• klauchen
    Dabei seit: 1200268800000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1201289638000

    Hola!

    Ich möchte im August eine Rundreise mit der TUI machen:

    Lima - > Cuzco -> Machu Picchu -> La Paz - Buenos Aires - Iguacu - Rio de Janeiro

    Nun, es gibt viele die mir davon abraten. Meine Frage an Euch (an alle die sich auskennen bzw. schon mal dort waren):

    IST ES WIRKLICH SOO GEFÄHRLICH?

    Ich habe vorhin bei der ARGE-Lateinamerika angerufen und die Dame hat mir bestätigt, dass es dort gefährlich ist, sprich man kann beklaut werden. Nachts sollte man lieber nicht auf die Straße gehen. Schmuck lieber zu Hause lassen. Als ich sie darauf angesprochen habe, ob mich jemand angreifen und verletzen könntemeinte sie, dass es doch zivilisierte Länder sind!

    Also meine Meinung: Natürlich ist es dort gefährlich und die Gefahr, angegriffen zu werden ist viel höher als bei uns, aber es gibt dort sicherlich auch nette Menschen...

    Und wenn die Gefahr nicht allzu groß ist, entführt zu werden oder tödlich angegriffen zu werden, werde ich die RR auf jeden Fall machen..

    Liebe Grüße,

    freue mich auf eure Antworten

    Klaudia

  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1201338740000

    :laughing:

    nur zum Verständnis - Machst Du als eine 18jährige eine organisierte Rundreise mit TUI oder willst Du alleine reisen?

    Beklaut werden kannst du natürlich, von daher lass deine Brillis besser daheim, aber was erwartest Du? Hinter jeder Ecke einen ******?

    Wenn Du so voller ängstlicher Erwartung bist, dann wäre doch vielleicht Baltrum der bessere Urlaubsort.

    Tut mir leid, hört sich jetzt sarkastisch an, aber manchmal werden mir diese Hörensagenvermutungen einfach zu viel. Ich gehe nachts nicht in Rio in eine Favela, aber das würde ich auch in einigen Ecken Deutschlands vermeiden.

    Und wenn du mit Tui reist, werden die dich bestimmt ans Händchen nehmen und Dir nur die schönen Ecken eines Landes zeigen, sonst kämen sie aus den Schlagzeilen nämlich nicht mehr raus. Aber mit etwas Überlegen, solltest Du auch zu diesem Schluss kommen.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1201349073000

    Wie oben erwähnt. Bei einer geführten Rundreise brauchste eigentlich keine Angst zu haben. Schon gar nicht vor Entführungen. Die kommen meistens in Kolumbien und auch hier nur in bestimmten Gebieten vor.

    Lima, Cuzco kein Problem mit Kriminalität; auch nachts keine Angst. Machu Picchu, wer sollte hier jemanden was klauen oder niederschlagen - gar entführen? Selbst unten am Bahnhof, wo hunderte stets auf den Zug warten, brauchst du keine Angst zu haben.

    Auch Buenos Aires kein Problem. Damit meine ich den Citybereich und nicht die ca. 20km entfernten Vororte.

    Rein subjektiv von mir, da mir in Rio schon mal Geld aus der Tasche gezogen wurde, würde ich in dieser Stadt sehr aufpassen. Besonders nachts als 18jährige nie alleine raus.

    All das gilt nur, bei geführter Rundreise. Als Rucksachktouri schaut´s dagegen völlig anders aus.

    fio

  • klauchen
    Dabei seit: 1200268800000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1201388965000

    @ Andrea

    Ich erwarte nicht hinter jeder Ecke einen ******..aber wenn es mir von jedem eingeredet wird, dass es dort ja sooo gefährlich ist mache ich mir natürlich Gedanken...allein wegen meiner Eltern, falls mir etwas passieren würde, würden sie es sich niemals verzeihen..

    Ich möchte auch nicht schön ans Händchen genommen werden, sondern in der freien Zeit die Städt mir anschauen..

    Du hast vollkommen recht, wenn etwas passierne würde, käme die TUI nicht mehr aus den Schlagzeilen...!!! :D

    @ fio:

    ooh ich hätte lima & cuzco schlimmer eingeschätzt..ein bekannter von meinem dad war dort nämlich und er hat gemeint, ich soll nicht rausgehen wenn es dunkel ist.

    wie siehts denn mit chile aus (wenn es mit dieser rundreise nicht klappen sollte, mache ich eine santiago de chile -> argentinien-> brasilien RR und ich sehe, dass du ein chile spezialist für dieses zielgebiet bist?!)

    in rio wäre ich glatt alleine zum strand gegangen..danke für den tipp!!

    Dankeschön an euch beide!

  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1201397932000

    in rio wäre ich glatt alleine zum strand gegangen..danke für den tipp!!

    .und ich gehe in Rio alleine einkaufen, zum Strand, zum Arzt, zum Schuster, zum Zeitungskiosk und habe es tatsächlich geschafft zu überleben :laughing: .

    Natürlich kannst Du in Rio überfallen werden, aber das kann mir in meiner Heimatstadt in Deutschland auch passieren. Ich bin aber sicher, dass bei einer geführten Rundreise du nicht allzuviel freie Zeit haben wirst, ausserdem wird ein Reiseleiter Dir zu jeder Stadt Infos geben.

    Eine gesunde Portion Vorsicht ist ja okay, aber man soll wirklich nicht nur das Schlimmste erwarten.

    Wirklich bedroht gefühlt habe ich mich bisher dort noch nie - dafür aber hier in der S-Bahn.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • klauchen
    Dabei seit: 1200268800000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1201427807000

    @fernweh1957 sagte:

    in rio wäre ich glatt alleine zum strand gegangen..danke für den tipp!!

    .und ich gehe in Rio alleine einkaufen, zum Strand, zum Arzt, zum Schuster, zum Zeitungskiosk und habe es tatsächlich geschafft zu überleben :laughing: .

    ja dann bin ich ja beruhigt :D

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1201430103000

    @klauchen sagte:

    ..... ja dann bin ich ja beruhigt :D

    Kann meinen Rat nur wiederholen. Pass in Rio auf! Auch wenn dir andere erzählen, dass ihnen noch nichts passiert ist, heißt das nicht, dass dir nichts passiert. Es ist mir völlig unverständlich, wenn die gefährlichste Stadt Brasiliens, gar Südamerikas anderen User ganz bewusst als harmlos dargestellt wird.

    fio

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1201431668000

    @klauchen sagte:

    ooh ich hätte lima & cuzco schlimmer eingeschätzt..ein bekannter von meinem dad war dort nämlich und er hat gemeint, ich soll nicht rausgehen wenn es dunkel ist.

    Weder in Lima noch in Cuzco ist uns nachts irgend etwas passiert. Auch nicht beim Heimweg vom Restaurant ins Hotel.

    Natürlich kommts wie überall drauf an, in welchem Stadtteil man sich aufhält. Die Kriminalität fast aller Städte ist in den Stadtgebieten höher, je "ärmer" die Bevölkerungsschichten sind.

    @klauchen sagte:

    wie siehts denn mit chile aus (wenn es mit dieser rundreise nicht klappen sollte, mache ich eine santiago de chile -> argentinien-> brasilien RR und ich sehe, dass du ein chile spezialist für dieses zielgebiet bist?!)

    Eine Rundreise durch Chile, Argentinien und Brasilien ist an Schönheiten nicht mehr zu überbieten. Aber kostet Zeit (minimum sechs/acht Wochen) und ´nen Haufen Geld.

    Besonders in Chile und Argentinien sind die Lebenshaltungskosten irre hoch. Ausnahme: Rindfleisch. Das ist echt günstig und schmeckt super. Aber alles andere sehr sehr hoch. Bier, Wein, Mineralwasser, Brot usw.

    Dazu kommt, dass du CL und AR nicht mit Brasilien vergleichen kannst. Brasilien ist immer noch ein "Schwellenland" (Entwicklung hin zum Industrieland); während die anderen beiden mehr/minder schon Industrieländer sind und dementsprechend höher das Bruttosozialprodukt liegt.

    In Chile habe ich festgestellt, dass deutsche Großstädte und/oder deren öffentliche Einrichtungen im Vergleich zu den chilenischen total "verdreckt" sind, so sauber ist bspw. Santiago de Chile.

    Ein Besuch dieser Länder hängt vorwiegend auch von deiner Reisezeit ab. Brasilien kann man das ganze Jahr durch besuchen, während du in AR und CL mit unseren Wintermonaten (Nov-Jan) vorlieb nehmen musst. Dann ist dort unten Hochsommer und herrlich warm. Ausnahme Tierra del Fuego. Hier ist´s auch im Hochsommer möglich, dass die Temperaturen unter minus 3 Grad fallen und Schneestürme tagelang einen ins Haus sperren. Aber die Landschaften dort unten sind dermaßen schön, dass man lange Zeit zurückdenkt.

    Ich könnte hier ewig darüber schreiben. Vielleicht präzisierst du mal deine Reisepläne und lässt uns wissen, wo´s dich am meisten hinzieht?

    fio

  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1201436682000

    Kann meinen Rat nur wiederholen. Pass in Rio auf! Auch wenn dir andere erzählen, dass ihnen noch nichts passiert ist, heißt das nicht, dass dir nichts passiert. Es ist mir völlig unverständlich, wenn die gefährlichste Stadt Brasiliens, gar Südamerikas anderen User ganz bewusst als harmlos dargestellt wird.

    fio[/quote]

    Fio, um das mal klarzustellen - ich schreibe nicht, das ich mit Brillis bepackt durch die Favelas ziehen kann und alles ganz locker ist.

    Wenn Du schreibst - gefährlichste Stadt Südamerikas, dann schreib aber auch bitte wo und wann dort die meisten Übergriffe stattfinden. Nicht unbedingt in den Touriecken. Wenn Du dort überfallen worden bist, d.h. ich nehme an, dir wurde dein Geld geklaut, will ich das auch nicht abstreiten. Ich habe aus Sicherheitsgründen immer nur einige Real Kleingeld und ansonsten eine Kreditkarte (mit Photo) bei mir, nie Schmuck, noch nicht einmal eine Uhr.

    einz

    Wir haben in einer Kleinstadt zwischen Rio und Sao Paulo gelebt, die bekannt als Drogenumschlagplatz war. Trotzdem haben wir uns dort nie unwohl gefühlt, im Gegenteil, unsere Nachbarn haben immer ein Auge auf uns gehabt.

    Nochmal zur Klarstellung: Ich behaupte nicht, das Brasilien das sicherste Land der Welt ist, sich aber gut bereisen lässt, wenn man sich umsichtig verhält.

    Und noch was Fio - mein Mann lebt zur Zeit in Argentinien (ich pendele alle 2 Monate hin und her) - hier hat es die Firma meines Mannes aus Sicherheitsgründen für nötig gehalten, ihn in einem bewachten Ghetto (Casco) einzuquartieren. Selbst in dieser bewachten Anlage werden ständig Häuser geplündert - wie erklärt sich das denn, wo doch deiner Meinung nach nur in Rio das Böse wohnt?

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1201442141000

    @fernweh1957 sagte:

    Fio, um das mal klarzustellen - ich schreibe nicht, das ich mit Brillis bepackt durch die Favelas ziehen kann und alles ganz locker ist.

    Von dem gehe ich natürlich aus. Nein, mich hats direkt an der herrlichen "Strandpormenade" der CopaCabana erwischt. Am hellichten Tag, bekleidet nicht wie´n Touri sondern leger. Lange Hose, kurzes Hemd. Ohne Foto oder Videocam.

    Bevor ich überhaupt reagieren konnte, war´s schon zu spät. Bei der Polizei, Protokoll erstellt. Bedauern. Kommt ständig vor. Das übliche Blablabla halt.

    @fernweh1957 sagte:

    Wenn Du schreibst - gefährlichste Stadt Südamerikas, dann schreib aber auch bitte wo und wann dort die meisten Übergriffe stattfinden.

    Wo die meisten Überfälle stattfinden, kann ich ehrlich nicht beurteilen. Obs nun in den Favelas mehr gibt, am Strand, oder an der Promenade? Überfälle gibts auf alle Fälle zuhauff. An die dreistündige Warterei bei der Polizei kann ich mich nur allzugut erinnern.

    Dein Satz "Wie erklärt sich das denn, wo doch deiner Meinung nach nur in Rio das Böse wohnt?" erklärt sich nicht nur aus dem was mir zugestoßen ist. Ist ja nicht so viel passiert. Sondern bspw. auch aus dem:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rio_de_Janeiro#Kriminalit.C3.A4t

    @fernweh1957 sagte:

    Und noch was Fio - mein Mann lebt zur Zeit in Argentinien ...................

    Da hast du sicherlich recht. Überfälle wirds immer geben. Wo wohnt denn dein Mann? In Buenos Aires?

    Aber diese Stadt ist im Vergleich zu Rio (immer den Citybereich betreffend) was Überfälle an Ausländer betrifft, im unteren Bereich. In Brasilien war ich erst zweimal und in Rio nur ganze vier Tage. Das was ich gesehen, mitbekommen habe, reicht mir aber um mir selbst einzugestehen, dass ich dort nicht mehr hinmuss.

    Trotzdem nichts für Ungut!

    fio

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!