• vickymausi
    Dabei seit: 1142294400000
    Beiträge: 1374
    geschrieben 1298223871000

    Hallo,

    ich habe zwar schon einiges nun gelesen, aber dennoch mal ein paar Fragen wie es denn nun in der Praxis aussieht...

     

    Welche Kleidung sollte man als Frau tragen, im April ist es ja arg warm, habe gelesen das man keine kurzen Hosen tragen sollte, wie ernst nimmt man es?

     

    Mit wieviel Taschengeld muss man rechnen je Woche? Nur mal die Kosten für Essen und Trinken?

     

    Hat jemand auch mal wirklich Tiger im Ranthambore N.P. gesichtet?

     

    Ist Zugfahren im Nachtzug wirklich so ein Abenteuer?

     

    Danke schonmal im vorraus :D

  • tannetania
    Dabei seit: 1157500800000
    Beiträge: 787
    geschrieben 1298225046000

    Bei der Kleidung kommt es sehr darauf an, wo du dich bewegst. Am Strand OK, aber für den Stadtbummel würde ich keine ganz kurze Hose anziehen und bei Besichtigungen schon gar nicht (wie eigentlich überall auf der Welt)

     

    Hauptmahlzeit im Restaurant 120-450 Rp (geht auch billiger an Straßenständen, die ich aber gemieden habe,- teurer geht natürlich auch immer z. Bsp. für Lobster)

    kleines Bier 50-60 Rp

    Softdrink 20-30 Rp

    große Flasche Wasser 10-20 Rp

     

    Die genannten Preise gelten für die Touriregion Goa.

     

    60 Rp - 1 Euro

     

    Zu den anderen Punkten kann ich nix sagen.

     

    Und nimm nicht zu viel Gepäck mit, der Kaufrausch ist unausweichlich ;)  

     

    tannetania

    "Ich bin nicht überall gewesen, aber es steht auf meiner Liste" - Susan Sontag
  • weltenbumler
    Dabei seit: 1161475200000
    Beiträge: 1416
    geschrieben 1298315304000

    Hi,

    wie schon tannetania gesagt hat sind kurze Hosen am strand ok.

    In der Stadt bzw. bei Besichtigungen sollte die Hose min. bis unters Knie reichen, in machen Tempeln ist eine lange Hose pflicht. Auch sollten die Schultern bedeckt sein, also keine Spagetti Träger.

    Beim Essen kommt es darauf an wo und was du isst.

    Wir haben in Tempeln schon für 35 Rupie Dal Bhat gegesssen.

    In Kerala hat ein Fisch ausreichend für 2 Personen so 200-250 Rupie gekostet.

    Vegetarische Gerichte ab 50 Rupie.

    Samosa o. ähnliches am Straßenstand ca. 5 Rupie

    Zugfahren in Indien ist wirklich ein Abenteuer.

    Wir haben auch schon einen Nachtzug ausprobiert.

    Als erstes solltest du wissen das 3 Betten übereinander sind und die Betten sehr schmal sind. Unten oder in der Mitte geht das ganze ja noch halbwegs. Das obere Bett ist eigentlich was für Artisten.

    Es gibt auch keine Bettwäsche wie man das aus den Zügen in Thailand oder Vietnam kennt.

    Wenn du dann noch auf Abteile stehts die nach Urin stinken und durch die Mäuse rennen dann bist du genau richtig, zumindestens ist es uns so ergangen.

    Der normale Zug am Tag hingegen war sauber und wir hatten sehr angehmen Kontakt zu den Indern.

    Gruß Bernd

  • vickymausi
    Dabei seit: 1142294400000
    Beiträge: 1374
    geschrieben 1298464929000

    Hallo,

    also ist es ratsam für den Nachtzug einen leichten Schlafsack oder sowas mitzunehmen?! Ohje.... :o)

     

    Eine Frage fällt mir noch ein, Telefonieren mit dem Handy? Wie ist der Empfang in den Städten, bzw was kostets?

     

    Danke!

  • weltenbumler
    Dabei seit: 1161475200000
    Beiträge: 1416
    geschrieben 1298475729000

    Das mit dem Schlafsack ist eine Option.

    Du kannst dir auch in Indien eine SIM Karte kaufen. Dazu brauchst du aber 2 Passblider.

    Die SIM Karten sind aber auf den Landesteil begrenzt in dem du sie gekauft hast, sonst fallen roaming Gebühren an, wenn du darüber hinaus telefonierst.

    Ich hab bisher auf eine SIM Karte verzichte. Telefonieren kannst du auch auf der Straße für ein paar Rupie. Über die genauen kosten kann ich dir nichts sagen, da ich im Urlaub eigentlich auf das Handy verzichte.

    Gruß Bernd

  • ericmu
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 1326
    geschrieben 1298572746000

    Hallo,

    wie schon die ' Vorschreiber ' würde ich leichte lange Hosen tragen, außer Strand,

    ich war in Nordindien und in 4-5 Sterne Hotels, in guten Restaurants innerhalb

    der Reisegruppe, das Essen war für indische Verhältnisse nicht billig,

    auf der Straße essen kaufen, war mir zu gefährlich war auch zu ängstlich

    wegen möglichem Durchfall.,Getränke nur aus verschlossenen, verkapstelten Flaschen

    trinken, nur Gekochtes-Gebratenes essen, würde Salat weg lassen, Obst nicht die

    ersten Tage und nur geschält, keine Milchprodukte, die können unseren europ. Magen

    schaden. Wenn es wärmer ist und südlicher das Risiko von Malaria nicht ausschliessen.

  • weltenbumler
    Dabei seit: 1161475200000
    Beiträge: 1416
    geschrieben 1298573480000

    Hi,

    wer einen sensiblen Magen hat für den ist ein Straßenstand vielleicht nicht das richtige.

    Ich habe da einen richtigen Saumagen, kann eigentlich fast überall Essen ohne Probleme zu bekommen.

    Mit den Milchprodukten ist das so nee Sache.

    Schade ist wenn man daruf verzichtet, weil man dann nicht in den Genuss von Lassie kommt, und das schmeckt sehr gut.

    Bernd

  • dragomar
    Dabei seit: 1229385600000
    Beiträge: 553
    geschrieben 1298636792000

    Umso heisser die Temperaturen, umso heisser (im Sinne von scharf) soll man essen...

    ebenfalls ein guter Tipp

    Es gibt Menschen, die müsste man von der Steuer absetzen können. Als außergewöhnliche Belastung!!!
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1298637124000

    Ich hab bisher z.B. in Vietnam od. Thailand immer alles gegessen, auch von Straßenständen, auch Getränke mit Eis, wo die Eiswürfel mit einer Machete von einem Riesen-Block geschlagen wurden. Ergebnis des Selbstversuchs: Ich hab auch einen Saumagen.

     

    Ist für Indien (in unserem Fall Delhi, Rajastan) nicht trotzdem ein vorsichtigeres Herangehen nötig? Oder same, same ?! Bitte um Einschätzungen. ;)

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • vickymausi
    Dabei seit: 1142294400000
    Beiträge: 1374
    geschrieben 1298651680000

    In Thailand, Bali, Nordafrika, Peru,... habe ich auch Sachen an der Straße gegessen, mit mehr oder weniger Begleiterscheinungen. Ich kanns aber auch nicht lassen, weil das sind Erfahrungsgemäß auch immer mit fast die leckersten Sachen gewesen!!

    Aber kann ich denn das Essen in Indien von der Qualität her mit dem von den Garküchen in Thailand oder Indonesien vergleichen???

    Ich meine klar das mit den verschlossenen Getränken, Salat, nur gekocht oder geschält sind ja die Faustregeln aber ich denke manchmal muss man auch mal drüber hinweg gucken wenns einen guten Eindruck macht!!!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!