• doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18109
    Verwarnt
    geschrieben 1335541860000

    @ herward1

    Finde es sehr schade, dass es bei Euch so gelaufen ist und Du diese Eindrücke hattest!

    Aber könntest Du Deine Aussagen ein wenig spezifizieren, bitte.

    Wie meinst Du das mit "es gab keine offizielle Warnung und Bestätigung", denn die offizielle Warnung lag doch durch das Tsunami Warning Center vor und wurde auch in den Medien vermeldet?! Es gab ja auch später eine Entwarnung, dass sich durch die Art des Bebens keine Flutwelle gebildet hat.

    Und wie kommst Du auf die Aussage mit der Flutwelle und zu späten Evakuierung?!

    Versteh mich nicht falsch, ich finde es schlimm, wenn man vorort so ein schlechtes Gefühl haben musste, würde nur gerne wissen, wie genau es dazu kam, denn wie Du an Friesenfan sehen kannst, werden solche Aussagen sehr ernst genommen und sollten doch näher erklärt werden.

    Es gab hier auch schon einen User, der das System ansich für gut befand, aber noch Verbesserungsvorschläge weiterreichen wollte, auch da fand ich es sehr schade, dass er dies hier nicht weiter beleuchtet hat, würde vielen Usern bestimmt helfen!

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Truschel
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 2235
    geschrieben 1335543205000

    Thailand besteht ja nicht nur aus Khao Lak, gibt ja auch Gegenden/Inseln, die nicht Tsunami gefaehrdet sind.

    Ich war ja auch auf Ko Lanta betroffen, nur weiss ich nicht wann das Beben nach Th.Zeit war. Wir wurden nachmittags evakuiert.

    Und wie die Vorschreiber ja richtig erwaehnt haben, dauert eine evtl. Welle einige Std. bis die von Sumatra nach Th. kommt.

    truschel

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18109
    Verwarnt
    geschrieben 1335543652000

    Antonie, Herward war in Khao Lak, von wo z.B. TaddlsDani berichtete, dass "alles bestens funktioniert hat"!

    Hier klicken, der Thread zum Erdbeben am 11.4.12.

    Interessant dort der Beitrag von Woife, in dem die Thaiairways das Erdbeben auf 15.45 Uhr beziffert und alle Flüge an die Westküste nach 16.30 Uhr einstellt. Insofern gab es ja wohl eine offizielle Warnung, die auch an die Hoteliers weitergegeben und von diesen umgesetzt wurde!

    Deshalb fände ich eine genauere Schilderung von Herward nur fair!

    Mich würde auch interessieren, wie diese Warnung in den Restaurants und Ortschaften gehandlet wurde, es sind ja nicht immer alle Gäste in den Hotels...

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1335545034000

    ...und ich bin der Meinung das Thema ist hier off topic und sollte, wenn überhaupt, in dem von doc verlinkten Thread Klick fortgeführt werden.

    Die von @Friesenfan angefragten Lagen am Hang von Resorts in Khao Lak sind nun jedenfalls bekannt.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • herward1
    Dabei seit: 1268524800000
    Beiträge: 665
    geschrieben 1335546526000

    Gerne sage ich mehr: das Beben ereignete sich um 15:45 (das erste); die Entfernung des Epizentrums von der Westküste betrug etwa 980 km. Eine Tsunamiwelle breitet sich je nach Gegebenheiten mit etwa 800 km/h aus. Somit wäre die Küste etwa gegen +/- 17.00 Uhr getroffen worden.

    Um 16:20 lief jemand schreiend über den Strand und rief "Tsunami" (beim JW Marriott). Wir liefen sofort zur Rezeption (liegt etwas höher); dort hatte niemand etwas gehört und man begann zu telefonieren.Im Laufe der nächsten 20-30 Minuten kamen mehr Gäste zusammen. Nach einiger Zeit wurden die Gäste dann auf einen höheren Punkt im Hotel verbracht-das war etwa 17:00 Uhr. Laut Aussage des Hotels gäbe es keinerlei offizielle Hinweise. Wie ich später hörte, wurde auch im TV-Programm keine Meldung gebracht und lediglich ein Telefonprovider verschickte (verspätet) eine sms-Warnung auf Thai. Es herrschte Ungewissheit; die Hotelsirene heulte und gegen 18:00 (!) wurden die Gäste heruntergebracht (!)  und landeinwärts gefahren in einen Rohbau, der über vier Stockwerke verfügte. Bei Rückkehr nach 20 Uhr sagte der Hotelmanager, daß es KEINERLEI Information durch die Behörden gab.

  • herward1
    Dabei seit: 1268524800000
    Beiträge: 665
    geschrieben 1335546912000

    Will noch etwas nachschieben: unter den Gästen befand sich jemand mit einem notebook, welches durch internet- Empfang weiterhin Informationen liefern konnte. Wir haben u.a. die Seiten des Tsunami Warning Center und des Thailändischen Meteorologischen Dienstes ausgesucht. Da stand lediglich, daß sich ein schweres Erdbeben vor Sumatra ereignet habe und später eine Tsunami Warnung ausgegeben wurde. Wurde während unserer Zeit nicht aktualisiert.

  • Friesenfan
    Dabei seit: 1228780800000
    Beiträge: 97
    geschrieben 1335555087000

    Nochmal kurz zum Thema:

    Ich bedanke mich recht herzlich für die vielen Tipps die ich auch per PN bekommen habe.

    @bernhard

    Ich schlafe nie am Strand ;-)

    Wir sind ja vor ein paar Jahren auch in Khao Lak gewesen. Ich dachte, dass da schon alles i.O.gehen würde, es gibt ja das Warnsystem. Naja, ich habe mich unterschätzt was das angeht. Wir waren Ende der Regenzeit im Mukdara und das Meeresrauschen/die Brandung war schon recht heftig. Tagsüber kein Problem, Nachts kam die Angst. Klar kann man nicht alles haben. Von daher stört es mich auch nicht z.B. im Baan Krating die 100 Stufen zu gehen, bzw. ich hätte auch kein Problem nicht direkt am Strand zu wohnen - die Gegend soll es aber schon sein, Koh Samui kann ich nix abgewinnen...*g

    Also alles in allem herzlichen Dank für Eure Tipps!!!

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18109
    Verwarnt
    geschrieben 1335555462000

    Nette Rückmeldung :D, ist hier leider nicht selbstverständlich :?

    Lass uns wissen, was es wird und schönen Urlaub!

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!