• Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1226002524000

    @ tschisi

    Hallo Christiane,

    zunächst möchte ich Dich - wenn auch etwas verzögert - sehr herzlich bei uns im Forum begrüßen. Wie karlkraus bereits mitgeteilt hatte, habe ich mich beruflich für einige Wochen im Ausland aufgehalten und bin erst seit dem Wochenende zurück. Das ist auch der Grund dafür, weshalb ich mich erst jetzt auf Deine Anfrage melde.

    Vorab: Botswana ist ein wunderschönes Land, in dem man Afrika noch so ursprünglich erlebt, wie man es sich allgemein vorstellt.

    Ich habe das Land letztmalig Ende November 2007 mit einer eigenen Gruppe bereist. Wir sind damals am Grenzübergang Mohembo von Namibia aus eingereist. Unser erster Anlaufpunkt war dann Maun; von hier aus haben wir mit Allradfahrzeugen einen ganztägigen Ausflug in das Moremi-Wildreservat unternommen. Mit Kleinflugzeugen ging's dann von Xakanaxa aus nach Maun zurück (ca. 40-minütiger Flug). Auf dem Weg von Maun nach Nata durchquert man diverse Salzpfannen (tausende von Wasservögeln). In der "Nata Lodge"

    (vgl. meine HC-Bewertung) werden von Rangern geführten Touren in das nahegelegene Pfannengebiet angeboten (ein sehr zu empfehlender Ausflug!).

    Von Nata aus führte uns dann der Weg weiter nach Kasane ("Chobe Safari Lodge"; vgl. HC-Bewertung). Der Chobe NP ist 11.600 qkm groß und zählt damit zu den größten Wildschutzgebieten Botswanas. Es ist der elefantenreichste Park Afrikas, aber auch viele andere Tierarten trifft man hier an. Von der Lodge aus werden diverse Safari-Touren mit dem Boot oder Geländewagen angeboten (beide sind ein Erlebnis!).

    Wir sind dann von Kasane aus über den Grenzfluss nach Sambia eingereist und haben noch 2 Tage an den weltberühmten Victoria Falls verbracht. (ACHTUNG: wegen der politischen & wirtschaftlichen Unruhen wird von einem Aufenthalt im Nachbarland Simbabwe ausdrücklich abgeraten!). Von Livingstone aus gibt es täglich diverse Anschlussflüge nach Johannesburg.

    Unsere Rundreise durch Botswana mit Abstecher an die Victoria Falls dauerte 9 Tage. Alle Teilnehmer waren begeistert von diesem Teil Afrikas. Das in verschiedenen Beiträgen angesprochene extrem hohe Preisniveau kann ich nicht bestätigen. Wir haben für die erwähnten guten Unterkünfte Preise gezahlt, die durchaus mit denen bei uns vergleichbar waren. Auch die Lebenshaltungskosten

    entsprachen in etwa unseren.

    Ich kann Dir ein solche Rundreise nur empfehlen. Wir erlebten Afrika pur und haben es keine Sekunde bereut, dieses Land mit in unserer Rundreise durch das südliche Afrika eingebunden zu haben.

    Als vorbereitende Lektüre empfehle ich Dir "Reisen in Botswana" von Ilona Hupe & Manfred Vachal (Ilona Hupe Verlag, München).

    Für weitergehende Auskünfte stehe ich Dir jederzeit gern zur Verfügung. Für Deine weiteren Planungen wünsche ich Dir viel Spaß.

    Viele Grüße von der herbstlichen Nordseeküste

    Andreas

  • tschisi
    Dabei seit: 1220140800000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1226018899000

    Hallo Andreas!

    Wie bereits erwähnt, hab ich schon gehört, dass du dort unten schon einige Erfahrungen gesammelt hast und auch jetzt wieder unterwegs warst!

    Da es bis zu meiner Reise ja noch einige Zeit hin sein wird (also frühestens 2010), danke ich dir trotzdem jetzt schon für die Infos und ich werde dann bestimmt, wenns so weit ist nochmal auf dein Angebot zwecks weiterer Fragen zurückkommen.

    Ich fang zumindest rechtzeitig zum Planen an und freu mich ja jetzt schon drauf!

    Danke auch für den Buchtipp!!

    Also dann bis bald! Viel Spass bei deinen weiteren Reisen! Und danke nochmal!

    lg Christiane

  • Rollison
    Dabei seit: 1169078400000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1226844222000

    Ich war vor einigen Jahren in Botswana und es war einmalig!

    Die Tour wird in der gleichen Art wohl nicht mehr angeboten. Von Victoria Falls über Chobe (mobiles camp), Savuti, Moremi (Camp Moremi), Okavango Camp, Flug in die Kalahari (mobiles Camp), Flug nach Maun.

    Tiere ohne Ende. Phantastische Landschaften. Keinen Massenauflauf an Safari Fahrzeugen, wie in Kenia.

    Wir waren nur 5 Leute auf der Tour, hatten einen absolut fähigen guide und wurden sehr, sehr gut versorgt.

    Das hat natürlich alles seinen Preis. Leider wird es stetig teurer.

    Es gibt ja auch günstigere Varianten mit kleinen zelten, Selbstaufbau , Mithilfe etc.

    Als Veranstalter Tipp würde ich Iwanowski Reisen nennen.

    Früher gab es von Iwanowski auch einen guten Reiseführer. Weiß ich aber aktuell nicht drüber Bescheid.

    Viel Vergnügen

  • mesnerba
    Dabei seit: 1187395200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1227694546000

    Hallo Christiane,

    Botswana war bis jetzt das absolute Afrika-Highlight die Tierwelt grandios und man hat das gefühl tatsächlich "mitten drin" zu sein - ich hoffe, dass du das Land auch so genießt; unbedingt solltest du ein paar Flüge übers Okavangodelta machen, ansonsten wäre es nur das halbe Erlebnis. Wir waren Mai/Juni 2006 dort.

    Wir haben eine Zelt-Safari (mit Service, also ein gewisser Luxus; Veranstalter CC-Africa) gemacht, die in Maun begonnen hat, dann mit 4x4 in den Makgadikgadi Pans Nationalpark; zur Nxai Pan; in die Central Calahari; nach Maun retour; mit Kleinflugzeug ins Moremi Reservat (Okavango) - dann wieder mit dem 4x4 weiter; in den Savuti NP; in den Chobe NP; zu den Victoria Falls - geendet hat die Safari in Simbabwe (Matetsi Water Lodge, also da sind wir nicht direkt bei den Falles geblieben).

    Wir sind dann noch für 1 Woche ins Okavangodelta zurückgeflogen und haben da 2 Lodges/Camps besucht (Xakanaxa und Pom Pom). Es heißt hier zwar Camps, aber es handelt sich um stationäre Luxus-Camps im Out-of-Africa Stil (fixe Safarizelte).

    Sowohl die mobile Camping-Safari mit Campsites auf privaten Konzessionen (d.h. wir waren immer nur 7 Reisende und 1 Driverguide, 1 Koch, 1 Assistent) war unglaublich professionell , als auch die 2 Lodges/Camps im Okavangodelta!!!

    Die Central Kalahari ist eine große Überrraschung und ich würde - ebenso wie ins Okavangodelta und den Chobe NP - sofort wieder hin.

    Die Preise waren und sind sehr hoch, aber irgendwie hat man das Gefühl, dass es das Wert ist - drüber nachdenken darf man allerdings nicht; die Preise in den Lodges/Camps verstehen sich all-inklusive (also nicht nur VP und alle Getränke, sondern auch 2 Gamedrives/Tag); auf der mobilen Camping-Safari bleibt man jeweils 2 Nächte auf einer Campsite und wird sowieso von hinten und vorne verwöhnt.

    Ich werde sicher wieder nach Botswana reisen, es ist einfach grandios!!

    Solltest du noch Fragen haben, melde dich bitte gerne.

    Liebe Grüße und schön sparen!

    Barbara

  • günterf
    Dabei seit: 1190592000000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1227743388000

    Hallo " Mesnerba ",

    auf Deinen Bericht habe ich gewartet, Danke und manchmal lohnt es sich doch, wenn man bei HC auf einen entsprechende Anfrage und Diskussion reagiert. etwas Geduld ist dabei gut.

    Wir haben 2009 unsere Botswana Safari schon gebucht, nach unseren Erfahrungen in Kenia sind wir zum ersten Mal in diesem Land, wie Du schon geschrieben hast, haben wir fleißig gespart und werden die ähnliche komfortable Zeltsafari machen wie Du, nur mit einem Vorprogramm und nicht mit einem " Nachprogramm ". Wir beginnen mit zwei Nächten im Linyanti Bush Camp und dann die komfortable Zeltsafari - da wir schon im Delta sind, warten wir auf die anderen Gäste. Zum Abschluß wie Du die Matetsi Water Lodge in Zimbabwe.

    Es ist der gleiche Anbieter wie bei Dir, nur hat er inzwischen den Namen gewechselt, da er nicht nur in Afrika tätig ist.

    Über die Preise für diese organisierten Reisen, deren Luxus vor allem auch in der einmaligen Lage der Camps zu sehen ist, darf man wirklich nicht nachdenken. Nicht zu vergessen ist, dass eine medizinische Notfallrettung, mit Kleinstflugzeug oder Hubschrauber inklusive ist.

    Ich erlaube mir dann, alle individuellen Fragen an Dich persönlich zu richten.

    Danke, dass Du Dich gemeldet hast.

    Gruß Günter

  • Rollison
    Dabei seit: 1169078400000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1228153619000

    Zimbabwe - bei den Verhältnissen, die dort gerade , bzw schon seit einiger Zeit herrschen??

    Bietet das der Veranstalter tatsächlich an?

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1228158024000

    @ Rollison

    Ich rate von Simbabwe-Reisen seit Herbst letzten Jahres ausdrücklich ab. Es ist zweifellos ein interessantes Land, aber derzeit sind Reisen m.E. nicht zu verantworten! Selbstverständlich muss jeder Reisende das seit einiger Zeit sicherlich vorhandene Risiko für sich selbst abwägen und entsprechend entscheiden.

    Einige überregionale, aber auch süfafrikanische Veranstalter bieten Simbabwe-Rundreisen momentan auch gar nicht an.

    Viele Grüße von der Nordsee

    Andreas

  • Rollison
    Dabei seit: 1169078400000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1228158616000

    Da bin ich ganz deiner Meinung.

    Aber Güntherf scheint ja schon wild entschlossen zu sein..

    Die Makutsi Water Lodge liegt glaube ich in Victoria Falls, also nicht so weit weg von Botswana, aber trotzdem.

    Die Angebote, die ich in Katalogen gesehen habe, führen Zimbabwe auch nicht.

    Grüße von der Ostalb

  • günterf
    Dabei seit: 1190592000000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1228394895000

    Vielleicht nochmals zur Richtigstellung, ich mache keine Rundreise durch Zimbabwe,sondern halte mich im Anschluß an die Botswana Safari durch das Delta für zwei Tage an den Victoria Fällen auf. Dieser Aufenthalt an den Fällen wird nach wie vor durch viele Veranstalter angeboten, dementsprechend auch mit dem Rückflug von Vic.Fall mit Air Namibia nach Windhoek.

    Diese Variante ist für mich auch deswegen interessanter, da der Zambesi im September relativ wenig Wasser führt und eine Beobachtung der Fälle von der Seite Sambias aus nicht so interessant ist.

    Natürlich informiere ich mich ständig über die Lage in Zimbabwe und den Besonderheiten im Bereich Vic. Fälle. ( z.Z.werden keine Zahlungen mit Kreditkarten akzeptiert, Kriminalität usw. ) Die Matetsi Water Lodge liegt ca. 30 km südlich der Fälle und gegenwärtig ist dort alles o.k.

    In Botswana sah es im Oktober durch große Buschfeuer auch nicht einfach aus, so ist z.B. die durch Tourleader beschriebene Nata Lodge komplett abgebrannt, so daß zum Besuch der angrenzenden Pfannen entsprechende Ausweichvarianten gefunden werden mußten.

    Wir freuen uns schon jetzt auf unsere Botswana Reise.

    Günter

  • jocko
    Dabei seit: 1154563200000
    Beiträge: 147
    geschrieben 1228413492000

    @günterf:

    Wir waren im letzten August an den Fällen und ich kann nur bestätigen, daß es sich lohnt, die Fälle von der Simbabweseite aus zu sehen. Wir haben zwar auf der sambischen Seite übernachtet, sind aber zu Fuß über die Brücke gegangen.Ob das jetzt noch geht, weiß ich nicht, aber gute Reiseveranstalter werden schon darauf achten, daß ihr dort sicher seid.

    Viel Vergnügen bei eurer Reise.

    Um die Nata Lodge ist es schade, wir warem im letzten Jahr eine Nacht dort und ich fand sie sehr schön.

    Jocko
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!