• jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2956
    geschrieben 1138029637000

    @'Sambal' sagte:

    Selbst für den Wiederaufbau der Frauenkirche in Dresden ist weltweit gespendet worden, und das war ja nun wirklich kein humanitärer Notfall...

    Richtig- und das nervt mich!

    Was soll denn das- noch eine Kirche mehr, in die eh immer weniger Menschen gehen?

    Okay- die Dresdener sehen das wohl anders, und der Rest von Deutschland muss eben "abnicken", weil "wir ja so viel Elend über die Menschheit gebracht haben".

    Das stinkt mir: ich kann nix für die Generation meiner Großeltern!

    Meine Kinder und Kindeskinder werden aber weiterhin Zahlemann und Söhne für dieses und jenes machen dürfen- gefragt wird da keiner.

    Ich finde, als "Mahnmal für den Frieden" würde das Teil viel eher taugen, wenn es noch in Trümmern läge!

    Wissentlich habe ich keine müde Mark/respektive Euro in diesen Fonds oder sonstwie gespendet- bezahlt habe ich über meine Steuergelder doch mit. Und das wurmt mich.

    Was Spenden angeht: ich spende jedes Jahr m.E. nach einen guten Betrag an diverse Organisationen- mal innerhalb Deutschlands, mal ins Ausland.

    Je nach dem, wie ich meine, dass es gebraucht wird.

    Den Tierschutz habe ich noch nie bedacht- ich finde, der hat das auch nicht nötig.

    Solange es in Deutschland den "Viecherln" so gut geht, dass sie einen Psychologen/Entfetter/Couturier oder so was brauchen, kanns sooo schlimm nicht sein. Ein Vorschreiber hat das sehr schön auf den Punkt gebracht.

    Man denke nur mal an die Lebensverhältnisse einiger Kinder, ob nun in D. oder anderswo. Da ist Hilfe wirklich vonnöten.

    Ob die muslimische Welt im Verhältnis viel spendet? Keine Ahnung.

    Die Öl-Scheichs? Glaube nicht- habe zumindest noch nicht viel darüber gehört. Wahrscheinlich läuft das eher im Verborgenen, wobei ich das dann aber nicht verstehe, denn jeder möchte sich mit seiner "finanziellen Grundgüte" doch hervorheben.

    Deutschland spendet bestimmt viel- aber ich denke auch, dass es Deutschland noch immer SAUGUT geht.

    Wir motzen zwar, aber das auf hohem Niveau.

    Und nun dürft ihr mich verhauen....

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1138037692000

    Obwohl ich das als nicht unbedingt notwendig beschrieben hab, da es ja keine humanitäre Katastrophe war: den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche finde ich trotzdem grossartig, vor allem seit ich erste Fotos davon gesehen habe. Möchte ich unbedingt mal besuchen. Gespendet hab ich für den Wiederaufbau allerdings nicht.

    Und die miserable Haltung von Legehennen, brutale Tiertransporte und -versuche etc. kann man schon ein klein bisschen mit überfütterten Katzen und Hunden vergleichen, denn wohl fühlen die sich bestimmt auch nicht. Von einer einsamen Oma gemästet zu werden ist sicherlich keine artgerechte Haltung, auch wenn Waldi und Mieze hundertmal edleres Futter bekommen als der Durchschnittsdeutsche. Soll der Mensch z.B. mal weniger zu McDoof gehen und sich vernünftiger und bewusster ernähren; wenn ich z.B. sehe, wie dort Mütter ihre Kleinkinder schon mit Pommes und Hamburgern füttern, da packt mich die Wut (ab und zu gehe ich ja auch dahin, lieber McDoof als ein reguläres Autobahnrestaurant, aber das ist vielleicht 1x pro Monat!). Aber das nur am Rande, ich finde es ebenfalls albern und überflüssig, Tierfutter so zu "veredeln" und die Hunde zum Coiffeur oder Psychologen zu schicken, aber machen das nicht eh meist nur so spinnerte Promis?

    Den Tierschutz halte ich auf jeden Fall für notwendig, obwohl ich dafür auch bisher nie gespendet habe und keine Vegetarierin bin.

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1138105953000

    Die Dresdner Frauenkirche ist ein deutsches Kulturgut. Ich finde es richtig, daß sie wiederaufgebaut wurde, völlig unaghängig davon, wieviele Menschen den Gottesdienst dort besuchen. Gespendet habe ich nicht, weil ich der Auffassung bin, daß ich meinen Beitrag schon indirekt über meine Steuerzahlung geleistet habe.

    Der Staat sollte viel sorgfältiger mit dem Geld der Steuerzahler umgehen. Wenn ich, nur ein Beispiel, lese, daß in Warschau ein Neubau für die deutsche Botschaft geplant wird, bei der als Bausumme ca. € 20 Millionen eingeplant werden, dann fehlt mir dabei jedes Verständnis. Gibt es in Warschau wirklich keine entsprechenden Gebäude, in denen man die Botschaft unterbringen könnte, ohne Steuergroschen zu verplempern? Wenn der Staat sorgsamer mit den Steuergroschen umginge, wäre auch genug Geld da, um die deutschen Kulturgüter zu renovieren und zu pflegen, und man müßte nicht mal wieder mit dem Säckel rumlaufen und die Bürger anbetteln.

    Zum weiten Feld Tierschutz: So, wie eine Gesellschaft mit ihren Tieren umgeht, geht sie auch mit ihren Kindern (man verzeihe mir, daß ich beide in einem Atemzug nenne), und letztlich auch mit ihren hilfsbedürftigen Bürgern (sozial Schwachen, Alten etc.) um.

    Tiere sind, ebenso wie wir Menschen, Geschöpfe Gottes. Sie bereichern unser Leben auf ungeahnte Weise und haben ein Anrecht darauf, daß man anständig mit ihnen umgeht.

    Wir sollten jetzt bei aller Diskutierfreude, die mich selber bekanntlich auch manchmal erfaßt, zum Ausgangspunkt...Pakisten...zurückkehren.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • schafine
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 208
    geschrieben 1138145006000

    @salvamor41:

    Stimme deinen Aussagen völlig zu!

    let animals live
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1138318925000

    Die Frage" wer hilft Pakistan" ist sicherlich sehr angebracht.

    Wenn es meine finanziellen Mittel zulassen würden,wäre ich schon dort und würde vor Ort helfen.Spenden würde ich allerdings keinen Cent,da die Bedürftigen dort ja sowieso nur einen Teil davon bekommen,wenn überhaupt.

    Auch wenn ich jetzt wieder nach Asien und auf den Tsunami abtriffte,ärgert es mich immernoch,Geld gespendet zu haben.

    Genauso ärgert es mich,dass in den Medien irgendwann mal ein Aufruf gestartet wurde,man solle bitte keine Sachspenden mehr geben,sondern nur Geld.Dass man in Asien nicht unbedingt Decken braucht,könnte ich ja noch verstehen.Ich glaube aber,dass die Menschen dort sehr wohl Kleidung,Schuhe und Spielzeug für die Kleinen,die ja alles verloren hatten,wohl gebrauchen konnten.

    In Pakistan ist es ja um diese Jahreszeit auch bitterkalt.Die Erdbebenopfer frieren logischerweise,da sehr viele ja nur in Zelten hausen müssen.Das ist sehr tragisch und ich bin froh,auf einem Teil

    der Erde wohnen zu dürfen,wo es keine Tsunamis oder bis jetzt solche Erdbeben gibt /gegeben hat.

    Es hieß zwar,es wäre ein logistisches Problem,die Sachspenden nach Asien zu schaffen,ich frage mich aber,weshalb.

    Täglich waren Flugzeuge in die Krisengebiete unterwegs.Ausserdem werden diese Länder ja schon seit geraumer Zeit( zum Glück) wieder bereist.Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen,dass es unausführbar war /ist,Sachspenden mit dort hin zu nehmen.

    Es ist ja angeblich auch ein Problem,den Opfern die Geldspenden zukommen zu lassen !Das ist mir leider zu hoch. :?Logisch hat sich in einigen Regionen schon was getan,was den Aufbau betrifft.Die Urlaubsziele hat man als erstes wieder auf Vordermann gebracht.Leider mußten aber viele Hoteliers dieses selbst finanzieren.Kein Hotel,kein Einkommen.Ist ja klar und verständlich.

    Um zum Punkt zu kommen,Geld werde ich persönlich nicht mehr spenden,da ich nicht einsehe,dass von zb 20 € nur 5 bei den Opfern ankommen und den Rest der jeweilige Staat einschiebt.

    Ich werde es weiterhin so halten,dass ich vor Urlaubsantritt meinen Schrank "miste",mehr mitnehme und die Sachen in dem Land an Bedürftige verschenke.Die freuen sich und sind dankbar.

    Wenn ich dann noch Lust habe,ein paar Euro zu vergeben,tue ich das auch noch.

    LG Silke

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2956
    geschrieben 1138355962000

    [quote="caribiangirl"][

    Um zum Punkt zu kommen,Geld werde ich persönlich nicht mehr spenden,da ich nicht einsehe,dass von zb 20 € nur 5 bei den Opfern ankommen und den Rest der jeweilige Staat einschiebt.

    Ich werde es weiterhin so halten,dass ich vor Urlaubsantritt meinen Schrank "miste",mehr mitnehme und die Sachen in dem Land an Bedürftige verschenke.Die freuen sich und sind dankbar.

    Wenn ich dann noch Lust habe,ein paar Euro zu vergeben,tue ich das auch noch.[/b]

    LG Silke

    [/quote]

    Hallo,

    das ist ja alles nachvollziehbar- aber, um zum Zitat zu kommen:

    wer von uns "urlaubsverwöhnten" Deutschen fährt denn nach Pakistan???? In die schneereichen Regionen?

    Dorthin, wo keine Hilfslieferungen hinkommen?

    Du? Fänd ich klasse- ehrlich! (keine Ironie)

    Meistens gehts doch nach Thailand, nach Sri Lanka, nach "was weiß ich wo hin"- eben, wo man so hinfährt, wenn man Gutes getan hat und dann aber Urlaub haben möchte...aber nach Pakistan?

    jo-joma

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2956
    geschrieben 1138356140000

    [quote="jo-joma"][quote="caribiangirl"][

    Um zum Punkt zu kommen,Geld werde ich persönlich nicht mehr spenden,da ich nicht einsehe,dass von zb 20 € nur 5 bei den Opfern ankommen und den Rest der jeweilige Staat einschiebt.

    Ich werde es weiterhin so halten,dass ich vor Urlaubsantritt meinen Schrank "miste",mehr mitnehme und die Sachen in dem Land an Bedürftige verschenke.Die freuen sich und sind dankbar.

    Wenn ich dann noch Lust habe,ein paar Euro zu vergeben,tue ich das auch noch.[/b]

    LG Silke

    [/quote]

    Hallo,

    das ist ja alles nachvollziehbar- aber, um zum Zitat zu kommen:

    wer von uns "urlaubsverwöhnten" Deutschen fährt denn nach Pakistan???? Dahin, wo es Schnee hat ohne Ende? Wo keine Hilfslieferungen hinkommen?

    Du? Fänd ich klasse- ehrlich! (keine Ironie)

    Meistens gehts doch nach Thailand, nach Sri Lanka, nach "was weiß ich wo hin"- wo man eben so anschließend Urlaub macht, wenn man "Gutes" getan hat- aber nach Pakistan?

    jo-joma[/quote]

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1138640606000

    @jo-joma

    Da geb ich dir allerdings recht,dass sich in so Länder wie Pakistan sonnenhungrige speziell um diese Jahreszeit nicht verirren werden.Ob das jetzt was mit verwöhnt zu tun hat,ist Ansichtssache.

    Pakistan gehört eben nicht zu den "Paradisen",die man sich unter einem Urlaub vorstellt.Sehr viele sparen das ganze Jahr um wenigstens einmal wegzukommen.Dass da natürlich Urlaubsziele wie die Karibik,Süd-Ostasien und der Süden Europas im Vordergrund stehen,ist irgendwo verständlich.

    Trotzdem bin ich der Meinung,dass man den armen Menschen aus Pakistan auch mit Sachspenden aus der Ferne helfen kann .Logisch brauchen diese Menschen dort auch Nahrung und Flüssigkeit.Ebenso brauchen sie bei diesem Wetter aber auch warme Kleidung,Schuhe und Decken,dass sie nicht erfrieren.

    Erst heute sah ich wieder einen Bericht (NTV),dass wieder jemand dort in den Zelten erfroren ist.Traurig aber wahr.

    LG Silke

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!