• klld
    Dabei seit: 1254873600000
    Beiträge: 285
    geschrieben 1258642322000

    Hallo,

    bei den Eintagestouren mit Elephanten reiten und Kanu fahren wuerde ich die kurze Hose, T-Shirt und Flip Flops anziehen. Man geht nicht wandern. Selbst das wandern beim Khao Sok National Park Headquarters ist wie auf einem Waldweg in Deutschland.

    Auf dem See geht es schon tiefer in den Dschungel, aber ich wuerde der Bequemlichkeit halber totzdem mit kurzer Hose in den Dschungel.

    Blutegel - haengt von der Jahreszeit ab.

    In der Trockenzeit gibt es sie vereinzelt - kann man natuerlich nie ausschliessen. Aber mit Elephanten und Kanu musst du schon auf die Suche gehen nach den Tierchen. Waldweg das selbe.

    Es sind Landblutegel also auf den matschigen, feuchten Trampelpfaden am ehesten anzutreffen. 

    Auf dem See kann man sie schon oefter beobachten.

    In der Regenzeit kann es schon sein, dass man mit einem dutzend Blutegeln pro Bein aus dem Dschungel zu kommen.

    Nicht gefaehrlich und schmerzfrei - nur dass es ca. 1,5 h saftet ist ein wenig nervig.

    Tipp fuer Blutegel - in der Apotheke in Deutschland einen Blutstillerstick kaufen (2 Euro?) wird auch haeufig bei Rasierschnitten genutzt.

    Gruesse

  • klld
    Dabei seit: 1254873600000
    Beiträge: 285
    geschrieben 1258642766000

    was vergessen

    Ohne Guide wirst du nichts sehen - unser Gehirn hat nicht die Erfahrung in dem Blaettergewirr einen Nashornvogel zu entdecken - wir haben meistens noch nie einen gesehen (vielleicht im Zoo).

    Der Guide wird in eine Richtung zeigen und du schaust und schaust und entdeckst nichts, bis es sich bewegt.

    Also selbst wenn dir jemand die Richtung zeigt, wirst du Schwierigkeiten haben das Tier auf Anhieb zu entdecken.

    Du moechtest auch gesund wieder zurueck?

    Wenn - dann bitte mit Guide.

  • klld
    Dabei seit: 1254873600000
    Beiträge: 285
    geschrieben 1258642908000

    uhh noch was

    das beste Buch ueber den Khao Sok, dass ich kenne (englisch)

    von

    http://www.thomhenley.com/

  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1258643887000

    Wir hatten diese 1 Tages Tour gemacht. Klld beschreibt das schon richtig ;-).

    Ich hatte Trekkingsandalen 3/4 Hose und T-Shirt an, drunter einen Bikini -gute Entscheidung wir hatten bei der Kanufahrt einen kurzen Badestopp (ohne Blutegel ;) ).

    Schlangen haben wir mehrere gesehen, auch bei der Kanutour. Der Guide hat uns auf diese aufmerksam gemacht, sie lagen zusammengerollt in den Baumwipfeln und haben gedöst.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1258649495000

    ...und wie oft hast Du den Guide gebeten er soll mal eine wecken, damit Du ein bisschen mit ihr spielen kannst? :p :laughing:

    Aber was klld und auch Du schreibst ist richtig, ohne einen Guide erkennt man als ungeschulter Laie mit Sicherheit nicht die wichtigen Details in Flora und Fauna, und schon gar nicht bekommt man sie erklärt.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1258661763000

    Nee Bernhard, dieses mal nicht ;) , die waren schon zu groß und dick :shock1: !Respekt!

    Wir hätten ohne Guide vieles nicht gesehen, und selbst mit Guide war auf den ersten Blick erst mal nichts erkennbar. Das Auge muss schon darauf geschult sein. Im grünen Dickicht des Dschungels bleibt uns "nicht Sehenden" fast alles verborgen.

  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1258667693000

    Wir haben auch Schlangen gesehen, wie wir zu Fuß unterwegs waren, aber nicht vom Elefantenrücken aus, da oben ging es primär darum, nicht runterzufallen wenn das Dickhäuterchen das Bachbett hinuntergerutscht ist.

    Die Guides sind gut, die Wissen schon wo sie schauen müssen um die Tiere zu finden.

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!