• peppi-73
    Dabei seit: 1122508800000
    Beiträge: 145
    geschrieben 1405931675000

    Servus,

    vielen Dank schon mal für die Infos und dem Austausch... .

    Patmos - hört sich auch interessant an, für ein paar Tage. Habt Ihr da vielleicht Unterkunft-Tipps (bestenfalls: Meerblick, Kühlschrank, kurze Gehwege zu Tavernen...)??

    Lieben Dank für die Unterstützung.

    lg, der peppi

    Siga Siga! Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht....
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17984
    geschrieben 1409740983000

    Samos – hat mir wirklich gut gefallen.  (4. - 11.8.)

    Gewohnt habe ich in Pythagorion - auf einem Hügel oberhalb der Marina. Super Ausblick.

    Pythagorion hat mir sehr gut gefallen, passte (Ausgrabungsstätten)…

    Kokkari gefiel mir allerdings auch sehr gut. Ist wirklich ein schönes Örtchen.

    Was ich mir sonst noch angeschaut habe… in der einen Woche (etwas knapp bemessen):

    Die östliche Küste bis Mykali Beach (Psili Ammons vergessen), den Hafen von Samos Stadt und den Norden über Kokkari und Karlovassi bis zum Potami Beach.

    Weiterhin im Süden über Ireon (Heraion) landeinwärts Richtung Kloster Megalis Panagias bis zum Dorf Pyrgos.

    Und letztendlich ein wenig kreuz und quer durchs Inselinnere– westlich des Ampelos / Ambelos durch die Karlovassi-Ebene und nördlich in der Gegend von Manolates.

    Zum Inselwesten hat die Zeit nicht mehr gereicht, auch nicht für einen Besuch von Samos-Altstadt. Schade, ja...

    Insgesamt war ich erstaunt, wie ruhig es selbst in der Hochsaison auf Samos war. Kokkari war schon „bevölkert“, aber ansonsten… Pythagorion war ruhig, mehr Betrieb einzig am Hafen / am Abend.

    Darüber hinaus nur an bestimmten Touri-Punkten / Sehenswürdigkeiten mehr Zulauf, z. B. beim Kloster Megalis, beim Heraion…obwohl sich beim Letzteren der Zustrom schon sehr in Grenzen hielt.

    Auch am kleinen Flughafen war es ruhig: keine Menschenmassen und somit keine Schlangen beim Check-in.

    Anders auf Patmos – wollte ich mir ja auch anschauen. Ich kam mit der Fähre (2 ½ Std.) so ca. 11 Uhr an. Da herrschte oben in der „Höhle“und beim Kloster schon absoluter Hochbetrieb (Touristenbusse)… insbesondere in der Höhle. Kaum möglich, was wirklich zu besichtigen. Im Kloster verlief sich die Menge ein wenig (!).

    Ich bin nach einem Spaziergang durch die Chora dann runter zum Hafen und Skala fand ich recht nett. Habe dort auch wirklich gut gegessen. War auch nicht "überbevölkert" - eher ruhig.

    Mein Fazit zu der Tour: Um auch nur ein wenig mehr von der Insel zu sehen (über das Kloster, etc. hinaus), reicht eine Tagestour bei weitem nicht. Oder aber man verzichtet auf Kloster & Co... oder man fährt 2x rüber.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • raiko 1955
    Dabei seit: 1377388800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1410531670000

    Wer einmal in Samos war,kommt gerne immer wieder. Es ist jedes Jahr wie heimkommen.

    Ankommen und sich wohlfühlen. Zu den schönsten Orten gehört Pythagorion.Lebendig und wunderschön, vor allen Dingen der Hafen.Sehen und gesehen werden. :D

  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1416240681000

    Hallo an alle Samos-Fans!

    So, jetzt hab ich mich durch diese 30 Seiten durchgewurschtelt.

    Festgestellt hab ich, dass sich fast alle zwischen Kokkari und Pythagorion entscheiden wollen, und sonst? Ireon, OK wird noch erwähnt.

    Was ist mit Votsalakia? Denk Link dazu hab ich gelesen, das hört sich gut an.

    Ich war dort vor 20 Jahren. War eine Last-Minute-Roulette-Buchung zum Sonderpreis, drum weiß ich nicht mal noch wie die Studioanlage damals hieß. Ich erinnere mich an eine Straße, die hinter dem Strand entlang geht und hinter der Straße viele kleine Studioanlagen und gute Tavernen. Damals durften wir direkt in die Küche und schauen, was im Backrohr so alles drin ist.

    Es ging zwar alles an der einen Straße entlang, aber dafür hat sich am Strand alles gut verteilt, weil ja ganz viel Platz ist.

    Gefällt euch der Ort zum Wohnen gar nicht, hat sich da in den letzten Jahren viel verändert? Ist der Ort touristischer, bzw. lebhafter als Kokkari, oder eher ruhiger geblieben?

    Was ich nicht mehr genau weiß, verläuft die Straße gleich hinter dem Strand, oder ist der breit genug, dass man die Autos nicht hört?

    Ich hab das schon in anderen Orten in Griechenland gesehen, da verläuft die Durchzugstraße praktisch hinter den Liegestühlen, das will ich nicht haben. Ich habe es aber in Votsalakia auch nicht so in Erinnerung.

    Vielleicht kann mir wer helfen? :frowning:

    LG Sabine

  • mani3311
    Dabei seit: 1358208000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1418388813000

    Hallo Sabine!

     

    Ich muss dir da Recht geben. Votsalakia wird kaum wo so richtig erwähnt. Wir verbringen da jetzt seit 2001 unsere Urlaube. Und in der Zeit hat sich kaum etwas verändert. Die auffallendsten Veränderungen sind die Tavernen und Bars. Einige haben geschlossen, neue wurden eröffnet oder die Besitzer haben gewechselt. Es wird auch immer wieder mal ein Haus dazu gebaut, aber das fällt kaum auf. Vor allem nicht wenn dies an der hinteren Parallelstraße passiert.

    Das mit der Straße hinter dem Strand stimmt. Autos hört man aber kaum. Es gibt ja auch nicht viel Verkehr und es sind ja auch noch an einigen Stellen Grundstücke mit Häusern zwischen dem Strand und der Straße.

    In die Küche gehen und sich sein Essen aussuchen gibt es leider nicht mehr. Schade drum. Bestelle mir aber schon öfters mein Essen am Vortag wenn ich etwas haben möchte, das nicht auf der Karte steht. Votsalakia selbst ist sehr ruhig. Die Touristen werden immer weniger. Das gilt aber, glaube ich, für ganz Samos. Das fällt aber in Pythagorio und Kokkari nicht so auf weil dort (für mich) immer schon sehr viel los war. Ist nichts für mich. Kokkari besuche ich zwar auch immer 2-3 mal im Jahr aber nicht um dort zu baden sondern nur um mal durchzubummeln und danach ins Cafe del Mar direkt am Strand zu gehen. Genauso verhält es sich mit Pythagorio. Da ist es halt die Cafe-Bar Gregory.

    Ansonsten sind wir gerne in Votsalakia. Man kennt halt auch schon die anderen Gäste. Sind ja alle Jahre dieselben Urlauber.

    Nach 20 Jahren wird es aber Zeit mal wieder vorbeizuschauen. Einmal Samos – immer Samos.

     

    Hier noch eine Seite die dich vielleicht wieder auf den Geschmack kommen lässt: Samos Seite

    Dort findest du unterOrte/Votsalakia eine ausführliche Ortsbeschreibung von mir. Und da gibt es auch ein sehr gutes und vor allem oft besuchtes Samos Forum.

    Und da kannst du dir Fotos ansehen: Fotos

    Lg

    Manfred

  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1418646910000

    Hallo Manfred!

    Danke für deinen netten Beitrag und die Infos. Das Forum hab ich mir schon mal kurz angesehen, werde da nach weiter schmökern.

    Du hast mich auf jeden Fall mit Votsalakia bestärkt.

    Danke!!!!

    LG Sabine

  • greekfriend18
    Dabei seit: 1311206400000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1430596976000

    Hallo,

    wir fliegen im September nach Samos, haben ein Hotel oberhalb von Kokkari, nur Übernachtung m. Frühstück. Daher werden wir fast jeden Abend in eine Taverne gehen.

    Könnt´ Ihr mir ein paar gute Tavernen (Kokkari) empfehlen. Typisch griechisch, evtl. sogar mit traditionellen griechischen Abenden?

    Würde mich über ein paar Tipps freuen.

    Gruß Helga

  • Tangomaus
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 4030
    geschrieben 1430656101000

    Geh mal auf "Reisetipps Kokkari". Da gibt es Empfehlungen für Tavernen ;)

    13.3.2019 - 10.4.2019 Gran Canaria
  • greekfriend18
    Dabei seit: 1311206400000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1431449120000

    Tangomaus:

    Geh mal auf "Reisetipps Kokkari". Da gibt es Empfehlungen für Tavernen ;)

    Vielen Dank schon mal, - ich stöber mich mal durch........ ;) :D

  • Barbara56
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 817
    geschrieben 1438112693000

    Wir tragen uns mit dem Gedanken eine Woche im September zum ersten Mal Samos zu besuchen. Wir würden gerne pauschal buchen (Flug/Übernachtung/Frühstück), da Flüge ab Frankfurt/München/Nürnberg) mit Air Berlin unverschämt teuer sind und wir alleine für den Flug so viel wie pauschal gebucht bezahlen müssten.

    Wir werden auf jeden Fall die ganze Zeit über ein Auto mieten, so ist der Ort eigentlich sekundär. Wir mögen Meerblick, schöne Strände oder Buchten, möglichst nicht so voll. Eine Ortsanbindung wäre schön, muß aber nicht sein (Auto!).

    Ich freue mich über ein paar Tipps.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!