• drschneider1750
    Dabei seit: 1222041600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1289418823000

    Hallo!

     

    Komme gerade aus einem 16 Tage Myanmar Urlaub wieder.

     

    Mein Tip für eine Myanmar - Reise:

     

    Mach eine Reise mit örtlichem Guide!

     

    Wir haben den ganzen Urlaub über eine Agentur im Land gebucht (EPG Travel). Buchung funktioniert per Email, Reiserouten und Vorschläge werden hin und her geschickt - man sagt was man möchte und bekommt entsprechende Vorschläge. Da die Agentur im Land ist, sind die Preise nochmal ganz deutlich unter den "Katalogpreisen"! Wir hatten einen deutschsprachigen Guide für die gesamte Rundreise für unsere 4 Personen Gruppe.

     

    Wenn du Flüge, Bahnfahrten usw. buchst, stell dich immer darauf ein, dass alles was du gebucht hast sich mit ziemlicher Sicherheit verschiebt, Flüge ausfallen (weil vielleicht nicht genug Passagiere für die Strecke gebucht haben), Züge haben durchaus mehrere Stunden Verspätung.

    Auto fahren im Land nur mit Fahrer - Führerscheine werden nicht anerkannt.

    Mit einem Guide musst du dich um diesen ganzen Kram nicht kümmern - das macht er für dich!

    Für einige Regionen braucht man Genehmigungen. Ich bezweifele, dass ihr über den Landweg über die Grenze nach Thailand kommt (auch wenn es vielleicht theoretisch erlaubt ist). Besser fliegen!

    Bedenkt, dass man für den Landweg immer sehr lange braucht. Für die Fahrt von Yangon nach Ngwe Saung (Strand) haben wir 6 Stunden gebraucht - für 200 ! km!

    Die Straßen sind überwiegend so gut wie bei uns ganz schlechte Feldwege! Außer in der Nähe von Militäranlagen ;-)

     

    Preise im Land sehr günstig! Deutlich unter Thailand etc.

     

    Geldwechsel auf Märkten - immer genau hinsehen und nachzählen!! Aktueller Kurs ist ca. 1 US $ = 900 Kyat (schwankt zwischen 800 - 1100).

    Am besten 100 US $ Noten wechseln - hier der beste Kurs.

    Achtung! NUR NEUE SCHEINE MITNEHMEN!!!!! Und viele kleine Scheine für Trinkgelder etc. In Hotels, Taxis und auch auf vielen Märkten werden ohne weiteres Dollar genommen. Sobald der Schein einen Riss hat, oder mehrere Knicke wird er nicht angenommen.

    Kreditkarten funktionieren definitv nicht!

     

    Falls du die Mailadresse der Reiseagentur haben möchtest, meld dich einfach!

     

    Jo.

  • clou
    Dabei seit: 1167868800000
    Beiträge: 13197
    geschrieben 1289421629000

    Hallo Jo,

     

    danke erstmal für die vielen Infos.

     

    Wir haben uns ja schon ein wenig mit Burma beschäftigt und sind momentan bei dem Zwischenstand Flüge,Bahn und Boot dort vor Ort zu buchen,weil wir auch schon gelesen haben das sich so ziemlich alles verschiebt.

     

    Zudem sind wir im Moment bei ca. 3 Wochen Aufenthalt in diesem Land.Das heisst,wir können flexibel reisen.Je nachdem wie und wo es uns besser gefällt und wo es mehr zu sehen und fotografieren gibt.

     

    Dein Tipp mit dem Guide ist klasse,danke.Vielleicht kann man diesen dort "flexibel" einsetzen.Sodass man nicht immer drauf angewiesen ist.

     

    Die Einreise ist auf jeden Fall mit dem Fluzeug geplant.

     

     

    Lg

    Clou

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1289476749000

    Wir überlegen, ob wir uns zumindest für die ersten Tage in Yangon einen Guide nehmen sollten. Für Geldwechsel, Organisation der Weiterreise, Buchung Inlandsflüge und Hotels und natürlich um Yangon und einige Dinge in der Umgebung zu besichtigen.

    Klar wäre ein Guide für die gesamte Reise eine bequeme Sache. Nur hab ich ein paar Bedenken:

    -) Kosten für die gesamte Reise? Zu bezahlen ist ja auch jeweils das Quartier und die Inlandsflüge, etc.

    -) Was macht der Guide, wenn ich mal z.B. zwischendurch zwei Tage in meinem Hotel am Inle Lake gemütlich am Pool bin und einfach meine Ruhe haben möchte?! Ist der immer um mich?! :frowning:

    Irgendwie kann ich mir das gar nicht vorstellen. Ich hab mit lokalen Tourguides in Vietnam, Thailand, Bali, Philippinen gute Erfahrungen gemacht. Aber das war immer nur tageweise.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1289490737000

    Als Betreff Myanmar Ahnungsloser kann ich nur von Sri Lanka etwas dazu sagen.

    Die Tour für eine Woche dort zwar bei Meier's, aber als Privattour mit PKW und Fahrer/Guide gebucht. 

    Die 4/5* Hotels unterwegs hatten alle zusätzlich auch sehr einfache Unterkünfte für den Guide, nach einem "Leertag" am Pool :D stand er am nächsten morgen wieder wie vereinbart vor der Tür.*

    Ich vermute vorsichtig, in Myanmar kann man ähnliche Arrangements treffen, sicher schreiben Insider noch konkrete Infos dazu.

    Edit*:

    Auf meine Nachfrage erzählte er, er sei den ganzen Tag spazieren gegangen, hat sich die Gegend angeschaut und ist auch prompt dann mit uns zu einem wirklich schönen View Point gefahren/gelaufen, den er vorher selbst noch nicht kannte.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • goofy68
    Dabei seit: 1215129600000
    Beiträge: 922
    geschrieben 1289493700000

    Wir hatten unsere Rundreise von Deutschland aus gebucht und unser Guide war im mit uns unterwegs im Flieger und auch im Hotel.

    War alles schon im Preis.

    Wir haben auf unserer Rundreise auch welche kennen gelernt, die haben alles vor Ort organisiert und gebucht bei denen war der Guide auch immer mit dabei.

    Vom Preis her waren sie etwas günstiger davon weggekommen wie wir.

    Wenn du vor Ort eine Rundreise buchst und dann auf der Fahrt spontan sagst hier möchte ich 2 Tage länger bleiben,glaube ich wird nicht gehen weil sie ja auch schon Flüge und Hotel vieleicht schon gebucht haben und das würde alles durcheinander bringen.

    www.guideformyanmar.com/touragencies.html 

    Vielleicht hilft dir die Seite weiter

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1289494074000

    @goofy68 sagte:

    Wenn du vor Ort eine Rundreise buchst und dann auf der Fahrt spontan sagst hier möchte ich 2 Tage länger bleiben,glaube ich wird nicht gehen weil sie ja auch schon Flüge und Hotel vieleicht schon gebucht haben

    Schon klar. Aber wenn auf meiner fix gebuchten Tour 4 Tage am Inle Lake geplant sind, und ich möchte 2 davon garnix machen außer auf der faulen Haut liegen, dann sollte das möglich sein. Und dann geht er 2 Tage spazieren (lt. Bernhard), oder nervt er 2 Tage?! ;)

     

    Für mich eine eher schreckliche Vorstellung, mich 17 Tage fix jemandem auszuliefern, den ich nicht kenne.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Yvandra
    Dabei seit: 1212364800000
    Beiträge: 88
    geschrieben 1289496057000

    Komme jetzt erst spät zu dieser Diskussion, würde mich aber auch den Empfehlungen anschließen einen einheimischen Führer mitzunehmen. Der wird sich schon zu beschäftigen wissen, wenn du deine Ruhe haben willst - musst halt vorher klären was du willst.  Bedenke auch, dass es in Myanmar nur schwer möglich ist in Kontakt mit Einheimischen zu treten, da die Junta dort wirklich alles und jeden überwacht und viele Leute Angst haben, mit Touristen zu reden.  Englisch ist nicht so weit verbreitet, auch die Beschilderungen sind oft nur in burmesisch. Ich wäre ohne unsere Führerin verloren gewesen. Zudem ergab sich mit ihr an einem Abend ein wirklich gutes ehrliches Gespräch über das Leben in Burma, jenseits dem offiziellen Tourismusgeplapper dass sie dort vortragen. Solche Gespräche wirst du "auf der Straße" nie führen können.

    Ich denke auch, es wird wesentlich leichter sein, wenn sich ein Einheimischer um den ganzen bürokratischen Unsinn, Transportmittel, usw. kümmert.  In Yangon war es auch zumindest als ich vor ein paar Jahren dort war noch so, dass der "internationale Flughafen" ein Witz war.  Ein Flug wurde aufgerufen, indem sich einer mit ner Pappkarte mit der Flugnummer drauf vorne an der Tür hinstellte und ein paarmal laut brüllte ;)  Auch da war ich immer froh, dass unsere Führerin uns drei immer unter ihrer Fittiche hatte und wir wussten wohin.

    Sicher KANN man Burma auch auf eigene Faust erkunden, wenn man die großen Tourismusorte abklappert und dort evtl. auch lokale Guides für ein paar Stunden nimmt.  Aber persönlich muss ich sagen, ich war das erste und einzige Mal wirklich sehr froh, ständig eine einheimische Begleitung zu haben (war damals über Meiers Weltreisen gebucht, Incoming Agentur in Burma war Diethelm Travel - vielleicht kannst du mit denen auch direkt Kontakt aufnehmen zwecks Vermittlung.

  • goofy68
    Dabei seit: 1215129600000
    Beiträge: 922
    geschrieben 1289499924000

    chriwi

    Wie Yvandra schon schreibt,er wir sich schon zu beschäftigen wissen wenn du auf der faulen Haut rum liegen möchtest.

    Und so ein guter Geist der sich um alles kümmert ist nicht schlecht ;)

    Yvandra

    Sie haben mittlerweile einen neuen Internationalen Flughafen in Yangon,wo es gesittet zugeht,aber auf den Nationalen Flughäfen herscht immernoch das von dir angesprochende Chaos.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1289501478000

    Ich glaub, wir werden uns in den ersten Tagen in Yangon einen Guide nehmen, und gut aufpassen was er wie macht. Danach wollen wir uns aber alleine durchschlagen. "Wir fahren ja nicht nach Nordkorea" und "wollen kein Zustellbett für den Guide" (O-Ton Clou). :laughing:

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • *uluru*
    Dabei seit: 1162684800000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1289592027000

    @bernhard707 sagte:

    ... Die Tour für eine Woche dort zwar bei Meier's, aber als Privattour mit PKW und Fahrer/Guide gebucht. 

    Die 4/5* Hotels unterwegs ...

    Hallo Bernhard,

    wie sind denn die Nebenkosten in diesen Hotels? Wir haben auf unserer Tour überwiegend nur Übernachtung/Frühstück und werden vermutlich abends des öfteren in den jeweiligen Hotels essen. Was sollte man da so für ein Essen für zwei Personen durchschnittlich kalkulieren?

    Gruß Conny

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!