• BlackRat
    Dabei seit: 1158278400000
    Beiträge: 1343
    Zielexperte/in für: Südafrika Mosambik
    geschrieben 1226399000000

    Was mir jetzt da spontan einfallen würde wäre zum Beispiel den festen Standort in Umhlanga Rocks (bei Durban) zu haben und von dort vielleicht 3-Tagestour in den Hluhluwe Nature Reserve zu machen. Dann vielleicht auch noch St.Lucia und in die Drakensberge kannst auch gut von dort, und noch ein Tipp... Sani Pass... aber das hat dann nichts mit Tierwelt zu tun.. aber 2 wochen nur tierwelt ich weiss nicht..

    Aber ich hoffe und denke dohc dass Andreas auch noch ein paar gute Tipps hat!

    lg

    Lukas

  • Anschla
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 209
    geschrieben 1226399796000

    Hi, klar, nicht NUR Tierwelt, aber wäre halt der Schwerpunkt ;-)

    Wobei Natur etc. ja untrennbar damit verbunden ist. Die Ecke hört sich schon mal sehr gut an, da werd ich mir mal Lesestoff zu besorgen ;-) Ich plane ja immer sehr lange und umfangreich...Stelle es mir auch toll vor, zwischen den Touren einfach mal einen Tag sich irgendwo nett hinzusetzen, ein gutes Buch zu lesen und die Umgebung zu bestaunen.

    Wollte halt nur klarmachen, dass ich kein Hotel am Strand etc. brauche, ich liebe zwar das Meer, aber alles auf einmal hat halt manchmal die Konsequenz, dass man einiges nur halbherzig machen kann.

    Freu mich sehr, dass ich diesen Thread durch zufall gefunden habe und hoffe, der Themenstarter kommt jetzt nicht zu kurz, weil ich mich dazwischen gedrängt habe.

    Erwarte das Unerwartete - oder auf Kölsch: Et kütt wie et kütt...(eh aanders...)
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1226402321000

    @ Anschla

    Hallo Angela,

    zunächst begrüße ich dich sehr herzlich in unserem Forum. Deinem Internet-Auftritt habe ich gerade entnommen, dass du auch in Sachen Reisen recht aktiv bist und sicherlich schon über einige Erfahrung verfügst.

    Wie vom "Kollegen" Lukas bereits vermutet, möchte auch ich mich kurz zu deinen Reiseplänen melden:

    Grundsätzlich ist es natürlich kein Problem, das südliche Afrika (Südafrika, Namibia und eventuell auch Botswana) auf eigene Faust (und auch als Frau) per Leihwagen zu entdecken. Voraussetzung ist allerdings, dass man einige "Spielregeln" in Sachen Sicherheit beherzigt.

    Du schreibst, dass du schwerpunktmässig Land, Leute und Tierwelt erkunden möchtest. Da bietet es sich an, in Port Elizabeth zu starten und mindestens 7 Tage in Südafrika (Garden Route, Klein Caroo, Kapstadt & Kap Halbinsel; evtl. noch die Weingregion) einzuplanen. Danach würde ich von Kapstadt nach Windhoek fliegen, um von dort aus Namibia und seine Tierwelt zu entdecken. Je nach Reiseroute solltest du mindestens weitere 10 Tage einplanen. Dann bleibt auch Zeit, in der einen oder anderen Lodge für 2 - 3 Tage zu bleiben; dort werden dann auch diverse Safaris angeboten, so dass du bei den Tierbeobachtungen nicht allein unterwegs bist.

    Sofern du nur 2 Wochen Zeit hast, würde ich dir empfehlen, deine Reisepläne auf Namibia zu beschränken. Das Land hat sehr viel zu bieten und ist mit Südafrika nicht zu vergleichen.

    Natürlich könnte ich dich bei deinen Reiseplanungen mit verschiedenen Tipps unterstützen und dir auch diverse wunderschöne Lodges empfehlen. Da wir hier keine Werbung machen dürfen, schreibe mich bei Bedarf gern per PN an.

    Ich hoffe, dass ich dir zunächst einmal ein paar Anregungen geben konnte.

    Viele Grüße von der momentan regnerischen Nordseeküste

    Andreas

  • Anschla
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 209
    geschrieben 1226403260000

    Lieben Dank!

    Ja, ich bin gerne unterwegs, mal Pauschal, mal individueller, aber immer abwechslungsreich.

    Ich werde mal losziehen und mir mal ein bischen "handliche Literatur" zum informieren besorgen. Zumindest hab ich dank diesem Thread mal eine Richtung!

    Ein wenig geht die Tendenz nach Namibia, eben weil es wohl eher 2 Wochen nur sein dürfen. Wobei auch Südafrika einfach sehr viel Abwechslung bietet...

    Was mich sehr freuen würde, wären ein bis zwei gute Tipps für Einsteiger zum "reinlesen"...ich habe immer das Gefühl, mich vor einer Entscheidung intensiv mit dem Land befassen zu müssen. Gerne auch auf Englisch, manchmal gibt es da einfach die besseren Reiseführer oder ähnliches....ein bischen muss mein Afrika Traum noch warten, die Urlaubskasse muss da doch etwas aufgepolstert werden....aber gut informiert kann man auch gezielter daraufhin sparen ;-)

    Liebe Grüße

    Angela

    Erwarte das Unerwartete - oder auf Kölsch: Et kütt wie et kütt...(eh aanders...)
  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1226404203000

    Hallo Angela,

    also was die Reisekasse betrifft dürfte Südafrika wohl das schonenste Land sein. Andreas Vorschlag mit der Gardenroute ist sicher eine sehr gute Idee. Ich hätte da aber noch einen anderen Vorschlag, der dem Sicherheitsbedürfnis wohl auch entgegenkommt: Flug nach Johannesburg, möglichst morgens ankommen und direkt zum Krüger NP fahren. Der KNP ist komplett eingezäunt, schnell fahren darf man nicht und in zwei Wochen könnte man von Nord nach Süd sehr unterschiedliche Landschaften beobachten. Als Tagesausflüge bieten sich von einem Südcamp Swasiland und von einem Westcamp die Panorama Route an. Je nach Verfügbarkeit kann man Wanderungen und zum Beispiel Abendfahrten dazu buchen.

    Als Platz für ein gutes Buch bieten sich immer wieder auch kleine Picknickplätze im Krüger an oder z.B. die Aussichtsterasse in Letaba oder Olifants. Die Frage ist nur, ob Dich die vorbeiziehenden Tiere nicht zu sehr ablenken würden.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • travelfan32
    Dabei seit: 1224028800000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1226520432000

    Vielen Dank schon mal, die Tipps und Infos helfen auf jeden Fall schon mal weiter, auch wenn ich noch bisschen brauch bis ich mich genauer festlege. Werde das dann aber ganz sicher einbringen um von dem Wissen noch weiter zu profitieren, Grüße

  • swoehrle
    Dabei seit: 1167436800000
    Beiträge: 91
    geschrieben 1228054524000

    Hallo zusammen,

    also der Thread ist zwar schon ein paar Tage alt, aber ich dachte mir, da er noch ganz oben steht schreibe ich doch auch mal was dazu...

    Also zu Afrika und seinen Ländern:

    Kenia:

    Persönlich würde ich momentan nicht nach Kenia gehen. Ist ein sehr schönes Land mit vielen Möglichkeiten (Baden, Safari...) aber politisch wäre es mir zu gefährlich. Auch ist eine Rundreise nur organisiert möglich.

    Südafrika:

    Das wohl am besten erschlossene Afrikanische Land. Eigentlich von der Infrastruktur mit Europa vergleichbar. Hier gibt es sehr viele gut organisierte und wunderschöne Parks (nicht nur Kueger). Landschaftlich ist SA sehr reizvoll und bietet sehr viel Abwchslung. SA würde ich vor allem als sanften Einstieg nach Afrika vorziehen, da es sehr europäisch ist und eben gut erschlossen. Auch bieten die meisten deutschen Reiseveranstalter hier Rundreisen. Ebenfalls gibt es sehr viele südafrikanische Veranstalter.

    Namibia:

    Das wohl am meisten "deutsch" geprägteste Land Afrikas. Ich persönlich liebe dieses Land. Die Kriminalität ist meiner meinung nach deutlich geringer als in SA und das Land und seine Leute sind einfach toll. Allerdings ist das Land sehr trocken und deshalb auch nicht jedermanns Geschmack. Ich denke man kann es ein wenig mit dem Outback Australiens vergleichen. Trocken, heiß und einsam. Ich habe viele Leute mit Mietwagen gesehen. Aber es gibt hier auch geführte Rundreisen.

    Botswana:

    Ein ehr "schwarzes" und mehr afrikanisches Land als die wiß geprägten Länder SA und Namibia mit einer wunderschönen Natur. Allerdings auch von der Bevölkerung gesehen wesentlich ärmer als SA und Namibia. Auch ist Botswana nicht so gut organisiert und ausgebaut. Mit D1 hat man z.B. keinen Empfang. Hier würde ich keine Reise auf eigene Faust machen, aber mit einer Gruppe ist Botwana wohl das ursprüngliche Afrika und auf jeden Fall zu empfehlen. Hier sind in den Parks noch Tiere die nicht alle elektronisch erfasst sind. Anders als im KNP eben.

    Simbabwe:

    Für mich eines der schönesten Länder Afrikas. Ich habe das Land sehr genossen. Hier gibts es wunderschöne Parks mit ganz wunderbaren Menschen. Allerdings politisch momentan sehr heikel. Ich war noch zu Zeiten Mugabes dort und habe ein "verlassenes" Land vorgefunden, in dem die Geschäfte selbst an Touristenorten wie leer gefegt waren. Eigentlich sehr schade für ein Land mit so einer reichen Natur- und Tierwelt. Die Menschen die ich dort kennengelert habe fand ich faszinierend. Vor allem die geringe weiße Minderheit, die trotz der Gefahren dort versucht hat ihr "Business" weiter zu betreiben. Alleine würde ich dieses Land nie betreten. Allein der Grenzübertritt war eine Erfahrung für sich. Ich würde in dieses Land nur mit einem südafrikanischen Reiseveranstalter fahren, der geschultes Personal hat, damit ist das Risiko wohl am geringsten.

    Schlussendlich bleibt zu sagen, dass ich persönlich jedes einzelne Land genossen habe. Man muss sich eben ein wenig umstellen und darf keinen deutschen Standard erwarten. Aber ich denke wenn man das will, dann kann man auch Urlaub im bayrischen Wald machen :-)

    Wer es sanfter und auch etwas bequemer haben möchte sollte auf alle Fälle nach SA. Wer es wilder und mit mehr Abenteuer mag, sollte sich je nach Geschmak von Landschaft und Tierwelt mal mit einem anderen Land beschäftigen. Wichtig ist die Auswahl des Anbieters, die Offenheit des Reisenden und die gründliche Vorbereitung über das Land und seine Sitten und Gebräuche.

    Powered By www.woehrle-web.de
  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1228080662000

    Hallo Sascha,

    kurz ein Lob, auch wenn es bei HC eigentlich verpönt ist. Diese Antwort finde ich einen Traum für eine solch pauschale Frage und wahrscheinlich genau das, was der Threaderöffner erwartet. Was Südafrika betrifft (leider war ich bisher nur dort) kann ich auch voll zustimmen, würde noch anfügen, dass es meines Erachtens nach das günstigste (finanziell) Land ist für einen Urlaub in Afrika unterhalb des Äquators ist.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Andiiiii
    Dabei seit: 1217376000000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1228087631000

    Das man Kenia nur organisiert bereisen kann ist bullshit. Geht ohne Probleme auch individuell.

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1228088027000

    Hallo Sascha,

    auch ich kann deinem sehr umfassenden Beitrag in fast allen Punkten zustimmen und unterstreiche die Aussage meines "Vorredners" karlkraus uneingeschränkt: eine Beschreibung, die ganz sicher viele Fragen abdeckt. Hut ab!

    Im Gegensatz zu karlkraus habe ich alle von dir beschriebenen Länder mehrfach bereist und die dort lebenden Menschen ebenfalls lieben und schätzen gelernt. In der Tat ist es so, dass Südafrika am besten erschlossen und derzeit noch die preiswerteste Region unter den südafrikanischen Ländern ist. Es bietet nach meiner Auffassung allerdings nicht das wirklich typische Afrika, auch wenn das immer wieder so verkauft wird.

    Meine Favoriten sind in der Tat auch eher Namibia bzw. Botswana. Hier erlebt man eigentlich Afrika so, wie wir es uns häufig vorstellen. Die Tierwelt ist einzigartig; das Leben in Botswana allerdings häufig schon leicht chaotisch.

    Von einer Reise nach Simbabwe rate ich seit dem letzten Jahr ausdrücklich ab. Nach meiner Auffassung - und diese deckt sich mit der von vielen Insidern - kann das Risiko vor Ort in keinster Weise eingeschätzt werden .. da hilft auch das von dir erwähnte geschulte Personal einer lokalen Agentur leider wenig! Natürlich muss diese Entscheidung jeder für sich treffen, aber ich halte es momentan für sehr gewagt, eine Reise in diese Region hier im Forum unter bestimmten Bedingungen zu empfehlen.

    Viele Grüße von der Nordseeküste und nochmals "Danke" für deinen umfassenden Beitrag

    Andreas

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!