• reho1
    Dabei seit: 1112572800000
    Beiträge: 180
    geschrieben 1337974901000

    Wer soll Dir den einen Tip geben und was willst Du nicht falsch machen? Wozu warst du denn beim Arzt, wenn du ihre Aussagen und Behandlungsmethoden anzweifelst. Denkst Du denn die thailändischen Ärzte sind alle blöd.

    Es ist übrigens schlimm das Du nicht mal weist wann Du deine letzte Tetanussimpfung bekommen hast.

    "Anfangen ist leicht,beharren eine Kunst"
  • Truschel
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 2184
    geschrieben 1337975839000

    Dueren, 

    solltest du dich fuer Samui / Kr.Haus entscheiden muessen, brauchst du keine Angst vor Mehrkosten haben.

    Wenn du eine Reiseruecktritt/ Abbruch Vers. hast, die erstatten dir die Hotelkosten von Koh Phangan.

    Truschel

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1337977351000

    reho1:

    ...Wozu warst du denn beim Arzt, wenn du ihre Aussagen und Behandlungsmethoden anzweifelst. Denkst Du denn die thailändischen Ärzte sind alle blöd.

    Es ist übrigens schlimm das Du nicht mal weist wann Du deine letzte Tetanussimpfung bekommen hast.

    @reho

    den eindruck, dass der to den ärzten nicht vertraut, habe ich absolut nicht.

    es ist doch durchaus legitim, nach einer zweiten/anderen meinung zu fragen.

    oder aber nach selber betroffenen zu suchen.

    dein beitrag hilft dem betroffenen in keinster weise.

    und der vorwurf wegen der tetanusimpfung ist auch mehr als überflüssig.

    denn der to schrieb nur, dass er den impfpass nicht dabei hat. nicht, dass er nicht weiß, wann die letzte impfe war.

    @düren

    ich wünsche dir , dass alles gut geht. gehe umsichtig mit der wunde um.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16088
    geschrieben 1337977375000

    Düren, auch von mir natürlich alles Gute und Gute Besserung und selbstverständlich auch die Klarstellung...

    ...das ich mich mit den Bemerkungen in meinem Beitrag vorhin keinesfalls "lustig" machen wollte, sondern damit einzigst zum Ausdruck bringen wollte, das ich(!) das nicht auf die leichte Schulter nehmen würde.

    Den hier erfolgten Ratschlägen die Klinik auf Samui aufzusuchen, würde ich(!) sicherheitshalber folgen.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25331
    geschrieben 1337981400000

    @lexilexi

    Was soll nun dein Beitrag an dieser Stelle bringen? Du warst vermutlich noch nie in Thailand, geschweige denn hattest du jemals etwas mit thailändischen Ärzten zu tun, also spare dein übliches Blabla!

    Stefan, wenn die Verletzung so gravierend ist wie du schilderst empfehle ich dir unbedingt das Bangkok Hospital auf Samui aufzusuchen.

    Es gibt mehrfach täglich Fährverbindungen von Ko Phangan mit Lomparayah, Seatran etc., auch das Santhiya Resort kann sicher einen Transport mit dem hauseigenen Speedboat und vom Pier zum Hospital arrangieren.

    Besonders solltest du den Ratschlag befolgen und mit dieser Verletzung in den nächsten Tagen weder ins Meer noch in den Pool gehen und den Fuss möglichst ruhig stellen.

    Ein Hinweis noch, die verordnete Einnahme von Antibiotika und Bier passen nicht wirklich zusammen.

    Selbstverständlich wünsche auch ich dir alles Gute und gute Besserung und hoffe, dieser unglückliche Vorfall vermiest dir nicht komplett den lang ersehnten Urlaub in LOS.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1337983401000

    @bernhard

    und du fühlst dich befähigt, was dazu zu schreiben, weil du schon x mal in thailand warst?

    mal eine konkrete frage: bist du schon von einem stachelrochen erwischt worden?

    ich mutmaße mal:nein.

    dem stachelrochen und dem betroffenen bzw. der wunde ist es übrigends sowas von egal, ob der zwischenfall in thailand oder sonstwo auf der welt passiert ist.

    p.s.: mich langweilt dein besserwisserisches bla bla und dein geltungsbedürfnis auch nur noch. :-)

    aber jeder nach seinem gusto.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25331
    geschrieben 1337990266000

    @lexilexi

    Auch dein zweiter völlig substanzloser Beitrag war in keiner Weise hilfreich für Düren.

    Für ernsthafte Verletzungen mit evtl. Gifteinwirkungen und Infektionsgefahr, ob von einem Stachelrochen, einer Schlange oder auf welche Art auch immer, gibt es nun mal auf Ko Phangan keine besonders qualifizierten Versorgungsmöglichkeiten. Der Zeitaufwand recht einfach eine sehr gut ausgestatte Klinik auf Ko Samui zu erreichen liegt bei etwas mehr als 2 Stunden.

    Es geht hier nicht um das "Gusto" von wem auch immer, sondern Düren mit konreten Tipps weiterzuhelfen, deine beiden Beiträge tun es eben nicht!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5250
    geschrieben 1337993319000

    @lexilexi

    Erstmal vorweg, ich bin noch von keinem Stachelrochen erwischt worden.

    Aber meine Frau ist, an einem Strand von Koh Tao, auf eine Muschel getreten und wir haben ein riesen Theater mitgemacht weil wir die Wunde nicht professionell behandeln haben lassen.

    Oder ein guter Kumpel von mir ist, auf Samui, mit ca 10 Kmh mit dem Moped umgefallen und hat seine kleinen Abscheurfungen erst nach 2 Tagen im Bangkok Hospital versorgen lassen. Der hatte fast ein halbes Jahr Spass drann.

    @Dueren

    Wenn das morgen Nachmittag nicht besser ist dann ab auf' das letzte Boot und ins Bangkok Hospital in Chaweng. Alles andere ist unnoetiges und vor allem unkalkulierbares Risiko!!!!!

    Wenn du dir Sorgen um die zusaetzlichen Unterkunftskosten auf Samui machst dann schick mir eine PN und ich organisiere dass ihr in unserer Bude uebernachten koennt.

    Egal wie, auf jeden Fall gute Besserung und mach keinen Scheiss.

  • Zimmerer
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1303
    geschrieben 1337993905000

    Ach je! Selten war wohl ein Urlaub so genau geplant, um IMMER auf der sicheren Seite zu sein, und jetzt das!

    Düren, ich hab Dich auch schon mal belächelt, aber das tut mit jetzt echt leid. Du solltest unbedingt ins Krankenhaus und bis dahin den Fuß absolut nicht belasten, hochlegen und äußerste Hygiene walten lassen. Meine Schwester hatte letztes Jahr eine dieser Superinfektionen nach einem ansich banalen Eingriff am Fuss. Ist von der Agressivität sicher vergleichbar mit dem Gift. War wirklich nicht schön und dauerte Wochen bis zur Heilung.

    Für Frau und Kind würdest Du doch auch alle Hebel in Bewegung setzen! Also los!

    Gibts was schöneres als zufrieden aus dem Urlaub heimkommen?
  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2913
    geschrieben 1338015659000

    Hallo,

    danke für Eure vielen Meinungen.

    Man ist nur selber in der Situation und muss selber entscheiden. Dennoch hat mir dieser Fred auch weitergeholfen, da ich schon auf dem Weg war das zu verharmlosen.

    Niemandem bin ich böse - Holger, Dein Beitrag und meiner danach habe sch überschnitten - vielen Dank für Deine  Mühen.

    Was zu tun ist weiss ich nun und ich poste es damit vielleicht dem ein oder anderen in Zukunft geholfen ist.

    Ich bin mehrgleisig gefahren und habe einen befreundeten Arzt (fachfremd) angemailt, der mir glücklicherweise schon nach 10 Minuten  geantwortet hat.

    Folgendes ist in einem solchen FAll zu tun:

    1) Kontakt zur deutschen Gift-Notfallzentrale herstellen. Dort spricht man mit einem Arzt, der einem sagt wie vorzugehen ist:

    Telefon: 089/19240

    2) Bei Giftverletzungen ist nicht zu warten, auch wenn man sich gut fühlt oder eine Erstversorgung hatte. Auch nicht bis zum nächsten Tag. Auf kürzestem WEge zum nächsten Krankenhaus.

    3) Bin zur Rezeption (Glücksfall das wir in einem guten Hotel sind, da man verstanden wird) und wollte einen Transport nach Samui für heute. Man sagte mir das das Bangkok Hospital eine Filiale in Thong Sala habe und das man mich da hin fahren könne.

    Bin dann letzte Nacht gegen 1 Uhr hier losgefahren - das Hotel hat mehrfach mit dem Krankenhaus gesprochen und ich wurde schon erwartet. Man sagte mir das es das gleiche wie auf SAmui ist, aber ohne jemals in SAmui im Krankenhaus gewesen zu sein glaubhe ich das eher nicht. Es ist klein und hat meine ich keine Belegbetten, aber es gibt einen  Arzt und medizinisches Personal und alles machte einen sauberen und guten Eindruck. Röntegengerät da. Ich wurde ausführlich befragt, die Wunde wurde betrachetet, Schmerztests durchgeführt, dann wurde geröngt. Die Wunde ist momentan reizlos - das sie nicht schmerzte war den Schmerzmitteln zuzuschreiben. Der Arzt schien mit dieser Verletzung keine Erfahrung zu haben (mein Eindruck) - er hat aber mit anderen Ärzten telefoniert und bestätigt was zu tun ist. Soll jetzt nicht so rüberkommen als hätte er keine Ahnung - bestimmt ist das nicht so, aber er ist eher sorgfältig vorgegangen und hat sich rückversichert. Habe bestimmt eine Stunde mit ihm gesprochen.

    Unter dem Strich habe ich es so aufgenommen. Die Nurse hat sich gut verhalten und schien die entsprechende Erfahrung mitzubringen (Nurse Mitte/Ende 50 aber keine Ärztin).

    Auf dem Röntgenbild war nichts festzustellen und er sagte wenn es einen Rückstand gäbe dann wäre er so klein das er nicht zu sehen wäre und der Schaden durch das erneute Öffnen der Wunde wäre grösser als es so zu belassen. Er riet mir alles so zu lassen. Klar halte ich mich an den ärztlichen Rat.

    Wenn das Gift eine Wirkung verursacht hätte wären die Folgen bereits eingetreten.

    Die Wunde müssen jeden TAg fachmännisch versorgt werden und ich dürfe 7 Tage nicht ins Wasser. Dann würden die Fäden gezogen und dann wäre es o.k. so lange bis dahin keine Entzündung aufträte. Bis dahin ist Wasser tabu, weder Dusche noch Pool noch Meer. Antibiotika nehmen.

    So weit mein Bericht. 5 Uhr morgens war ich dann wieder hier.

    Ich bin mir ziemlich sicher das wenn Gefahr im Verzug gewesen wäre man mich nach Samui transferiert hätte.

    Bin nun beruhigt und nehme es definitiv nicht auf die leichte Schulter und werde mich adequat verhalten.

    Kein/wenig Alkohol und Wasser vermeiden und jeden Tag die Wunde versorgen lassen.

    Ums Geld mache ich mir die wenigsten Sorgen - Gesundheit gehjt vor. Bin nur froh das es mich erwischt hjat und nicht den Sohn der einen Meter entfernt war.

    Wenn noch Tips gibt- gerne.

    Viele Grüße und Dank Euch allen!

    Düren

    Sie beobachten Dich
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!