• Hobo75
    Dabei seit: 1172620800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1334303854000

    Guten Morgen Sunny,

     

    schön das sich doch noch jemand gefunden hat, der von seiner persönlichen Erfahrung erzählen kann. Klingt ja auch positiv. Letztendlich ist es immer auch ein bisschen Glücksache wie die Reise verläuft, abhängig vom Reiseleiter, den Teilnehmern.

     

    In erster Linie geht es mir darum, dass es für meinen Vater nicht zu anstrengend wird. Er war ja vor drei Jahren auch schon bei so einer Tour dabei und weiß was ihn erwartet. Da war der Nachteil das die Gruppe zu groß war, weil zwei zusammen gelegt wurden (25 Meiers weltreisen +25 Dertour). Dafür hatten wir dann einen großen, moderenen Reisebus wo man dann schon gut sitzt und auch Beinfreiheit hat.

     

    Gruß Hobo

  • Sunnyk2106
    Dabei seit: 1073174400000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1334359060000

    Hallo Hobo,

     

    ich fand die Reise schon anstrengend, weil wir ja fast jeden Tag das Hotel gewechselt haben, auch waren im letzten Teil der Reise die Fahrtzeiten recht lang. Aber das haben Rundreisen ja meistens so an sich ;) .

     

    Für die eigentlichen Safarifahrten sind wir übrigens in offene Geländewagen umgestiegen, die sind nicht unbedingt super bequem, aber für Tierbeobachtungen natürlich wesentlich besser geeignet als Busse :D . Aber ihr habt wahrscheinlich gar nicht so viele Tierbeobachtungen geplant? In den Geländewagen sitzt man dann ja auch einige Stunden.

     

    Mit den Reiseleitern hatte ich bei Chamäleon beide Male grosses Glück. Vor allem dieses Jahr hatten wir eine super Reiseleiterin, die war echt top.

     

    Gruß,

     

    Sunny

  • sunnyc
    Dabei seit: 1203033600000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1334501873000

    Hallo Hobo,

     

    hier ist noch eine Sunny, die die Krüger-Rundreise mit Chamäleon gemacht hat. ;)

    Auch ich bin mit der Durchführung absolut zufrieden. Wir hatten eine super-tolle Reiseleiterin, einen klasse Fahrer und die Unterkünfte waren auch alle wunderschön (bei den Camps im Krüger muss man natürlich Abstriche machen).

    Wir waren mit einem Minibus unterwegs. Ich persönlich habe die Fahrten jetzt nicht unbedingt als anstrengend empfunden, aber da wir mit 14 Personen (12 Teilnehmer + 2 Reiseleitung) unterwegs waren, war der Bus schon sehr voll und der Platz arg eingeschränkt. Gerade die Beinfreiheit ließ doch sehr zu wünschen übrig. Da bietet ein großer Reisebus natürlich anderen Komfort. Dafür ist die Gruppe dann größer.

     

    LG

    SunnyC

  • Hobo75
    Dabei seit: 1172620800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1334565618000

    Vielen Dank an beide Sunnys  ;)

     

    Das sind auch die Vor- und Nachteile die wir abwägen. Sowohl der eine wie auch der andere Anbieter hat Vorteile. Große/Kleine Gruppe, großer Bus/kleiner Bus. Die Unterkünfte scheinen bei beiden OK zu sein und ist ja auch meist nur für eine Nacht.

     

    Gruß

    Hobo

  • KK-Marl
    Dabei seit: 1123804800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1337692011000

    Hallo Hobo75,

    wir waren im letzten März mit Chamäleon auf der Südafrika-Panorama Tour und waren absolut begeistert. Wir waren mit 12 Personen plus Reiseleitung und Fahrer unterwegs. Der Bus war bequem, da gar nicht alle Plätze belegt waren und wir täglich die Sitze gewechselt haben, so dass man auch mal zwei Plätze zur Verfügung hatte. Die Unterkünfte waren durchweg gut bis sehr gut. Die Lodges waren recht klein und familiär, so dass teilweise nur unsere Gruppe dort gewohnt hat. Wir empfanden es als großen Vorteil mit einer kleinen Gruppe unterwegs zu sein. Bei einem Toilettenstopp z. B. sind wir schon wieder in unser Fahrzeug gestiegen, da waren aus einem großen Reisebus noch gar nicht alle ausgesteigen. Bei 12 Personen hat die Reiseleitung auch besser die Chance auf die Wünsche / Fragen der einzelnen Leute einzugehen.

    Wenn wir nochmal nach Südafrika reisen sollten, dann auf jeden Fall mit Chamäleon. Im November 2012 werden wir mit diesem Anbieter auch nach Brasilien reisen.

    Ich hoffe, Dir etwas weitergeholfen zu haben und würde mich freuen, wenn Du uns an Deiner Entscheidung teilhaben lassen würdest.

    Viele Grüße

    KK

  • Hobo75
    Dabei seit: 1172620800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1338329249000

    Hallo KK,

    das klingt ja echt gut. Ich finde diese Route sehr schön, da sie sich von den anderen "Standard"-Routen unterscheidet und habe bis jetzt auch nur positives über Chamäleon-Reisen gehört. Da mein Vater aber nach einer Hüft-OP nicht so ganz fit ist, hat er Angst das diese Route zu anstrengend wird, da 1.) evtl unbequemere, kleinere Fahrzeuge und 2.) einige Wanderungen auf dem Programm stehen. Deshalb werden wir wohl eher die Studiosus-Reise nehmen, die etwas "harmloser" klingt und mit 25 Personen ein größeres Fahrzeug verwendet wird. Von den Stationen ist sie halt sehr ähnlich wie die Tour die wir schon mal gemacht haben. Damals allerdings in zwei Wochen, jetzt sind es drei. Toll ist die Studiosus-Reise sicherlich, nur da wir ja schon vieles gesehen haben, nicht mehr ganz so spannend. Aber Afrika ist immer eine Reise wert :D

    Gruß Hobo

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1339524026000

    @ Hobo75: 

    Hallo Sandra,

    bei allem Verstandnis für dein Anliegen möchte ich dich und alle anderen Beteiligten darauf hinweisen, dass spezielle Werbung für einzelne Veranstalter in diesem Forum nicht erwünscht und auch nicht zulässig ist.

    Ich empfehle euch, detaillierte Anregungen und Rückfragen per PN zu erledigen.

    Danke für euer Verständnis!

    Übrigens: ich würde mich grundsätzlich für regional ansässige Veranstalter entscheiden, weil diese in der Regel über ein deutlich besseres Netzwerk vor Ort verfügen. Allerdings: es gilt dann meist auch kein deutsches Reiserecht. Man sollte sich also die Geschäftsbedingungen vorher gut ansehen.

    Viele Grüße von der immer noch sonnigen Nordseeküste

    Andreas 

  • mutteraufreisen
    Dabei seit: 1242950400000
    Beiträge: 1532
    geschrieben 1339531322000

    @ tourleader ,

    dieser Beitrag von Dir ist nicht ernst gemeint , oder ernsthaft doch ? Besonders der 1. Teil.

    Hier wurde eine Frage gestellt und die wurde beantwortet. Dann hätte man die Fragestellung gar nicht erst zulassen dürfen , oder ? Hat man aber , und wurde auch nicht gesperrt !

    Kölsch ist die einzige Sprache , die man auch trinken kann
  • sunnyc
    Dabei seit: 1203033600000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1339532607000

    @Tourleader

    Ich kann mich da mutteraufreisen nur anschließen, denn auch ich kann jetzt nicht ganz nachvollziehen, wo das Problem liegt. Es war schon immer möglich, über Reiseveranstalter Meinungen zu äußern, Tipps zu geben, Empfehlungen auszusprechen (oder eben nicht) o.ä.; nicht umsonst gibt es zu diversen Veranstaltern von Gruppenreisen (wie z.B. Chamäleon, World Insight, Berge & Meer etc.) diverse Threads unter der Rubrik Reiseveranstalter.

    Das Problem war immer die Nennung von Vermittlern. Aber seit Ende März 2012 ist es auch erlaubt, sogar Vermittler / Anbieter zu nennen.

    Wie Du schon richtig schreibst, ist es sicherlich manchmal sinnvoller, örtliche Veranstalter zu wählen, weil diese vor Ort ein besseres Netzwerk haben. Aber eben nicht jeder möchte das Risiko eingehen, dass vielleicht sein ins Ausland überwiesenes Geld weg ist, er aber keinen Urlaub hat. Alles Geschmackssache ...

    Schönen Abend noch

    Sunny

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1339542004000

    Hallo zusammen!

    Sorry, aber ihr habt natürlich völlig Recht. Ich hatte nicht berücksichtigt, dass es sich in der Tat um die Frage nach einem Reiseveranstalter handelte.

    Auch wenn man das Risiko bei lokalen Anbietern nicht unterschätzen darf, so sind allerdings die Vorteile bei - renommierten - Veranstaltern vor Ort nicht zu unterschätzen. Ich räume aber ein, dass es ohne konkrete Empfehlungen aus der Distanz schwierig ist, den richtigen Ansprechpartner zu finden. Aber es gibt sie! ;)

    Viele Grüße von der See und einen schönen Abend!

    Andreas

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!