• racerin34b
    Dabei seit: 1126051200000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1377437536000

    Soll man Geld gleich am Flughafen nach Ankunft in Peking tauschen

    oder besser außerhalb von Flughafen?

    Oder ist es egal, weil die Wechselstuben verstaatlicht sind und 

    es dann eh egal ist, wo man tauscht?!

    Danke für die Tipps  :p

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 890
    Zielexperte/in für: Kanada
    geschrieben 1377438849000

    Hallo racerin,

    wenn Du in Peking gelandet bist, findest Du in der Ankunftshalle gleich hinter den Duty-Free-Shops Geldautomaten. Ich würde dort mit der EC-Karte Yuan ziehen. Das ist definitiv der schnellste, einfachste und damit bequemste Weg. Die ATMs verfügen über eine englischsprachige Menüführung.

    Natürlich nimmt man an, daß in Wechselstuben englisch gesprochen wird, weil das Gewerbe als solches ja Kunden aus dem Ausland mit sich bringt - verlassen würde ich mich darauf in China aber nicht, auch in Peking nicht.

    Darüber hinaus kann ich mir vorstellen, daß in Wechselstuben oder bei Banken ein enormer bürokratischer Aufwand betrieben wird und man reichlich Zeit mitbringen sollte, wenn man dort Geld tauschen will.

  • racerin34b
    Dabei seit: 1126051200000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1377440870000

    Danke für die schnelle Antwort...

    harryhh:

    Hallo racerin,

    wenn Du in Peking gelandet bist, findest Du in der Ankunftshalle gleich hinter den Duty-Free-Shops Geldautomaten. Ich würde dort mit der EC-Karte Yuan ziehen. Das ist definitiv der schnellste, einfachste und damit bequemste Weg. Die ATMs verfügen über eine englischsprachige Menüführung.

    Natürlich nimmt man an, daß in Wechselstuben englisch gesprochen wird, weil das Gewerbe als solches ja Kunden aus dem Ausland mit sich bringt - verlassen würde ich mich darauf in China aber nicht, auch in Peking nicht.

    Darüber hinaus kann ich mir vorstellen, daß in Wechselstuben oder bei Banken ein enormer bürokratischer Aufwand betrieben wird und man reichlich Zeit mitbringen sollte, wenn man dort Geld tauschen will.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53035
    gesperrt
    geschrieben 1377440922000

    Der Geldwechsel in China ist vollkommen unkompliziert und geht auch schneller als an einem ATM. Einfach zum Wechselschalter gehen und die zu tauschenden Devisen vorlegen.

    Und ja, es ist egal wo Du tauscht, da der Kurs festgelegt ist.

  • racerin34b
    Dabei seit: 1126051200000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1377544459000

    Danke - haben wir uns gedacht, dass der Kurs festgelegt ist.

    curiosus:

    Der Geldwechsel in China ist vollkommen unkompliziert und geht auch schneller als an einem ATM. Einfach zum Wechselschalter gehen und die zu tauschenden Devisen vorlegen.

    Und ja, es ist egal wo Du tauscht, da der Kurs festgelegt ist.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1378112190000

    curiosus:

    Der Geldwechsel in China ist vollkommen unkompliziert und geht auch schneller als an einem ATM. Einfach zum Wechselschalter gehen und die zu tauschenden Devisen vorlegen.

    Stimmt vielleicht für Wechselstuben aber als generelle Aussage möchte ich das nicht so stehen lassen.

    In einer Bankfiliale in Xi'an haben wir ca. 40 Minuten gebraucht um 100 Euro in Yuan zu wechseln. Zuerst haben wir eine Nummer bekommen und uns in 20 Minuten eine Wartezone gesetzt. Als wir dran waren, musste ich Reisepass vorlegen und 3 (!) Formulare unterschreiben. Dann erst gab's Geld.

    Warum das so kompliziert ablaufen muss, weiß ich nicht. In einem Hotel haben wir einen Wechselautomaten gesehen. Oben zieht er Euros rein, unten kommen Yuan raus. 

    Prinzipiell würd ich Bargeld aus dem Automaten (ATM) ziehen. Für Notfälle ist es allerdings immer gut, Euros dabei zu haben. Kann ja mal sein, dass das Tageslimit der Karte erschöpft ist, man am ATM zwar Englisch einstellen kann, der Dialog trotzdem auf Chinesisch erfolgt, oder die Kommunikation zur Kreditkartenfirma nicht klappt (alles in den letzten 3 Wochen erlebt).

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • MarvinHC
    Dabei seit: 1378944000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1378961659000

    [size=9px]Überflüssiges Zitat[color=darkblue] derselben Seite entfernt, da ein @user vollkommen ausreichend ist.[/size][/color]

    @curiosus

    Sorry, aber das stimmt nicht. Am Flughafen in Pudong zum Beispiel (sorry, war schon lange nicht mehr in Peking) werden absolute Fantasie-Kurse verwendet. Zuletzt gab's da fuer einen Euro nur 7,2 RMB soweit ich mich entsinne. Wechselstuben am Flughafen auf alle Faelle vermeiden! Am guenstigsten kommt man auf alle Faelle am ATM weg, man kann jedoch je nach Bankomat nur maximal 2500 bzw. 3000 RMB auf einmal abheben (Limitation der Automaten weil 30 Scheine schon ein ziemliches Buendel sind), das kann man aber mehrmals wiederholen aber natuerlich fallen dann fuer jede Abhebung erneut Spesen an. Aus meiner Erfahrung wenn man 3000 RMB auf einmal abhebt sind die Spesen weniger als 10 Euro und man kommt den offiziellen Wechselkurs (8,...). Alternativ in der Stadt bei einer Bank umwechseln, oder - wenn man nicht so lange anstehen will (das kann echt lange dauern!) gibt es auch automatische Geldwechselmaschinen. Der Kurs ist zwar etwas schlechter aber das geht dafuer schneller (aber immer noch viel besser als am Flughafen!)

    Gruesse aus Shanghai

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53035
    gesperrt
    geschrieben 1378971516000

    Nun, in Shanghai mag es aktuell anders aussehen (war früher aber auch kein Unterschied festzustellen), in Peking und Guangzhou macht es allerdings auch heute keinen Unterschied.

  • Petra im Urlaub
    Dabei seit: 1248739200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1381860269000

    THEORETISCH könnte man sich auch auf eine größere Bank zu bewegen und die Augen offen halten, da stehen nämlich oft private Geldwechsler. Die haben meistens eine kleine Umhängetasche bei sich und suchen den Blickkontakt zum Fremden. Wenn man sich gefunden hat, zeigt man an, wieviel man wechseln möchte. Der aktuelle Kurs wird dann in der Bank an der Anzeigetafel eruiert und dann rechnet jeder auf seinem Handy aus, wieviel man dann bekommt. Die Echtheit der chinesischen Scheine werden auf unterschiedliche Weise geprüft : du oder deine Begleitung ist da firm drin, durch Fühlen das zu ertasten. Oder der Geldwechsler deines Vertrauens zieht die vereinbarte Summe direkt aus dem Geldautomaten. Oder - wie auch schon gesehen - das Geld wird zum benachbarten Schmuckgeschäft getragen und dort durch den Echtheitsprüfer gezogen, als Beweis. Da das alles am Tage und in der Öffentlichkeit passiert, sogar unter den Augen des Gesetzes...... ;)

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1381862171000

    Tolle Geschichte. Aber völlig sinnlos, auf diese Weise Geld zu wechseln, oder?!

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!