• Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9275
    Verwarnt
    geschrieben 1296165514000

    Da hab' ich ja schon einiges zu lesen bei Deinen Tipps! Sehr gut!  :D

     

    LG,

     

    M.

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • anke74
    Dabei seit: 1106006400000
    Beiträge: 334
    geschrieben 1296220748000

    Hallo Malini,

    wir haben auch schon alle Inseln besucht, die Du Dir so vorgenommen hast und letztendlich kann ich Dir  auch nur empfehlen, für Mykonos, wenn überhaupt ;) , nicht allzu viele kostbare Urlaubstage einzuplanen!  Es sei denn, Du willst Dir die Nacht in einer der Nobeldiscotheken um die Ohren schlagen oder völlig überteuert  zu Abend essen, denn selbst in den hintersten Ecken von Mykonos-Stadt haben wir keine gute bezahlbare Taverne gefunden.

     

    Meiner Meinung nach hat Paros und Naxos weitaus mehr zu bieten.

    Auch kann ich Dir das Inselchen Koufonissi ans Herz legen, das man  von Naxos aus mit der Fähre  erreichen kann. Wir haben einen Tagesausflug dorthin gemacht und Koufonissi ist WIRKLICH eine Insel, wo die Zeit stehen geblieben ist! Dort kannst Du "typisches" Griechenland erleben.

    Sollte es uns nochmal auf die Kykladen verschlagen, dann ist Koufonissi für ein paar Tage fest eingeplant!

     

    LG, Anke

     

     

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9275
    Verwarnt
    geschrieben 1296225600000

    Marcus,

     

    würde zwar eigentlich Athen gerne am Anfang des Urlaubes machen, weil ich glaube, dass es einem gut tut, nach dem Stress und der Hektik in dieser riesigen Stadt noch einige Zeit auf den beschaulichen Inseln zu haben, aber vermutlich läuft es tatsächlich darauf hinaus, dass Athen erst am Ende dran ist... Aber egal!

     

    Netty hat ja so einige Reisetipps für Athen gegeben, da ist definitiv was für uns dabei und ich glaube auch, dass Athen eine Reise wert ist...

     

     

    Hallo Anke,

     

    Du beschreibst Mykonos genau als eine solche Insel, die ich....... nicht mag! ;)

    Dass dort die von Marcus beschriebenen Herren gerne feiern, war mir wohl bewusst, aber wenn es nur um Parties geht und es noch nicht einmal mehr "normale" Tavernen gibt, das brauche ich wirklich nicht.

     

    Lieber verbringe ich einige Tage mehr auf Paros und Naxos und mache von dort einige Ausflüge mit dem Boot, z. B. nach Antiparos oder auf die von Dir erwähnte Insel Koufonissi (muss zugeben, bis eben habe ich noch nicht von ihr gehört).

     

     

    Bin froh, dass ich Euch hier um Eure Meinung gebeten habe, sonst hätte ich vermutlich 6 Nächte auf Mykonos gebucht und mich hinterher total geärgert!

    Danke nochmals!

     

     

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Netty3103
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 420
    geschrieben 1296236519000

    Hallo Malini,

    Athen am Ende hätte den Vorteil, dass du eine Sicherheit drin hast, wirklich rechtzeitig zum Rückflug auf dem Festland zu sein. Nachteil im Juni: je weiter es in den Sommer geht, desto heißer wird es natürlich in der Stadt - und irgendwann sind die Unternehmungen nicht mehr ganz so spassig. Das würde für Athen am Anfang sprechen.

    Laut und hektisch ist Athen nur an den großen (Ausfall)straßen, vielleicht am Syndagmaplatz und teilweise in Piräus. Aber es gibt so unzählig viele Plätze, z.B. in der Plaka, auf dem Philoppapou-Hügel, auf dem Kerameikos-Friedhof da fühlst du dich wie in einem Dorf.

    LG Netty

    Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9275
    Verwarnt
    geschrieben 1296238308000

    Hallo Netty,

     

    oooch, solange die Quecksilbersäule nicht gerade an der 40°C-Marke kratzt, stören mich hohe Temperaturen weniger (zumindest, solange ich dann nicht arbeiten muss ;) ), und ich gehe mal davon aus, dass solch hohe Temperaturen eher im Juli/August zu erwarten sind...

     

    Aber es stimmt schon, eine Nacht in Athen sollten wir am Ende des Urlaubs mindestens einplanen, um sicherzugehen, dass wir unseren Rückflug nicht verpassen... Praktischer wäre es also schon... :frowning:

     

    Jedenfalls bin ich schon mal beruhigt, dass Athen offenbar auch zahlreiche lauschige Plätze zu bieten hat (von dem Kerameikos-Friedhof hatte ich schon in Deinen Tipps gelesen :D ); ein bisschen hatte ich gedacht, dass Athen ein Moloch ist (nicht negativ gemeint, aber die Stadt ist nun mal sehr groß...).

     

    LG, Michaela

     

     

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Eleftheria77
    Dabei seit: 1185753600000
    Beiträge: 778
    geschrieben 1296243081000

    Athen hat schon einige lauschige Plätzchen zu bieten...und was ich ganz praktisch finde...wenn man Lust auf Sehenswürdigkeiten hat, dann kann man das echt sehr gut zu Fuss machen...liegt alles sehr nah beianander...

    Solltest du länger als nur eine Nacht da bleiben wollen, dann schreib uns mal (evtl. auch per PN)an, welches Hotel ihr bevorzugt....

    es gibt nämlich einige Strassen von denen ich abraten würde...ich war zwar schon fast 4 Jahre nicht mehr da :disappointed: ...und ich weiss auch, dass das hier nicht jeder so eng sieht wie ich, aber ich an bestimmten Orten würde ich nicht wohnen wollen...

    Athina kann aber auch soooo schööön aussehen

    Athen

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1296244721000

    @Malini sagte:

    ein bisschen hatte ich gedacht, dass Athen ein Moloch ist (nicht negativ gemeint, aber die Stadt ist nun mal sehr groß...).

     

    LG, Michaela

      

    Athen ist ein Moloch, und das ganz realistisch gesehen  ;) . Heute etwas angenehmer als noch vor den olympischen Spielen 2004, aber mit 4 Mio. Einwohnern, gefühlten 8 Mio. Autos und einer grauen, unendlich scheinenden Betonwüste ist die Stadt nicht "schön", im klassischen Sinn. Die meisten brauchen Jahre, um sich mit ihr "anzufreunden". Und originell und authentisch ist sie eher außerhalb des touristischen Dreiecks Syntagma-Monastiraki-Omonia. Aber wie Netty schon schrieb, ist ein Besuch der Stadt eigentlich obligatorisch. Kulturell natürlich ein Highlight aber man sollte das ganze auch mit einer gewissen Portion Gelassenheit angehen. Wer nicht jede "alte Säule" sehen muss und sich dafür mehr auf das bunte und pralle Leben der Stadt einlassen kann, für den wird der Besuch der Stadt nicht zur Tortour. Dann kannst Du die Stadt ganz beruhigt auch im erholten Zustand- nach Deinem Inselurlaub- besuchen.

     

    Ich wünsche Dir viel Spaß dabei.

     

    LG Effi

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9275
    Verwarnt
    geschrieben 1296309255000

    Hallo Effi,

     

    definitiv sind wir keine Reisenden, die sich stressen müssen, um jede "alte Säule" zu sehen... Wir lassen uns gerne in einer Stadt treiben, trinken zwischendurch irgendwo gemütlich einen Kaffee und beobachten das Treiben um uns herum...

     

    So mittlerweile bin ich richtig gespannt auf Athen - leider ist es noch soo lange hin... :(

     

    Dir wünsche ich viel Spaß in Istanbul!

     

    LG,

     

    Michaela

     

     

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Palme25
    Dabei seit: 1296950400000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1297979022000

    Hallo!

     

    Wir haben für anfang Juni gebucht und landen auf Santorin. Unser Plan: 1 Nacht Santorin (da wir erst gegen 19 Uhr landen), dann 5 Nächte Paros, 5 Nächte Naxos und 3 Nächte Santorin.

    Weiß jemand eine Unterkunft in Santorin für die 1. Nacht? Da es nur eine Nacht ist suchen wir etwas günstiges und welche zentral an einer Busstation liegt, mit dem wir zum Hafen kommen. Ich nehme mal an, dass wir am besten in Fira übernachten sollten, oder?

     

    Ein Tagesausflug nach Mykonos von Paros oder Naxos aus sollte auch möglich sein, oder?

     

    Danke für eure Mithilfe!

  • StenW
    Dabei seit: 1247702400000
    Beiträge: 55
    geschrieben 1298019676000

    Zum Hotel auf Santorini für eine Nacht:

     

    Schau dich doch mal in den umliegenden Dörfern um. Wir haben im vergangenen Jahr die erste Nacht in Karterados verbracht. Hier sind die Preise noch erschwinglich. Schau dir doch mal meine Bewertung von der Villa Pelekanos an.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!