• Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1294955089000

    Norwegen - eines meiner Lieblingsreiseziele! :D   

    Ich war schon oft in Skandinavien, u. a. 3 x  in Norwegen. Das Land ist riesig, auch wenn es auf der Landkarte gar nicht so groß aussieht. Man sollte nicht den Fehler machen, alles innerhalb von 2 - 3 Wochen sehen zu wollen. Die ersten beiden Male habe ich eine kombinierte Rundreise mitgemacht, und zwar durch die norwegische Fjordlandschaft. Überwiegend wurde mit dem Bus gefahren, einige Etappen aber auch mit dem Schiff (Hurtigruten). Der nördlichste Punkt dabei war Trondheim. Obwohl ich damals erst Anfang 20 war, haben mir diese Rundreisen sehr gut gefallen. Man sieht  viel von der Landschaft. Ganz Norwegen in nur 2 Wochen abzugrasen, finde ich zu stressig. Da frisst man nur Kilometer. Ich finde auch, dass man bei einer Kreuzfahrt nicht so einen guten Eindruck vom Landesinneren bekommt. Mein dritter Norwegenurlaub war ein Ferienhausurlaub mit der Familie. Das wäre vielleicht eine gute Alternative. Wir hatten eine Hütte im Gudbrandsdal. Während der Anreise wurde eine Zwischenübernachtung in Oslo gemacht. Vor Ort standen Wanderungen auf dem Programm, aber auch Autoausflüge u. a. über die Trollstigen nach Geiranger, ein absolutes Highlight. Bekannte von uns waren mehrmals in Norwegen, um zu angeln. Haben eine Hütte irgendwo an einem Fjord gemietet und sind jeden Tag mit dem Boot rausgefahren.

    Es gibt also viele Möglichkeiten, Norwegen kennen zu lernen. Mehrfach wurde auch eine Tour mit dem Wohnmobil empfohlen. Das ist sicherlich eine sehr gute Alternative. Nach 2 Wohnmobiltouren in Downunder hatten wir uns auch überlegt, in diesem Jahr mit dem Womo zum Nordkap zu fahren. Da ist man unabhängig, kann sich die Tagesetappen einteilen und gerade in Skandinavien kann man meist auch ausserhalb offizieller Campingplätze übernachten. Damit es nicht in Stress ausartet, hatten wir 4 Wochen dafür eingeplant. Da wir aber den südlichen Teil Skandinaviens bereits kennen, haben wir umdisponiert. Wir werden in diesem Jahr bis Rovaniemi fliegen und dann eine Rundreise Lofoten-Nordkap machen.

  • Schulz-k
    Dabei seit: 1151452800000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1294960571000

    Vielen Dank schon mal für die ersten Antworten.

     

    An Autorundreise oder Kreuzfahrt hatten wir halt auch schon gedacht.

    Wir haben aber leider auch nur 2Wochen Zeit und uns ist schon klar, dass man da nicht alles sehen kann und auch nur einen Kleinen Eindruck von einem Land bekommen kann.

     

    Bei der Autorundreise haben wir halt etwas bedenken, denn der Fahrer hat immer nicht so ganz viel davon und wir haben eigendlich auch nicht die rechte Lust den halben Tag im Auto zu verbringen. Wir wollen ja die Natur erleben und nicht nur an ihr Vorbeifahren.

     

    Bei Kreuzfahrten fährt man halt nachts und hat den Tag um auf Entdeckung zu gehen. würde ich mal als Vorteil verbuchen.

     

    Eine Kombi auch Autoreise und Ferienhaus könnten wir uns gut vorstellen. Man macht quasi die Anreise zum Erlebnis.

     

    Hat da jemand einen Tipp welche Region sich lohnt? (besonderes Interesse wären: Fjorde, Wasserfälle, Seen usw. einfach so typische Norwegische Dinge).

     

    @Reiselady : Wie ist denn dieses Gudbransdal? Ausflug von dort zum Geiranger klingt nämlich gut, das wird überall angeboten.

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1295000968000

    Das Gudbrandsdal liegt nördlich von Lillehammer an der E 6. Sehenswürdigkeiten in der Umgebung sind: Lillehammer mit dem Freilichtmuseum, die Stabkirche von Ringebu, die Gebirge Jotunheimen und Rondane usw. Landschaftlich sehr schön ist der Peer-Gynt-Weg. Für den Ausflug nach Geiranger braucht man aber mindestens 2 Tage. Die Fahrt über die Trollstigen zum Geirangerfjord ist atemberaubend. In Geiranger lohnt sich bei gutem Wetter eine Fahrt auf den Dalsnibba. Von dort oben hat man eine grandiose Aussicht!

  • Minerva72
    Dabei seit: 1240012800000
    Beiträge: 204
    geschrieben 1295021423000

    Hallo,

     

    ich habe vor einigen Jahren die komplette Hurtigruten-Fahrt Bergen-Kirkenes-Bergen gemacht. Es war eine absolut beeindruckende Reise, an die ich gern zurückdenke. Natürlich lernt man so nur die Küstenregion und Inselwelt Norwegens kennen, aber das ist ja immerhin etwas und ganz Norwegen in einem Urlaub ist ohnehin nicht machbar. Da die Schiffe gleichzeitig eine Fährfunktion haben, wird nicht nur nachts gefahren, so dass man viel von der Landschaft zwischen den Ausflugsorten sieht. Die Strecke hin und zurück zu fahren empfiehlt sich, weil man so auf dem Rückweg  die Stationen kennenlernt, die auf der Hinfahrt nachts angefahren wurden.

     

    Gruß

    Minerva

  • AboveTheClouds
    Dabei seit: 1200441600000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1295083908000

    das klingt alles nicht übel, aber gibt es nicht noch was mit noch mehr aktivität, trekking oder radfahrtouren zum beispiel. oder zu dieser zeit des jahres eher schlittenhund-, oder skitour :)

  • Minusgrad
    Dabei seit: 1241481600000
    Beiträge: 145
    geschrieben 1295286931000

    Hi,

    wir sind gerne in der Wintersaison in Norwegen. Letztes Jahr waren wir in Tromsö und sind von dort nach Spitzbergen weitergeflogen. Tromsö ist ein ganz nettes Städtchen. Man kann einen Aussichtsberg mit der Seilbahn hochfahren, oder auch laufen um über den Fjord zu schauen. Bei Ausflügen in die nährere Umgebung kann man von Schneeschuhwanderung, Trekking mit Ski, Hundeschlittenfahrtenn Schneemobilfahrten und im Sommer auch normale Wanderungen, Fahrradtouren und Kajaktouren so einiges unternehmen. Generell bekommt du viel über die örtlichen Touristikinformationen heraus, da meist auch die Aufstellung der Tourenangebote online ist.

    Bei der Aida ist z.B. bei der Route bis Trondheim die Tagesausflüge auch mit Fahrradwanderungen beim jeweiligen Landgang buchbar.

    Unser nächstes Ziel ist Kirkeness u.a. zum Hundeschlittenrennen anschauen.

    Gruß

    Minusgrad

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1295302715000

    Im Winter kann man in Norwegen sehr gut einen Skiurlaub machen. Das Land ist schneesicher und besonders Skilanglauf bietet sich an. Spontan fällt mir der kleine Ort Gola ein, aber auch die Gegend um Geilo eignet sich. Auch für Trekkingtouren ist Norwegen bestens geeignet. Mr. Google kennt unzählige Veranstalter und Angebote.

  • AboveTheClouds
    Dabei seit: 1200441600000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1295537863000

    Überflüssiges Zitat lt. Forenregeln entfernt !

    @Minusgrad

    gibt es deines wissens nach auch mehr als nur tagestouren? also sowas wie eine kombination der einzelnen tagestouren?

  • Minusgrad
    Dabei seit: 1241481600000
    Beiträge: 145
    geschrieben 1295548355000

    Hi,

    ja, es gibt auch Mehrtagestouren. Mit dem Schneemobil von Hütte zu Hütte oder auch mit dem Hundeschlitten, oder als Trekkingtour. Einige Anbieter stellen die Touren ebenfalls mit auf die Touristeninformationsseite der jeweiligen Stadt. Eine individuelle Tour kann man aber auch problemfrei selber mit einem Anbieter abklären, wäre aber dann vom Preis und Möglichkeiten ( zeitlicher Vorlauf/ Auslastung ) her Verhandlungssache. Von 2 bis 7 Tagen waren oft Angebote aufgeführt.

    Wenn du Hundschlittentouren magst kannst du z.B. auch auf spezielle Anbieter wie Huskytrack zurückgreifen.

    Gruß

    Minusgrad

  • AboveTheClouds
    Dabei seit: 1200441600000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1296231985000

    ich habe gerade das hier gefunden: http://visitnorwayyourway.com/int/YourWay

     

    ich weiss leider wenig über norwegen bzw. veranstalter in dem bereich. glaubt ihr da kann man ohne sorge mal dran teilnehmen oder ist das eher was für extremsportler?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!