• Riviera_tr
    Dabei seit: 1153612800000
    Beiträge: 1739
    geschrieben 1259661484000

    @huntho sagte:

    Moin@all

    Spannend ist für mich u.a. die Frage ob Schweizer noch in islamischen Ländern Urlaub machen werden. Könnte ja sein das sie in gewissen Regionen auf "Ablehnung" treffen werden.

      Obwohl Türkei für mich kein islamisches Land, kann ich als Türke sagen das die Schweitzer immer sehr gerne Willkommen sind und diese Abstimmung wird nichts daran aendern!

    Auf der anderen Seite gebe ich @MaGoe recht das es für fundamentalistische Islamisten wieder mal ein Grund ist ein Konflikt daraus zu machen.

  • wanhamara
    Dabei seit: 1181520000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1259661654000

    religionsfreiheit ist das stichwort, auch wenn wir als christen unseren glauben nicht überall auf der welt straflos leben können und sogar in der türkei christliche klöster abgebrannt worden sind, sollten wir die größe haben, alle religionen bei uns zuzulassen, ob mit turm oder halbmond, die toleranz ist die stärke, die wir uns erhalten sollten, auch wenn einige wenige fanatische köpfe dies negativ ausnutzen sollten, unsere offenheit allen menschen gegenüber ist auch der schlüssel zur eigenen freiheit!!

  • Rxracer
    Dabei seit: 1246406400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1259662500000

    Guten morgen mitenand,

    habe gerade sehr interessiert eure Diskussion verfolgt und muss sagen es sind ein paar sehr intelligente Ansichten vertreten.

    Plakativ gesagt würde ich als Schweizer (welcher Abseits der grossen Zentren wohnt) meinen;

    wir haben Angst vor dem Islam, und seitdem ich dieses Video gesehen habe, kann ich auch verstehen warum...

    http://www.youtube.com/watch?v=IbC5CxzhvtA

    Gruss Patrick

  • grischtu
    Dabei seit: 1091404800000
    Beiträge: 423
    geschrieben 1259663117000

    Versuche mich als weiterer Schweizer zu einer Äusserung hinzureissen. Vorab, ich habe mit NEIN gestimmt, weil ich denke, dass das Minarettverbot der falsche Ansatzpunkt ist; ich akzeptiere aber unseren direktdemokratischen Entscheid vorbehaltslos.

    Das Schweizer Volk hat bei Volksinitiativen immer sehr weise und zurückhaltend entschieden. Seit der Einführung des Volksinitiativrechts vor über 100 Jahren wurden nur gerade 16 Initiativen angenommen, von einem Missbrauch dieser wohl weltweit einzigartigen Möglichkeit der politischen Mitsprache (auf die wir Schweizer zu Recht stolz sind und wir deshalb wohl auch nicht so schnell der EU beitreten werden) kann also nicht die Rede sein. Wenn eine solche Initiative angenommen wird entspricht dies einem klaren Bedürfnis der Bevölkerung, welches die Politik ernst zu nehmen hat.

    Ich stimme vielen hier zu, dass es nicht direkt um das Minarettverbot an sich ging sondern vielmehr um diese diffuse Angst vor dem Islam und wie es scheint besteht diese nun einmal, ob wir das gut finden oder nicht. Ich möchte nicht wissen, wie die Abstimmung in Deutschland ausgehen würden wenn laut Spiegel Online 78% der Leser dieser ebenfalls zugestimmt hätten (bei uns waren es im Vorfeld bei Meinungsumfragen noch weniger als 50%!).

    Für mich ist ganz klar, der Islam in West-Europa (in der Schweiz) hat ein Problem und nicht wir mit dem Islam. Dem Islam, resp. dessen Exponenten, ist es bisher nicht gelungen, uns diese Ängste zu nehmen. Es ist für mich eine "Bringschuld" der islamischen Gemeinschaften und nicht eine "Holschuld" der Westeuropäischen Staaten.

    Für mich persönlich sehe ich nur die Lösung, dass der Islam, wenn er bei uns Gastrecht geniessen will, rasch möglichst die (westeuropäische) Aufklärung nachholt und sich klar zu einem säkularen und rechtstaatlichem Staatsverständnis bekennt und zwar vorbehaltlos. Wenn diese Bedingung erfüllt wird sehe ich keine weiteren Probleme mehr für ein unbelastetes und furchtloses Miteinander.

    Gruss

    grischtu

  • huntho
    Dabei seit: 1184025600000
    Beiträge: 468
    geschrieben 1259663708000

    Überflüssiges Zitat lt. Forenregeln entfernt !

    @Rxracer

        Also ich weiss ja nicht nicht wo ihr sonst eure Informationen holt, aber Du solltest dir mal die Werbung auf www.pi-news.net/ anschauen und jedem, selbst Dir sollte klar werden, wer hinter dem Video steht.

     Die Bevölkerungszahl in Europa sinkt insgesammt. Bei der Qoute von 1,3 in Deutschland werden alle Bevölkerungsgruppen berücksichtigt und nicht nur die von Christen.

    Sei nicht so blauäugig ;) und bilde dir deine eigene Meinung.

    „Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ ***** „Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.“
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1259663866000

    @huntho sagte:

    Moin@all 

    Hier im Forum sind ja einige der Auffassung, das eine solche Initiative in Deutschland einen ähnlichen Ausgang hätte. Gott sei Dank haben solche Strömungen in Deutschland keine Chance und werden ja auch "nur" von rechtsgerichteten Gruppierungen forciert.

     

    Nachdem ich zu der an gesprochenen Gruppe gehöre: KLARES VETO!!! Mein Gedankengut ist weder rechts noch radikal.

  • susismile
    Dabei seit: 1201478400000
    Beiträge: 835
    geschrieben 1259664579000

    @ grischtu

    Merci für deine Ausführung. Stimme dir voll und ganz zu.

    Beiträge dieser Art lösen hoffentlich gewinnbringende Diskussionen aus. Die "Schönschwätzerei" und das "Menschenrechtsgeschwafel" führt zu keinen konstruktiven Ergebnissen.

  • MSNVB
    Dabei seit: 1252108800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1259666437000

    @Riviera_tr sagte:

         Ich weiss was 'Demokratie' bedeutet, doch kann ich Dir viele 'demokratische' Vorgehen aus der Geschichte dir aufzaehlen die überhaupt kein gutes Ende genommen hatten weil die Politiker das Volk so geblendet haben....

    Ausserdem warum har man solch eine Angst vor einem einfachen Turm?? Weil es eigentlich gar nicht um den Turm ging sondern um 'Islamphobie'!! Das Volk hat gegen den Islam gestimmt und nicht gegen einen einfachen Turm!!

     

    Komisch das alle die FÜR Islam, Minarette, Moschee etc. sind auch denken Sie wären die die Recht haben! Ihr seit die Intoleranten, die keine andere Meinung respektieren sont würdet ihr nicht ständig die anderen die nicht eure Meinung teilen kritisieren. Volksentscheidung ist demokratisch, oder hat man wen zu hause festgebunden als die Abstimmung war??? Wer also nicht hingeht will sich nicht äußern, egal warum! Warum man dem Islam nicht positiver gegenüber steht liegt doch wohl auf der Hand. Ich interressiere mich seit Jahren dafür, schon allein weil ich 2 türkische Freundinnen habe. Der Koran wird leider von vielen falsch und mit voller Absicht für eigene Zwecke benutzt und solange sich da nichts ändert bin ich dagegen soetwas zu unterstützen. Unsere Kirchen haben soetwas auch hinter sich und sie haben das nur hinter sich weil es mutige gab die an einigen Dingen offen gezweifelt haben. die Feldzüge im Namen der Kirche, Hexenferbrennung..... man hat auch die Bibel für eigene Zwecke und um das Volk zu manipulieren benutzt. Aber das ist lange her(zum Glück) warum aber hier viele so tun als wäre der Islam nicht genau da in seiner Entwicklung wo man auch mal kritisieren muß und sehen muß das Kindern in einigen Koranschulen beigebracht wird unsere ungläubigen Kinder (katohlisch, evangelisch etc.) zu töten. Toleranz hilft da wenig! Man sollte sich mehr Gedanken machen als nur immer den Islam blindlinks mit allen Mitteln zu unterstützen.

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 688
    geschrieben 1259669245000

    Hallo zusammen

     

    Nachdem ich meine Meinung in diesem Thread schon ausführlich dargelegt habe, beantworte ich noch die Frage von huntho: "Ob Schweizer noch in islamischen Ländern Urlaub machen werden, könnte ja sein das sie in gewissen Regionen auf "Ablehnung" treffen werden?“

    Ob alle Schweizer ihren Urlaub noch in islamischen Ländern machen werden, weiss ich nicht. Ich weiss nur, dass ich weiterhin meine Ferien auch in islamischen Ländern verbringen werde. In Ländern und mit Menschen, mit denen ich vor Jahren auch beruflich zu tun hatte und schon damals und auch heute noch eine Beziehung von gegenseitigem Respekt pflegte und weiterhin pflegen werde. Beim gemeinsamen schmauchen einer mit edlem Tabak gestopften Wasserpfeife freue ich mich schon jetzt, auf interessante Diskussionen über Gott und die Welt, respektive Allah und die Welt! ;)

     

    Gruß

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • Tom2901
    Dabei seit: 1238889600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1259669632000

    Finde das total super von den Schweizern. In Österreich oder Deutschland würde bei einer Umfrage sicherlich ein ähnliches Ergebnis herauskommen. Die muslimischen Länder würden es sicherlich nicht zulassen wenn eine andere Relligion eine Kirche in ihren Ländern bauen wollten!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!