• Biggi0510
    Dabei seit: 1127174400000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1321961037000

    Liebe HC-Nutzer,

     

    im Februar 2012 möchten mein Mann und ich unsere erste Reise nach Südafrika unternehmen, geplant sind zwei Wochen.

     

    Unsere Vorstellungen "als Neulinge": Kapstadt kennenlernen, evtl. das Weinanbaugebiet, Gartenroute, auf dieser Strecke ein paar Strandtage in einer schönen Unterkunft, und für Port Elizabeth evtl. ein Tagesausflug (reicht das?), wieder zurück nach Kapstadt. Ob man zwischendurch eine "kleine Safari" einplanen kann?

     

    Flug ab/bis Hamburg, Selbstfahrer, Unterkünfte und Mietwagen möchten wir vorbuchen.

     

    Ist der Reiseablauf so sinnvoll? Das Ganze sollte nicht in Streß ausarten, von Kapstadt bis P. E. sind es ja so um die 800 km.

     

    Liebe Grüße Biggi

     

     

     

  • Wild
    Dabei seit: 1144195200000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1321964453000

    hallo Biggi,

    wir haben vor ca. 3 Jahren, gleiche Jahreszeit, ähnliches gemacht. Es war wunderschön - aber gleich ein Tipp für dich:

    nimm dir nicht zu viel vor!!!

    Würde dir  einen Gabelflug empfehlen (haben wir auch so gemacht!) Deutschalnd - Port Elizabeth und von Kapstadt zurück nach Deutschland) - erspart dir einfach zu viel Fahrerei.

    Kapstadt zum Schluss ist besser wegen einkaufen!! :-))

    Safari auf jeden Fall: deshalb Port Elizabeth, da ist es zu Addo Elephant Park nicht mehr weit! Haben dort 3 tage in einer traumhaften Lodge verbracht - das Richtige zum Ankommen!

    Plan ausreichend Zeit für die Weingüter ein - ein Traum!

    Baden/Strand  ist gut bei Plettenberg oder Wilderness - wir hatten bei Wilderness Traumstrände für uns allein!

    Die gardenroute bietet so viel - mir reicht nie die Zeit!

    Wir hatten Übernachtungs Stopps beim Addo Park, Plettenberg, Wilderness, beim Tsistikama National Park, Gegend von Arniston, Franschhoek und Kapstadt.

    Wäre überall sogerne länger geblieben und hätte so gerne noch mehr gemacht....

    Viel Spass, Grüsse, Gaby

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1342
    geschrieben 1321965561000

    Hallo Biggi und Willkommen hier!

     

    Gaby hat ja schon überragend geantwortet, da reicht von mir eine kurze Ergänzung/Zustimmung.

     

    14 Tage sind knapp für CPT - P.E. und zurück. Für Kapstadt/Weinbaugebiet braucht Ihr etwa 6 Tage. Dann bleiben für den Rest noch 8 Tage. Das reicht sicher nicht für eine entspannte Reise. Daher ist Gabys Tipp mit dem Gabelflug ideal.

     

    Strände gibt es an der Garden Route einige. Wenn dort aber auch geschwommen werden soll, wird es schwieriger. Das Wasser ist kalt, ab und an gibt es Strömungen oder Haiwarnungen. Je weiter östlich Ihr seid, um so wärmer wird das Wasser. Also z.B. Jeffreys Bay, wenn Ihr Trubel wollt oder das benachbarte St. Francis Bay, wenn Ihr es eher ruhig möchtet.

    Plettenberg und Wilderness (weiter westlich) hat Gaby erwähnt, De Hoop (noch weiter westlich) hat ebenfalls tolle Strände und Dünen und es gibt dort geschützte Felsenpools, die sich ein wenig mehr aufheizen und sicheres Baden ermöglichen.

    Liegen und Sonnenschirme à la europäische Badeziele gibt es nicht.

    In Jeffreys Bay liegt das Moya Manzi Beach House, das liegt direkt am Strand und hat auch Liegen am Meerwasserpool.

     

    Safari im Addo hat Gaby ja schon geschrieben, den Park müsst Ihr auch vorbuchen. Ansonsten ist es im Februar nicht nötig vorzubuchen. Es wird viele freie Unterkünfte geben.

     

    Gruß,

     

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Biggi0510
    Dabei seit: 1127174400000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1322040099000

    Vielen Dank Ihr Zwei!!! So intensiv kann man im Internet kaum suchen, um solche Tipps zu erhalten, das geht wohl nur hier :D Und lieben Dank für den netten Willkommensgruß!

     

    Ich wäre nie auf die Idee gekommen, nach P. E. zu fliegen! Da werde ich mich umgehend informieren, wie das nun ab dem "Dorf" Hamburg möglich ist, einen Gabelflug nach P. E. /Kapstadt zu buchen.

     

    Aber das es kalt zum Baden ist, hätte ich nicht gedacht...Indischer Ozean? Ist im Februar dort nicht Sommer? Und dann noch evtl. Haialarm - oh oh.  

    Auf Maurititus war es mit Liegen mieten teilweise auch nicht so klasse, das ist dann halt so. Wir sind ja auch keine absoluten Strandtypen, dachte nur an ein paar Tage Erholung.

      

    Gaby, habt Ihr vorgebucht? Kapstadt, P. E.  usw.? Wart Ihr auch zwei Wochen vor Ort?

     

    Für die letzten Tage Kapstadt und Weinanbaugebiet wären also 6 Tage angebracht, prima. Sollten wir dann eine Unterkunft direkt in Kapstadt buchen und Ausflüge unternehmen oder wie muss ich mir die Entfernung vorstellen? Oder 3 Tage Kapstadt und 3 Tage Weinanbaugebiet?

     

    Kapstadt und Umgebung interessiert uns schon sehr, Kap umrunden wäre auch klasse. Und wenn wir dann vielleicht nur einfach einen kleinen Teil der Gardenroute bereisen würden? Also ich habe tatsächlich keine Lust, die ganze Zeit nur unterwegs zu sein. Aber wenn ich es richtig verstanden habe, bei Buchung eines Gabelfluges wäre es ja machbar.

     

    Gruß Biggi

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1342
    geschrieben 1322052249000

    Hallo Biggi,

     

    viele Fragen, ich fange einmal mit der Wassertemperatur an. Ein gutes Diagramm für Jeffreys Bay findest Du hier!

    Indischer Ozean ist richtig, je weiter westlich Du aber fährst um so größer ist der Einfluß des Atlantik. Außerdem hat jeder eine andere Kälteschwelle. Wir sind im Tsitsi im Februar nur mit den Füßen ins Wasser gegangen, andere plantschten im Wasser und kamen mit blauen Lippen 'raus. ;)

    Das mit den Haien ist nicht so wild, es kann aber passieren, dass die Haiwarner das Wasser räumen lassen. Funktioniert ganz gut. Frag in Deiner Unterkunft nach, wo schwimmen sicher ist, die Einheimischen wissen so etwas meist.

     

    Wo Du wohnst, ist Deinen Interessen geschuldet. Wenn Du stundenlange Weinproben machen möchtest, ist das Weinland sicher der richtige Ort. Wenn Du eher der Stadtmensch bist, nimm eine Unterkunft an der Waterfront. Wenn Du ein wenig Strandleben am (kalten) Atlantik möchtest, nimm Camps Bay. Wir wohnen immer in Simonstown um schnell (früh vor Touristenandrang) auf der Kaphalbinsel zu sein und um die Pinguine abends ohne Touristenmassen zu sehen. Aber wir sind etwas speziell.

     

    In 14 Tagen Kapstadt und einen Teil der Garden Route ist natürlich auch möglich. Nur kommst Du dann nicht bis zum Addo für eine Safari. Für Kapstadt und ein wenig Garden Route würde ich George/Oudtshoorn als Endpunkt ansehen.

     

    Mögliche Route von P.E.:

     

    Landung in P.E.

     

    - Direkt weiter in den Addo, dort zwei Nächte.

    - Evtl. Baden oder Surfer gucken in J.B. zwei Nächte oder Tsitsikamma zum wandern, relaxen, Delphine gucken

    - Wilderness mit langen Stränden, Kanu fahren, relaxen 2 Nächte.

    - Swellendam mit Likörprobe, Bontebok NP (schwimmen im Fluss), Tagesausflug De Hoop 2 Nächte.

    - Weinland Franschhoek o.ä. 2 Nächte

    - Kapstadt 4 Nächte

     

    Rückflug von CPT.

     

    Wenn das etwas für Euch nicht in Frage kommt, kann ich gerne auch eine Route für Kapstadt und Garden Route entwerfen. Wie geschrieben, wird es dann mit Safari nichts.

     

    Gruß,

     

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Biggi0510
    Dabei seit: 1127174400000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1322125532000

    karlkraus...ich bin begeistert! Lieben Dank! Wenn Du wirklich Zeit und Lust hast, eine Alternative ab Kapstadt mit Weinanbaugebiet und "ein bißchen" Gardentroute vorzuschlagen, würden wir uns sehr freuen!

     

    Wir fangen ja erst mit Südafrika an, sicher wäre der Addo absolut interessant, aber sollte es auf der ersten Reise nicht klappen, dann beim nächsten Mal. Wir müssen uns entscheiden, ob wir viel sehen wollen und praktisch 2 Wochen "aus dem Koffer leben" oder erstmal "klein" anfangen und das Relaxen nicht zu kurz kommen soll.

     

    Ich habe gestern oberflächlich nach Gabelflügen ab Hamburg geschaut. Es ist sicher einfacher, HH-Kapstadt und zurück zu buchen, ansonsten ist der Zeitaufwand ja heftig, teilweise bis zu 24 Stunden, oftmals 2 Stopps usw.  Da sollte man wirklich 2,5 Wochen Urlaub vor Ort sein, zwei ganze Tage "Verlust" :shock1: Na, da würde ich doch mal ein Reisebüro aufsuchen, ich denke, das ist einfacher, die haben wohl doch immer noch andere Möglichkeiten, nach guten Flügen zu suchen.

     

    Ich freue mich schon auf die Anwort! Liebe Grüße Biggi

     

     

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1342
    geschrieben 1322135489000

    Hallo Biggi!

     

    Vorschlag 1: Überlegt doch einmal, ob Ihr nicht drei Wochen Urlaub für den Trip nehmen könntet. Da wäre eine Rundreise inkl. Addo entspannt möglich.

     

    Vorschlag 2: Landung in CPT - MW nehmen und für 2 N ins Weinland. Dann wie vorher beschrieben, nur in umgekehrter Richtung Swellendam - Wilderness - Tsitsi - Addo. MW Rückgabe und weiter mit einem extra gebuchten Inlandsflug von P.E. nach CPT. Wenn Ihr in Kapstadt auf einen MW dann verzichten wollt, ist das dank der Touristenbusse durchaus möglich. Einzig die Kaphalbinsel erreicht Ihr nicht mit diesen Bussen.

     

    Vorschlag 3: Landung in Kapstadt, wohnen für 4 Nächte z.B. in Somerset West und von dort Ausflüge ins Weinland, zur Kaphalbinsel also in die Umgegend von Kapstadt. Fahrt in das De Hoop NR dort 3 Nächte, weiter nach Wilderness für 3 Nächte. Von dort auch Besuch der Knysna Lagoon möglich. Zurück bis Swellendam für 1 Nacht dann weiter nach Kapstadt Waterfront für 3 Nächte. Ein wenig Tierwelt hättet Ihr im De Hoop (Bontebok, Zebra, Elen, Strauß, Affen) aber natürlich kein echtes Safarifeeling.

     

    Gruß,

     

    karlkraus

     

    PS: Benötigst Du evtl. einen Tipp zu einer Flugsuchmaschine? Wenn ja, kann ich Dir eine sehr gute über PN nennen.

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Wild
    Dabei seit: 1144195200000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1322169583000

    hallo Biggi,

    den Ausführungen von Karlkraus gibt es kaum noch was hinzuzufügen - "perfekte Beratung"!!

    Ja, wir hatten damals alle Unterkünfte  vorgebucht (selber über Internet direkt bei den Unterkünften)

    Ich wollte mir bei 2 Wochen die Zeit vor Ort zum suchen  sparen. (ausserdem ist es zu Hause per Internet so praktisch - kannst alles anschauen, Bewertungen durchsehen)

    und das stellte sich als gute Entscheidung raus, weil vieles ausgebucht war! Selbst mit den Restaurants hatten wir teilweise Probleme und haben manchmal in den Wunschlokalen keinen Tisch bekommen 

    Ein Traum beim Addo, bzw. P.E. war "Hitgeheim" -  wir waren die ersten 3 tage dort - ich hätte am liebsten dern ganzen Urlaub dort verbracht (einfach mal googeln)

    Wenn du mehr als 2 Wochen einbringen kannst - dann mach es !! 

    viel Spass weiterhin, Gaby

  • maximaalexandra
    Dabei seit: 1156377600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1328470732000

    Hallo Leute,

    wir planen mit 7 Personen (4 Erw. und 3 Kinder) im Dezember 2012 für 3 Wochen Kapstadt bis Port Elisabeth zu bereisen. Es wird unsere erste Südafrika Reise sein.

    Wir planen von Kapstadt nach PE mit einem Mietfahrzeug zu reisen. Folgendes haben wir uns überlegt:

    Kapstadt 4 Übernachtungen,

    Stellenbosch danach Schwellendamm 2 Übernachtung;

    Outshorn

    Mossel Bay, George, Wildernes und Knysna- für alles 5 Übernachtungen;

    Plettenberg, Tsisikama 2 Übernachtungen;

    Nach Möglichkeiten, soweit es Finanzen zulassen: Private Game Reservates 3 Übernachtungen;

    Port Elisabeth 2 Übernachtungen.

    Können Sie uns vielleicht beraten, ob unsere Planung so in Ordnung ist.

    Mit welcher Gesellschaft werdet Ihr uns empfehlen günstig zu fliegen.

    Ist es sinnvoller/kostengünstiger einen Gabelflug von Stuttgart/Kapstadt; Rückflug PE/Stuttgart, oder einen Inlandsflug von PE nach Kapstadt zu nehmen.

    Welches privates Game Reserve werdet Ihr  uns empfehlen. Wir haben z. B. Amakhala und Kariega oder auch Addo angeschaut. Wir wollen viele Tiere beobachten und ein bisschen von dem echten Afrika fühlen.

     

    Besten Dank im Voraus ,liebe Grüße aus Stuttgart.

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1342
    geschrieben 1328472386000

    Hallo maximaalexandra und Willkommen im HC-Forum!

     

    Mit Deinen Infos ist eine seriöse Beratung kaum möglich.

     

    Mit den Flügen versuche ich einmal anzufangen. Die Preisentwicklung lässt sich in diesem Bereich schlecht vorhersagen. Die Inlandsflüge können mit Airlines wie Mango und Kulula sehr günstig sein aber auch ein Gabelflugangebot von SAA (von Frankfurt aus) kann die günstigere Variante sein.

     

    Zu den Reserves: Addo ist staatlich, es gibt im Park aber auch private Konzessionen. Das nonplusultra in der Region wäre eher Shamwari. Ob das in Eurem Preisrahmen liegt, kann ich nicht einschätzen. Je nach Alter der Kinder, sind manche Aktivitäten nicht möglich.

     

    Port Elisabeth ist eine afrikanische Industriestadt und für Toristen eher uninteressant.

     

    Echtes Afrika entlang Eurer Route wird eher schwierig. Die Garden Route ist touristisch extrem gut erschlossen und das merkt man auch. Ruhiger wird es im Karoo NP und im Mountain Zebra NP, die habt Ihr aber beide nicht im Programm.

     

    Innerhalb von 3 Wochen wäre es durchaus auch möglich CPT - CPT als Rundreise zu fahren. Das würde Einweggebühren für den/die Mietwagen sparen und auch den Gabel-/Zwischenflug überflüssig machen.

     

    Ab Mitte Dezember beginnen die südafrikanischen Schulferien und die Südafrikaner nutzen auch sehr gerne Ihre Parks. Hier ist ein frühzeitiges buchen in den NPs (Addo, Tsitsikamma) dringend zu empfehlen. Da Ihr zu siebt unterwegs seid und nicht alle B&Bs / Guesthäuser Kinder unter 12 aufnehmen, wäre frühzeitiges buchen für Euch auch an den anderen Stationen sinnvoll.

     

    Generell ist Eure Route (bis auf P.E.) schon sehr gut machbar und sicher ein guter Einstieg für Südafrika.

     

    Gruß,

     

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!