• Mario00
    Dabei seit: 1126310400000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1426580873000

    Ich habe mir im Vorfeld unterschiedliche Meinungen im Netz durchgelesen. Manche sind extrem begeistert andere Hinterfragen die Haltung und denken das die Tiere sediert sind. 

    Wir dachten uns, wir sehen es sich mal selbst an und waren wirklich begeistert da man wohl sonst nirgend wo so nah an solche Tiere ran kommen kann. Wir hatten uns zuerst die kleinsten Tiger angesehen und sind danach nochmals zuruck und mit dir Big Tiger gemeinsam in einen Käfig gestiegen. Die Tiger wirken sobald ein Pfleger mit seinen Holz Stecken im Käfig sind sehr unterwürfig und träge aber sobald sie alleine sind laufen und springen sie durch die Gegend man kann meiner Meinung ausschließen das die Tiere in irgendeiner Art und weiße sediert wurden. 

    Das Fell der Tiere ist in einen sehr gepflegten und gesunden Zustand. 

    es ist ein atemberaubendes Erlebnis so nah einem ausgewachsenen Tiger zu kommen. 

    Mich kann es wirklich einen jeden nur weiter empfehlen. 

    Die kleinsten Tiger Kosten 1000 Baht, Medium 900 Baht und die Big Tiger 800 Baht für jeweils 10 min im Gehege. Ein eigener Photograph 500 Baht (ca 100 Fotos auf einer Cd)

    Die restliche Zeit kann man sich im geschützten Bereich bewegen und sich in aller Ruhe alles andere ansehen. 

    Was haltet ihr davon ?

    lg Mario

  • Mario00
    Dabei seit: 1126310400000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1426584394000

    www.tigerkingdom.com

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18799
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1426587002000

    Ich halte gar nichts davon, Raubkatzen in Gefangenschaft, wie ausgestopfte Kuscheltiere vorzuführen :?

    Wenn ich mir die Bilder dazu im Netz anschaue, was Touristen dort für Fotos machen, wundert es mich, das es noch nicht mehr solcher Vorfälle gab.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18170
    Verwarnt
    geschrieben 1426588311000

    Mario, erfahrungsgemäß führen solche Threads innerhalb kurzer Zeit zu heftigen Kontroversen, warten wir es mal ab...

    Ich war im Tiger Kingdom Chiang Mai und bin wie Du der Meinung, man sollte sich da eine eigene bilden, durch einen besuch vor Ort, nicht durch Bilder oder andere Meinungen im Netz, dafür ist das Thema wirklich zu diffizil.

    Auch ich hatte nicht das Gefühl, daß die Tiere sediert waren, aber ich bin kein Veterinärmediziner, schlecht behandelt wurden sie bei unserem Aufenthalt auf keinen Fall und ich hatte persönlich das Gefühl, daß es ihnen gut geht, sie sich wohlfühlen und sehr lebendig sind.

    Die Handhabung bei den kleinen Tigern war für den westlichen Geschmack vielleicht gewöhnungsbedürftig, das ständige Umherziehen und in Positur bringen verbindet man bei uns ja nur mit Haustieren, bei für uns wilden Tieren eher ungewöhnlich. Aber man sollte bedenken, daß Thais zu Tieren eh ein anderes Verhältnis haben und die kleinen für sie fast unseren Hauskatzen gleichkommen, da sie alle bei ihnen aufgezogen wurden. Bei den größeren konnte man dann aber auch schnell deren Respekt feststellen.

    Es war ein wirklich einzigartiges Erlebnis und ich habe es nicht bereut, aber eine gewisse Beklommenheit blieb, einmal schon durch die Abtretungserklärung jeglicher Risiken(welche natürlich nicht überraschte), dann durch die Traurigkeit darüber, daß diese Wildkatzen in der freien Natur kaum noch vorkommen und vor allem die Ungewissheit, was aus all den vielen Zuchttieren wird, denn sie sind wohl nicht alle geeignet für den Umgang mit Touristen, der Bedarf in Zoos ist irgendwann gedeckt und der Weg nach China nicht weit :disappointed:

    Ich bin also nicht ganz so uneingeschränkt begeistert wie Du, da viele Restgedanken bleiben, aber wie gesagt bin ich auch der Meinung, da muss sich jeder seine eigene bilden.

    Ahotep, abgesehen davon, daß ich den Bericht eher als positiv auffasse, denn würden da keine Vorfälle passieren, wäre es ungewöhnlich und würde m.E. eher für eine starke Sedierung sprechen, könnte man hier auch genügend Artikel von Vorfällen mit in unseren Breitengraden domestizierten Tieren verlinken, da also nich für.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18799
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1426591996000

    Ich möchte hier niemandem vorschreiben, ob er dort mitmacht oder nicht.

    Und natürlich passiert dies überall auf der Welt, wo der Mensch wilde Tiere domestiziert und vorführt.

    Es sind und bleiben Raubtiere, die jederzeit außer Kontrolle geraten können.

    Ich finde es schon vorsichtig ausgedrückt "unbedarft" von einigen Eltern, ihre Kinder ebenso mit den Tigern posieren zu lassen.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1426593335000

    @Mario00 sagte:

    ...Was haltet ihr davon ?

    Langer Vortrag mit kurzer Frage...

    Nichts... genau wie auch Ahotep und natürlich sind die grossen Tiere sediert.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18170
    Verwarnt
    geschrieben 1426594634000

    Ahotep, sicherlich diskutabel, aber dann sollte man sich in unseren Breitengeraden auch mal Gedanken machen, ob man Kleinkinder zum süßen Wauzi ins Körbchen legt.

    Ich weiß z.B., daß ich für einen entspannten Badeurlaub nicht auf den Mond fliege, aber das Thema hier ist so komplex, daß ich mir unbedingt ein eigenes Urteil bilden wollte, da da für mich Informationen aus zweiter Hand nicht reichten.

    Ich bin auch immer noch hin- und hergerissen, weshalb ich es z.B. nie bedingungslos empfehlen würde oder hier einen Reisetipp schrieb, ich habe hier ein Bild veröffentlicht und bewusst kein gestelltes, sondern eins, wo man erahnen kann, dass die Tiere sehr aktiv sind. Wie gesagt, bereut habe ich es nicht und hatte die Haltung der Tiere weit schlimmer erwartet (wahrscheinlich auch durch Diskussionen im Netz von Leuten, die noch nicht da waren), kann allerdings nur für Chiang Mai sprechen. Auch deshalb finde ich es bei diesem Thema sehr schwer, es zu beurteilen, ohne eigene Erfahrungen gemacht zu haben.

    Ich kann auch Jeden verstehen, der es für sich persönlich ablehnt, aus welchen Gründen auch immer, nur sollte man sich dann m.E. ein wenig zurückhalten, da die Tiere mitnichten wie "ausgestopfte Kuscheltiere vorgeführt" werden, sondern auch sehr großer Wert auf Aufklärung gelegt wird, was man natürlich auf den Bildern nur äusserst selten sieht.

    Meine größte Hoffnung in Chiang Mai übrigens war, daß die Horden von Chinesen dort für diese großartigen Tiere sensibilisiert werden und sie nicht weiter nur als Aphrodisiakum sehen, es also durchaus auch einen positiven Aspekt für die Zukunft haben könnte...

    Bernhard, Du weißt ich achte Dich, aber ne Quelle wäre doch schön ;)

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9345
    Verwarnt
    geschrieben 1426595413000

    Gar nichts!  :?

    Und ich finde es extrem erstaunlich, dass es Menschen gibt, die ernsthaft meinen, dass man Tiger begrapschen könnte, ohne dass sie sediert und gequält werden...  :shock1:

    Wer Tiger erleben möchte, muss sich eine Sichtung halt "erarbeiten"!

    PS: Zu dem Thema gab's mal einen Bericht im Spiegel!

    PPS: Im übrigen ist auch Elefantenreiten mit Tierquälerei verbunden!

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18170
    Verwarnt
    geschrieben 1426596950000

    Woher wusste ich nur, daß das Thema brisant ist ;)

    Nochmal, man muss es nicht gutheißen und Zweifel sind durchaus angebracht! Auch ich weiß nicht, ob und wie die Tiere sediert werden, habe bisher weder seriöse Quellen für oder wider finden können, weshalb ich mir mein eigenes Bild machen wollte und das nur Jedem empfehlen kann.

    Ich wehre mich nur dagegen, daß man es von Grund auf verteufelt und seine eigene Meinung als Fakt darstellt, ohne je eigene Erfahrungen gemacht zu haben! Hier im Forum darf man das böse Wort "Russen" nicht schreiben und fordert immer gewaltig Toleranz ein, aber bei solchen Themen wird recht eindimensional gedacht.

    Ohne Touristen- bzw. andere Konsumentenattraktionen (Zoo, Wildgehege, Naturschutzgebiete) würde es viele Tiere gar nicht mehr geben und es ist m.E. müßig zu erörtern, ginge es den Elefanten in Thailand ohne Touristen besser oder schlechter. Meine Vermutung, es gäbe kaum noch welche und dann sind wir sehr schnell bei einer ethischen Diskussion...

    Malini, ein anderes großes deutsches Nachrichtenmagazin berichtete auch schonmal über die Hitlertagebücher :p

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1426597757000

    doc, der Vergleich mit den süssen Wauzi hinkt nicht nur gewaltig, er ist geradezu haarsträubend!

    Als Halter zweier Wauzi mit knapp 70 und 80cm Risthöhe, die von kleinauf durch ihre 5* AI++Pension während meiner Urlaube den Umgang mit "Orgelpfeiffen" von Kids gewohnt sind, glaube ich das beurteilen zu können.

    Hast du dir eigentlich mal gerade anhand des oben verlinkten 'Tiger Kingdom' die Frage gestellt woher die grosse Zahl der Tiger stammen könnte... aus Thailand?

    Dazu gibt es selbst in Thailand eine unmissverständliche Gesetzteslage, wie du zahlreichen Artikeln in den Medien entnehmen kannst, wie nur als Beispiel diesem hier

    zu der bedauerlicherweise bekanntesten Einrichtung dieser Art in Kanchanaburi, die auch hier in diversen Threads schon bis zum Kotz.... disuktiert wurde.

    Zum Thema Ruhigstellen hier insbesondere grosser Wildtiere unterhalte dich mal mit einem Tiermediziner, der neben seiner Praxistätigkeit auch für die Polizei, ein städtisches Veterinäramt und Tierheim tätig ist.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!