• santamarinello
    Dabei seit: 1182124800000
    Beiträge: 1496
    gesperrt
    geschrieben 1201626566000

    1. Sie lebt in Österreich

    2. Sie schreibt explizit dass der Urlaub "vorbei" wäre wenn sie leidende Tiere sieht.

    Was bleibt da anderes zu raten als Urlaub auf ner Österreichischen Alm zu machen?

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4371
    Verwarnt
    geschrieben 1201626738000

    Das Wort Tierschutz existiert überhaupt nicht im asiatischen Sprachgebrauch, Tiere dienen ausschließlich der Ernährung.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • SIMCARPUS
    Dabei seit: 1109808000000
    Beiträge: 1486
    geschrieben 1201627863000

    @santamarinello : auf den österreichischen Almen werden dafür Touristen gequält ! :p :laughing:

    @wiener-michl : ich kenne in Thailand einige Menschen (Einheimische),die nicht nur anders denken,sondern auch anders handeln.

    .... und sogar Chinesen (zugegeben die meist Reichen) betrachten Haustiere mittlerweile nicht nur als Delikatesse ! Da tut sich insgesamt schon etwas zum Besseren hin !

    Gruß Uwe

    ICH KAPITULIERE HIER IN DIESEM FORUM ! ZU VIELE TROLLE , ZU WENIG " HIRN " !!! INFO S ABER NOCH PER PN !
  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4371
    Verwarnt
    geschrieben 1201628139000

    @SIMCARPUS sagte:

    @wiener-michl : ich kenne in Thailand einige Menschen (Einheimische),die nicht nur anders denken,sondern auch anders handeln.

    Aber nur in guten Zeiten,

    in Notfällen landet der Hund in der Pfanne, wetten ? ;)

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1201628332000

    Es ist nicht sehr nett von Dir ,so etwas zu raten !

    @Uwe, gebe Dir Recht, obwohl ich auch etwas kritisch mit der Einstellung der Threaderöffnerin, daß der Urlaub damit gelaufen wär, umgegangen bin. Aber Thailand gehört noch zu den harmloseren Ländern, egal ob Märkte oder Haustierbereich.

  • SIMCARPUS
    Dabei seit: 1109808000000
    Beiträge: 1486
    geschrieben 1201629107000

    @wiener-michl sagte:

    Aber nur in guten Zeiten,

    in Notfällen landet der Hund in der Pfanne, wetten ? ;)

    ... und nicht nur in Asien,wetten ? ;)

    ... übrigens , frag doch mal einen Metzger : mir hat mal einer erzählt,dass Hunde auch in einigen westeuropäischen Ländern noch immer offiziell zu den Schlachttieren zählen ! Ich konnte es erst auch nicht glauben !

    ICH KAPITULIERE HIER IN DIESEM FORUM ! ZU VIELE TROLLE , ZU WENIG " HIRN " !!! INFO S ABER NOCH PER PN !
  • hilga
    Dabei seit: 1200096000000
    Beiträge: 293
    geschrieben 1201629961000

    Hallo Julchen,

    ich kann Dir nur den Tip geben,laß auf den Märkten gewisse Etagen aus.

    Meistens wenn es Richtung Haushaltswaren geht,kommt man bald darauf zu den Tieren,die dort auf den Märkten "verschachert" werden und ich muß Dir leider sagen,mir wurde schlecht von dem Anblick!

    Aber ansonsten würde ich mich niemals vom Thailandurlaub abbringen lassen,glaube mir,Du wirst eine tolle Zeit dort haben.Kann mich den Anderen nur anschließen:Finger weg von streunenden Hunden und Katzen.

    Mach Dir nicht zuviele Gedanken!

    LG,Martina :D

  • icepower
    Dabei seit: 1102464000000
    Beiträge: 728
    geschrieben 1201632813000

    @julchen1981 sagte:

    Würde ich sowas sehen, wäre der Urlaub für mich vorbei.

    Hallo Julchen,

    hier ist eine recht kontroverse Diskussion im Gange und ich schließe mich der "Bleib-lieber-weg" Fraktion an.

    Die Märkte kannst du umgehen, die total verschüchterten, teils mit Wunden und Narben übersäten Hunde am Strand keinesfalls...

    Es kann immer passieren, dass einem Hund ein Stock, Stein etc. hinterhergeworfen wird - das musst du still mit Ansehen...

    Ebenso die Schalentiere, die lebend (an den Scheren zusammengebunden, damit sie nicht doch noch flüchten) an vielen Seafood-Buffets auf ihren "Gast" warten.

    Auch die geliebten Elefanten werden von ihren Mahmouts nicht gerade fein behandelt, sondern mit spitzen hammerartigen Werkzeugen auf den Kopf "getätschelt", damit sie parieren (ob dies für einen "Dickhäuter" wirklich schädlich ist weiß ich nicht, ich fand es schlimm).

    Und wenn du - wie ich - eine ziemlich große Schlange im Bungalow hast, die der Sicherheitsdienst aus dem Raum herausbringen soll (dazu hatte ich selbst nicht den Mut), wird das Tier vor deinen Augen totgeschlagen.

    In Thailand werden dir definitiv leidende Tiere begegnen, und wenn dann dein Urlaub "vorbei" ist, suche dir besser ein AI-Hotel in Europa, das du kaum verlässt.

    Sonnige Grüße, Jutta ******
  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1201639873000

    Hallo Julchen, in solch armen Ländern wie Thailand steht Tierschutz an der letzten oder einer der letzten Stellen es geht teilweise einfach ums Überleben, ok. ein wenig krass ausgedrückt für Thailand, trotz Allem - der Mensch geht vor zur Not wird ALLES gefressen! Zum Überleben, geht in unser europäisches Hirn vielleicht schwer rein, muß es aber wenn du in solchen Ländern Urlaub machen willst!

    Wenn du dir mein Avatar anschaust, wirst du dort einen Sugar Glider entdecken, die sind u.A. Indonesien heimisch, bei mir haben die Tiere eine Voliere von 2 m² Grundfläche und jeden Tag freien Auslauf mit Ketterseilen und allem PIPAPO. Ich weiß, dass diese Tiere in Thailand, angebunden mit Valium betäubt an Käfige gefesselt, verkauft werden, glaube mir, das bricht mir fast das Herz. Trotzt allem, wenn ich in so eine Kultur wirklich eintauchen will, muß ich verstehen.

    Fakt: ich werde Tiermärkte meiden und wie gesagt, du mußt verstehen, dass das Verhältnis zu Pets ein anderes ist!

    PS: Zur Heimtierhaltung in Deutschland: Hamster, Tiere die sehr viel laufen und weite Strecken zurücklegen werden in Minimalkäfigen gehalten!

    Zumal sie eigentlich unter der Erde leben!

    Vögel: in kleine Käfige gezwängt, in denen sie noch nicht mal fliegen können! Wo sind wir besser? Wir sind Schlimmer! Bei uns ist es keine Not und kein: wir wissen es nicht besser sondern nur: ich will besitzen, ich will haben und Gleichgültigkeit.l

  • divany
    Dabei seit: 1162771200000
    Beiträge: 136
    geschrieben 1201641390000

    Hallo Julchen,

    auch mein Mann und ich sind Tierliebhaber.

    Gehe oft ins Tierheim und sichte im Internet Seiten,wo Tiere zu Verkauf angeboten werden.Besuche oft die Eigentümer der Tiere um zu sehen was da im verborgenen ist.Ich habe aus solchen Stellen 3 Katzen und oft gebe ich Adressen an Ämter und Tierärzte um die Tiere zu sichern!

    Ich war längere Zeit in Asien und muss sagen,dass ich in Indonesien mehr Schrecken gesehen habe,als in Thailand!

    Sicher kann ich dir viel negatives auch aus Thailand erzählen,aber auch viel gutes!

    Wir waren schon auf vielen Märkten,aber es waren dort keine Tiere (Hunde etc.) die zur Schlachtung angeboten wurden.

    Hunde wurden zum Verkauf angeboten,aber nicht zum Verzehr!

    "In" sind Pudel, Golden Redriver... Was auch ich echt übel finde,wie Krebse etc. bis zum Verzehr gehalten werden. In Europa werden Fundtiere nach 14 Tagen in Tierheimen getötet....

    Die Thais sind nicht immer schlecht zu ihren Tieren,wenn sie mit im Haushalt leben.Im Gegenteil!Es gibt Menschen die sich auch um verwilderte Tiere kümmern.

    Habe viele Thais kennengelernt die 3 Hunde und mehr besitzen,Katzen werden auch geliebt usw.

    AM LIEBESTEN WÜRDE ICH ALLE TIERE DIE MIR AM HERZEN LIEGEN MIT NACH DEUTSCHLAND NEHMEN,DOCH ICH HABE VIEL GEGRÜBELT...EIN NICHT ALL ZU LANGES LEBEN IN FREIHEIT,IST FÜR MANCHE TIERE BESSER ALS NICHT ARTGERECHT GEHALTEN ZU WERDEN!

    Wir fliegen 2x mal im Jahr nach Asien und kann die nur sagen,du würdest was verpassen!

    lg Anja

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!