• Eleftheria77
    Dabei seit: 1185753600000
    Beiträge: 778
    geschrieben 1294156549000

    @Bernd

    :kuesse:   :kuesse:   :kuesse:   :kuesse:

  • Netty3103
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 420
    geschrieben 1294164085000

    Hallo Martin,

    zu Thassos: neben den antiken Marmorsteinbrüchen von Aliki sind die Ausgrabungen in der "Inselhauptstadt" Limenas unbedingt zu erwähnen. Neben einem antiken Theater am Hang ist die Agora, das Odeon, Überreste verschiedener Tore zu besichtigen. Das "neue" Limneas ist teilweise auf den Mauern des antiken Ortes aufgebaut, sodass man ständig auf antike Überreste bei einem Ortsbummel stösst.  Außerdem gibt es in Limenas auch ein archäologisches Museum, das ich selbst leider noch nicht gesehen habe.

    Neben den antiken Überresten von Aliki ist das in der Nähe gelegene Kloster Archangelou unbedingt einen Besuch wert.

    Was auch eine Überlegung ist: von Thassos einen Tagesausflug oder auf der An-/Abreise nach Kavala, eine wunderbare griechische Hafenstadt mit einem tollen Äquadukt und ganz in der Nähe eine wirklich hochkarätige Ausgrabung: Philippi - siehe dazu meinen Reisetipp.

    Wenn du irgendwie die Möglichkeit hast, mal in einen MM-Reiseführer über Thassos reinzuschauen, findest du über 200 Seiten vollgestopft mit Infos. Ich denke, du kannst auf Thassos sehr gut eine Woche verbringen und wirklich viel sehen und viel ursprüngliches Griechenland geniessen.

    LG Netty

    Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1294165243000

    @ Bernd: Seelenbalsam ;) :laughing: ...

    @ Ria: :rofl:

    @ Martin: Schwierig, schwierig... Kos, Thassos und Samos. Ich war auf allen 3 Inseln. Lass uns mal so anfangen:

    Samos würde ich in deinem Fall hinten anstellen. Erstens hat ein kleines Kind mit Sand mehr Spaß als mit Steinen, oder? Und: ihr seid nur eine Woche unterwegs. Samos bietet zuviele Sehenswürdigkeiten für eine Woche, meiner Meinung nach. Ihr würdet eh wiederkommen, um den Rest anzusehen. Dann fahrt lieber ein ander Mal für 2 Wochen (und auch das kann knapp werden!).

    Thassos und Kos finde ich beides nicht schlecht für euch, auch unter dem Gesichtspunkt, dass ihr nur 1 Woche verreist. Ich denke an klassischen Sehenswürdigkeiten hat Kos noch mehr zu bieten als Thassos, welches m. M. n. viel von der Landschaft lebt. Die Auswahl an HP-Unterkünften dürfte jedoch auf Thassos höher sein (Kos wie schon geschrieben viel AI). Bei Thassos muss dir aber auch klar sein, dass der Flughafen auf dem Festland liegt und dass man also 2x je 45 Minuten Fähre fahren muss, was aber kein Problem ist (die Fähren fahren häufig und es schaukelt kaum). Strandvergleich zwischen den beiden vielleicht mit winzigem Vorteil für Kos.

    Ich glaube ihr müsst ein bisschen Prioritäten setzen ;) .

    VG, Carsten

  • paula2204
    Dabei seit: 1200096000000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1294166266000

    Hallo, zu den Hotels auf Kos möchte ich auch was sagen:

    Also, im Ort Mastichari gibt es nur eine Hotel-Anlage, und zwar das Mastichari Bay. Dort kann man zwischen mehreren Verpflegungsarten wählen, nicht nur AI und es ist eigentlich eine nette Anlage, wie ein Dorf. Wenn es dort so viele AI-Hotels gäbe, wären die vielen Tavernen leer. Die anderen Hotels, die unter Mastichari laufen (z.B. Achilleas Beach, Kouros) liegen doch ziemlich außerhalb, besonders das Horizon Beach liegt m.E. ziemlich nah an Marmari. In Mastichari selbst gibt es sonst nur Studios und Appartements, wovon auch nur zwei pauschal buchbar sind. Das sind Diana Beach und Hotel Philippos.

    Mastichari ist auch nicht sooo Touri-mäßig. Die älteren einheimischen Frauen laufen dort noch in ihren schwarzen langen Kleidern rum und gehen morgens teilweise ganz früh mit diesen auch ins Meer. Und es gibt doch etliche schöne griechische Tavernen, wo auch viele Einheimische sitzen.

    Zum Bergdorf Zia: Möchte ich auch nicht unbedingt hin. Dort muss es ja ganz schön sein, aber das wäre mir auch zu überlaufen.

    LG Paula

  • Aida3
    Dabei seit: 1150934400000
    Beiträge: 1661
    geschrieben 1294167816000

    @mabysc sagte:

    Wer (bild) schöne Bergdörfer auf z.B. Samos, oder Paros gesehen hat, wird auf Kos im Bergdorf Zia innerhalb weniger Minuten heulend weg laufen ;)    

     

     

    Es ist nicht einfach ;)

     

     

     

    paula ist mir eben noch zuvor gekommen bzgl. einer kleinen Lanze brechen  für Kos/Mastichari - stimme dem voll zu. Auch was das Hotel Mastichari Bay angeht, haben dort sehr schön im Grünen gewohnt. Und tolle Tavernen mit Meerblick gab es auch!

     

    Zu obiger Aussage von mabysc- sie mag wohl stimmen!!! Aber: Was sollen denn die Einheimischen selbst sagen, die dort wohnen und sich sicher nicht aussuchen können, ob sie wegziehen oder dableiben sollen. :question: Sie haben sich sicher der Situation angepasst und versuchen für sich das beste draus zu machen. Ich finde, man sollte schon mal unter diesem Aspekt (es gibt überall Einheimische, mit denen man ins Gespräch kommen kann) nicht nur gegen eine Insel reden...  für mich ist auch Urlaub, was man selbst so aus den Gegebenheiten draus macht - wir sind z.b. ganz früh die ersten in Zia gewesen so ca. kurz nach 09:00 und als die ersten Busse kamen gegen 10:00 Uhr sofort auch geflüchtet.

    Mein Mann war dann noch mal allein zum Sonnenaufgang (muss man um 05:00 uhr mind. aufstehen, will auch nicht jeder) mit Mountainbike oben in Old Pyli uswusf. Man kann nicht nur pauschal alles abwerten. Klar- Massentorismus hinterlässt Spuren -

     

    Wobei ich ebenfalls zustimme, es ist nicht einfach :D : es gibt soviele wunderbare griechische Urlaubsorte, die man noch sehen sollte: ich liebäugele natürlich auch mit Thassos oder Samos als nächste Urlaubsinsel oder Zakynthos - schon der Name! - dieses Jahr wird es rein flugtechnisch aber nochmal Rhodos (2.mal nach 15 Jahren kann man doch noch mal hin, oder?) - man (ich) ist halt auch bequem!!! Aus diversen Gründen  war es eben auch mal Kos geworden, was wir nicht bereut haben. An Kreta haben wir nicht so schöne Erinnerungen...man wurde ja von dieser ewigen Fahrerei fast erschlagen am Tag, dann im Dunkeln nicht mehr das Hotel finden und solche Scherze..ne... ;)

     

    So, bitte jetzt nicht jeder seine Lieblingsinsel verteidigen - Jeder hat doch irgendwie recht..

     

    Danke Carsten79 für deine objektive Sichtweise.

     

    Grussi Sylke.

     

     

     

    -- Wenn die See ruhig ist, kann jedermann das Steuerrad halten. (Pubilius Syrus)
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1294174469000

    Noch einmal zu Kos.

    Ich möchte diese Insel keinesfalls "herabwürdigen" nur werden wir dort nicht zum Wiederholungstäter. Das liegt aber auch daran, daß wir vor 33 Jahren dort eine ursprüngliche Insel vorfanden und nun natürlich enttäuscht sind wie sich dort der Tourismus entwickelt hat. Das trifft natürlich auf viele Destinationen (nicht nur in Griechenland) zu. Ich weiß, die Menschen möchten Urlaub machen, ich weiß viele Einheimische leben vom Tourismus.

    Aber wenn ich Alternativen habe, so weiche ich aus.

    Kos hat sicherlich seine Vorteile. Schöne Sandstrände, gute Infrastruktur. Wer 

    vor allem das erste Mal dort hin geht, wird an der Insel sicher Gefallen finden. Auch für kleine Kinder ist sie sehr geeignet.

    Eine Alternative wäre sicher Kreta. Man muß in einem Urlaub ja nicht gleich ganz Kreta abklappern. Jedenfalls gibt es dort auch sehr viel zu sehen und auch zu erleben und die Strände können zumindest teilweise mit Kos problemlos mithalten. Und wenn man will, gibt es auf Kreta sogar noch ruhige Ecken.

     

    Übrigends Danke Ria und Carsten :kuesse:

    Gruß

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • gareth272
    Dabei seit: 1232928000000
    Beiträge: 113
    geschrieben 1294229341000

    Hallo,

     

    Erstmals danke für die vielen Tipps....

     

     

    Kann man Kos mit Korfu oder Rhodos vergleichen im sinne von Tourismus????

     

    Rhodos hat uns sehr gut gefallen muss ich sagen, Korfu dagegen eher weniger aber das lag sicher auch daran das wir so ein schlechtes Hotel hatten...

     

    Wie lange hat man denn ungefähr Transferzeit wenn man nach Thassos reisen möchte bis man vom Flughafen im Hotel ist ???

     

    Danke

     

    Mfg

     

    Martin

  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1294234703000

    Naja, Marcus, ich würde die Zeiten etwas großzügiger ansetzen. Ungefähr so:

    30 Minuten im Flughafen + 15 Minuten Transfer zum Hafen Keramoti.

    Schiffe sind bei uns damals ca. 1 x pro Stunde gefahren, also wenn es dumm läuft sind 50 Minuten Wartezeit fällig, aber rechnen wir mal mit 30 Minuten als Mittelwert. 45 Minuten die Überfahrt.

    Das wären 2 Stunden bis hierher.

    Hinzu kommt noch der Bustransfer auf Thassos, was natürlich sehr davon abhängig ist, welches Hotel bzw. welchen Ort man bucht (je weiter südlich, desto längerer Transfer).

    Unter dem Strich kannst du es also mit Glück (Fähre und Lage des Hotels) in 2 Stunden vom Flughafen ins Hotel schaffen, realistischer erscheint mir aber, mit 3 Stunden zu rechnen. Aber die Zeit vergeht bestimmt ganz gut weil man nicht nur im Bus sitzt.

    @Martin: Korfu kenne ich nicht, aber ich denke schon, dass man Rhodos und Kos vergleichen kann, was den Tourismusfaktor angeht.

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1294251544000

    Hallo ihr Zwei

     

    Auch OT ;)

     

    Also wir haben damals 1990 die Anreise mit unseren "Kleinen" nach Thassos echt genossen. Uns war es egal wie lange es ging. Allein die Überfahrt war sooo schön. Die Erwartung, das näherkommen "unserer"  Insel, das war alles so aufregend.

    Heut ist das leider für viele Stress, hauptsache schnellstmöglich im Hotel. :(

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1294252670000

    @Marcus: Stimmt, hast recht; hatte mich verrechnet bzw. nicht richtig aufgepasst bei deiner Rechnung. Sorry! :kuesse:

    @Bernd: Ich sehe es auch so, dass ein lange Anreise kein Hinderungsgrund sein muss. So kann man doch viel mehr sehen und erleben. Aber das weißt du ja, gell... ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!