• Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1234897182000

    1 Tag Marokko

    Vieleicht hat noch jemand Tipps oder Ratschläge

    für die Gegend von Casablanca, Rabat, Salé usw.?

    Danke schon zum voraus

    ALICE

  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1234905196000

    Vielleicht weil die griechischen Fähren ab und zu auf Grund laufen ... :shock1:

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1234944574000

    @mabysc

    Wir wohnen ja dann auf dem Kreuzfahrtschiff,

    da findet unser Urlaub statt, wir haben keinen Zeitverlust!

    (Indem wir z.B. bei der Hin- und Rückreise nach Naxos,

    auf Santorini übernachten müssen):frowning: ;) ;)

    Habe Dich in diesem Forum schon gelesen, hast Du keine Tipps für mich.

    In Casablanca haben wir den längsten Landaufenthalt.

    Marokko ist für uns Neu, unbekannt.

    Wir freuen uns aber sehr, einen kleinen Eindruck von dem Land zu bekommen!

    Lieben Gruss von ALICE

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1237360117000

    Casablanca

    Ausserhalb von Casablanca soll die Corniche sein,

    direkt am Meer, mit Palmen, Promenade, Restaurants, Cafes usw.

    Wie kommt man hin?

    ist es weit vom Hafen,

    kann man gut zu Fuss hingehen?

    LG ALICE

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1242593046000

    Casablanca – Marokko

    Mit der Kreuzfahrt hatten wir einen Tag Aufenthalt in Casablanca.

    Hier nun mein Bericht, was wir in Casablanca erlebt haben.

    Vor der Reise haben wir sehr viel negatives gelesen über Casablanca.

    Es ist nicht gerade die sauberste Stadt, das stimmt schon, aber ich

    hatte mir das viel schlimmer vorgestellt.

    Es hat viele schöne Gebäude, Moscheen, Plätze mit Blumen

    und lange Palmen- Alleen. Weil wir es uns nicht so schön vorgestellt hatten,

    waren wir sehr positiv überrascht.

    Das angenehm warme Wetter trug natürlich dazu bei,

    dass alles schöner wirkte, als bei Kälte und Regen, wie es Freunde erlebt haben.

    Schon beim Einlaufen in den riesigen Hafen von Casablanca,

    haben wir gesehen, dass dieser Hafen anders ist als die bisherigen.

    Weil es ein Industriehafen ist. Ein enorm lebhafter Betrieb,

    herrscht in dem riesigen Hafenareal.

    Was man da alles sehen kann, überdimensional hohe Kranen, Sattelschlepper, Bagger, Lastenheber, riesige häuserhohe Fracht die umgeladen wurde und vieles mehr.

    Vom 7. Deck der Costa Serena, hatten wir einen guten Überblick.

    Mein Mann hätte wohl am liebsten den ganzen Tag da im Hafen

    verbracht, ich gebe zu, dass es mich auch sehr interessiert hat.

    Wir konnten uns dann doch los reissen und haben direkt vor unserem

    Schiff mit einem Taxifahrer verhandelt, und mit Ihm einen Pauschalpreis ausgemacht. Wir fuhren dann im hektischen Verkehr rasant durch das chaotische Gewühl der Strassen. Verkehrsregelung wird kaum beachtet, wäre aber schon vorhanden, Fussgänger schlängeln sich zwischen den fahrenden Autos durch, zur anderen Strassenseite. Das wichtigste am Auto ist wohl die Hupe, es war unüberhörbar!

    Trotz dem Chaos hatten wir keinen Moment Angst, weil der Chauffeur sehr gut

    und sicher gefahren ist und allgemein Toleranz herrscht. Er hat uns zu den vielen Sehenswürdigkeiten geführt und alles ausführlich erklärt.

    Wir haben den Taxifahrer gefragt, wo wir ein Couscous essen könnten, er sagte Couscous wäre in den Restaurants nicht so gut und sehr teuer. Seine Frau mache sehr gutes Couscous. Da wir seine Einladung gern annahmen, gab er bei seiner Frau die Bestellung auf.

    Ausserhalb Casablancas in einer einfachen, aber sehr ordentlichen, Wohnung, wurden wir von seiner Frau, der Grossmutter, der Schwester und dem 7 jährigen Töchterchen, herzlich Willkommen geheissen.

    Die sehr freundlichen Leute, verwöhnten uns zuerst mit einem Apero, zusammen haben wir dann aus der grossen Schüssel das herrlich duftende Couscous gegessen. Zum trinken, gab es Minzetee. Es schmeckte alles sehr lecker!

    Nur... trotzdem sie es uns mehrmals vorgemacht hatten, waren mein Mann und ich nicht fähig, mit einer Hand, von dem feurig heissen Gemisch, Kugeln zu formen. Dafür waren unsere Gesichter fast bis zu den Ohren damit verschmiert.

    Zur Nachspeise gab es einen herrlichen Kuchen, extra für uns gebacken.

    Gegenseitig hatten wir grosse Freude, sie haben gesagt, wir sollen

    doch wieder nach Marokko kommen und Sie dann besuchen.

    Das machen wir natürlich, falls wir nochmals dort sind.

    Anschliessend fuhr uns der Taxichauffeur zur Corniche dort haben wir uns von Ihm verabschiedet, weil wir zu Fuss dem Meer entlang bis zum Hafen spazieren wollten. Später hat uns jemand gesagt, es wären ca.11 Kilometer,

    von der Corniche bis zum Hafen!

    Die Corniche ist sehr schön direkt am Meer, eine sehr lange Promenade,

    mit den vielen Restaurants und Cafes.

    Momentan ist es aber nicht ratsam dort hinzugehen, weil die ganze

    Länge der Strand - Promenade neu gemacht wird, die Bauarbeiten sind voll im Gang, es ist eine kilometerlange Baustelle und es wird noch eine Weile dauern, bis alles fertig ist.

    Danach muss es dann wunderschön sein, es sind schon jetzt viele Palmen gepflanzt worden, mitten in der Promenade gibt es einen wellenförmigen Streifen aus Marmor der die ganze Länge der Promenade entlang führt.

    Wir konnten trotz dem Bauen in einem schönen Restaurant draussen, direkt am Meer, bei schönem, warmem Wetter uns ausruhen und etwas trinken.

    Auf der Strasse haben wir dann ein Petit Taxi aufgehalten.

    Da der Taxifahrer weder Englisch noch Französisch sprach,

    hat er uns ein kleines Schiffsmodell gezeigt, da wussten wir,

    dass er uns richtig verstanden hat, wohin dass wir wollen.

    Wir hatten ganz vergessen zu fragen wieviel den die Fahrt bis zum Hafen kosten würde, den Taxameter hatte er nicht eingeschaltet.

    Vor unserem Schiff angekommen, fragten wir nach dem Preis, da hat er mit den Schultern gezuckt und uns bedeutet, wir könnten soviel geben wie wir für gut fänden, einfach soviel wir geben wollen! ;)

    In den Souks und während des ganzen Aufenthalts in Casablanca

    hatten wir keinen Augenblick Angst, fühlten uns nie bedroht,

    bedrängt oder ähnliches.

    Beim Planen, zu Hause hatten wir eigentlich entschieden, dass wir nach Rabat fahren wollen. Weil wir gelesen haben, dass es dort schöner wäre als in Casablanca.

    Nur gut sind wir in Casablanca geblieben, Passagiere vom Schiff haben uns erzählt, dass sie beinahe zu spät auf das Schiff gelangt sind, sie standen Stundenlang im Stau wegen einem Unfall, der sich auf der Strasse zwischen Rabat und Casablanca ereignet hat.

    Es war ein sehr schöner, ereignisreicher, interessanter Tag!

    ALICE

  • PuddisPudding
    Dabei seit: 1182643200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1242905210000

    Hallo!

    Fahre jetzt das erste mal nach marokko..also nach agadir und was man hier so liest ist das ja anscheinend nicht so eine gute wahl gewesen..:D

    hatten uns überlegt nen ausflug nach casablanca zu machen..aber ob das überhaupt geht? braucht man einen leihwagen? oder gibt es schönere ziele..?

    Habt ihr nen Tip?

    Lg

    Urlaub ist überall wo es schön ist :)
  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1242953000000

    Agadir wurde erstens 1960 durch ein Erdbeben plattgemacht und neu wieder aufgebaut, und ist zweitens in deutscher Pauschaltouristenhand, und so sieht es eben aus.

    Der Strand ist aber ganz wunderschön!

    @PuddisPudding sagte:

    hatten uns überlegt nen ausflug nach casablanca zu machen..aber ob das überhaupt geht?

    Wieso sollte es denn nicht gehen? In Marokko ist das Reisen zwischen verschiedenen Orten durchaus erlaubt.

    Es gibt dort sogar Busse und Bahnen (Strom, Wasser und Lous-Vuitton-Imitate übrigens auch).

    Mit dem Leihwagen würde ich nämlich nicht fahren, ausser Ihr seid mit der nordafrikanischen Fahrweise vertraut.

    Und nach Casablanca sowieso nicht, denn es gibt tatsächlich schönere Ziele.

    Von Agadir aus bieten sich Taroudannt und Essaouira an. Marrakesch liegt 5 Stunden entfernt, das lohnt nur mit mindestens einer Übernachtung, besser zwei bis drei, damit Ihr genug Zeit habt..

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!