• effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1332016999000

    Mit Dauerstreiks, die sich möglicherweise sogar über die Osterfeiertage ausdehnen könnten, drohen Griechenlands Seeleute. Endgültige Entscheidungen will die Seemannsgewerkschaft PNO am Donnerstag treffen. Ihr Prostest richtet sich gegen den Abbau von Rechten in den Bereichen Arbeit und Sozialversicherung. Nach Ansicht der PNO wolle man "die Schifffahrt aus Griechenland verbannen"

    Quelle: Griechenlandzeitung vom 14.03.12

    _______________________________________

    Einen ersten Vorgeschmack darauf kann sich der Reisende schon mal in der kommenden Woche holen . Ab Montagmorgen (19.03) um 6 Uhr bleiben für 48 Stunden alle Fähren in den Häfen.

    Quelle: Naftemporiki

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1332100338000

    Wegen eines Streiks der Mitarbeiter des Kulturministeriums bleiben am Donnerstag, den 22.03.12 die staatlichen Ausgrabungsstätten, Sehenswürdigkeiten und Museen im Lande geschlossen.

    Das gleiche gilt für den Unabhängigkeitstag am 25.03.12. Einzige Ausnahme ist das Akropolis-Museum. Wegen der überall an diesem Feiertag stattfindenden Paraden und Veranstaltungen kann es zu verkehrstechnischen Einschränkungen in vielen Städten des Landes kommen. In Athen wird bereits am frühen Morgen die Innenstadt weiträumig gesperrt.

    Quellen: Kathimerini und To Vima

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1333976365000

    Kurz vor den griechischen Osterfeiertagen schickt die Seefahrergewerkschaft PNO ihre Mitglieder nochmal in einen 48-stündigen Streik. Aus diesem Grund soll am 10. und 11.04.12 der gesamte Schiffs-und Fährverkehr eingestellt werden. 

     

    Bei den Überlandbussen der KTEL ist ebenfalls mit Einschränkungen im vorösterlichen Binnenverkehr zu rechnen. Die Beschäftigten dort, planen am Donnerstag, den 12.04.12 eine 24-stündige Arbeitsniederlegung.

    Quellen: Naftemporiki

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1334346193000

    Die Besucher der archäologischen Stätten und Museen in Griechenland müssen sich bis Juni mit den Winteröffnungszeiten begnügen. Das heißt, dass die Museen bis 15 Uhr und die archäologischen Stätten, je nach dem, bis 15 oder 17 Uhr geöffnet sind. Der Grund ist, dass wegen der bevorstehenden Wahlen die Einstellung von Saisonkräften verschoben werden musste.

     

    Quelle: Griechenland-Zeitung am 12.04.2012

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1335293702000

    Am 01.05.12 werden die griechischen Seefahrer für einige Stunden ihre Arbeit ruhen lassen. Geplant ist ein Streik in der Zeit von 8-12 Uhr, betroffen sind lediglich die Verbindungen von/nach Piraeus.

    Quelle: To Vima

    Wegen des Feiertags bleiben ausserdem Behörden, staatliche Museen und Ausgrabungsstätten sowie die meisten Geschäfte geschlossen.

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1335569952000

    In Thessaloniki verkehren am 01.05.12 keine Busse. Nur die Linie Nr.78 von und zum internationalen Flughafen wird regulär bedient.

    Quelle: Naftemporiki

    Mehrere Streiktage kündigen die Gewerkschaften der Gastronomie- und Tourismusbranche an: Am 30.04.12 von 12-16 Uhr und dann jeweils für 24 Stunden am 01.05.12, am 15.06.12 und am 10./11.07.12 sollen die Arbeiter und Angestellten von Touristikunternehmen und Reiseveranstaltern, in Restaurants, Hotels und touristischen Einrichtungen an Häfen und Flughäfen ihre Arbeit niederlegen.

    Quelle: Naftemporiki

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1337036612000

    Am Dienstag, den 15.05.12 werden in der Zeit von 11-15 Uhr die Mitarbeiter der Athener Metrolinien ihre Arbeit niederlegen. Dies betrifft sowohl die grüne Linie der ISAP zwischen Piraeus und Kifisia, als auch die rote und blaue Linie (Flughafen-Innenstadt) der Attiko Metro.

    Quelle

  • bea5
    Dabei seit: 1227484800000
    Beiträge: 83
    geschrieben 1337171497000

    Wie sieht die Lage auf den Inseln aus? besonders auf Kos, wollen am WE fliegen und haben eigentlich keine Bedenken. Sind denn viele Urlauber vor Ort oder stimmt die Aussage das es merklich weniger sind?

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1337174362000

    Hallo Bea,

    ich habe soeben eine PN von einem anderem User, der die selbe Frage in Bezug auf Kos gestellt hat, beantwortet. Hier, ein wenig abgewandelt, meine Antwort. Ich hoffe sie hilft dir ein bißchen:

    "...ich bin erst in zwei Wochen wieder in GR, kann Dir leider deshalb nicht viel erzählen. Im letzten Jahr haben wir schon hin und wieder mal einen abfälligen Kommentar von dem einen oder anderen Griechen gehört. Nichts dramatisches, aber ich würde derzeit mit meiner Nationalität vielleicht nicht unbedingt konkettieren und das Deutschlandfähnchen (ich denke an die bevorstehende EM) lieber daheim lassen. Den Namen unserer Kanzlerin wirst Du vielleicht öfter hören- in diesen Tagen ein absoluter Reizname. Ich würde solche Reaktionen auch nicht überbewerten, denn man darf nicht vergessen, dass viele Menschen dort mit dem Rücken zur Wand stehen, keine Perspektive mehr haben und große Teile der Bevölkerung derzeit dabei sind, regelrecht zu verelenden. Ich denke auf den typischen Ferieninseln, zu denen ja auch Kos gehört, ist die Lage aber immer noch entspannter als im Rest des Landes."

    Mach Dir also keine großen Gedanken. Ich wünsche Dir einen schönen Aufenthalt in GR

    Grüße Effi

  • bea5
    Dabei seit: 1227484800000
    Beiträge: 83
    geschrieben 1337175172000

    Hallo Effi,

    danke für die Info. Letztes Jahr auf Kos stimmt es, da haben wir schon mal Bemerkung wegen der Kanzlerin gehört haben.

    Aber in unserem Hotel ist die Besitzerin eine Deutsche und ich denke wir sind da gut aufgehoben und werden unseren Urlaub geniessen. es ist immer halt eine gespaltene Situation und ich hoffe das für die Griechen alles gut wird.

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!