• chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1464688669000

    -Beach-:

    Die schlimmste Vorstellung für mich (habe ich wirklich so gelesen!): ich liege am Strand, ein „Hundefänger“nimmt die Hunde / Welpen mit um sie anschließend zu töten. Ich möchte keine Grundsatzdiskussion starten, sondern nur wissen, was ihr persönlich in all den Jahren erlebt habt.

    Ja, das gibt's, hab ich selbst schon so gesehen. Wer "tierlieb" ist, hat's in SO-Asien schwer.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Auslandssüchtige
    Dabei seit: 1210204800000
    Beiträge: 358
    geschrieben 1464701001000

    Hallo,

    wir waren nun schon einige Male in Thailand, auch in Khao Lak und anderen asiatischen Ländern, wir haben uns noch nie eine Krankheit eingefangen. Und das mit den Hunden haben wir dort nicht gesehen. Den Hunden die wir begegnet sind, waren lieb. Wir haben mit denen sogar gespielt, sind sehr tierlieb und haben selbst einen Hund.

    Liebe Grüße,

    Annegret

  • -Beach-16
    Dabei seit: 1252540800000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1464776441000

    Danke für die vielen Antworten, Hinweise, Ratschläge und Tipps. :-)

    Die Gesundheitsrisiken kann man eigentlich in jedem Reiseführer (auch online) nachlesen. Bin zufällig darüber gestoßen (vorher hatte ich noch nie von Hakenwürmern gehört, auch nicht von Narben nach Quallenberührung).

    Es ist jedenfalls beruhigend, dass ihr kaum Bekanntschaft mit diesen "Risiken" gemacht habt. :-)

    Tiere bzw. Tierschutz in Asien.... ja, das ist wirklich so eine Sache :-( Aus diesem Grund habe ich Asien eigentlich immer gemieden weil es hier besonders schlimm sein soll. Stichwort: Singvögel in kleinen Käfigen, Elefanten, Hunde etc. (Ja, ich weiß, dass ich eigentlich gar nicht mehr außer Haus gehen dürfte weil es überall Elend gibt - ob Griechenland, Spanien, Südamerika, Asien und natürlich auch Deutschland).

    Danke für den Hinweis für die Privatinitiative von Hundefreunden in Khao Lak. Ich erkundige mich :-)

     

    Es ist jedenfalls interessant und hilfreich für mich, über eure persönlichen Erfahrungen zu lesen (teilweise seid ihr ja "Wiederholungstäter" :-)).

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18109
    Verwarnt
    geschrieben 1464789442000

    @'-Beach-' sagte:

    ...Singvögel in kleinen Käfigen...

    Mach Dich mal mit der Singvogelthematik in Italien vertraut, oder google mal belgische Tiermärkte!

    Was die Hunde und Katzenproblematik in den Hotels angeht, so ist diese oft hausgemacht, vor allem von den ach so tierlieben Buffetfütterern. :?

    Ich bekomme regelmäßig Bröckchenhusten, wenn der teutonische Mitbürger exotische Länder bereisen möchte und den bösen Eingeborenen am liebsten die hehren Werte alemannischer Tierhaltung einprügeln würde!

    Wenn man damit wirklich solch ein Problem hat, bleibt immer noch, den Urlaub sein zu lassen und das gesparte Geld zu spenden ;)

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • andreas3.205
    Dabei seit: 1329609600000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1464792183000

    fernweh1957:

    Hut ab, wo kann man so was lesen? Wo macht ihr sonst Urlaub und wie bereitet ihr Euch darauf vor?

    Bei uns gibt es die üblichen Impfungen und eine gute Mückenabwehr und das war's . Nach vielen Jahren mit Urlauben in Thailand und z.Teil mehrjährigen Auslandaufenthalten in Südamerika haben wir noch nie eine dieser Horrorerkrankungen erlitten und leben dort ganz normal unser Leben.

    Zum Thema Hunde: Eine Privatinitiative von Hundefreunden ( zu finden bei Facebook...Private Tierhilfe Khao Lak) wurde vor 1 1/2 Jahren von Touristen und Ortsansässigen gegründet, um den Tieren zu helfen. In Zusammenarbeit mit Soi Dog Phuket sind mittlerweile viele Hunde kastriert oder werden dort verarztet. Spenden werden gerne genommen.

    So, und nun schönen Urlaub und nicht so vielke Gedanken machen.

    LG

    Andrea

    Hallo Andrea,

    wir waren schon einige male in Khao Lak und haben uns immer überlegt , wie wir den Hunden am Strand helfen können (Wund gebissen durch Flöhe) Nun lese ich hier von der "Hundehilfe in Khao Lak . Leider verfüge ich nicht über Facebook, kannst Du mir bitte Verbindungsdaten zusenden, wir wollen dort unbedingt mit Spenden helfen. 

    Lieben Gruß

    Andreas

    Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklich sein - ist der Weg. Buddha
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1464803933000

    Ööhm im Kontext hier zwar off topic, aber einen Bröckchenhusten kriege ich eher wenn in Reiseforen z. Bsp. Flugpaten für herrenlose Hunde gesucht werden, die anschliessend in bereits überfüllten und unter chronischer Geldnot leidenden Tierheimen hier in Deutschland geparkt werden.

    Zum Thema Gesundheitsrisiken in Thailand und Khao Lak, die obligatorischen Impfungen kann man 'an jeder Ecke im Net' nachlesen, sorgfälig und regelmässig am besten DEET-haltige Repellents anwenden ...und ansonsten das Gehirn einschalten.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Sachsen5
    Dabei seit: 1458000000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1487893681644 , zuletzt editiert von Sachsen5

    Die üblichen Impfungen nach RKI-Institut reichen völlig aus. Wir waren bereits 3mal in Thailand, unter anderem auf einer 5 -tägigen Rundfahrt durch das Land und hatten außer einmal Bettwanzen nie Probleme irgendeiner Art. Man kann überall hin, alles essen...Wir haben auf verschiedensten Märkten gegessen. Alles ok und wir sind auch vorsichtige Menschen im Ausland. Selbst auf dem Floßhotel im Dschungelgebiet alles gut. Man kann auch in den Fluß und wird mit Reifen auf der Strömung getragen. Super! Tolles Land, tolle Menschen und keine Gefahr für die Gesundheit!

    Wir fahren jetzt im April zum 4.mal nach Thailand und zum 2.mal nach Khao Lak.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!