• Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1389966469000

    Andy_1987:

    Hallo,

    erstmal wieder vielen Dank für die reichlichen Beiträge. Werde ich wohl künftig häufiger machen, wenn ich mir mit meinem Urlaubsziel unsicher bin ;-)

    ----------------------------------------------------------------

    Das freut uns, dass es dir in diesem Forum gefällt!

    Aber wie wäre es, wenn du hier auch von deinen 

    Erfahrungen, Fragen beantworten würdest?  ;)

    Also zuerst wolltest du nach Santorini, dann Kreta, nun nach Naxos!

    Ich sag es nochmals, schau zuerst ob du von deinem Heimat-Fughafen

    zur ausgewählten Destination fliegen kannst!

    Sonst könnte es kompliziert und evt. Teuer werden! 

    Da spreche ich aus Erfahrung!

    LG ALICE

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1389967093000

    @Andy

    Da ließ mal meine PN die ich dir gerade eben auf deine Fragen geschickt habe.

    Es war weder kompliziert, und schon gar nicht teuer.

    Hängt allerdings auch vom Abflughafen ab.

    (Für dieses Jahr gibt es von "unserem" Abflughafen übrigends die gleiche Destination und auch der Preis ist gleich geblieben.)

    LG

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • Gute.Fee207
    Dabei seit: 1254182400000
    Beiträge: 362
    geschrieben 1390076105000

    Wie Kleefeld schon schrieb, ist das mit Reisen nach Griechenland und dem Wohnort hier nicht so ganz egal. Wenn man z.B. wie wir ab HAM planen muss, weil alle sonstigen Flughäfen deutlich über 200km entfernt sind (es sei denn, wir wichen nach Kopenhagen aus, haben das jedoch nie probiert), dann findet man schnell heraus: Abflüge in der Regel ganz früh morgens, außer Rhodos oder Kreta oder Thessaloniki immer Umsteigeflüge, Das heisst dann, das man zwar recht früh in Griechenland landet, aber auch recht übermüdet ist. Bislang hat uns das immer von Reisen nach Naxos o.Ä, abgehaltn, wir sind dann froh, auch "da" zu sein. Daher beschränken sich unsere Urlaubserfahrungen auf Kreta, Rhodos, Samos, Santorini, Korfu, na, eine Tagestour nah Patmos war auch dabei, mit diesen Flugbooten.

    Warum auch gleich beim ersten Mal sowas wie Naxos? Wenn es nicht nur ums Baden und die große AI Anlage geht, die man ja eigentlich überall austauschbar buchen kann, sondern um eine Erfahrung "Griechenland" würde ich ohne Kinder Santorini wählen, etas Schöneres habe ich noch nicht gesehen. Es ist zwar etwas teurer, aber es ist auch grandios, diese Landschaft, diese Adlerhorstbebauung, dazu der Wind usw. Falls es mehr Rictung Baden und Sonne und Kinderfreundlichkeit gehen soll, dann vielleicht Rhodos, die Gegend um Lindos mit seinen hübschen Sandbuchten, Vlycha z.B. Oder Kreta, da finde ich persönlich trotz des längeren Transfers den Süden schöner, Matala/Agia Galini/Plakias vielleicht.  Ist nicht so zugebaut wie der Norden. Wer gerne wandert: Da ist auch Samos ein Tipp, da vor allem die Gegend um Kokkari. Generell finde ich Griechenland völlig entspannt und entspannend: Man kann problemlos Auto mieten, Bus fahren, in ziemlich jede Taverne gehen, mit den Leuten da reden, man kann auch problemlos Selbstversorger mit App. sein, oder Ferienhausurlauber, kein Problem. Man muss beim Kaufmann nicht genauestens das Wechselgeld kontrollieren, bin nie beschubst worden, ein angenemes und sehr freundliches Land mit toller Natur und viel Kultur, nicht nur Antike. Wer da das erste Mal hinfliegt und keine deutschen Zustände mit besserem Wetter erwartet, wird zum Fan werden. C.

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1390091528000

    Hallo C

    Hast du ganz toll geschrieben, und ich stimme dir in fast allen Punkten zu.

    besonders dein Beitrag in den letzten Sätzen über Griechenland und deren Bewohner. :D

    Was aber Naxos betrifft, ist es schon eine aussergewöhnliche Insel, natürlich nicht so spektakulär wie Santorini, aber zum Erholen abseits des Massentourismus und abseits riesiger AI Bunker geradezu ideal.

    Die etwas umständliche Anreise wird durch die echte griechische Atmosphäre, dem guten und noch sehr preiswerten Essen in echten gemütlichen Tavernen, den feinsandigen endlosen zum Teil menschenleeren Sandstränden und dem glasklarem Wasser  mehr als wett gemacht.

    LG

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9276
    Verwarnt
    geschrieben 1390126846000

    @carsten.sauerberg,

    kann Dir leider gar nicht folgen - wenn's danach ginge, nicht 200 km und mehr zum Flughafen zu fahren, wäre ich über Mallorca noch nicht großartig hinausgekommen... :? Selbst um nach Thessaloniki zu fliegen müssen wir ca. 200 km fahren und werden wg. des frühen Fluges eine Nacht in der Nähe des Flughafens verbringen - na und, ist eben so... 

    Von daher finde ich Deine Aussage bzgl. Flügen nach GR zu pauschal. 

    Davon abgesehen, hat mir Santorini (unser erster GR-Urlaub) gar nicht gefallen, sodass es etliche Jahre gedauert hat, bis wir wieder nach GR gereist sind...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Gute.Fee207
    Dabei seit: 1254182400000
    Beiträge: 362
    geschrieben 1390130542000

    Na ja, malini, so ist eben jeder anders. Wenn wir um 6.00 starten müssen, und komischerweise ist HAM immer irgendwas zwischen 6.00 und 6.30 Uhr, dann müssen wir halbdrei zu Hause los, und dann bin ich froh, wenn ich im Hotel bin gegen 1300 Uhr und ein Stündchen auf der Liege schlummern kann.

    Zum Bernd: Gezuckt mit Naxos haben wir schon mehrfach. Vielleicht muss man mal 10 oder 14 Tage nehmen, dann lohnt es mehr als bei 1 Woche. Aber meine Frau arbeitet hier im Tourismusbereich, da kommt man im Sommer hier eh nicht sooo gut weg, und im September oder Mai ists auch nicht sooo einfach. Ist wie es ist.

    Zu Griechenland: Wir überlegten, dass es vielleicht auch in anderen Orten dieser Welt ähnlich entspannt zugehen müsste. Reisten daher, animiert von Freunden, sie ist Portugiesin, an die Algarve. Nun: die Leute sind da auch sehr relaxt, vielleicht sogar noch atlantisch-beruhigter als in Griechenland. Großes Meer, große Seele sozusagen. Aber die Algarve haben sie sich echt kaputt gebaut, und die Traumstrände nördlich von Cap Vincente, einsam und feinstsandig, sind mit einer Brandung "gesegnet", gegen die die Ägäis der Bodensee ist, puuuh. Irgendwie ist also Griechenland doch einzigartig. Love it or let it. C.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9276
    Verwarnt
    geschrieben 1390131927000

    Richtig @carsten.sauerberg, jeder ist anders, darum hat mich auch Deine Pauschalaussage "... ist das mit Reisen nach Griechenland und dem Wohnort hier nicht so ganz egal" gestört... Muss ja jeder selbst wissen, welchen Aufwand man noch akzeptieren kann...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Gute.Fee207
    Dabei seit: 1254182400000
    Beiträge: 362
    geschrieben 1390165746000

    Och, das mit mehr Mühe geben und dem ganz Besonderen seh ich ganz entspannt. Da ich eh nicht alles auf der Welt sehen kann bei 3 Wochen Urlaub im Jahr, nehm ich das, was gut zugänglich ist. Mit noch schöner als Santorin, na, schwer zu toppen, aber so ein Sonnenuntergang mitte Juni über Kiel Leuchtturm, dazu kleines Feuer am Strand und "Westerland" im Kofferadio, das wärs evtl......C.

  • Schnecke100
    Dabei seit: 1267401600000
    Beiträge: 151
    geschrieben 1390752259000

    Hallo,

    auch ich reise das erste Mal nach Griechenland und bräuchte eure Hilfe :)

    Was suchen wir (Alter 25)?:

    - schöne Sanstrände

    - Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe

    - Bars, Restaurants, evlt. kleine Clubs

    - Ausflugsmöglichkeiten

    - Strandpromenade

    - Fahren Mitte Juni für 11 Tage

    - Transportzeit max. 4h

    - Festland oder Insel - egt. egal, solange unsere Wünsche erfüllt werden :)

    Chalkidiki, Faliraki und Kreta --> NEIN, weil dort war meine Freundin schon

    habe mir schon die Insel PAROS angesehen - wäre auch ganz toll....aber der Transport dauert uns einfach zu lange. Wäre also toll wenn es ein Ort wäre, den wir in etwa 4h (Flug inklusive) erreichen könnten.

    Wäre dankbar für ein paar Tips.

  • Gute.Fee207
    Dabei seit: 1254182400000
    Beiträge: 362
    geschrieben 1390754667000

    Kos koennte passen . Ist bekannt als Badeinsel. Wird direkt angeflogen. Hat lange sandige Straende. C.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!