Licht bekommt , ist das doch Eure Sache. Aber Du mußt Dich nicht wundern, wenn Du solche Antworten bekommst. Jeder hat eben eine eigene Meinung. Ich würde es auf keinen Fall machen. Gerade bei Säuglingen ist das immer so eine Sache.Aber letztendlich müßt Ihr das selber  entscheiden. L.G.Elke

    Wer einen Fehler findet darf ihn behalten !!!
  • Glücksgecko
    Dabei seit: 1223942400000
    Beiträge: 265
    geschrieben 1280235528000

    hallo nochmal Plinse,

     

    die Aussage des Arztes verstehe ich nicht :frowning:

    Ein BABY mit 9 Wochen hat doch noch gar keine "gewohnte" Umgebung!

     

    Warum fragst du eigentlich im Forum nach anderen Meinungen, wenn du dann mit negativen Antworten nicht umgehen kannst :frowning:

  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1087
    geschrieben 1280235847000

    Hallo Plinse,

    zunächst einmal finde ich es gut, dass Du Deiner Tochter einen schönen Urlaub gönnen möchtest.

    Ich gehöre zwar nicht zur "Jetzt-nur-noch-Ostsee-Fraktion", allerdings würde ich auch dazu raten, mit einer Urlaubsbuchung zumindest bis nach der Geburt zu warten. Ich drücke Euch - besonders natürlich Deiner Tochter - die Daumen, dass alles gut verläuft. Aber ich würde zunächst einmal abwarten, ob das Kind mopsfidel ist oder doch zunächst noch ärztliche Überwachung benötigt, ob es ein ruhiger oder quengeliger Mitbürger wird, ob Ihr lieber erst die ersten Impfungen machen lasst, bevor es in südliche Gefilde geht, und, und, und. Nach der Geburt könnt Ihr doch viel besser einschätzen, welche Art von Urlaub für alle Beteiligten am erholsamsten ist.

  • Plinse
    Dabei seit: 1208217600000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1280236945000

    Danke Lilian, dass Du meiner Tochter alles Gute wünscht (Du bist die erste und bislang einzige) und nicht wie Juanito "ungelegte Eier" in den Bauch schiebst. Natürlich buchen wir - wenn überhaupt - erst später. Wir wollten vorher einfach nur weitere Meinungen (keine bösartigen Vorwürfe) einholen. Es sind ja auch ein paar konstruktive Beiträge dabei.

     

    Wir haben beim Arzt und im Netz alles mögliche - theoretische - gefunden, ich dachte in meinem jungendlichen Leichtsinn, hier wären Leute mit Erfahrungen in genau dieser Sache, sonst hätte ich nie diese Welle losgetreten.

     

    Sadiga: Das ist das, was der Arzt meint: Da wo die theoretische Mama und der Kinderwagen sind und wo es ihr (Mama) gut geht, ist das Baby in gewohnter Umgebung.

     

    Negative Meinungen sind ok, ich habe ja gefagt, aber es waren schon ziemlich persönlich Anfeindungen dabei. Oder wie würdest Du verantwortungslos und egoistisch interpretieren? Die alle kennen weder mich noch meine Familie.

     

  • grischtu
    Dabei seit: 1091404800000
    Beiträge: 423
    geschrieben 1280237159000

    Plinse

    in deinem vorangehenden Post erwähnst Du nur den Flug. Der ist tatsächlich kein grosses Problem für ein Neugeborenes, aber wie der Fliegerarzt schon sagt kann... und nicht: sollte unbedingt fliegen.

    Ich (Vater eines 16 Monate alten Kleinkindes) käme aber niemals auf die Idee meine Frau mit meinem 3 Monate alten Kind (alle 3 - 4 Stunden stillen!!!) 2 Wochen nach Tunesien, nach Möglichkeit noch in ein drittklassiges Hotel (eures hat glaube ich 4 tunesische Sterne!) zu schleifen. Stichworte sind: Essensumstellung, Hygieneverhältnisse, Sprachbarrieren beim Arzt, wenn etwas vorfallen sollte und und und…

    Aber wie viele meiner Vorredner schon unterschwellig geschrieben haben: Wenn Ihr (Du) das Vorhaben schon so fest im Kopf habt brauchst Du auch nicht nach Meinungen zu fragen.

    Gruss

    grischtu

  • Plinse
    Dabei seit: 1208217600000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1280237803000

    Gritschu: Wir planen!!! Wir haben nichts fest im Kopf. Mein Mann und ich haben eigentlich einen ganz anderen Urlaub im November geplant. Ohne Mütter, Babys und Schwiegersöhne. Meine Tochter hatte die Idee und nun holen wir Meinungen ein

    Das Baby ist unterwegs, wir schauen, wie es den beiden geht und dann entscheiden wir.

    Wer weiß, was sie nach der Geburt denkt, aber dann sind wir wenigstens etwas schlauer.

    Vor allem schleift niemand irgendwen. Und schon gar ncht für 2 Wochen. Wie kommst Du den auf diese Zahl?

    Wir waren schon in diesem Hotel, es ist sehr schön und alles prima, in keinster Weise drittklassig und meine Tochter und mein Schwiegersohn sprechend fließend französisch. Ich wollte doch einfach nur wissen, was ihr davon haltet. Einige sagen ja, einige sagen nein, und einige beschimpfen mich (und ich verstehe nicht warum).

  • Daggi72
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 591
    geschrieben 1280238214000

    Dann mal an alle Gegner des Fliegens mit Säugling eine Frage :frowning: Was würdet ihr machen,wenn ein Teil , also Oma und Tanten etc. in Tunesien leben? Warten bis das Kind 5 Jahre als ist? Mal ehrlich eure Bedenken kann ich gut verstehen, habe auch mal so gedacht und gebe euch auch Recht, dass es im Hotel never ever so ein Urlaub wird wie man es von Urlaub kennt. Das kann in Stress ausarten. Wir besuchen halt die Familie, sprachlich gibt es keine Probleme und eine Essensumstellung gibt es auch nicht. Im Hotel ist das natürlich was anderes.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!