• peter76
    Dabei seit: 1243555200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1243626195000

    Hallo,

    wir wollen Ende September (ja- trotz Regenzeit ...) mit unserer Tochter (dann 14 Monate) für 2 Wochen nach Phuket ins Chong Fa Beach Resort in Khao Lak. Leider macht uns im Moment Thai Airways einen Strich durch die Rechnung, da dort Babys nur bis zum 6. Lebensmonat in den dafür vorgesehenen Babykörbchen transportiert werden können. Leider haben alle Airlines andere Bedingungen für Kinder - ätzend! Als Alternative gibt es den Maxi Cosi bzw. die Buchung eines extra Tickets zum halben Reisepreis. Da es sich ja doch um einen langen Flug handelt, muss die Kleine natürlich irgendwann schlafen, nach Möglichkeit natürlich liegend. In den Maxi Cosi passt sie dann nicht mehr, zudem müsste sie dann halb sitzend schlafen. Hat irgendjemand Erfahrungen oder Tipps wie wir mit Kind am besten nach Thailand reisen??? Haben auch schon daran gedacht, das Kind in eine Art Schlafsack mit Matratze auf dem Fußboden schlafen zu lassen!? Aber das ist sicher nicht die optimalste Lösung. Nehmen auch sonst gerne alle Anregungen an (Nahrung für Kleinkinder, Klima- und Zeitumstellung, ärztliche Versorgung etc.). Haben uns natürlich auch schon dank Internet und Reiseforum schlau gemacht, dennoch sind wir für alle Tipps dankbar!!!

    PS: Sind auch schon Thailand-erprobt, allerdings ohne Kind.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Peter :frowning: ;)

  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1243626767000

    Hey Peter,

    ich gönn Euch den Urlaub von Herzen, aber ist das Euer Ernst? Tut das dem Kind nicht an :?

    Haben auch schon daran gedacht, das Kind in eine Art Schlafsack mit Matratze auf dem Fußboden schlafen zu lassen!?

    und was, wenn es Turbulenzen gibt :shock1:

  • peter76
    Dabei seit: 1243555200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1243627743000

    hallo trixi,

    ich weiß, das mit der Matratze klingt nicht besonders gut. Aber wie bekommen denn andere Familien ihr kleinen Kinder mit - egal ob nach Thailand oder woanders hin. Sicher wäre ein kürzerer Flug angenehmer. Aber wenn ich schon die 500 gestapelten Sonnenliegen an den türkischen/spanischen ... Stränden in den Katalogen sehe, bekomme ich schon die Krise. Das ist doch kein Urlaub, das ist die pure Abfertigung von Massentourismus. Zumal die Türkei für 1 Woche AI vergleichsweise fast genauso viel kostet wie 2 Wochen Thailand. Was sollen wir tun???

    Gruß Peter

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25331
    geschrieben 1243628640000

    Klar, ist ja auch Regenzeit und damit Monsun-Preise an der Westküste - in Khao Lak.

    Am besten nach der Landung das Kind aus dem Schlafsack am Boden :? herausnehmen und direkt in ein Mosquitonetz wickeln. Denn wirksame Repellents sind in diesem Alter ein NO GO.

    Das am Chong Fah Resort (Bang Niang Beach) im September wegen Monsun sehr wahrscheinlich kein Strand vorhanden sein wird, weisst Du aber schon, oder?

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Hugo-Habicht
    Dabei seit: 1207526400000
    Beiträge: 23
    gesperrt
    geschrieben 1243629121000

    Es gibt Eltern die Ihren Kindern solche Fernreisen einfach nicht zumuten.

    Die sind sich Ihrer Verantwortung Ihren Kindern gegenüber eben bewusst und muten Ihnen so etwas nicht zu, wie z.B. Thailand in der Regenzeit!

    Dem Kind ist es übrigens mit 14 Monaten egal wie viele Liegen gestapelt sind!

  • peter76
    Dabei seit: 1243555200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1243629722000

    Vielen Dank für die hilfreichen Tipps (Mückenschutz), besonders die von mkk und Hugo-habicht, die helfen uns leider auch nicht weiter. ;-(

    Natürlich sind die gestapelten Liegen dem Kind egal, aber uns eben nicht. Warum soll man frustriert an ein Ziel reisen, wohin es einen nicht zieht. Auch damit ist dem Kind nicht geholfen, denn schließlich kosten alle Urlaube auch mal Geld. Wir sind uns natürlich bewusst, dass so eine Reise anstrengend ist. Aber wie im Forum mehrfach zu lesen war, sind auch andere Eltern mit Kind an ihr Reiseziel gekommen. Wenn die Kinder erst älter sind, wird das Reisen auch nicht einfacher, denn schnell kommt Langeweile auf und das Gemecker und Genörgel nimmt seinen Lauf. Wenn sie noch so klein sind schlafen sie vermutlich die meiste Zeit.

  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1243631657000

    peter: auch ich hatte mal ein kleinkind.. man mag es kaum glauben ;)

    Ich habe in dieser Zeit keinen solchen Urlaub gemacht. Dann müßt ihr eben mal zurückstecken. Das sollte einem aber auch logisch erscheinen, wenn man bewußt ein Kind in die Welt setzt.

    Wie gesagt... ich gönn Euch das, und auch ich habe in der Zeit Urlaub gemacht... aber eben NICHT in Thailand...

    Und ja... ich hatte keinen Bock mit meinem Sohn Urlaub zu machen, weil er mir tierisch auf die Nerven gegangen ist, als er älter war, aber dann hab ich es eben auch unterlassen. Er ging IMMER vor!!!!!

    Sorry, aber das hier versteh ich nicht :?

  • manu1205
    Dabei seit: 1218585600000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1243632644000

    Wir sind heuer im März mit der Thai nach Bangkok geflogen. In der Reihe vor uns (fußfrei) war ein Paar mit einem ca. 10-12 Monate alten Kind. Die Eltern dachten sie könnten es auf den Boden zum Schlafen legen. Dies wurde ihnen aber aus Sicherheitsgründen natürlich nicht gestattet. So musste das Kind die Nacht abwechselnd am Arm der Mutter oder des Vaters verbringen. Dass es mehr geweint als geschlafen hat ist verständlich. Mir hat der Kleine leid getan. Geärgert hab ich mich über die Eltern, die heutzutage auf nichts mehr verzichten können und ihren Kindern so etwas zumuten. Wenn man schon unbedingt so weit verreisen muss, dann ohne (so kleine) Kinder. Vielleicht gibts ja Großeltern die sich mal 2 Wochen über ihren Enkel freuen. Das Klima ist ja auch nicht unbedingt das Wahre für ein Baby. Noch dazu in der Regenzeit! Überlegt euch das mal, vielleicht findet ihr ja ein anderes kindgerechtes Ziel, das auch euch gefällt. "Gehts dem Baby gut, gehts den Eltern gut"

    LG

    @peter76 sagte:

    Hallo,

    wir wollen Ende September (ja- trotz Regenzeit ...) mit unserer Tochter (dann 14 Monate) für 2 Wochen nach Phuket ins Chong Fa Beach Resort in Khao Lak. Leider macht uns im Moment Thai Airways einen Strich durch die Rechnung, da dort Babys nur bis zum 6. Lebensmonat in den dafür vorgesehenen Babykörbchen transportiert werden können. Leider haben alle Airlines andere Bedingungen für Kinder - ätzend! Als Alternative gibt es den Maxi Cosi bzw. die Buchung eines extra Tickets zum halben Reisepreis. Da es sich ja doch um einen langen Flug handelt, muss die Kleine natürlich irgendwann schlafen, nach Möglichkeit natürlich liegend. In den Maxi Cosi passt sie dann nicht mehr, zudem müsste sie dann halb sitzend schlafen. Hat irgendjemand Erfahrungen oder Tipps wie wir mit Kind am besten nach Thailand reisen??? Haben auch schon daran gedacht, das Kind in eine Art Schlafsack mit Matratze auf dem Fußboden schlafen zu lassen!? Aber das ist sicher nicht die optimalste Lösung. Nehmen auch sonst gerne alle Anregungen an (Nahrung für Kleinkinder, Klima- und Zeitumstellung, ärztliche Versorgung etc.). Haben uns natürlich auch schon dank Internet und Reiseforum schlau gemacht, dennoch sind wir für alle Tipps dankbar!!!

    PS: Sind auch schon Thailand-erprobt, allerdings ohne Kind.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Peter :frowning: ;)

  • peter76
    Dabei seit: 1243555200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1243633211000

    Hallo Trixi,

    vielleicht ist das an der Stelle falsch rüber gekommen. Natürlich geht die Gesundheit unserer in jedem Fall Tochter vor. Wir werden nichts riskieren, NUR um nach Thailand zu kommen. Thailand schwimmt ja nicht weg. Nur sind andere Reiseziele (für uns) weniger attraktiv. Hätte ja sein können, dass ein paar Leute Erfahrungen gesammelt haben und diese gern weitergeben. Natürlich machen wir uns auch unsere Gedanken. Schade ist nur, wenn man in so einem Forum "bissige" Kommentare bekommt. Die helfen nicht. Wir wissen, dass so eine Fernreise anstrengend ist, aber selbst unser Kinderarzt meinte, dass Kinder diese Strapazen besser verkraften als wir Erwachsenen. Trotzdem nochmals vielen Dank für Deine Anregeungen! Wir denken einfach weiter drüber nach und landen vielleicht ja doch in einer Touri-Hochburg in der Türkei. ;-)

    VG und schöne Pfingsten

    Peter

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!