• nietta
    Dabei seit: 1237939200000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1251711202000

    Hallo Schwarze Katze ;)

    am besten du gehst auf trekking.suedtirol.info, gibst unten links bei der "Suche" den Begriff "Peitler" ein und wählst "Peitlerkofel-Umrundung" aus.

    Da siehst du auf der Karte die exakte Tour, die wir gemacht haben. Startpunkt war bei uns das Würzjoch.

    lg

    Nietta

  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1251742756000

    Ok Nietta, jetzt hab ich es auch gesehen, daß die Tour auf 1.989m startet. :D

  • Peter & Christine
    Dabei seit: 1245715200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1252260810000

    Hallo Blackcat,

    hoffe bin nicht zuspät dran :-)

    Die meisten Leute starten vom Würzjoch aus (2000m). Von dort unterm Fuß zur über die Peitlerscharte hoch zum Gipfel.

    Oder vom Villnösstal von der Zanseralm aus zur Schlütterhütte und von dort hoch zum Gipfel.

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie natürlich behalten :-)
  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1252262524000

    Danke, baßt scho, wir sind erst Ende September in Südtirol:D

  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1254594701000

    Hallo zusammen,

    leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, der Gipfel war den ganzen Tag im Nebel verschwunden, somit haben wir nur die Umrundung gemacht. War ja ganz nett, aber "ganz nett" ist auch Nachbars Hund ... ;)  

    Immerhin ist am späten Nachmittag ganz kurz die Sonne rausgekommen und wir konnten den Peitlerkofel wenigstens noch fotographieren. Die Tour haben wir auf 2010 verschoben.

    Viele Grüße,

    BlackCat70

  • Ewing Oil
    Dabei seit: 1114128000000
    Beiträge: 698
    geschrieben 1255432808000

    Ja, manchmal ist es nicht so einfach mit dem Wetter...

    Wir waren am 29.09. auf dem Rittnerhorn: ein Wetter zum niederknien!Blick bis nach Österreich,Schweiz usw. Am Tag drauf waren wir am Latzfonser Kreuz und da merkte man schon, daß es nicht mehr so "klar" von der Sicht war!Kurz darauf Waren schon einige Gipfel in den Wolken...

    Den Peitlerkofel würde ich persönlich eher vom Villnößtal aus angehen.Du fährst ganz hinauf (bei Reinhold Messners Eltern vorbei) Richtung St. Peter und links hinauf zum großen Parkplatz Zanser Alm. Dann über den Kasserill Bach und auf dem Weg Nr. 32 - Gampenalm (Fam. Messner) zur Schlüterhütte  Weg Nr.35(Peitlerkofelhütte natürlich auch Fam. Messner!) Das sind dann schonmal knapp 670 Höhenmeter und gut 3,5 Stunden Gehzeit. Dort auf 2300 m würde ich übernachten und dann ganz früh morgens übers Kreuzkofeljoch und die Peitlerscharte die "restlichen" 575 Höhenmeter auf den Gipfel.Zeit rund 2,5 Stunden.Der leichte Klettersteig ist nur die letzten 150 Höhenmeter.

    Der Peitler ist ein "Sonnenaufgangsberg", deswegen lohnt es sich "früh" da zu sein!!

    Zurück der gleiche Weg ca. 4 Stunden bis zum Parkplatz.Manche Gehzeiten sind ziemlich "optimistisch" und wer etwas sehen will und fotografiert, der hängt ´ne halbe Stunde dran!

    Mit Hund hätte ich im letzten Teil des Geländes doch etwas "Bauchschmerzen"! Nicht, weil der Hund - also ab mittelgroß , Kleine könnte man tragen - den Weg nicht schafft, sondern weil man schon etwas geübt sein sollte in Punkto Leinenführigkeit und Gehorsam!! Sonst wars für Beide !!Nach unten kommt man schnell!!

    Pfiat Euch!

    Edit:

     Niettas Vorschlag mit der Umrundung ist natürlich die perfekte Alternative, wenn man den Gipfel nicht gehen kann oder will !! :kuesse:

  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1255558123000

    Hallo Ewing Oil,

    wir haben am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein ebenfalls eine kleine Wanderung ab dem Parkplatz Zanser Alm gemacht. Der Rundweg ging u.a. über die Glatschalpe und die Dusler Hüttn.

    An dem Tag hätten wir locker auf den Peitler rauf können, wenn wir nicht gerade am Abend zuvor beim Törggelen gewesen wären. ;)

    Danke für Deinen Wandertipp, ich hoffe, daß wir den Thread bis zum nächsten Jahr an der Oberfläche halten können.

    Viele Grüße,

    BlackCat70

  • Ewing Oil
    Dabei seit: 1114128000000
    Beiträge: 698
    geschrieben 1255561832000

    Hähä, wie wärs denn mit ausdrucken....? ;)

    Ansonsten empfehle ich die Bücher von Hanspaul Menara, die sind wirklich gut (nur zum mitnehmen taugen die leider nicht) und die "guten" Tobacco Karten (Panorama Karten tuns auch, verzerren aber teilweise die Streckenlänge und Höhendifferenzen!)

    Für gute Touren schaust Du am Besten mal bei: almenrausch.at oder seilschaft.it nach !

    Wenn ich mich in zehn Jahren ins Vinschgau zurückgezogen habe, dann mache ich dort das "Wandertaxi", dann sehen wir uns bestimmt mal. Vielleicht auch mit Keschtn oder Schwarzplententorte oder Hirtenmacceroni.......

    Pfiat Di

  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1255631096000

    @Ewing Oil sagte:

    Hähä, wie wärs denn mit ausdrucken....? ;)  

     

    Ooooch nööööö, ich mag kein so einen Papierkram. :p

    Dann gehe ich lieber nächstes Jahr in den Foren-Keller und hole den Thread wieder rauf.

  • 67silke
    Dabei seit: 1211068800000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1257099063000

    Hallo Nietta,

    vielen Dank für den tollen Tipp. Wir könnten den Peitler bei schönsten Sonnenschein genießen. Für Wanderer mit Hund ist es auch absolut kein Problem. Ich dagegen -mit krasser Höhenangst- kam schon ganz schön in´s Schwitzen und klebte zeitweise mit dem Rücken an der Felswand. Da hilft nur "Augen zu und durch" :laughing: !

    LG,

    Silke

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!