• heitzki70
    Dabei seit: 1190246400000
    Beiträge: 60
    geschrieben 1253452557000

    Hallo Simcarpus,

    Fröhlichkeit bringst Du mit solchen Kommentaren sicher nirgendwo hin eher kurzzeitiges Amusement über eine trotzige Unkenntnis, die Dich scheinbar in keiner Weise daran hindert, sie in die Welt hinauszutragen. Das Anbringen von abgelutschten Sprüchen über Statistiken kann nicht darüber hinweg täuschen, daß Du selbst Dein Wissen aus eben solchen im Internet veröffentlichten Berichten beziehst. 

    Es gibt sicher das eine oder andere weswegen man im Leben mal ein schlechtes Gewissen hat oder haben sollte aber dieses Thema gehört ganz sicher nicht dazu.

    Deine Weisheiten, insbesondere über geistige Windstille solltest Du nicht einfach nur zitieren sondern Dir auch mal zu Herzen nehmen!   

    Trotz allem ... noch ein schönes WE!

    Gruß Heitzki

  • SIMCARPUS
    Dabei seit: 1109808000000
    Beiträge: 1486
    geschrieben 1253453835000

    [quote=]    Hallo Heitzki ,

    Merkst Du eigentlich nicht,dass Du Dich durch persöhnliche,unqualifizierte Angriffe selbst um Deine Glaubwürdigkeit in der Sache bringst ? ( ... trotzige Unkenntnis ! )

    ...aber , wenn Du meinst , Du hast Recht ,dann sollst Du Recht haben ! ..... :laughing: :rofl: :rofl:

    .... und TSCHÜSS !

    ICH KAPITULIERE HIER IN DIESEM FORUM ! ZU VIELE TROLLE , ZU WENIG " HIRN " !!! INFO ´s ABER NOCH PER PN ! ..... weiter geht es mit einer Hurtigruten Reise nach New York - Kanada ! 05/2018
  • 171151
    Dabei seit: 1131321600000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1253576119000

    Zitat:

    Die kosmische Strahlung, der sich Reisende im Flugzeug aussetzen, ist nach Angaben des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) ungefährlich.

    Aber wahrscheinlich ist diese Aussage auch "gefälscht" ;-)

    Viele Grüße

    Karin

  • SIMCARPUS
    Dabei seit: 1109808000000
    Beiträge: 1486
    geschrieben 1253615895000

    Hallo Karin ,

    kannst Du Dir vorstellen ,welche Auswirkungen auf Wirtschaft und Tourismus eine gegenteilige Veröffentlichung hätte ?   :shock1:

    Es gibt eine Menge anderer Meinungen und Gutachten zu diesem Thema ,aber das passt halt nicht in den vorgegebenen Rahmen. ... und , das betrifft ja auch NUR die Gesundheit der Menschen !  :frowning:

    Gruß Uwe

    ICH KAPITULIERE HIER IN DIESEM FORUM ! ZU VIELE TROLLE , ZU WENIG " HIRN " !!! INFO ´s ABER NOCH PER PN ! ..... weiter geht es mit einer Hurtigruten Reise nach New York - Kanada ! 05/2018
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1253635099000

    Es ist nun mal so, dass Kids selbst im Säuglingsalter in fast jede Ecke der Welt mitgeschleppt werden. Manche Mütter machen sich anscheinend direkt von der Entbindungsstation auf den Weg zum Check-In am Airport.

    Vielleicht hängt es ja auch mit der Generationsgemeinschaft heute zusammen, die Kids kamen während des Urlaubs zur Oma und gut war's. Fliegen war schon mal gar nicht drin.

    @heidi85 sagte:

    ...Sicherheit für Kleinkinder die im Flugzeugsitzen scheint für die meisten Eltern (und Airlines) kein Thema zusein. Im Gegensatz zum Strassenverkehr, wo nur der teuerste und besteAutositz gekauft wird, scheint im Flugzeug die Sicherheit der Kidskeinen zu interessieren...

    ist ein guter Hinweis, aber das kostet ja Geld. Die Zwerge können umsonst ja auch auf dem Schoss sitzen, sind irgendwann selbst genervt, ebenso die Eltern und letztendlich die Passagiere drumherum.

    Zur grandiosen Idee "auf den Boden legen zum Schlafen" habe ich auch bereits was geschrieben. Der andere berechtigte Einwand von Simcarpus wurde versucht recht überheblich lächerlich zu machen, es blieb aber auch nur bei dem Versuch.

    Die vielfach angesprochenen anderen Themen Klimaumstellung, starke UV-Einwirkung, ärztliche Versorgung, Nahrung etc. werden meist ignoriert, Verantwortung dafür sollen die Eltern selbst tragen.

    Sowohl beim Thema Flüge, als auch der gebuchten Resorts wählen wirpersönlich einen anderen möglichst guten Weg, um den "Einschlägen" aus demWeg zu gehen.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1253643140000

    Nun mal meine 5 Cent dazu: als mein Sohn noch ein Kleinkind war, wäre ich niemals auf den Gedanken gekommen, eine Fernreise zu machen, aus den schon angesprochenen Gründen: UV-Einstahlung, lange Anreise, ärztliche Versorgung, ect.

    Dazu die Frage, was hat das Kind davon? Meiner Meinung nach nichts. Ein Urlaub auf dem Bauern- oder Ponyhof erschienen mir allemal kindgerechter als eine Fernreise in tropisches Klima.

    Ich will hier niemand Egoismus unterstellen aber ein gewisser Eigennutz steckt schon dahinter, wenn man einem Kleinkind eine solche Reise zumutet, oder kommt hier schon der Generationskonflikt zum tragen ;) .

    Für mich galt damals bei der Urlaubsgestaltung: was wünscht sich mein Sprössling und womit komme ich auch gut klar. Dass einem kleinen Kind im Mist wühlen, mit Tieren spielen und beim Bauern "helfen" mehr Spaß macht als Tempel zu bestaunen und fremde Kulturen zu erleben mag wohl jedem klar sein. Ob das Kind nun seine Sandburgen am Golf von Siam oder am Baggersee baut ist ihm auch piep-egal.

    Die Zeit der Fernreisen (mit und ohne Kind) kam im Nachhinein auch schnell wieder.

  • SurabayaJohnny
    Dabei seit: 1230508800000
    Beiträge: 1067
    geschrieben 1253671937000

    "Dazu die Frage, was hat das Kind davon? Meiner Meinung nach nichts. EinUrlaub auf dem Bauern- oder Ponyhof erschienen mir allemalkindgerechter als eine Fernreise in tropisches Klima." Zitat Ronja

    Vielleicht hätte es dein Kind ja vorgezogen an einem schönen,warmen Sandstrand mit einem thailändischen Altersgefährten im Sand zu buddeln,statt wieder Ziegen zu streicheln oder sich auf den schwankenden Rücken eines Ponys zu begeben.

    Vielleicht wäre es für dein Kind ein unvergessliches Erlebnis gewesen.

    Mich haben die Reisen mit meinen Eltern geprägt und meine Erinnerungen daran sind (fast) immer positiv.

    Gruß

    S.

    Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren.(A.Gide)
  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1253691878000

    @SurabayaJohnny: ich habe mich ausdrücklich auf Kleinkinder bezogen! Ich kann mir nicht vorstellen, dass du Erinnerungen daran hast was bis zu deinem 3. Lebensjahr passiert ist.

    Wie ich zudem erwähnte, wird es dem Kind in diesem Alter wohl egal sein ob es im Thailändischen Sand am Meer oder im europäischen Sand am Badesee buddelt.

    Meiner Meinung nach überwiegen gerade für Kleinkinder die gesundheitlichen Risiken bei weitem den (zweifelhaften) Spaßfaktor, den das Kind in Thailand hat. 

  • moolon
    Dabei seit: 1133827200000
    Beiträge: 152
    geschrieben 1253716520000

    @RonjaT

    Welche gesundheitlichen Risiken im konkreten meinst Du denn?

    Also ich meine, im Vergleich zu Italien etc. oder Mallorca (gerade aktuell) oder Ägypten.....

    oder sollten Kleinkinder alleine in Deutschland und angrenzenden Ländern urlauben?

    Bitte nicht falsch verstehen, meine es wirklich ernst....denn vielleicht ist manches für mich in diesem Punkt noch nicht ganz klar....

    denn in Punkto Malaria, Hepatitis A+B etc. sehe ich keinerlei Risiken die ich nicht woanders genauso hätte oder umgehen kann.....

    Grüße

    Mone

  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1253717517000

    Primär hatte ich an die starke UV Belastung, die größere Hitze, einfach die größere Gefahr sich eine Infektion oder einen Infekt zu holen gedacht. Bei Durchfallerkrankungen trocknet so ein Kleinkind schon mal schnell aus, die schnelle ärztliche Versorgung ist in solchen Fällen wichtig, ist die im Urlaubsgebiet gewährt? Die Strapaze die so eine lange Reise mit sich bringt, verlangt einem Kleinkind bei weitem mehr ab als einem Erwachsenen oder Schulkind. Kleinkinder haben noch nicht so ein gutes Imunsystem wie Erwachsene, und, und, und.

    Hier mal ein Link mit weiterführenden Infos zu Kleinkinder und Tropen. Hier wird auch darauf hingwiesen, dass man mit Tropenreisen warten sollte, bis das Kind min. 6 Jahre alt ist!:

    http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Gesundheit/s_579.html

    Hier noch was:

    Gefährlich: Kleinkinder nicht in die Tropen mitnehmenMünchen (dpa) - Wer dem Winter mit einer Reise in die Tropen entfliehen will, sollte kleine Kinder besser zu Hause lassen. Solche Fernreisen seien für Kleinkinder generell zu riskant, warnt die in München erscheinende Zeitschrift "Ärztliche Praxis" unter Berufung auf Tropenmediziner. Gefährlich seien vor allem verschmutztes Wasser und Infektionen sowie eine Austrocknung durch die große Hitze. So werde der Flüssigkeitsbedarf von Kleinkindern in den Tropen oft nicht ausreichend gedeckt. Auch erkrankten sie dort oft an Durchfall, heißt es weiter. Zudem sei die intensive Sonneneinstrahlung für die Kinder gefährlich. In vielen Gebieten Afrikas, Lateinamerikas und Asiens drohten zudem Malaria, Pneumokokken, Polio oder die Grippe. (Quelle: Netdoktor)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!