• Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9594
    Verwarnt
    geschrieben 1424094193000

    Gnuff,

    nur dass im Fall der Fragestellerin das Kind noch nicht einmal auf der Welt ist... :?

    Keine Frage, dass man mit Kindern, sobald sie durchgeimpft sind, sie sich artikulieren können und man sie mit DEET-haltigen Repellents schützen kann, früher oder später auch wieder Fernreisen unternehmen kann. 

    Wenn hier (nicht in diesem Thread) aber Väter großmäulig verkünden, dass sie "ohne Chemie arbeiten", denn Mücken gäb's vor Ort ja eh kaum und Repellents seien ja auch nicht gut für's Kind, das Kleinkind ebendieser Person aber nur wenige Monate nach dieser Aussage an Dengue Fieber erkrankt, und der Vater zu allem Überfluss noch meint, dass Hotel hätte zu wenig gesprüht, dann bin ich nicht Deiner Ansicht, dass alle Eltern wissen, was sie ihren Kindern zutrauen können...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1628
    geschrieben 1424098279000

    Wenn hier manche die Meinung vertreten, das Risiko mit Babies zu verreisen sei einzig darauf abzustellen wie gut die Eltern die Reise an sich (technisch) handeln und mit jeder guten Vorbereitung könne man sämtliche Gefahren außer Kraft setzen stehe ich wirklich nur erstaunt daneben.

    Ich will ja wirklich nicht als Spaßbremse auftreten, aber z.B.

    @zeitigweise

    dein eigener kleiner Erfahrungswert im Verhältnis zum großen ganzen ist doch wirklich nicht repräsentativ!

    Dennoch Beifall an dich für einen Teilaspekt nämlich den, für dein Baby immer einen eigenen (kostenpflichtigen) Sitzplatz zu buchen; auf dem Schoß reisen ist ja nun wirklich ...

    PS: wohin sollen denn die ganzen deutschen Mitbürger auswandern die in ihrer Heimat der FSME und - noch viel weiter verbreitet - der Borreliosegefahr ausgesetzt sind. Hier gibt es doch keine Wahl.

    Beim reisen schon!

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1424102437000

    Zeitigweise, ich glaub, du musst hier den Wenigsten erklären, wie es in Thailand ist. Oder Indonesien oder Malaysia. Wenn Dein Kind in Italien Fieber hatte, muss es das ja nicht in Italien erwischt haben.

    Dass da nicht so viele Englisch sprechen, dürfte aber bei Vorbereitung klar gewesen sein. Manchmal ists auch nur der Klimawechsel, der sowas auslöst.

  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1424103075000

    zeitigweise, erstmal chapeau für so viele Reisen mit Kind in der kurzen Zeit, darunter viele Flugreisen und sogar zwei Fernreisen, das sollte grundsätzlich doch von fundamentierten Kenntnissen bei den hier vorgebrachten Fragen zeugen!

    Leider relativierst Du Dich selber duch Aussagen wie, "...in Thailand eben jeder in dieser Sprache unterrichtet wird." oder "Ich habe keine Ahnung warum, aber viele haben von Thailand ne wirklich falsche Vorstellung! Was denkt ihr? Dass dort Katzen gegessen werden und die Menschen in Hütten ohne Strom und Wasser leben?" oder "Du bekommst von A bis Z um jeder Urhzeit alles was du brauchst.. nichts ist unmöglich! Die nfrastrucktur ist top! Überall im Land verstreut gibt es Krankenhäuse, die in deutschland ihres gleichen suchen"

     Offiziell gibt es in Thailand tatsächlich eine Schulpflicht, aber daß jeder in Englisch unterrichtet wird und vor allem mehr als "hello", "my name is" und "nice to meet you" lernt, ist leider absoluter Klumpatsch und die Wahrscheinlichkeit, daß ein nach dem Krieg promovierter Arzt in Italien über bessere Englischkenntnisse verfügt als 90% der Thais, relativ hoch!

    Ok, vielleicht werden keine Katzen gegessen, aber es gibt leider genug Menschen hier, die in Hütten ohne Strom und Wasser leben und die Krankenhäuser, denen deutsche nicht das Wasser reichen können, sind auch nicht dermaßen verstreut, daß man sie überall und zu jeder Zeit problemlos erreichen kann. Deiner Empfehlung zu einem Urlaub auf Koh Chang mit Säugling kann ich deshalb auch nicht folgen, da gibt es wahrlich besser geeignete Zielgebiete in Thailand, wenn es schon Thailand sein soll. Was ich weder befürworten, noch ablehnen möchte, auch wenn ich grundsätzlich ebenso eher den Egoismus der Eltern befürchte, vor allem wenn sie dann noch, wie erst gestern gesehen, mit Säugling und Kleinkind einen Speedboattransfer tätigen, statt das etwas langsamere Holzboot zu nehmen :?

    Abschließend zwei Fragen, woher nimmst Du die Aussagen über die Sprachkenntnisse und Infrastruktur ganz Thailand betreffend und da Du in einem anderen Thread Deine Krankenhauserfahrungen auf "Bangkok Hospitals" bezogen hast, wie kommst Du darauf, daß diese für ganz Thailand gelten? Selbst wenn Dir hier auf Chang mal was am Abend passiert oder gar ein Kleinkind böse erkrankt, ist man nicht so schnell in Trat, wo das nächstmögliche wäre...

    Deshalb finde ich Deine Aussagen schon ein wenig verharmlosend und könnten bei "von Sehnsucht geplagten" Urlaubern zu falschen Rückschlüssen führen!

  • silvia1970
    Dabei seit: 1252454400000
    Beiträge: 76
    geschrieben 1424108581000

    Also prinzipiell sollte jeder machen was er will und wie er es glaubt - freie Meinungsäußerung.

    Meine "freie" Meinung dazu (u. ich hoffe nicht, dass ich gelyncht werde): 

    Bevor unsere Kinder da waren haben wir immer Fernreisen gemacht und dies meistens als Rucksacktouristen (5 Wochen Thailand quer durchs Land - nur Flug gebucht) - dies nur zur Meinung wer "vorher immer pauschal" ....

    Für uns war klar mit Babys nicht. Wir haben jeweils ab dem 2. Geburtstag Flugreisen mit unseren Kindern gemacht - dies jährlich und es hat immer funktioniert.

    Spanien, Italien etc. also Europa und ob in Italien alle Englisch können weiß ich nicht denn ich hatte es einfach mit Deutsch probiert und siehe da - es funktionierte (zumeist in Europa).

    Auch dies war eigentlich egoistisch weil wir wollten ins Ausland den Kindern hätte ein See in Ö auch genügt (haben wir natürlich auch gemacht).

    Dies war halt unsere Entscheidung und jetzt gehts wieder los mit den Fernreisen - Kinder erwachsen.

    Ich bin sicher nicht kinderfeindlich aber beim letzten Flug hatten wir ein Baby (Gott sei Dank weiter hinten) welches über die Hälfte der Zeit gebrüllt hatte. Dem Kind gebe ich keine Schuld es weinte einfach weil es sich nicht gut fühlte - armer Wurm.

    Anderen Mitreisenden gegenüber ist es auch unzumutbar - so ein Flug ist eh anstrengend und dann kann man nicht mal in Ruhe dösen oder lesen. Bei einem Kurzflug ist so was kein Problem aber bei Langstrecke ist es nervenaufreibend.

    Mein Motto: alles im Leben zu seiner Zeit - man kann nicht alles haben und manchmal verzichten tut uns allen mal gut. Dies ist halt unsere jetzige Gesellschaft alles haben und dies sofort (nehm mich auch selber bei der Nase aber ich bemühe mich)

  • uweboe
    Dabei seit: 1188691200000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1424109889000

    @silvia1970

    Warum solltest du "gelyncht" werden . Ich glaube , daß der Großteil hier deiner Meinung sein wird . Habe ähnliches auch schon oft im Flieger auf der Langstrecke erlebt . Ein Kleinkind schrie bei uns fast zwei Stunden ! Als es dann endlich schlief , wurde es 2,5h vor Landung geweckt , weil es ja dann das "mitbezahlte Frühstück" gab . Resultat war , Geschrei bis zur Landung . Da schüttelt man nur mit dem Kopf .

    Ansonsten haben wir es wie ihr gemacht u. sind in den Urlaub immer weiter weg , je größer der Sohn wurde .

    Die Vernunft muß siegen , was aber leider nicht immer der Fall ist .  So , jetzt sind wir schon zwei , die vielleicht gelyncht werden ! ;)

    Das Leben ist zu kurz , um nur zu Hause zu sitzen !
  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 26516
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1424116454000

    Sehr amüsant, wie aktiv der Thread auf einmal ist - doch wo ist denn nun plötzlich die Fragestellerin geblieben?? :frowning: :laughing:

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:)))
  • uweboe
    Dabei seit: 1188691200000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1424116732000

    Um diese Zeit muß man sich ums Baby kümmern . OT Ende ! ;)

    Das Leben ist zu kurz , um nur zu Hause zu sitzen !
  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 26516
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1424117024000

    .....falls man denn überhaupt eines hätte....OT ebenso Ende:)

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:)))
  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2957
    geschrieben 1424130136000

    Also wenn ich die Beiträge von "zeitigweise" lese, dann wirds mir ganz schlecht. So viel Unkenntnis über Thailand, gepaart mit relativierenden Aussagen und selber der Meinung zu sein das - nur weil man sich selber der Risiken nicht bewußt ist - das man als Ratgeber und Vorbild für andere aufzutreten.....man bleibt staunend zurück.

    Ganz klar ist eine Reise mit einem 7 oder 10 Monate alten Baby nach Thailand aus Elternsicht völlig unverantwortlich. Aber hierzulande. Reise an die Nordsee unverantwortlich und Thailand völlig ungefährlich....H I L F E !!!

    Ich bin empört :frowning:

    Sie beobachten Dich
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!