• mirar
    Dabei seit: 1432598400000
    Beiträge: 506
    geschrieben 1435922542000

    Sabine/ Tangomaus - danke fuer die Infos.

  • running girl
    Dabei seit: 1142121600000
    Beiträge: 77
    geschrieben 1435948753000

    Wir sind gerade in Kos.Ich denke es wird gerade viel falsches in den Medien berichtet. Meine Mutter hat mir gesagt,dass die Lebensmittel knapp werden, so ein Bloedsinn. man bekommt Geld am Automaten, die Autos und Mopeds fahren auch noch, alle sind sehr freundlich und man bekommt im Supermarkt alles. Die Griechen sind die armen. Die reissen sich fuer uns ein Bein aus. Ich bin erst das zweite Mal in Griechenland. Vor ca. 20 Jahren waren wir mal in Rhodos und das hat mir dann auch gereicht. Die waren damals so unfreundlich. Ich habe gesagt nie wieder. So bin ich doch viel rumgekommen. Die Freundlichkeit ist nicht zu ueberbieten. Keine Sorge.

    lg Petra

  • sterrenkijker1
    Dabei seit: 1388707200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1435954813000

    Es ist schön von Menschen vor Ort etwas über die Situation  zu hören. Das macht ein wenig Hoffnung .....

    Wir fahren in vier Wochen mit zwei Teenagern nach Kos und ich bin völlig verunsichert.

    Alleine die Überlegung wieviel Bargeld benötigen 4 Personen für zwei Wochen Urlaub,und dann noch in kleinen Scheinen.....wenn wirklich alles nur noch bar bezahlt werden-   soll kommt da ganz schön was zusammen :frowning:

  • running girl
    Dabei seit: 1142121600000
    Beiträge: 77
    geschrieben 1435995573000

    Also, das mit den kleinen Scheinen haben wir auch so gemacht, war aber nicht wirklich noetig.wenn Du nicht gerade mit 100ern zahlen moechtest. Bargeld bekommt man am Automaten jederzeit. Sie wollen aber wirklich alles cash. Im Hotel mit Karte kein Problem. Ausfluege etc. nur cash. Was ich auch verstehen kann. die Griechen wollen kein Geld mehr auf der Bank haben. Sie koennen sich auch am Bankomaten nur 40 Euro holen.

    Ich wuerde mir nicht so viele Gedanken machen. Auf jeden Fall Bargeld mitnehmen.Sonst ist alles gut. Ich denke es wird zu Hause mehr geschrieben als wie hier. auch mit den Asylanten auf Kos. Ich finde es schade. Das haben die Griechen nicht verdient.

    lg Petra

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16764
    geschrieben 1435998791000

    @running girl

    Also bis zum 2.7. konnten die Griechen noch 60 € pro Tag abholen. Und so sollte es lt. Infos vor Ort auch bis zum Referendum bleiben.  

    Die Sache mit den kleinen Scheinen ist allerdings in der Tat nicht notwendig. Ich habe viele - Griechen wie auch Urlauber - mit 50ern zahlen sehen: null Problem.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Katze10
    Dabei seit: 1281052800000
    Beiträge: 200
    geschrieben 1436175340000

    Da die Griechen ja gestern mit "Nein" gestimmt haben, muss ich sagen, dass ich jetzt doch wieder etwas mehr verunsichert bin.

    Ob das wirklich gut war, keine Ahnung. :?

    Mal sehen wie es jetzt weitergeht, ob die EZB noch weitere Hilfen gibt oder es weiterhin kein Geld am Automaten gibt für die Griechen (außer diesen 60 Euro).

    Wie sieht das eigentlich mit der ärztlichen Versorgung in den touristischen Gebieten aus, wie z.B. Rhodos, wenn ich einen Arzt/Notarzt oder so brauche? Ich will natürlich nicht im Urlaub zum Artzt aber es kann ja immer mal was sein.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16764
    geschrieben 1436176321000

    @Katze

    Wenn du speziell Rhodos meinst, solltest du vielleicht eher im Unterforum Rhodos  nachfragen.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1436176581000

    Durch den Rücktritt dieses griechischen Finanzminsters hat sich die Lage - meiner Meinung nach - wieder etwas entspannt.

    Medikamente/ärztliche Versorgung für Touristen wird sich vermutlich nicht groß ändern, da sie schon jetzt  für Leistungen und Medizin sowieso cash hinblättern müssen.

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16087
    geschrieben 1436177196000

    Ich denke auch, daß der Rücktritt von Schwachkopfikos eher positiv zu werten ist. Jetzt muß der andere selbsternannte Robin Hood aller Griechen nur noch begreifen, daß es zwar nett ist, wenn er gewillt ist, an den Verhandlungstisch zurückzukehren, die Bedingungen aber noch immer die gleichen sind die er bereits kennt.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Katze10
    Dabei seit: 1281052800000
    Beiträge: 200
    geschrieben 1436179179000

    Ich finde das auch eher positiv, dass der Finanzminister zurückgetreten ist. Im Sinne aller Griechen hoffe ich, dass die doch irgendwie eine Lösung finden, die für alle Beteiligten akzeptabel ist.

    @Kourion: Ich habe nur Rhodos als Beispiel genannt, weil wir dahinfliegen aber die Frage war eher allgemein und nicht nur auf Rhodos bezogen. :-)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!