• mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5365
    geschrieben 1298664142000

    @chriwi

     

    Schwer zu sagen. Mich hat es bisher 3 mal mit einer Lebensmittelvergiftung erwischt. Damit meine ich nicht so kurze Anfaelle von Brechdurchfall, sondern die richtige Hardcoreversion.

     

    1 mal in Hyderabad mit einer Sauer-Hot Suppe beim Chinesen (ja ich weiss, in Indien hat man beim Chinesen nichts verloren).

     

    1 mal in Bangkok, in einer Bretterbude gegenueber vom Don Muang Flughafen, mit einem Fisch mit Tonnen von Chilli. (Da kann ich nichts dafuer, denn da haben mich Thai Airways Leute hingeschleppt.)

     

    1 mal in Shanghai mit schlechten Austern. (Das war mit Abstand der teuerste Ausrutscher, denn die Austern sind schuld dass ich heute verheiratet bin ;)   )

     

    Ich habe auch einen Saumagen und esse ueberall alles ohne Ruecksicht auf Verluste und da die 3 mal noch nicht mal im Promillebereich aller meiner Essen in Asien sind, mach ich mir darueber keinen Kopf mehr.

     

    Fazit: Eine erhoehte Toilettenfrequenz hast du in Indien schnell mal, das Risiko dass es dich richtig boese erwischt ist aber ueberschaubar.

     

    Edit:

    @Vickimausi

    Ja, Essen in Indien haelt den Vergleich, mit anderen asiatischen Laendern, locker stand. :p

  • tannetania
    Dabei seit: 1157500800000
    Beiträge: 788
    geschrieben 1298667963000

    Ich hatte noch nie nie nie Probleme mit dem Magen auf meinen Reisen und dachte auch ich würde alles vertragen. Und dann war ich in Indien.

     

    Habe mir dort einen fiesen Brechdurchfall eingehandelt nachdem wir uns auf einem Markt durchs Angebot gefuttert haben.

     

    Das ist jetzt nicht repräsentativ, aber vielleicht sollte man in Indien doch lieber zweimal überlegen, was bzw. wo man etwas man zu sich nimmt.

    Ich habe das olle Fritierfett im Verdacht.

     

    Zum Thema Delhi kann man mal nach Delhi Belly googeln bzw. kann ich die unterhaltsame und lehrreiche Lektüre von "Shiva Moon"empfehlen.

    "Ich bin nicht überall gewesen, aber es steht auf meiner Liste" - Susan Sontag
  • Backpacker0908
    Dabei seit: 1200009600000
    Beiträge: 1024
    geschrieben 1298701319000

    Hi vicky,

    Ich habe mir in Indien einen boesen Virus eingefangen, das mich noch monatelang davon an meine Reise erinnert hat. (hab Tests in Deutschland durchfuehren lassen und dabei wurde eine schlimme Bakterie festgestellt).

    Ich waere deshalb beim Stassenessen sehr sehr vorsichtig. Ich hab auch ueberall in Asien auf der Strasse gegessen, aber mich hats noch nie soo schlimm erwischt wie in Indien.

    Achte auch beim Kauf von Wasserflaschen das die richtig versiegelt sind. Wenn du eine Fl. Wasser leer getrunken hast, bitte nicht einfach wegschmeissen, sondern zerknuelle die Flasche bis es nicht mehr geht. Das verhindert daran das die locals eine 'intakte' Flasche aus dem Muell sammeln und mit Tap water gefuellt an Touris weiterverkaufen.

    Zu den Klamotten. Trage immer hosen ueber den Knien, alles andere ist in Indien No Go. Aber egal was fuer Klamotten du als Frau in Indien traegst du wirst verfolgt, belaestigt, angefasst etc. Ich hab mir den wahrscheinlich haesslichsten Panjabi Dress schneidern lassen, Klamotten von meinem Freund angezogen aber ich hatte keine Chance und war den Einheimsichen Maennern ausgeliefert :disappointed: .

     

    Ich weiss, April wird heiss sein und es war nicht leicht lange Hosen und ein Tshirt anzuhaben, vorallem weil wir im April 2008 eine Hitzewelle in Indien miterleben mussten (45-47Grad).

    Wir waren 2 mal mit dem Zug unterwegs, eins davon war ein Nachtzug von Agra. Abenteurlich? Jaein. Dreckig, stinkig und ungemuetlich wuerde eher dazu passen. Wenn du ein Tagestrip mit dem Zug nimmst und die guenstigste Klasse waehlst kommst du eher mit Einheimischen in Kontakt.

    *
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1298892787000

    Danke für eure Einschätzungen. Ich denke, dann werd ich mich in den 5 Tagen in Indien kulinarisch zurückhalten und danach in Ayutthaya am Nachtmarkt alles aufholen. :D

     

    Ich hatte bisher 2 x diesbezügl. Probleme. 1 x in Vietnam u. 1 x in Shanghai, als ich in einem sehr schönen "Starbucks-Fake" zum Kaffee Wasser getrunken hab, das offen aus einem Glaskrug geschenkt wurde. Beide Male war's nach 1 Tag wieder gut.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Niria
    Dabei seit: 1179619200000
    Beiträge: 142
    geschrieben 1368007711000

    Hallo,

    wir sind im November für 3 Tage in Cochi und wissen noch nicht genau, wie wir diese gestalten wollen. Am Anreisetag haben wir eine kurze Stadtrundfahrt mit drin. Einen Tag wollen wir eine Bootstour (Backwater) machen. Die restliche Zeit ist noch nicht verplant. Hat jemand noch Ideen? Kann man gut als junges Paar alleine durch Cochi laufen? Gibt es dort irgendwelche Märkte o.ä. die man sich gut anschauen kann?

    Wie ist es abends? Lieber im Hotel bleiben, oder raus?

    Danke für Eure Antworten

    Niria

  • Baer Eberhard
    Dabei seit: 1119139200000
    Beiträge: 785
    geschrieben 1368035512000

    Hallo Niria,

    Cochin (oder Kochi, wie es heute heißt) ist eigentlich eine recht sichere Stadt, wenn man sich qan den auch von Touristen besuchten Plätzen bewegt.  Das Kochi auf dem Festland heißt Ernakulam (nix Besonderes), viel interessanter sind  die beiden Inseln Mattancherry und Willingdon Island. Möglicherweise liegt euer Hotel auf einer der beiden Inseln. Auf diese beiden Inseln würde ich mich dann auch bei euerem freien Tag beschränken. Zwischen den Inseln verkehren ständig Fähren (Festpreis)  oder es tut auch mal eine Motorriksha, die dann die Brücken benutzt.  Ganz nett ist auch noch Boghatty Island mit einem alten Palast (Hotel). Unbedingt ansehen die Chinese Fishing nets, falls ihr dort bei euerer Stadtrundfahrt nicht hinkommt. Einfach mal bei  Google maps orientieren,  wo das alles liegt. Als Paar kann man sich in Cochi gut bewegen, halb Cochin ist - wie eigentlich alle indischen Städte - ein Marktplatz,  wahrscheinlich gibt es aber auch einen Central Market. Die Leute sind etwas an Touristen gewöhnt, ich fand es im Süden wesentlich entspannter und unaggresisver als oft im Norden oder Osten. Aber das heißt nicht, daß ihr nicht angemacht werdet oder euch ständig jemand nachläuft, um ein Geschäft mit euch zu machen. Absonsten gilt bei Transporten (Taxi, Riksha) kräftig handeln, denn Weiße gelten traditionell als überirdisch reich.

    Viel Spaß in Cochin.

    Eberhard

  • weltenbumler
    Dabei seit: 1161475200000
    Beiträge: 1416
    geschrieben 1368042662000

    Hallo Niria,

    zu Kochi hat euch Eberhard ja schon einiges erzählt.

    Falls ihr Gewürze kaufen wollt dann ist dort der beste Platz dafür.

    Die Gewürzstr. und der Markt sind noch sehenswert.

    Wollt ihr mit einem Hausboot in die Backwaters o. nur einen Kurztrip mit einen kleinen Boot durch die Engen kanäle machen.

    Bei der Hausboottour übernachtet man auf dem Boot, da reicht ein Tag nicht aus.

    Die Booote dafür starten in der Regel in Allepey, dort kommt ihr mit dem Zug o. dem Bus hin.

    Die Tour mit den kleineren Booten kenn ich von Koallam aus.

    Die hab ich diese Jahr noch mal gemacht, war aber etwas entäuscht davon. Ist nicht mehr so ruhig dort wie es früher war.

    Tschüss

    Bernd

  • Niria
    Dabei seit: 1179619200000
    Beiträge: 142
    geschrieben 1368174274000

    Hallo

    danke für die Antworten. Wir werden wohl nur eine Tagesbootstour machen. Wir haben eine Ü im Holiday Inn in Cochin und gehen dann auf die Aida, welche dann noch 2 Nächte im Hafen liegt. Ich muss nochmal schauen, wo das Hotel genau liegt, wobei ich glaube, dass wir schon am Morgen nach der ersten Nacht auf der Aida einchecken.

    Ich werde mich nochmal genau erkundigen, wo Hotel bzw. Aida genau liegen.

    Da wir gerne indisch Essen, werden wir sicherlich ein paar Gewürze mitnehmen. Oder gibt es da Probleme wegen dem Zoll?

    Grüße

    Niria

  • Baer Eberhard
    Dabei seit: 1119139200000
    Beiträge: 785
    geschrieben 1368188080000

    Hallo nochmal, Niria,

    wenn ihr Gewürze nicht in "Containergröße" kauft, kann überhaupt nichts passieren. Kannst ja vorsichtshalber mal  Einreisevorschriften/Zoll googeln oder beim Zoll anrufen, wenn´s wirklich mehr werden sollte.  Aber sog. haushaltsübliche Mengen - kein Problem.

    LG Eberhard

  • tannetania
    Dabei seit: 1157500800000
    Beiträge: 788
    geschrieben 1368198603000

    Und Achtung: Scharfe Gewürze nicht ins Handgepäck! Ich durfte schonmal umpacken. Aber irgedwie kann man´s verstehen. Kipp mal jemandem Chili ins Gesicht, das ist schlimmer als Pfefferspray.

    "Ich bin nicht überall gewesen, aber es steht auf meiner Liste" - Susan Sontag
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!